Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Freitag 17. August 2018, 14:11

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 105 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: MSP POWER PIPES
BeitragVerfasst: Mittwoch 30. Mai 2018, 10:29 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Donnerstag 14. September 2017, 14:52
Beiträge: 46
TTR-Wert: 1950
Wer hat den 1.5schon auf der vorhand probiert


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MSP POWER PIPES
BeitragVerfasst: Mittwoch 30. Mai 2018, 11:34 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 19. Oktober 2013, 09:01
Beiträge: 395
Spielklasse: Landesliga WTTV
@Zero:

Ja teilweise, wenn ich mit NI auf die RH drehe und der nächste Ball zu schnell auf die VH kommt. Damit lässt sich relativ einfach kontern oder einen Pseudo-Top spielen. Durchgängig als VH-Belag wäre der PP allerdings keine Option. Dafür fehlt mir einfach die Technik

_________________
Tischtennis - obwohl am Tisch gespielt - ist ein BEWEGUNGSSPORT !

Holz: Stiga Carbonado 190
RH: Doc Killer 1,5mm
VH: Tibhar Evolution FX-S 2,0mm

Im Test nun ein allerletztes Mal:

Holz: Matador gerade
RH: ABS 2,1
VH: Tibhar Evolution FX-S 2,2mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MSP POWER PIPES
BeitragVerfasst: Mittwoch 30. Mai 2018, 11:58 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Donnerstag 14. September 2017, 14:52
Beiträge: 46
TTR-Wert: 1950
Ok danke dann werde ich ihn nicht testen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MSP POWER PIPES
BeitragVerfasst: Samstag 2. Juni 2018, 19:27 
Offline
Greenhorn

Registriert: Mittwoch 14. Februar 2018, 09:14
Beiträge: 10
Was würdet Ihr für den Umstieg von Killer max. auf der Rückhand auf einem schnellen Balsa-Holz für eine Schwammstärke empfehlen?

Eine in etwa ähnliche Kombination von Geschwindigkeit, Kontrolle und Angriffsmöglichkeiten (Pseudotopspin) wäre mir ganz recht. Ich spiele recht gerne Stopp-Blocks und ansonsten eher Konterspiel mit nicht allzu hoher Geschwindigkeit, sondern Punktgewinn eher über Platzierung. Den dicken Schwamm beim Killer habe ich, weil ich damit den ersten Pseudotopspin meinem Eindruck nach einfacher spielen kann als mit einem dünneren Belag, und das ist mir wichtig. Und da ich praktisch keine Kontrollprobleme damit habe, ist ein dünnerer Schwamm jetzt auch nicht unbedingt nötig.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MSP POWER PIPES
BeitragVerfasst: Montag 4. Juni 2018, 14:13 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Donnerstag 10. November 2016, 09:59
Beiträge: 942
TTR-Wert: 1977
Wenn du mit Killer Max keine Probleme hast würde ich beim PP mindestens auf 1,8mm gehen...Aber so genau wird Dir das keiner sagen können. Probieren geht über Studieren.

_________________
ALEA IACTA EST


MSP INVICTUS
VH: Tenergy 05 2,1mm
RH: ABS 2,1mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MSP POWER PIPES
BeitragVerfasst: Mittwoch 6. Juni 2018, 07:58 
Offline
Greenhorn

Registriert: Mittwoch 14. Februar 2018, 09:14
Beiträge: 10
Vielen Dank, das hilft auf jeden Fall schon mal weiter! Sollte ja auch nur ein Anhaltspunkt sein.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MSP POWER PIPES
BeitragVerfasst: Mittwoch 6. Juni 2018, 18:41 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Donnerstag 30. Juni 2016, 13:37
Beiträge: 246
werde/will sie morgen mal testen - ein eindruck folgt...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MSP POWER PIPES
BeitragVerfasst: Mittwoch 6. Juni 2018, 21:04 
Offline
Greenhorn

Registriert: Mittwoch 14. Februar 2018, 09:14
Beiträge: 10
Noch eine Frage eher allgemeiner Natur: Habe noch nie im Leben OX gespielt. Wie wirkt sich das (v.a. natürlich in Bezug auf die Power Pipes) auf die Geschwindigkeit aus? Ist das extrem viel langsamer als einer mit (dünn oder dick) Schwamm? Oder schlägt da die Geschwindigkeit des Holzes so durch, dass das Tempo (bei einem schnelle Holz) gar nicht so furchtbar niedrig ist?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MSP POWER PIPES
BeitragVerfasst: Donnerstag 7. Juni 2018, 07:03 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Donnerstag 10. November 2016, 09:59
Beiträge: 942
TTR-Wert: 1977
greberl hat geschrieben:
Noch eine Frage eher allgemeiner Natur: Habe noch nie im Leben OX gespielt. Wie wirkt sich das (v.a. natürlich in Bezug auf die Power Pipes) auf die Geschwindigkeit aus? Ist das extrem viel langsamer als einer mit (dünn oder dick) Schwamm? Oder schlägt da die Geschwindigkeit des Holzes so durch, dass das Tempo (bei einem schnelle Holz) gar nicht so furchtbar niedrig ist?


Also wenn Du von Killer in Max. kommst dann sollte der PP in OX für dich eher wie eine lahme Gurke sein. Ich persönlich von Glanti kommend finde den PP in OX immer noch sau schnell -> wie Du siehst alles Subjektiv ;-)
Zudem kommt, dass sich der PP in OX eher LN-Artig spielt als KN-Artig. Soll heißen dein Pseudotop auf US muss von der Technik ganz anders gespielt werden. Würde in deinem Fall dann eine Technikumstellung bedeuten. Belohnt wirst Du dafür mit einem ausgeprägterem Noppeneffekt in Form von "Flattern und Abtauchen". Generell bist Du etwas Schnittunanfälliger unterwegs. Besonders bei der Aufschlagannahme.
Habe den PP sowohl in OX als auch 1,5mm gespielt. Für mich ist der OX wie gemacht. Andere kommen damit wohl weniger gut zurecht, bzw. es fehlt das Tempo. Ist aber alles Geschmackssache.

Noch was zum PP in OX.
Für alle die das Teil schon nach ein paar Schlägen wieder fluchend bzw. frustriert vom Schläger gerissen haben:
Nach einigen Trainingseinheiten habe ich den selben Effekt wie damals beim Dornenglanz. Der Belag fühlt sich etwas weicher an und spielt sich nun doch etwas kontrollierter.
Die Passivblocks welche mir am Anfang überhaupt nicht gelingen wollten sind mit lockerem Handgelenk und richtigem Balltreffpunkt nun Spielbar (wenn auch nicht ganz easy). Der Aktivblock bleibt aber die Kernkompetenz vom PP.

Viele Spaß beim Testen!!!!

_________________
ALEA IACTA EST


MSP INVICTUS
VH: Tenergy 05 2,1mm
RH: ABS 2,1mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MSP POWER PIPES
BeitragVerfasst: Donnerstag 7. Juni 2018, 09:53 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 14:20
Beiträge: 177
TTR-Wert: 1460
Lässt sich der Schwamm leicht oder schwer vom Obergummi lösen ?

_________________
VH: Butterfly Tenergy 05 schwarz max
RH: Büffel rot 1.2mm
auf WAX


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 105 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de