Noppen-Test.de - Forum
http://www.noppen-test.de/forum/

Tischtennis Weltmeisterschaft Budapest 2019
http://www.noppen-test.de/forum/viewtopic.php?f=12&t=37145
Seite 2 von 4

Autor:  tengelman [ Freitag 26. April 2019, 10:10 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Tischtennis Weltmeisterschaft Budapest 2019

stimmt....der S40 ist der neue....hab ich verwechselt?

Autor:  Mastermind [ Freitag 26. April 2019, 11:35 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Tischtennis Weltmeisterschaft Budapest 2019

4olaf hat geschrieben:
Wenn, dann sind die Beläge nach Schwere und somit nach Härte selektiert
Wenn deiner Ansicht nach das die einzigen Unterschiede sein sollen, dann träume mal schön weiter...

Autor:  4olaf [ Freitag 26. April 2019, 11:41 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Tischtennis Weltmeisterschaft Budapest 2019

Hier sieht man schön, wie die "Profis" die Bälle aussortieren:

https://youtu.be/6A1hKj1KKUs?t=110

sind natürlich auch alles Spezial-Bälle, die man so nicht kaufen kann. Die werden laut Gerüchten sogar handgeblasen... :lol:

Autor:  Mastermind [ Freitag 26. April 2019, 14:39 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Tischtennis Weltmeisterschaft Budapest 2019

4olaf hat geschrieben:
Hier sieht man schön, wie die "Profis" die Bälle aussortieren:

https://youtu.be/6A1hKj1KKUs?t=110
Na und? Du glaubst jetzt also ernsthaft, die Bälle wurden gerade direkt im nächsten Laden um die Ecke eingekauft??? Nein, die sind nämlich alle schon vorselektiert worden, und nun suchen sich die Spieler nochmals die allerbesten davon aus.
4olaf hat geschrieben:
Die werden laut Gerüchten sogar handgeblasen...
Bei dem Diskussionsniveau - leider nicht zum ersten Mal von dir hier - da bin ich raus.
Dann kannst du auch weiterhin daran glauben, du könntest Boll's Tenergy im Laden kaufen, wenn du es wolltest...

Autor:  4olaf [ Freitag 26. April 2019, 15:31 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Tischtennis Weltmeisterschaft Budapest 2019

ja und wo ist das Problem, Bälle vorzuselektieren? Die kommen alle aus der gleichen Maschine und werden einfach nur nach bestimmten Qualitätskriterien gefiltert. Wenn die schon so super vorselektiert wurden, warum selektieren die Spieler diese dann noch einmal? Da hätte doch bereits ein Profispieler von Butterfly diese schon vorselektieren können...

wenn Du doch weißt, dass die Beläge getunt für Profispieler produziert werden und Bälle besonders für solche Turniere anders gewählt werden, dann hast Du dazu doch auch bestimmt Quellenangaben (außer die Foren, wo jemand einen kennt, der einen Spieler kennt, der bei Butterfly vorbei fährt und unter dem Ladentisch dann andere Beläge bekommt, die ganz ganz anders sind).

Autor:  Jaro [ Freitag 26. April 2019, 17:51 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Tischtennis Weltmeisterschaft Budapest 2019

Welche Holz-Belag-Kombi spielt M. Falck?

Autor:  Jaro [ Freitag 26. April 2019, 18:27 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Tischtennis Weltmeisterschaft Budapest 2019

Also, wenn ich mir die Kollegen am Tisch so ansehe, dann benötigen diese eigentlich gar kein Belagstuning. Mit was für einem Körpereinsatz...,da kannst auch mit nem abgefahrenen Autoreifen Topspin spielen..... :-)

Autor:  Leguan [ Freitag 26. April 2019, 18:42 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Tischtennis Weltmeisterschaft Budapest 2019

4olaf hat geschrieben:
wenn Du doch weißt, dass die Beläge getunt für Profispieler produziert werden und Bälle besonders für solche Turniere anders gewählt werden, dann hast Du dazu doch auch bestimmt Quellenangaben (außer die Foren, wo jemand einen kennt, der einen Spieler kennt, der bei Butterfly vorbei fährt und unter dem Ladentisch dann andere Beläge bekommt, die ganz ganz anders sind).

Matthias Landfried hat hier mal sehr viele Insiderinfos dazu gepostet:
https://forum.tt-news.de/showthread.php?t=323629&page=7

Autor:  4olaf [ Freitag 26. April 2019, 21:00 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Tischtennis Weltmeisterschaft Budapest 2019

ja, da ging es aber auch um die unterschiedlichen Schwammhärten - und da bin ich auch einer Meinung mit allen, dass die "Profis" andere Schwämme, Härtegrade bekommen bzw. diese ausselektiert sind (die aber theoretisch auch jeder teilweise kaufen könnte, wenn er Glück hat und einen Schwamm z.B. aus der Mitte zu bekommen etc.) - ich kenne einige Spieler, die nach Butterfly fahren und immer auswiegen - oder sich diese auswiegen lassen - warum wohl? Und wenn einige gute schwere dabei sind, direkt auf Vorrat dann kaufen. Ich halte es aber für absoluten Blödsinn, dass Timo Boll andere Beläge in Sachen "Tuning" bekommt, die anders präperiert sind oder anders vorgetuned sind (wie so oft angesprochen). Das gleiche gilt für die Hölzer, wo 1-2 Gramm Unterschied vom gleichen Butterfly Holz in der Spieleigenschaft für diese Spieler etwas vom Spielgefühl ausmacht. Härtere Furniere spielen sich nun mal auch etwas anders und Holz ist ein Naturprodukt und NIE identisch untereinander.

Was und ob die Chinesen widerum mit Ihren Belägen etwas anderes machen, sei mal dahingestellt, nicht umsomst gibt es die Versionen mit blauen Schwämmen und das ist kein Geheimnis.

Aber dass das überhaupt so ein Thema ist, weil ich nicht weiß, was die Leute sich davon versprechen, wenn sie genau DEN Belag von Timo Boll auch kaufen könnten, wenn dieser so viel anders ist. Soll das dann heißen, die spielen insgesamt besser dann? - oder ist es eher sogar das Gegenteil, dass das für das eigene Spiel gar nicht geeignet ist (wie eventuell für viele anderen Spieler auch). Das sieht man ja auch sehr gut beim Tenergy 05 Hard, dass selbst eingefleischte T05 Fans diesen nicht unbedingt spielen können/mögen. Dann sagen wir doch einfach, der Tenergy 05 Hard ist die Version vom Timo Boll - kaufen jetzt alle den T05 Hard - weil???

Autor:  Leguan [ Freitag 26. April 2019, 21:23 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Tischtennis Weltmeisterschaft Budapest 2019

Zitat:
ja, da ging es aber auch um die unterschiedlichen Schwammhärten - und da bin ich auch einer Meinung mit allen, dass die "Profis" andere Schwämme, Härtegrade bekommen bzw. diese ausselektiert sind (die aber theoretisch auch jeder teilweise kaufen könnte, wenn er Glück hat und einen Schwamm z.B. aus der Mitte zu bekommen etc.)

Nein darum geht es dort nicht. Es geht darum, dass für die Profis Schwämme in 2.5° Schwammhärtendifferenzierung und 3 verschiedenen Porengrößen extra hergestellt werden, und diese nicht allgemein verfügbar sind. Selektiert wird dann diese speziell hergestellte Variante.

Von Tuning ist dort zwar keine Rede, aber wenn man extra für die Profis spezielle Schwämme in Kleinstserien herstellt, dann wird man ganz zweifellos den Schwamm auch genau entsprechend der Vorgaben des Spielers tunen, denn das ist sicher weniger Aufwand, als extra einen Belag herzustellen. Ist dann ja auch nicht gegen die Regeln, solange es in der Firma geschieht.

Autor:  4olaf [ Freitag 26. April 2019, 21:52 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Tischtennis Weltmeisterschaft Budapest 2019

aber dann muß man sich auch fragen, WARUM wird das so gemacht und WARUM werden diese nicht für die breite Masse angeboten. Wenn z.B. die Extra Profi Beläge von Andro und Joola so viel besser wären (für die Allgemeinheit), dann wären die ja schön blöd, wenn sie die nicht verkaufen würden und somit einen Wettbewerbsvorteil gegenüber dem Konkurrenten und vor allem gegenüber dem Platzhirschen Butterfly zu bekommen. Ein Joola Belag, der sich besser spielt als ein Tenergy z.B...weil diese Beläge eben für die breite Masse nicht geeignet sind - eben teilweise noch erheblich härter und schneller z.B.

Und was machen die ganzen Nicht-Vertrags-Spieler? Die dürften ja gar nicht mehr mithalten können.

Autor:  Leguan [ Freitag 26. April 2019, 22:28 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Tischtennis Weltmeisterschaft Budapest 2019

Steht doch alles in den verlinkten Beiträgen.
Behauptet ja keiner, dass die unendlich besser sind. Für die meisten Spieler sind sogar die besser, die man im Laden kaufen kann.
Nur zu behaupten, die Profis würden mit Belägen aus dem TT-Laden ihres Heimatdorfes spielen, ist halt auch Quatsch.

Autor:  4olaf [ Samstag 27. April 2019, 00:16 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Tischtennis Weltmeisterschaft Budapest 2019

Und was ist dann mit dem neuen MX-P50, den gibt es ja jetzt auch für den Otto-Normal Spieler zu kaufen? Und ich denke mal, dass der T05 Hard auch eine Möglichkeit ist, solche härteren Beläge mit Tenergy Oberfläche zu spielen.

Und das die Bälle bei der WM Bälle sind, die es sonst nirgends zu kaufen gibt, ist genauso ein Quatsch...die werden alle in einer gleichen Maschine produziert, nur eben strenger vielleicht selektiert. D.h. aber nicht, dass man sonst im Verein nur mit Gurken spielen würde oder Bälle mit minderer Qualität. Die Anzahl der sehr guten Bälle ist einfach nur bei so einem Turnier größer durch eine etwaige Vorselektion.

Autor:  Ed von schleck [ Samstag 27. April 2019, 00:26 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Tischtennis Weltmeisterschaft Budapest 2019

@olaf:

Du hast doch nächstes Jahr Karakasevic, Tokic, Shetinin und diverse andere gute Spieler im Verein. Irgendeiner wird dir schon so einen Belag besorgen, so "geheim" ist das ja nicht.

Die ESN "Selected", die ich kenne hatten immer 52 Grad Plus X.

Die sind nur mit massiv Tuning überhaupt spielbar, dann aber wie früher ein gelebter Bryce.

Einen Tenergy hatte ich auch mal aus dem Düsseldorfer Umfeld. Die Japaner hatten damals die 05er schonmal unter der Hand vertickt.

Kurz gesagt: Andere Welt.

Der Hauptpunkt, warum die nicht verkauft werden ist, dass zum Ersten das Selektieren schon einen Aufwand erfordert und zum Zweiten die Haltbarkeit durch das Tuning massiv leidet. 2-3 Wochen, dann kannst du diese Beläge wegwerfen.

Ob es dem "Normalspieler" was bringt muss jeder für sich selbst wissen.

Autor:  Taverden [ Samstag 27. April 2019, 09:39 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Tischtennis Weltmeisterschaft Budapest 2019

Hat jemand eine Ahnung was der Falck für kurze Noppen spielt? 2016 hat er komplett Nittaku gespielt, das konnte ich rausfinden.

Seite 2 von 4 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/