Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Freitag 20. September 2019, 19:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Anpassung Material an Liga?
BeitragVerfasst: Mittwoch 1. Mai 2019, 17:52 
Offline
Member
Member

Registriert: Samstag 18. August 2018, 22:23
Beiträge: 67
Ich stehe mit meiner Mannschaft knapp vor dem Aufstieg in die nächsthöhere Spielstufe. Nächstes Jahr bekomme ich es demnach mit durchschnittlich 100 Punkte stärkeren Spielern zu tun, als in der aktuellen Saison.
Ich kann erwarten, dass hier etwas mehr gezogen wird, eventuell auch stärker TS und die Leute generell technisch besser sind.

Nun die Gretchenfrage:
sollte ich mein Material an die geänderte Aufgabenstellung anpassen, oder mein Training umstellen, oder beides, oder so weitermachen, oder was ganz anderes probieren?

_________________
Wettkampf:
VH Tibhar Evolution FX-P 1,8
Holz Dr. Neubauer Special
RH Der-Materialspezialist Kamikaze OX

Training:
VH Victas VS>401 1,5
Holz re-impact Turbo 82
RH Der-Materialspezialist Kamikaze OX

Training-2:
VH Donic Desto F4 1,8
Holz re-impact M3 Select
RH Donic Desto F4 1,8


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anpassung Material an Liga?
BeitragVerfasst: Mittwoch 1. Mai 2019, 18:09 
Offline
Member
Member

Registriert: Mittwoch 19. November 2014, 10:49
Beiträge: 93
Verein: Anrather TK
Spielklasse: 2.KK
TTR-Wert: 1377
Moin, kann man so nicht generell beantworten. Ich habe z.B. letztes Jahr 3KK Mitte gespielt, wir sind aufgestiegen. Dieses Jahr habe ich an Position eins gespielt in der 2KK, eine Bilanz von 21: 15 gespielt und 100 Punkte gewonnen - mit dem selben Material.

_________________
Wer schräger spielt als ich, kippt hinten über!

Holz: Joola Tony Hold
VH : Secret Flow 1,8
RH: Kamikaze ox

Holz Sauer und Tröger Firestarter
VH:Secret Flow 1,8
RH: Kamikaze ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anpassung Material an Liga?
BeitragVerfasst: Mittwoch 1. Mai 2019, 20:18 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Montag 27. Februar 2012, 08:13
Beiträge: 1908
Verein: TSV Willsbach
Spielklasse: - Moderner Allrounder - Spielstil (und Ranzen): ähnl. Karakasevic
Das Material vielleicht nicht, aber das Spiel / Taktik macht Sinn. Ich trainiere seit langem bevorzugt Schläge, Taktiken, etc die speziell in meiner "Altersliga" vorkommen und dort auch effektiv sind. Grundlagentaining gibt´s nur noch für Andere oder für die Sicherheit. Alles andere wird der Effizienz und den inneren bzw. äußeren Gegebenheiten angepaßt. "Der Meister zeigt sich in der Beschränkung !"

_________________
Greets N.

Holz: Donic Appelgren AR V2 (3x)
1. Seite: FS 802-40, Spinlord Adler II (Im Hinterköpfle: Koku 110 - Diamant - Gipfelsturm)
2. Seite: Tibhar Rapid, Spinlord Tiger


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anpassung Material an Liga?
BeitragVerfasst: Mittwoch 1. Mai 2019, 22:48 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Donnerstag 26. April 2018, 14:04
Beiträge: 362
Spielklasse: 1. Bezirksklasse
Ich kann dir nur raten, solltest du mit deinem Material bisher zufrieden sein, spiel es weiter und schau erstmal wie du gegen stärkere Gegner damit zurecht kommst. Training hilft dir mehr. Alles andere ist eher kontraproduktiv und macht aus einem, ich spiele jetzt gegen stärkere Gegner Problem ein, ich spiele jetzt gegen stärkere Gegner und mein Material Problem.

_________________
1. Schläger (Wettkampfkombi)
Holz: Stiga Allround Classic CR WRB
VH: Donic Coppa X1 Gold 1,8mm rot
RH: Tibhar Grass DTECs Ox schwarz (mit Folie)

2. Schläger (Wettkampfkombiersatz)
Holz: Stiga Clipper Wood
VH: Donic Acuda S3 1,8mm schwarz
RH: Der Materialspezialist Kamikaze Ox rot


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anpassung Material an Liga?
BeitragVerfasst: Donnerstag 2. Mai 2019, 06:05 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Donnerstag 2. Februar 2012, 12:37
Beiträge: 319
ich würde auch mit gleichen Material weiterspielen.
Man passt sich an die Spielstärke der Gegner automatisch an.

erkennt man besonders gut wenn man von der Kreisebene ein paar Ligen aufsteigt und dann auf Bezirksebene spielt.
Spätestens nach einem halben Jahr hast du dich an die höhere Geschwindigkeit und das mehr an Spin gewöhnt.

Andersrum wenn du in der Liga dann wieder mal auf Kreisebene spielst denkst du die spielen da in Zeitlupe und ohne nennenswerten Spin.

Leider gewöhnst du dich daran auch wieder recht schnell wieder.

Material wurd ich dafür aber nicht wechseln, das macht keinen UNterschied.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anpassung Material an Liga?
BeitragVerfasst: Donnerstag 2. Mai 2019, 08:20 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 12. August 2005, 16:31
Beiträge: 3421
Sofern es funktioniert, würde ich auch versuchen, mich mit dem vorhandenen Material durchzubeißen.

Was ggf. Sinn macht ist eine "Analyse" der gegnerischen Aufstellungen in der neuen Klasse. Das ist aber zum jetzigen Zeitpunkt nach Ende der Saison noch nicht genau durchführbar, da die Meldungen noch nicht vorliegen. Dabei geht es aber weniger um "Stärke" als um zu erwartende Spielsysteme. In einer Region kennt man ja meist eine Großzahl der Aktiven. Zeichnet sich nun ab, dass sich in der höheren / tieferen Klasse z.B. sehr viele Abwehr- und Materialkünstler tummeln und mehr auf Sicherheit gespielt als zuvor und dir dieses Spiel mit der vorhandenen Technik und eigenem Material Probleme bereitet, kannst du neben speziellem Training auch an den "Materialstellschrauben" zu drehen versuchen. Mehr Sicherheit oder etwas mehr Unempfindlichkeit oder mehr Variabilität, um das Abwehrbollwerk zu knacken. Wichtig ist es, vielseitig zu sein und den richtigen Materialkompromiss zu finden, um gegen beide Defensive- und offensive Systeme zu bestehen. Du wirst schnell sehen, ob die Belagstärke oder das Holz in höheren Klassen zu dick ist und kannst reduzieren, bzw. der Belag nicht druckvoll genug ist, um Abwehrer zu knacken. Du bist auf Block eingerichtet und keiner zieht an... Kann in tiefen Klassen passieren. Hierfür musst du spielerische Lösungen finden und ggf. auch am Material Finetuning betreiben. Die beschriebene "Langsamkeit" kann irritieren. Fehlen Attacken auf den Aufschlag oder Return und werden Bälle zuerst sicher gespielt und dann erst vorbereitet, brauchst du mehr Sicherheit.

Letztendlich wird erst die Praxis zeigen, ob Änderungen notwendig sind. Läuft es halbwegs rund, nix ändern, ansonsten nur etwas ändern, wenn es völlig in die Hose geht und die Anpassung an die neue Spielklasse nicht gelingen mag. "Analyse" der zukünftigen Gegner um eine Idee zu bekommen, ob eher passiv oder eher offensiv zu erwarten ist, kann aber nie schaden. Du kannst dann auch das Training danach ausrichten.

_________________
Gnade hilft uns nicht weiter! Zynismus ist die Fähigkeit, die Welt so zu sehen, wie sie wirklich ist.

Ich teste, also bin ich!

Im Test:
Dawei Crystal Carbon, GEWO Hype XT Pro 50 1,9mm, Strahlkraft 1,0mm
Hattori Hanzo Lyberfutt Rasivica, GEWO Hype XT Pro 50, Friendship 804 1,8mm, Spezialschwamm
Joola Rossi Power, Vega Asia DF, 1,8mm, Strahlkraft 1,0mm
Dawei Power Carbon, Hexer+ 1,9mm, Best Anti 1,3mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anpassung Material an Liga?
BeitragVerfasst: Donnerstag 2. Mai 2019, 09:21 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Mittwoch 27. Januar 2016, 09:57
Beiträge: 581
Spielklasse: Kreisklasse
TTR-Wert: 1480
Mein Rat ist auch, das aktuelle Material nicht zu verändern, wenn Du damit zufrieden bist.
Nur wenn Du irgendwann mit Deinem Spiel an Grenzen stösst, kann man eventuell einen Materialwechsel in Betracht ziehen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anpassung Material an Liga?
BeitragVerfasst: Donnerstag 2. Mai 2019, 16:58 
Offline
Member
Member

Registriert: Sonntag 10. Dezember 2017, 23:43
Beiträge: 93
Ich hatte genau die Situation zur Rückrunde. Eine Liga höher gerutscht, vom vorderen PK (Gegner ca. 1300-1430) der Zweiten ins vordere PK (Gegner ca. 1450-1550) der Ersten. Der größte Unterschied war, dass die Spielsysteme viel offensiver waren.

Zuvor war mein Hauptproblem, gegen unorthodoxes Geschupfe abwartend die Chance zum Angriff zu finden. In der höheren Liga ging's darum, schnell offensiv zu werden.

Wenn du rausfinden kannst, wie das typische Spielsystem in deiner neuen Liga ist, dann solltest du dafür trainieren.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anpassung Material an Liga?
BeitragVerfasst: Freitag 3. Mai 2019, 10:27 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Donnerstag 13. Januar 2011, 21:21
Beiträge: 211
Verein: TTC Memmenhausen
Spielklasse: Bezirksoberliga
TTR-Wert: 1600
Welches Material und Spielsystem spielst du überhaupt?
Welche Liga?
Sonst ist Alles nur Spekulation.
Viele Grüße

_________________
Holz: Darker Speed 90
VH: Yinhe Pluto 1,3mm rot (Schwamm vom Aggressor)
RH: Three Sword Zeus ox schwarz



Im Test: FS 563-1 1,5mm - Donic Kevplay - Three Sword Zeus ox schwarz
FS 802 GD 2,0mm - Stiga Optimum Sync - TSZ ox
Waran 1,0mm - BTY Kiso Hinoki 7 - TSZ ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anpassung Material an Liga?
BeitragVerfasst: Freitag 3. Mai 2019, 12:41 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Donnerstag 26. April 2018, 14:04
Beiträge: 362
Spielklasse: 1. Bezirksklasse
Wie gesagt ich kann dir nur raten, bleib bei deinem Material und gewöhne dich erst einmal an die neuen Gegner und deren Geschwindigkeit und Rotation und mach dann gegebenen Falls die neue Baustelle Material auf. Vorher kannst du gar nicht wissen in welche Richtung du dein Material verändern könntest, damit es für dich besser wird.
Mit dem gewohnten Material ist es viel einfacher seine Fehler zu erkennen, weil du ja weißt was bei Bewegung x eigentlich passieren sollte. Bei neuem Material kann das auch eine Eigenart des Belages etc. sein.
Wir haben Jahre lang in der 2. BK gespielt und sind dann in die 1. BK aufgestiegen. Einzige Amtshandlung war Beläge einmal Neu und dann mit Anfangseuphorie und Selbstbewusstsein standen wir zur Halbserie auf Rang 2. :) Konnten wir leider nicht halten, aber trotzdem war es ein ziemlich großer Unterschied zwischen den beiden Klassen.

_________________
1. Schläger (Wettkampfkombi)
Holz: Stiga Allround Classic CR WRB
VH: Donic Coppa X1 Gold 1,8mm rot
RH: Tibhar Grass DTECs Ox schwarz (mit Folie)

2. Schläger (Wettkampfkombiersatz)
Holz: Stiga Clipper Wood
VH: Donic Acuda S3 1,8mm schwarz
RH: Der Materialspezialist Kamikaze Ox rot


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de