Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Samstag 21. Oktober 2017, 18:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Montag 13. Juli 2009, 13:52 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 14. August 2005, 12:41
Beiträge: 5694
TTR-Wert: 1423
Die korrekte Schreibweise soll hier für das Modell stehen, das bei Spinfactory unter Butterfly Japan für 66,90 € gelistet ist und die bayrische Schreibweise für das (europäische) Modell, was unter Butterfly für 49,90 € gelistet ist.

Zunächst Spinfactory auf seiner Webseite:

Zitat:
Diese japanischen Version des Joo Se Hyuk Holzes unterscheidet sich nur durch den konkaven Griff von der üblicherweise in Europa angebotenen Version.


Sodann Mitarbeiter von Spinfactory am Telefon:
Zitat:
Ich glaube mich zu erinnern, daß die Japan Version kalt gepresst wurde und Etliche meinten, daß würde einen Unterschied machen.


Bei Olivenöl würde mir Letzteres ja sofort einleuchten :mrgreen: .

So, jetzt die Frage: gibt es irgend jemanden, der mal beide Varianten gespielt hat und darüber Auskunft geben kann ?

Gerne werden auch weitere Gerüchte angehört.

p.s. nebenbei eine ziemliche Schrottidee ein Def-Holz nur in konkav anzubieten - die armen "Dreher" :cry: .


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 13. Juli 2009, 15:02 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Montag 18. Februar 2008, 23:56
Beiträge: 488
Verein: Tus Meinerzhagen
Spielklasse: Landesliga
TTR-Wert: 1750
ich finde bei konkaven Griffen kann man deutlich besser drehen,da dann die Gefahr nichtmehr besteht das man ein stückchen zu weit dreht ...

_________________
Jammert nicht !
Kämpft !
Defensive Wood
Tenergy 05
Dtecs ox


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 13. Juli 2009, 16:00 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 23. Februar 2007, 00:26
Beiträge: 190
loser hat geschrieben:
ich finde bei konkaven Griffen kann man deutlich besser drehen,da dann die Gefahr nichtmehr besteht das man ein stückchen zu weit dreht ...


Bei den Japan-Versionen hat man eher die Wahrscheinlichkeit auf seiner Seite, dass man eines erwischt mit den helleren Außenfurnieren. Die Europäischen haben eher die leicht rötlichen.
Die mit den helleren Außenfurnieren sind IMHO etwas steifer, härter und somit ein wenig schneller. Gefallen mir ein wenig besser als die mit den rötlichen, sind mir jedoch schon fast wieder zu schnell, könnten aber sehr gut zum D-Tecs passen.

Gruß, Mogli - Cogito zum Holz rennen und Außenfurniere prüfen sehend :mrgreen:

_________________
BTY Def Alpha, BTY Raystorm max, Tibhar Grass D-Tex 1,5


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 13. Juli 2009, 16:02 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 14. August 2005, 12:41
Beiträge: 5694
TTR-Wert: 1423
mogli hat geschrieben:
Gruß, Mogli - Cogito zum Holz rennen und Außenfurniere prüfen sehend :mrgreen:


Ach was, das Holz wird per Post eintrudeln - 92g schwer !! Das mußte ich Ric unbedingt wegschnappen :zunge: . Jetzt wird es in meinem Keller verschwinden, während ich fleißig die Diode schwingen werde. :tt:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 13. Juli 2009, 16:07 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 23. Februar 2007, 00:26
Beiträge: 190
Cogito hat geschrieben:
...während ich fleißig die Diode schwingen werde. :tt:

...welche Du mir vor der Nase weggeschnappt hast ... :fight:

_________________
BTY Def Alpha, BTY Raystorm max, Tibhar Grass D-Tex 1,5


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 15. Juli 2009, 10:44 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 14. August 2005, 12:41
Beiträge: 5694
TTR-Wert: 1423
mogli hat geschrieben:
Cogito hat geschrieben:
...während ich fleißig die Diode schwingen werde. :tt:

...welche Du mir vor der Nase weggeschnappt hast ... :fight:


Oh je, das scheint ja tief zu sitzen. Sieh es doch einmal so:
- du hattest deine Chance mit diesem Holz und es schnöde durch Verkauf verraten - für Geld !
- es ist ja eh nur so ein neumodischer Nachbau, der keinem Vergleich zu den edlen wahren antiken Exemplaren standhält.
- du sitzt ja ohnehin schon auf einem Diodenberg. Sonst müßtet du ja wie Dagobert Duck für seine Taler einen Speicher für die Hölzer bauen.

Zum Thema.
Im Vergleich zum rothäutigen Europa-Huck erscheint mir das hellhäutige Japan-Hyuk deutlich feinfühliger, vor allem was die VH betrifft. Allerdings beruht der Vergleich auf einer 2 Monate alten Erinnerung. Es kann gut sein, daß ich mich mitterweile an das totfischige Verhalten konventioneller, bleigewichtiger Hölzer gewöhnt und langsam vom lebendigen Spielgefühl der Balshölzer entwöhnt habe. Ende August kommt so ein bemitleidenswerter Besitzer eines Huck bei mir vorbei; da kann ich dann direkt vergleichen.

Abschweifung.
Vergleich mit dem Diode:
+ mehr US bei Hack auf Topspin; dazu flachere Flugkurve mit stärkerem Wegtauchen
+ ekligere Bälle bei tischnahem Angriff; dazu größere Durchschlagkraft
+ fulminantere VH
- weniger Kontrolle
- der Partner meinte, meine Bewegungen mit dem Diode sähen besser, "richtiger" aus. Da er als Jugendnachwuchs im Kader trainiert, hat diese Aussage schon Wert.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 15. Juli 2009, 12:36 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 23. Februar 2007, 00:26
Beiträge: 190
Cogito hat geschrieben:
Oh je, das scheint ja tief zu sitzen. Sieh es doch einmal so:

Die Konversation macht zumindest Spaß!
Cogito hat geschrieben:
- du hattest deine Chance mit diesem Holz und es schnöde durch Verkauf verraten - für Geld !

Brauchte da dringend Geld
Cogito hat geschrieben:
- es ist ja eh nur so ein neumodischer Nachbau, der keinem Vergleich zu den edlen wahren antiken Exemplaren standhält.

Richtig :ugly:
Aber als Ersatzholz, welches ruhig kaputt gehen oder gestohlen werden kann ist es einigermaßen zu gebrauchen ... (Duck und weg)
Cogito hat geschrieben:
- du sitzt ja ohnehin schon auf einem Diodenberg. Sonst müßtet du ja wie Dagobert Duck für seine Taler einen Speicher für die Hölzer bauen.

Meine Hölzer hängen alle feinsäuberlich an der Wand.

_________________
BTY Def Alpha, BTY Raystorm max, Tibhar Grass D-Tex 1,5


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 15. Juli 2009, 12:44 
Offline
Super Master
Super Master
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 9. August 2006, 00:51
Beiträge: 1529
Extra native Hölzer - auch schön...

Die Info bzgl. kaltgepresst erhielt ich bzgl. Primo etc., die sowohl in Osteuropa als auch in Japan hergestellt werden - die UNterschiede (nie "erspielt") scheinen deutlich.

Das Josef wird so oder so in Japan hergestellt, die Idee mit den rötlichen Furnieren als "Sparmaßnahme" finde ich nachvollziehbar, Beweise habe ich natürlich nicht! Die Unterschiede sind made by Spinfactory.

Die Wahrscheinlichkeit ein "gutes" unter den konkaven herauszufischen scheint (wie von Mogli bereits erwähnt) höher, ich habe allerdings auch schon gerade Exemplare mit dem sagenumwobenen helle Deckfurnier gesehen!

Gruß
Benny


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 15. Juli 2009, 12:59 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 14. August 2005, 12:41
Beiträge: 5694
TTR-Wert: 1423
flatulenzio hat geschrieben:


Das Josef wird so oder so in Japan hergestellt, die Idee mit den rötlichen Furnieren als "Sparmaßnahme" finde ich nachvollziehbar, Beweise habe ich natürlich nicht! Die Unterschiede sind made by Spinfactory.


Es gibt zu dem noch ein Argument, daß die Unterschiede nur minimal sind: der Preis. Das Hyuk kostet 66,90 € und das Huck im befristeten Angebot 50,- € normal wahrscheinlich also fast ebensoviel wie das Hyuk. Bei den Matsushitas oder Def z.B. sind nicht nur die Namen leicht anders gewählt, sondern zudem der Preis bei der Japanvariante drastisch höher.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 15. Juli 2009, 13:10 
Offline
Super Master
Super Master
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 9. August 2006, 00:51
Beiträge: 1529
Cogito hat geschrieben:
Es gibt zu dem noch ein Argument, daß die Unterschiede nur minimal sind: der Preis. Das Hyuk kostet 66,90 € und das Huck im befristeten Angebot 50,- € normal wahrscheinlich also fast ebensoviel wie das Hyuk. Bei den Matsushitas oder Def z.B. sind nicht nur die Namen leicht anders gewählt, sondern zudem der Preis bei der Japanvariante drastisch höher.


Ich denke, Du hast recht: Normalerweise gibt es (fast?) keine preislichen Unterschiede!

Aus butterfly'scher Eigeninitiative scheint nur das gerade Exemplar nach Deutschland zu wandern! Das DEF2 z.B. wird überhaupt nicht in Europa angeboten - deshalb kostet es auch so unverschämt :evil: viel bei spinfactory - bei iruiru oder butterflyonline kostet es genau so viel wie z.B. das Def@ :rtfm: ! Das Josef ist dort eine Ecke teurer...

Gruß
Benny


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Hermi und 12 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de