Noppen-Test.de - Forum
http://www.noppen-test.de/forum/

Vorschläge gesucht für max. US in der VH am Tisch/Abwehr
http://www.noppen-test.de/forum/viewtopic.php?f=36&t=26779
Seite 3 von 3

Autor:  silverchris [ Freitag 26. September 2014, 10:41 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Vorschläge gesucht für max. US in der VH am Tisch/Abwehr

also bei balsa sollte man das nicht pauschalisieren, langsame balsahölzer mit guten aussenfurnieren erzeugen sehr guten us, sicher oft individuell (mit nem stiga ar kann ich nix anfangen, das vibriert so doll fällt fast aus der Hand beim schlag) grundsätzlich sind reine Hölzer ohne Balsa und Werstoffe da im Regelfall vorn

den bisher besten us erzeugte ich mit dem

Giant Dragon Topenergy soft...da kriegen auch junge burschen keinen mehr hoch :lol2:

Autor:  soulman [ Freitag 26. September 2014, 12:20 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Vorschläge gesucht für max. US in der VH am Tisch/Abwehr

@uli

Der Globe ist in 1,0, der P1r ist auch meine Alternative, mit dem spiel ich genausogern wie mit dem DTecs, gerade hab ich den curl drauf, für mich echt Jacke wie Hose, fühl mich mit beiden wohl, der curl ist für mein Empfinden einen Tick schneller, deswegen bei einem ganz langsamen Holz wie aktuell dann der curl.

@silverchris

deine Einschätzung mit dem Balsa seh ich auch so, mit einem passenden Aufbau/Außenfunier geht auch viel Sahne.


Gerade das nicht ausrechenbare, variable ist mir wichtig. Da ich viel Zeit habe, widme ich mich jetzt der Suche nach dem Optimum ( nahezu ). Ich mache körperlich viel, dann sollte halt auch die Keule noch passen.

soulman

Autor:  Cohan [ Samstag 27. September 2014, 14:18 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Vorschläge gesucht für max. US in der VH am Tisch/Abwehr

In der Bucht bis 28. Sep. 2014 12:31:48 MESZ:
Banda / Skitt STRAIT Allround Holz 5ply 76,5g Top Sweetspot & leicht 1990er

http://www.ebay.de/itm/Banda-Skitt-STRA ... 43cfc1e205

Autor:  soulman [ Dienstag 30. Juni 2015, 10:49 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Vorschläge gesucht für max. US in der VH am Tisch/Abwehr

servus Männer,

mittlerweile hab ich viel ausprobiert und bin hängen geblieben bei folgender Kombi: Holz Pak 87 ( Pappelkern ) von Piet Freundlieb, das ist echt alternativlos. VH Globe E 999 in 1,0 und RH immer noch der Dtecs ox.
Aktuell fühl ich mich damit am wohlsten. Immer wieder überlege ich, ob es für die VH optimaleres gäbe, finde aber nix besseres. Oder hat jemand eine göttliche Eingebung ?

Gruß
soulman

Autor:  uli [ Dienstag 30. Juni 2015, 11:56 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Vorschläge gesucht für max. US in der VH am Tisch/Abwehr

Klugscheißermodus an: Das Optimum kann man nicht mehr steigern - es gibt kein optimaler oder am optimalsten ;-)

Zum VH Belag: Was soll den anders / besser sein bei dem Belag? Von der Stange wirst du da denke nur schwer was finden, aber man kann ja auch schwämme mit den Belägen (Gummi) frei kombinieren. Superpalio wäre dafür zum Beispiel eine Quelle.

Gruß Uli

Autor:  soulman [ Mittwoch 1. Juli 2015, 11:42 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Vorschläge gesucht für max. US in der VH am Tisch/Abwehr

Hallo Uli,
hast recht.
Aber: Superpalio, wo gibts das, was ist das ? Ich hab von ttdd das Palioobergummi CJ 8000 mit einem Japanschwamm kombiniert, auch sehr gut, Alternative 1 für mich.
Meintest du das ?
Gruß
Gerd

Autor:  uli [ Mittwoch 1. Juli 2015, 13:52 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Vorschläge gesucht für max. US in der VH am Tisch/Abwehr

Geht um einen gewerblichen Händler

Infos habe ich dir per PN gesendet

Gruß Uli

Autor:  Neppomuk [ Mittwoch 1. Juli 2015, 20:31 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Vorschläge gesucht für max. US in der VH am Tisch/Abwehr

Mal was aus der Physik: Schneller als die Geschwindigkeit mit der der Belag tangential am Ball vorbeistreicht + etwas Elastizität
des Gummis kann die Balldrehung eh nicht werden. Meiner Erfahrung nach reicht da beim US schon die Griffigkeit eines guten Klassikers aus. Wichtiger ist mit dem Unterarm, und vor allem dem Handgelenk eine schnelle Bewegung zu trainieren.
Dann noch ein nicht zu schneller Belag, damit man sorglos heftig reinsensen kann und fertig ist der Max. Schnitt.
Beim TS hat die Belagselastizität wohl eine höhere Bedeutung. (Trampolineffekt).

Autor:  wauzi-mauzi [ Sonntag 27. Januar 2019, 05:41 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Vorschläge gesucht für max. US in der VH am Tisch/Abwehr

Moin, das Donic Sstrait wird bei Ebay gerade angeboten.... LG

Seite 3 von 3 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/