Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Mittwoch 14. April 2021, 03:37

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1124 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8 ... 75  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Sauer und Tröger Hellfire
BeitragVerfasst: Samstag 27. April 2013, 18:23 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Freitag 19. Februar 2010, 21:02
Beiträge: 856
Verein: SC Poppenbüttel
Spielklasse: Regionalliga
TTR-Wert: 2066
dr.neumann hat geschrieben:
Kritiker hat geschrieben:
Frage an Pascal & Sebastian:
wird die Noppe von Euch ab sofort im Spielbetrieb eingesetzt?
Und zwar nicht nur ab und zu sondern als fest gesetzter RH-Belag?


........ich lehn mich mal weit aus dem fenster....................sollten sie das teil nicht ab sofort im spielbetrieb einsetzen............wirds ein flop!!!!!!


Pass auf, dass du nicht aus dem Fenster fällst ;) Wenn ich mir eine lange Noppe kaufe, will ich damit am Besten spielen können und gut klar kommen. Ich spiele ja auch einen Tibhar Grass D-Tecs und nicht einen ungefährlichen Dornenglanz, weil Akerstroem den angeblich spielt.

_________________
http://www.sauerundtroeger.de/
http://www.facebook.com/sauerundtroeger
http://hsv-tischtennis.de/

Holz: Sauer & Tröger Zeus KONISCH (seit Juni 2014)
VH: adidas Blaze Spin schwarz 2,0 mm
RH: Sauer & Tröger HELLFIRE Spezial rot OX (seit Rückrunde 13/14)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sauer und Tröger Hellfire
BeitragVerfasst: Samstag 27. April 2013, 18:27 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Freitag 19. Februar 2010, 21:02
Beiträge: 856
Verein: SC Poppenbüttel
Spielklasse: Regionalliga
TTR-Wert: 2066
E-Highlander hat geschrieben:
Nur neue Beläge, die durch alle Tests durch sind und das Ok der ITTF haben, selbst wenn sie schon auf der Liste stehen.
Den Imperial Spinbreaker darfst du nicht spielen, obwohl er auf der Liste steht!


Wie Sebastian auf der vorherigen Seite bestätigte, haben wir alle Tests bestanden. Wir gehen davon aus, dass wir im Juli alle Vorbestellungen ausliefern können. Wir freuen uns auf eure Testberichte und euer Feedback. Zudem wird es hier demnächst eine Umfrage geben, die euch die Möglichkeit gibt einen Teil des Belages selbst zu gestalten. Die Umfrage wird wahrscheinlich in der Zeit vom 17.5.13 - 23.5.13 online gehen. Sebastian und ich werden in bella Italia Urlaub machen und abends weitere wichtige Sachen für unsere Firma (u. a. die Umfrage) erarbeiten.

_________________
http://www.sauerundtroeger.de/
http://www.facebook.com/sauerundtroeger
http://hsv-tischtennis.de/

Holz: Sauer & Tröger Zeus KONISCH (seit Juni 2014)
VH: adidas Blaze Spin schwarz 2,0 mm
RH: Sauer & Tröger HELLFIRE Spezial rot OX (seit Rückrunde 13/14)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sauer und Tröger Hellfire
BeitragVerfasst: Samstag 27. April 2013, 20:42 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Montag 18. Juli 2011, 09:34
Beiträge: 156
Sebastian und Patrick muss ich nun erst einmal ein Lob aussprechen und mitteilen, dass ich es eine wirklich gute Idee von euch finde, eine eigene Noppe auf den Markt zu bringen.

Seit langem mal wieder ein Belag auf den ich mich freue und dem ich durchaus zutraue erfolgreich zu werden.

Nun zu meiner Frage an Patrick/Sebastian:

Da ihr ja beide den Belag schon gespielt habt: Was ist eurer Meinung nach der Unterschied zum D.tecs, bezogen auf Kontrolle, Stärken des Belags und vor allem Störeffekt?

Mich interessieren hier speziell eure subjektiven Eindrücke, da ihr ja auch beide den D.Tecs spielt/gespielt habt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sauer und Tröger Hellfire
BeitragVerfasst: Samstag 27. April 2013, 21:44 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 29. November 2010, 17:11
Beiträge: 857
*Pascal ;)

_________________
FiberTec Classic ST
MX-P 2.0
Vortex 1.2


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sauer und Tröger Hellfire
BeitragVerfasst: Samstag 27. April 2013, 21:47 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Montag 18. Juli 2011, 09:34
Beiträge: 156
Ja, meinte Pascal, hab wohl schon schwer getrunken, ist ja Wochenende :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sauer und Tröger Hellfire
BeitragVerfasst: Sonntag 28. April 2013, 09:02 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Samstag 19. November 2005, 16:15
Beiträge: 889
Verein: Topspin B.
Spielklasse: Lk Brbg.
Wenn wir die Noppe im Juli bekommen, haben wir 4 Wochen Zeit, sie zu testen.
Das sollte reichen.
Was soll sie denn kosten? :(

_________________
Holz: NSD verkleinert
VH: Milky Way Apollo I
RH: DG ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sauer und Tröger Hellfire
BeitragVerfasst: Sonntag 28. April 2013, 09:05 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Freitag 19. Februar 2010, 21:02
Beiträge: 856
Verein: SC Poppenbüttel
Spielklasse: Regionalliga
TTR-Wert: 2066
henny6882 hat geschrieben:
Sebastian und Patrick muss ich nun erst einmal ein Lob aussprechen und mitteilen, dass ich es eine wirklich gute Idee von euch finde, eine eigene Noppe auf den Markt zu bringen.

Seit langem mal wieder ein Belag auf den ich mich freue und dem ich durchaus zutraue erfolgreich zu werden.

Nun zu meiner Frage an Patrick/Sebastian:

Da ihr ja beide den Belag schon gespielt habt: Was ist eurer Meinung nach der Unterschied zum D.tecs, bezogen auf Kontrolle, Stärken des Belags und vor allem Störeffekt?

Mich interessieren hier speziell eure subjektiven Eindrücke, da ihr ja auch beide den D.Tecs spielt/gespielt habt.


Ich habe ja gerade das Video gedreht und sonst davor und danach wieder D-Tecs gespielt. Daher sind meine letzten Eindrücke sehr frisch. Der Hellfire hat beim Abstechen die gleiche Schnittumkehr wie der D-Tecs. Ein Vorteil dabei ist, dass der Ball nach dem Abstechen stoppt und lediglich flach abspringt. Beim D-Tecs fällt der Ball normal und dann nach vorne. Diesen Umstand beim Hellfire empfand mein Trainingspartner Patrick Khazaeli (Hamburger SV, Regionalliga Mitte 8:9 Bilanz) als sehr unangenehm.

Der Druckschupf geht kontrollierter als beim Grass D-Tecs. Dies liegt am niedrigeren Tempo des HELLFIRE. Ich behaupte, dass jeder Spieler, der lange Noppe OX am Tisch spielt und auf den Hellfire wechselt, dass er den Druckschupf ab Tag 1 beherrschen wird. Außerdem ist der Druckschupf sehr gut platziert möglich.

Schupfen geht leicht. Natürlich muss man den Winkel einstellen. Hier sind sich D-Tecs und HELLFIRE ähnlich.

Ein Vorteil des HELLFIRE wird der spezielle Schwamm sein. Hier gehen wir komplett neue Wege.

Ich sagte mal zu Sebastian in einem Gespräch, dass wir eine Art langsameren Grass D-Tecs entwickelt haben. Das trifft es nicht komplett. Aber es ist schon Wahrheit dran.

Ich bin seit nun mehr 5 Jahren in der Tischtennisbranche tätig und ich kenne keinen Hersteller, der einen Belag entwickelt, bei dem die Entwicklungszeit 3 Jahre dauert und zwei gute Spieler beteiligt sind. Ich denke, dass uns dieser Umstand auch in Zukunft einen Vorteil beim Entwickeln weiterer Beläge von Vorteil ist.

pepe hat geschrieben:
Wenn wir die Noppe im Juli bekommen, haben wir 4 Wochen Zeit, sie zu testen.
Das sollte reichen.
Was soll sie denn kosten? :(


36,90 EURO

_________________
http://www.sauerundtroeger.de/
http://www.facebook.com/sauerundtroeger
http://hsv-tischtennis.de/

Holz: Sauer & Tröger Zeus KONISCH (seit Juni 2014)
VH: adidas Blaze Spin schwarz 2,0 mm
RH: Sauer & Tröger HELLFIRE Spezial rot OX (seit Rückrunde 13/14)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sauer und Tröger Hellfire
BeitragVerfasst: Sonntag 28. April 2013, 09:16 
Offline
Member
Member

Registriert: Mittwoch 12. Oktober 2005, 23:50
Beiträge: 128
Verein: Essen
Spielklasse: Landesliga oben
TTR-Wert: 1860
@Pascal: weil das hier noch keiner gefragt hat: für mich ist interessant, für welchen spielertyp der hellfire konzipiert wurde (wenn Ihr überhaupt so an die Sache rangegangen seid)? Geht's also eher Richtung d.tecs und damit etwas anspruchsvoller oder eher für die breite "masse", damit auch ein kreisklassen-spieler das teil gut kontrollieren kann? Kurz gesagt: eher max schnitt z.b. beim abstechen oder doch mehr allround-eignung? mich interessiert das deshalb, weil ich pers. lieber ein extrem gefährliches teil haben möchte, da ich sowieso jede noppe kontrollieren kann...
Und dann wären Infos zum layout des hellfire interessant (Länge, breite, abstand der noppen, mit oder ohne klebefolie etc.);

danke schonmal

p.s.: gab in der Zwischenzeit schon was neues, dass ich nicht gesehen hatte, lasse meinen Beitrag trotzdem mal;
wäre schön, wenn Ihr trotzdem auf offene Fragen eingehen könntet, vor allem bezüglich des Layouts...

_________________
Holz: Tibhar Balsa Fibre 60
VH: Victas VO102
RH: Dr. Neubauer Troublemaker ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sauer und Tröger Hellfire
BeitragVerfasst: Sonntag 28. April 2013, 09:35 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 12. August 2005, 16:31
Beiträge: 3652
Verein: SV Testerhausen
Sollte es Tests mit der Schwammversion geben, wären die Ergebnisse höchst interessant. Vielleicht lässt sich damit eine Lücke für die Leute schließen, denen die 1,2 und 1,6mm-Version des D-Tecs zu schnell und unkontrolliert sind, aber kein OX können und denen der Curl etwas zu hart im Schwamm ist. Früher gab es von Tibhar die Versionen Grass 2000 und 3000 und eine Ausführung mit 0,5mm-Schwamm. Diese Zwischenstufe wäre sinnvoll, denn ich weiß von Versuchen von Aktiven, den D-Tecs mit dünnen Schwämmen zu kombinieren, da die handelsüblichen Abstufungen in der ein oder anderen Richtung nicht passten.

Wie gut der Hellfire am Ende wirklich ist, wird die sportliche Praxis zeigen. Haben Sebastian und Pascal Vertrauen in ihr Produkt und spielen den Belag in der Meisterschaftsrunde selbst anstatt ihrer derzeitigen Beläge, wäre dies ein klares Zeichen. Pascal probiert es ja bereits. Falls es dann am Ende doch nichts wird - was trotz Euphorie in der Praxis immer passieren kann - wäre es gut zu wissen, woran es dann gelegen hat. Das sollte dann auch offen kommuniziert werden.

_________________
Gnade hilft uns nicht weiter! Zynismus ist die Fähigkeit, die Welt so zu sehen, wie sie wirklich ist.

Ich teste, also bin ich!

Andro Treiber G, P1R 1,5mm / Nexxus Hard Pro / 2,1mm
Bloodhound, P1R 1,0mm / Vega Pro 1,8mm
Matador, P1R 1,0mm / Omega VII Pro 2,0mm
Stratus Powerdefense, P1R 1,5mm / Vega Japan 2,0mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sauer und Tröger Hellfire
BeitragVerfasst: Sonntag 28. April 2013, 10:33 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 30. Juli 2006, 17:43
Beiträge: 6038
Verein: VFL Eintracht Hagen
@ Pascal / Sebastian

mich würde folgendes interessieren

wir alle wissen ja wie stark sich ein Holz und sogar ein VH Belag auf die Gesamtkombi die man spielt auswirkt und wenn man nun eine Kombi hat auf der man den dtecs kontrollieren kann wrde Ihr sagen der Hellfire passt 1:1 in die Combi oder muss man das Gesamtpaket eher anpassen? Ich meine ein langsamer dtecs könnte und ich betone könnte ja auch zu langsam sein oder ein zu langsames Holz den Effekt vom Hellfire schlucken etc.

Wie seht Ihr das?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sauer und Tröger Hellfire
BeitragVerfasst: Sonntag 28. April 2013, 11:26 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 29. November 2010, 17:11
Beiträge: 857
@ Pascal / Sebastian

Ich habe keine Fragen :D

_________________
FiberTec Classic ST
MX-P 2.0
Vortex 1.2


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sauer und Tröger Hellfire
BeitragVerfasst: Sonntag 28. April 2013, 11:57 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Samstag 19. November 2005, 16:15
Beiträge: 889
Verein: Topspin B.
Spielklasse: Lk Brbg.
Der Preis von 36,80 € und Euer angenehmes Marketing werden sicherlich - denke ich - viele motivieren, den Belag zu kaufen und zu testen. Alles andere werden wir sehen.

Euch viel Glück und uns Spass und Erfolg!

_________________
Holz: NSD verkleinert
VH: Milky Way Apollo I
RH: DG ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sauer und Tröger Hellfire
BeitragVerfasst: Sonntag 28. April 2013, 12:42 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 13. Dezember 2010, 10:09
Beiträge: 580
Spielklasse: WTTV Landesliga
TTR-Wert: 1770
Witterst du schon wieder was neues zum testen Greifo?

Egal womit du spielst..... Dich schaff ich noch :P

Naja zum Thema:
Hmm D'tecs ähnliche Qualitäten bei etwas reduzierter Geschwindigkeit wäre Traumhaft. Das gibt Störspielern vielleicht die Möglichkeit auch mal auf einem Offholz bei schnellen Topspins nicht direkt 1-2Meter hinter den Tisch zu müssen....

Ich bin gespannt!

_________________
Tibhar Grass D`tecs OX
TSP Def Classic
Xiom Vega Pro max.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sauer und Tröger Hellfire
BeitragVerfasst: Sonntag 28. April 2013, 12:57 
Offline
Member
Member

Registriert: Mittwoch 12. Oktober 2005, 23:50
Beiträge: 128
Verein: Essen
Spielklasse: Landesliga oben
TTR-Wert: 1860
Eine Sache hat Pascal ja schon beantwortet: die Frage nach der schnittentwicklung! Er schrieb, diese wäre auf Augenhöhe mit d.tecs, was für mich leider die erste Enttäuschung darstellt, weil die Referenz für mich und viele andere der alte d.tecs ist, auf sowas warten viele seitdem vergeblich...

aber mal abwarten, vllt wird das teil ja echt richtig gut :)

_________________
Holz: Tibhar Balsa Fibre 60
VH: Victas VO102
RH: Dr. Neubauer Troublemaker ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sauer und Tröger Hellfire
BeitragVerfasst: Sonntag 28. April 2013, 13:04 
Offline
Master
Master

Registriert: Montag 2. Juni 2008, 10:16
Beiträge: 1273
Spielklasse: zur KL gezwungen
Greifo hat geschrieben:
Eine Sache hat Pascal ja schon beantwortet: die Frage nach der schnittentwicklung! Er schrieb, diese wäre auf Augenhöhe mit d.tecs, was für mich leider die erste Enttäuschung darstellt, weil die Referenz für mich und viele andere der alte d.tecs ist, auf sowas warten viele seitdem vergeblich...

aber mal abwarten, vllt wird das teil ja echt richtig gut :)


@Pascal:
Ist die Referenz der alte oder der neue D`Tecs? Oder gar die CONTRA Version? Jetzt haste uns aber alle schön angefüttert! :ugly:

_________________
Donic JO Platin soft 2.0mm
Butterfly Boll "Spark", gerade
MSP L.S.D.,ox




Wer hohe Türme bauen will muss lange am Fundament arbeiten!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1124 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8 ... 75  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de