Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Montag 6. Juli 2020, 12:23

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Preise von Belägen
BeitragVerfasst: Samstag 27. Juli 2019, 17:39 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Donnerstag 15. September 2005, 10:47
Beiträge: 288
Leute Leute,
Ich frag mich immer, wie die großen Preisunterschiede beim Online Kauf von Belägen zu Stande kommen.
Die Vegas zum Beispiel, da gibt Preisunterschiede von 10 Euro. Kaufen die Billiganbieter die Vegas in großen Stückzahlen und verkaufen die dann über die Jahre peu à peu und können so günstige Preise anbieten?

Wäre nicht so gut, Beläge können ja auch überlagern.

Was meint ihr?

Gruß Poli


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Preise von Belägen
BeitragVerfasst: Samstag 27. Juli 2019, 21:38 
Online
Super Master
Super Master

Registriert: Dienstag 9. März 2010, 00:48
Beiträge: 1553
ich weiß jetzt nicht ganz genau, was Du meinst? Die Händler haben i.d.R. eine sehr große Gewinnmarge an Belägen und ein reiner Online-Händler kann da natürlich auf Grund seiner Kostenstruktur da weit runter gehen. Wo man im "normalen" Handel meistens nur 10% bekommt, wenn man "mehr" kauft, können auch schon mal 20% vom UVP drin sein, können Online-Händler locker 30% und mehr machen. Die Angebotspreise bei Belägen liegen meistens so dann bei 30% und da machen die Händler immer noch gut Gewinn mit.

Ich bekomme z.B. generell auf alles bei meinem (Groß-)Händler 30% Rabatt (egal, wieviel ich dort kaufe) und letztendlich gibt es nur eine Handvoll Großhändler, die die großen Marken innehaben (Andro, Donic, Gewo etc.)

_________________
Re-Impact TaiDelta VH: DONIC Acuda S1 Turbo 2.0mm rot, RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz
Re-Impact Preference Prototyp 2020 VH: XIOM Vega X 2.0mm rot , RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz
Re-Impact Tachi 2020 VH: DONIC Acuda S1 Turbo 2.0mm rot, RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Preise von Belägen
BeitragVerfasst: Sonntag 28. Juli 2019, 17:10 
Offline
Newbie

Registriert: Sonntag 28. Juli 2019, 17:00
Beiträge: 2
Hallo ! Wie kommst du auf die "große" Gewinnmarge ? Also die ist im Tischtennis erheblich kleiner als in anderen Branchen. Tischtennishändler ist kein Traumjob, um das mal klar zu sagen. Vernünftig verdienen nur Händler mit eigener Marke oder Exklusivrechten an irgendetwas. Viele kleine (hauptberufliche) Händler verdienen so wenig, das die kaum mehr Einkommen als Hartz4 Empfänger haben. Warum die trotzdem als Händler tätig sind ? Weil Tischtennistrainer, und das waren viele vorher, noch weniger verdienen.
Und solche Händler lassen sich oft auf hohe Rabatte ein, um irgendwie noch einen EUR zu verdienen. Dann gibt es noch die vielen vielen nebenberuflichen Händler, die oft keine MwSt zahlen und dadurch sehr günstig anbieten können. Und letztendlich ist es auch so, das die verschiedenen Händler ganz verschiedene Einkaufskonditionen bei den Herstellern haben. Der eine Händler zahlt für den Belag 18,90 €, der nächste nur 12,90 €. Und das liegt zwar auch, aber nicht nur, an der Einkaufsmenge. Kontakte / Freundschaften und Verhandlungsgeschick spielen in der TT-Szene, in der jeder jeden irgendwie kennt, eine große Rolle.
Beläge halten im übrigen ziemlich lange, das würde ich mir eher weniger Sorgen machen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Preise von Belägen
BeitragVerfasst: Sonntag 28. Juli 2019, 20:06 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Donnerstag 15. September 2005, 10:47
Beiträge: 288
Hallo
Von großen Gewinnmargen habe ich gar nicht gesprochen. Ich meinte große Preisunterschiede. Eure Beiträge waren für mich hilfreich, diese zu verstehen. Danke :D

Gruß


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Preise von Belägen
BeitragVerfasst: Sonntag 28. Juli 2019, 21:17 
Online
Super Master
Super Master

Registriert: Dienstag 9. März 2010, 00:48
Beiträge: 1553
ich habe von großen Gewinnmargen gesprochen...und ja, die liegen bei rund 40 bis 50% und drüber - je nach welchen Belag man fragt. Bei der Kleidung sowieso.

Nur mal als Beispiel: Ich zahle momentan für den Donic Acuda S1 Turbo bei S&M 45,90 - ich bekomme den gleichen Belag für knapp 27 Euro von meinem Händler, das
sind knapp 41% - und ich weiß, dass er noch daran Gewinn macht, weil ich seinen Einkaufspreis kenne, den ich aber nicht so direkt bekomme, weil ich dann an den
Großhändler bzw. direkt an den Vertrieb gehen müßte. Ich habe den Belag sogar schon für unter 24 Euro bekommen.

Bei ebay wurde der Belag z.B. lange Zeit für 29.90 EUR inkl. Versand von einigen Online-Händlern verkauft, wenn man da jetzt 1,55 Versand abzieht und die eBay Provision,
dann lägen wir auch bei einem Verkaufspreis bei ca. 25,30 EUR. Jetzt versuch mal in einem Tischtennis Laden den Belag zu den Konditionen zu kaufen, keine Chance. Wenn
Du Glück hast, dann bekommst Du den für um die 40 Euro, und wenn die Kette diesen im Angebot hat, dann zum 10er Belag Preis, das wären dann rund 32 Euro - aber
niemals für 25 Euro. Das sind immerhin noch 30% über Online-Preis.

Bei Tischtennis Bekleidung sind die Margen noch größer - der Umsatz insgesamt aber auch wesentlich kleiner. Da freut sich jeder Händler, wenn er mal eine Mannschaft/Verein
neu einkleiden darf.

Damit reich wirst Du bestimmt nicht und viele Händler machen das auch nur als "Nebenverdienst" - aber dennoch werden die Beläge an den normalen "Verbraucher" sehr
teuer verkauft.

_________________
Re-Impact TaiDelta VH: DONIC Acuda S1 Turbo 2.0mm rot, RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz
Re-Impact Preference Prototyp 2020 VH: XIOM Vega X 2.0mm rot , RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz
Re-Impact Tachi 2020 VH: DONIC Acuda S1 Turbo 2.0mm rot, RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Preise von Belägen
BeitragVerfasst: Montag 29. Juli 2019, 09:29 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 14. August 2005, 12:41
Beiträge: 6020
4olaf hat geschrieben:
ich habe von großen Gewinnmargen gesprochen...und ja, die liegen bei rund 40 bis 50% und drüber ..


Sorry, aber wenn du das als "große Gewinnmarge" ansiehst, dann hast du keinerlei Ahnung vom Einzelhandel. Das ist das Minimum, um vernünftig ein Ladengeschäft betreiben zu können.

Große Gewinnmargen hast du bei Boutiquen, die ihren Krempel für 15 € einkaufen, für 90 € anbieten, herabgesetzt zunächst für 70 €, dann für 50 € und im Schlußverkauf zum Hammerpreis von 30 €.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Preise von Belägen
BeitragVerfasst: Montag 29. Juli 2019, 11:11 
Online
Super Master
Super Master

Registriert: Dienstag 9. März 2010, 00:48
Beiträge: 1553
ne, du redest hier von Bekleidung, das ist im Tischtennis ähnlich, Trikots kosten da ca. 10 Euro und werden für 49 verkauft, das ist normal...

Und die Frage ging darum, wie ein Preisunterschied von 10 Euro bei Belägen zustande kommt und ob das was mit großen Einkäufen etc. zu tun hat und das habe ich nun einmal erklärt...eine Gewinnmarge von 40 bis 50% ist schon sehr hoch - wenn Du da z.B. den Lebensmitteleinzelhandel nimmst, wo Margen von oft nur 2-3% und weniger drin sind. Außerdem sind Beläge unproblematische Produkte (keine besondere Lagerung, wenig Platzbedarf, günstige Versandmöglichkeiten etc.), kaum Rücksendeqouten usw.

Und TT-Beläge ist ja nicht nur die einzige Einnahmequelle eines Tischtennis Geschäftes, oft wird Zubehör verkauft, wo die Margen größer sind. Das ist ähnlich wie damals in den Computershops wie Vobis/Atelco/Escom gewesen...die Rechner waren meistens so kalkuliert, dass +- 0 dabei herauskam - das Geld wurde mit Serviceleistungen (Upgrades) und Zubehör gemacht (Tastatur, Mäuse, Disketten), da waren Margen von 70% und mehr drin (habe ich in meiner Studentenzeit damals selbst gearbeitet und kannte die Einkaufskonditionen bzw. die Abrechnungen).

Und noch ein Punkt: Rabatte sind schon immer einkalkuliert in den Preisen. Keiner zahlt eigentlich einen Belag zum UVP - das ist in wie fast allen anderen Branchen keine reale Straßenpreise. Das erkennt man schon daran, dass im 2er Belag Paket die Preise schon drastisch runter gehen. UVP Preise wird auch kaum einer zahlen und sind eher nur ein Vergleichspreis zu anderen Produkten anzusehen. Dem Händler wird damit auch immer ein bestimmter Verhandlungsspielraum gesetzt, um 10 bis 20% dem Kunden im Nachhinein zu geben - leider ist es heute so, dass ohne Rabatt keiner mehr etwas kaufen möchte, sei es ein teures Auto, ein Handy oder eben ein Tischtennisbelag.

Wenn Online-Händler 30% und mehr Rabatt bieten, dann geht es auch nur über deren geringen Kostensituation (kein Ladengeschäft) oder die Händler bieten unter einem anderen Namen dann zusätzlich diese Produkte wesentlich günstiger an, um so auch einen Teil vom Kuchen des Online-Handels mitzunehmen. Gerade bei eBay gibt es Händler, die dort mit mehr Rabatten Ihre Produkte verkaufen. Das war auch ein Grund mit, warum Butterfly sich aus den Händler-Rabatt Modell verabschiedet hat, um so wie Apple eine hohe Preisstabilität zu setzen und damit nicht in einen Preiskampf zu kommen. Durch geschicktes Marketing und Werbeverträge hat das aber auch funktioniert.

_________________
Re-Impact TaiDelta VH: DONIC Acuda S1 Turbo 2.0mm rot, RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz
Re-Impact Preference Prototyp 2020 VH: XIOM Vega X 2.0mm rot , RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz
Re-Impact Tachi 2020 VH: DONIC Acuda S1 Turbo 2.0mm rot, RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Preise von Belägen
BeitragVerfasst: Montag 29. Juli 2019, 11:50 
Offline
Greenhorn

Registriert: Freitag 28. Dezember 2012, 22:06
Beiträge: 22
Wie du schon selbst sagst, kaufen die wenigsten ihre Beläge zum UVP Preis.

Nur wenn ich jetzt davon ausgehe der Händler bekommt 40 % auf die UVP und gibt mir 25 oder 30 % weiter, bleiben in etwa 10 % - 15 % Gewinn Brutto.

Davon abzüglich Miete, Lohnkosten, Einkommensteuer, Umsatzsteuer, evtl. Gewerbesteuer dann bleibt an Nettogewinn nicht viel übrig. (Auch bei 50 % Händlerrabatt auf die UVP wird der Händler nicht reich).

Welche Umsätze muss man da haben um davon Leben zu können?

Da gibt es wie Cogito schon sagt deutlich lukrativere Einzelhandelszweige.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Preise von Belägen
BeitragVerfasst: Montag 29. Juli 2019, 12:29 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Samstag 29. April 2006, 10:22
Beiträge: 1906
Verein: TTV Geismar
Spielklasse: Landesliga
TTR-Wert: 1965
Ich würde auch tippen, dass nahezu alle TT Läden mit deutschem/japanischem Sortiment den Großteil des Umsatzes bei Bekleidung (auch der Flock nicht zuvergessen), Tischen, Banden, etc machen.
Mich würden ja die BTY Händler interessieren: Müssen sie das Zeug auch so teuer einkaufen oder ist ihre Marge einfach viiiel höher?

_________________
- BTY Harimoto
- T05 2,1mm
- ABS² 2,5mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Preise von Belägen
BeitragVerfasst: Montag 29. Juli 2019, 12:36 
Offline
Greenhorn

Registriert: Freitag 28. Dezember 2012, 22:06
Beiträge: 22
Da dir der Butterfly Händler vermutlich die 30% Rabatt nicht gibt bleibt automatisch mehr übrig ;-)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de