Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Samstag 18. November 2017, 03:54

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Vorhand für (Gl)Antispieler
BeitragVerfasst: Samstag 7. Oktober 2017, 14:18 
Offline
Newbie

Registriert: Samstag 3. Dezember 2016, 11:27
Beiträge: 4
Liebe Sportfreunde,
ich spiele seit einigen Jahren Glanti auf der Rückhand im eher unteren Bereich (Kreisliga um TTR 1400). Es macht mir einfach Spaß damit zu spielen, vor allem da man so ein bunter Hund damit ist und sich von anderen Spielern merklich unterscheidet.
Mein Spiel ist sehr auf Sicherheit ausgelegt und das gelingt meist gegen Angriffsspieler auch mit deutlich höherem TTR erstaunlich gut, wogegen ich gegen andere Materialspieler und Spieler, die wenig Spin ins Spiel bringen, auch gegen vermeindlich schlechtere Spieler Probleme bekommen kann. Ich spiele gerade die Kombi Megablock/Spinhunter/Donic Slice 40. Blocken geht damit sehr gut, nur bin ich einfach zu ungefährlich, wenn ich selber das Spiel machen muss.
Ich bin auf der Suche nach Tipps zum Material: mit was kann ich mit der Vorhand auf leere Bälle oder Unterschnitt besser ins Spiel kommen, zum anderen zum Spielsystem: es fällt mir sehr schwer nach 20 sicheren Ballwechseln in ein Angriffsspiel zu kommen, ich bin sozusagen dann im Sicherheitsmodus festgespielt und wenn ich versuche einen Ball anzuziehen, ist es dann viel zu zaghaft.
Ist meine Idee, hier einen Belag zu nehmen, mit dem man leichter den ersten Ball tischnah anziehen kann - auch wenn die Blockeigenschaften etwas schlechter werden - sinnvoll? Und wenn ja, was für ein Belag könnte das sein?
Ich hoffe, ich habe mich deutlich ausgedrückt und freue mich auf hilfreiche Tipps
Der Glanti-Hofnarr


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vorhand für (Gl)Antispieler
BeitragVerfasst: Samstag 7. Oktober 2017, 14:39 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 30. Juli 2006, 17:43
Beiträge: 4763
Verein: VFL Eintracht Hagen
So ein bisschen schießt sich das gegenseitig aus nah am Tisch schießen mit dünnen harten Ni Belägen. Ziehen geht leichter mit dickeren Belägen ehe weich bis meidoum
Ich weiß jetzt nicht eie dick dein slice ist und Das Holz kenne ich nur oberflächlich.

Ich würde dir vielleicht einen etwas weicheren Allrounder empfehlen. Rakza 7 soft. Der Belag hat wenig spitzen aber auch keine Schwächen und ist sehr haltbar. Der FKE fällt und das Tempo liegen im unteren mittleren Bereich.

_________________
Thor 5.0: RH: Predator ox VH: Hikari SR7 40° 1,0 (Gewicht 96g)
Thor 5.0: RH: Diabolic 1,0 VH: Hikari SR7 40° 1,0



Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vorhand für (Gl)Antispieler
BeitragVerfasst: Samstag 7. Oktober 2017, 15:18 
Offline
Newbie

Registriert: Samstag 3. Dezember 2016, 11:27
Beiträge: 4
Es ist der Slice 40 CD in 1.8 - also eigentlich nicht zu dünn


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vorhand für (Gl)Antispieler
BeitragVerfasst: Samstag 7. Oktober 2017, 15:25 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 30. Juli 2006, 17:43
Beiträge: 4763
Verein: VFL Eintracht Hagen
Der Belag könnte eine Spur zu hart sein den Belag kenne ich gut

_________________
Thor 5.0: RH: Predator ox VH: Hikari SR7 40° 1,0 (Gewicht 96g)
Thor 5.0: RH: Diabolic 1,0 VH: Hikari SR7 40° 1,0



Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vorhand für (Gl)Antispieler
BeitragVerfasst: Samstag 7. Oktober 2017, 21:58 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Samstag 26. April 2014, 19:57
Beiträge: 472
Meiner Meinung nach schickt da ein Klassiker wie der Sriver, Coppa oder sowas.

Was auch schon viel hilft in der Klasse, ist ein sehr Schnittreicher US Ball.
Gerade in Kombination mit dem GlAnti ist das sehr eklig für den Gegner.

Kenne einen Spieler der in der BZL Positiv spielt und das nur mit einen Schupfspiel.

_________________
Xiom Vega Pro 1,8mm
TTM Stone Sour
S&T Hellfire ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vorhand für (Gl)Antispieler
BeitragVerfasst: Sonntag 8. Oktober 2017, 15:30 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Mittwoch 5. Dezember 2012, 11:51
Beiträge: 318
Zitat:
Es ist der Slice 40 CD in 1.8 - also eigentlich nicht zu dünn

Und eigentlich auch nicht zu hart, ganz im Gegenteil. :D
Anziehen geht damit auch ganz leicht, nur der Belag ist sehr langsam, daher sind die Tops ungefährlich. Ähnlich, nur schneller wären z.B. Ventus Spin, Andro Shifter Powersponge, Sriver G3 FX bzw. klassischer Sriver FX.
Der Schupf geht super mit allen o.g. Belägen. :wink:

_________________
Nittaku Shake Defence / Tenergy 64FX 1,9 / Tibhar Grass DTecs 0,5


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vorhand für (Gl)Antispieler
BeitragVerfasst: Sonntag 8. Oktober 2017, 16:12 
Offline
Newbie

Registriert: Samstag 3. Dezember 2016, 11:27
Beiträge: 4
Vielen Dank für eure Antworten.
Zu hart ist der Belag wirklich nicht. Und er ist auch sehr spining, nur schaffe ich es nicht aus dem Sicherheitsmodus heraus mal richtig anzuziehen, daher die Frage, ob mich vielleicht ein anderer Belag da unterstützen kann. Gegen Angreifer ist mein jetziger Belag super, wie ich heut im Punktspiel wieder gemerkt habe. Hätte ich nur solche bedingungslose Spieler käme ein Tausch des Belages nicht in Frage. Aber leider gibt es neben mir im Bereich Kreisliga ne Menge Materialspieler, die mir das Leben schwer machen ;-)
Es stimmt, dass man gegen viele Spieler mit Unterschnitt - vor allem, wenn man vorher 10 mal mit dem Glanti rübergedrückt hat - erstaunlich viele Punkte macht. Gegen manche Gegner gewinnt man damit sogar das Spiel.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vorhand für (Gl)Antispieler
BeitragVerfasst: Dienstag 10. Oktober 2017, 15:35 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Mittwoch 10. September 2008, 11:26
Beiträge: 177
Verein: TTV Dunningen
Spielklasse: KL im Bezirk Oberer-Neckar/TTVWH
TTR-Wert: 1536
hofnarr74 hat geschrieben:
... spining, nur schaffe ich es nicht aus dem Sicherheitsmodus heraus mal richtig anzuziehen, ...


Hallo,

diese Einstellung ist nur in Deinem Kopf. Du redest Dir ein, daß irgend etwas Dich daran hindert, nach 20 sicheren Ballwechsel, besser anzugreifen.

Ich weiss jetzt nicht wie alt Du bist, aber das ist eigentlich auch egal. Du kannst immer an Dir arbeiten. Gehe doch einfach in das nächste Spiel (auch im Training) und sage Dir immer wieder: Ich greife jetzt einfach an. Streue diese Angriffe auch einfach mal früher ein. Wer sagt, daß Du erst nach 20 sicheren Bällen angreifen darfst?

Lege Dir einen Zettel in Deine Schlägerhülle auf dem Du aufgeschrieben hast, was Du verbessern willst. Schreibe es detailiert auf, nicht nur "Ich greife heute an". Beschreibe was Du änderst, wie Du Dein Stellungsspiel änderst, wie Du den Angriffsball vorbereiten willst und wie Du ihn dann vollstreckst. Das liest Du Dir dann vor jedem Spiel durch. Mit der Zeit änderst Du Deine Einstellung und Dein Unterbewusstsein weiss was es zu tun hat.

Das funktioniert auch mit anderen Glaubenssätzen.

Als Belag würde ich Dir auch einen Klassiker empfehlen.

Gruß

Fritz

_________________
Mein Schläger:
VH:Nimbus Sound 2,0
Holz: Tibhar Samsonov Technopower
RH: Dr. Neubauer ABS 1,2 mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vorhand für (Gl)Antispieler
BeitragVerfasst: Dienstag 10. Oktober 2017, 17:31 
Offline
Member
Member

Registriert: Mittwoch 20. März 2013, 22:29
Beiträge: 55
Spielklasse: Kreisliga
TTR-Wert: 1522
Das Spinhunter hat einen sehr flachen Ballabsprung und harten Anschlag durch 2 Carboneinlagen. Optimal für deine Rückhand. Aber für deine Vorhand brauchst du als Ausgleich einen etwas schnelleren Belag mit höherem Ballabsprung.
Das höhere Tempo erleichtert den VH-Angriff enorm.

Probier doch mal ein paar Schläger deiner Vereinskollegen für die VH, ob dir ein schnellerer Belag zusagt.

_________________
Holz: Win-Tec Power Def. (verkleinert)
VH: Tenergy 25-FX 1,9
RH: Yasaka Anti Power 2,0


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vorhand für (Gl)Antispieler
BeitragVerfasst: Dienstag 10. Oktober 2017, 21:26 
Offline
Newbie

Registriert: Samstag 3. Dezember 2016, 11:27
Beiträge: 4
Danke für die Antworten!
Es ist absolut richtig, dass fast das alles im Kopf passiert.
Gegen Angreifer ist der Sicherheitsmodus meist vollkommen richtig, gegen andere nicht, aber ich schaffe es da eben nicht umzuschalten. Ich weiss das und versuche das jetzt auch vermehrt im Training umzusetzen. Aber da ich wirklicht nicht mehr so jung bin (>>40), scheint es nicht einfach. Aber man lernt nie aus.
Ich hab auch schon mal den T25FX gespielt - alles ging super - bis eben das selber anziehen auf Unterschnitt oder leere Bälle wegen dem doch flachen Ballabsprung.
Ich finde das aber so wichtig, da nach fast jeder Aktion mit meinem Glanti meist Unterschnitt oder recht leere Bälle vom Gegner zurückkommen und ich diese dann vollkommen unzureichend ausnutze.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de