Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Donnerstag 9. Juli 2020, 22:57

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Idee MLN
BeitragVerfasst: Freitag 28. Februar 2020, 00:35 
Offline
Master
Master

Registriert: Sonntag 22. August 2010, 12:36
Beiträge: 1450
Verein: 2020/21 TTVMV
Hallo zusammen,

aufgrund meiner üblen Saisonbilanz bin ich am grübeln, was ich noch versuchen kann...
(Zur Info, in dieser Saison bin ich mit FL2 gestartet, um dann den Superstop zu testen und bin wieder beim FL3 gelandet...
Sieht verwirrend aus, und es war sicher keine gute Idee!)
Da ich nächste Saison wieder in DE spiele (möglicherweise Bzl MV) und ich glaube, dass ich momentan da nicht gut aussehen werde, würde ich mich gern auf ein weiteres Experiment einlassen.

Normalfall bei mir ist, Bälle mit der LN versuchen anzukontern oder gar drüber zu gehen (Nopspin). Der Spin dabei vom FL3 gefällt mir sehr gut.
Ich bleibe grundsätzlich am Tisch und bin nie in der langen Verteidigung!
Alles in allem ist das aber alles zu langsam. Teilweise ist die Langsamkeit von Vorteil, aber oft auch Nachteil...

Ich würde gern mal eine MLN testen, die genauso geriffelte Köpfe hat (ich mag keine glatten, da ich beim Schupf dann das Blatt anders anstellen muss) und auch etwas schneller ist. Das muss keine Rakete sein, Tempo wie ein Diamant wäre gut (die einzige MLN die ich je in den Fingern hatte). Medium ~1mm Schwamm wäre wohl was, eventuell einen Hauch dicker. Es darf aber kein FKE drin sein! Spielgefühl dabei eher LN als KN, zumnindest sollte es keine astereine KN sein, da ich schon eine auf der VH spiele.
Auch würde ich gern Japanqualität kaufen und nicht unbedingt billig, was sich jedesmal anders spielt oder nur 3 Monate hält.

Mir schwirren so Nittaku, Armstrong und TSP - MLN im Kopf rum, hab aber absolut keine Ahnung, welche spinnig sind (am Kopf geriffelt!). Ich "brauche" das, weil ich das Spiel gern öffnen möchte...

Kann mir da jemand auf die Sprünge helfen?

Danke schonmal!

Gruss Andy

_________________
Setup:
VH: Impartial XS 1.9 || XIOM V1 || RH: Super Stop 1.9


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Idee MLN
BeitragVerfasst: Freitag 28. Februar 2020, 08:13 
Offline
2K Master
2K Master

Registriert: Montag 27. Februar 2012, 08:13
Beiträge: 2112
Verein: TSV Willsbach
Spielklasse: - Moderner Allrounder - Seit 5/2020 retired: Hobby- und Ergänzungsspieler
Moin, ne langsame MLN in 1,0 von einem Quali-Hersteller ? Da wird´s dünne. Da tut sich ja sogar der Doc schwer.
Einfallen würden mir da: Armstrong Attack 3 oder Barna Legend Half long. Von letzterem gibt´s ein Video von Geblockt ! Nur zum testen eignet sich der Koku 110. Würde ich machen, denn irgendwie hört sich dein "Idee" für mich nicht nahrhaft an. Trotzdem, viel Erfolg.

_________________
Greets N.

Holz: Donic Appelgren AR V2 (3x)
1. Seite: Summer 3C, Donic Coppa, Tibhar VariSpin, Yasaka Mark-V - "die Legende"
2. Seite: Tibhar Rapid


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Idee MLN
BeitragVerfasst: Freitag 28. Februar 2020, 08:58 
Offline
Master
Master

Registriert: Sonntag 22. August 2010, 12:36
Beiträge: 1450
Verein: 2020/21 TTVMV
Danke Neppomuk,

da ich doch eher der BKS-Spieler bin, könnte das mehr als eine Idee sein, zumindest will ich nach den Punktspielen da wirklich konsequent ran. Kurze Noppen waren mir zu schnell, da konnte ich gefühlt nicht mehr Tempo aus dem Spiel nehmen.
Zum Testen hätte ich einen Diamant, aber ich würde gern sofort auf eine Noppe gehen, die auch geriffelte Köpfe hat, bei LN war das für mich quasi Pflicht (ausser der P4, aber der ist ja auch sehr speziell). Als Vergleich werde ich den Diamant schon mit dazuziehen.

Armstrong habe ich die beiden 3 und 8 schonmal auf dem Schirm (auf die schnelle habe ich noch nicht viel dazu gefunden, aber ich muss wohl mal die engl-sprachigen Foren näher unter die Lupe nehmen). Kannst Du mir mehr sagen? Wie ist der Schwamm?

Danke für den Tip mit dem Barna, ich werde mir das mal anschauen!

Merci schonmal!

_________________
Setup:
VH: Impartial XS 1.9 || XIOM V1 || RH: Super Stop 1.9


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Idee MLN
BeitragVerfasst: Freitag 28. Februar 2020, 09:03 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Freitag 1. Juni 2007, 12:06
Beiträge: 731
Hallo Andy

Den Barna kannst du von mir haben/testen.
Habe ihn in rot 1.0

_________________
Winner, Omega 7, DG


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Idee MLN
BeitragVerfasst: Freitag 28. Februar 2020, 09:32 
Offline
Master
Master

Registriert: Sonntag 22. August 2010, 12:36
Beiträge: 1450
Verein: 2020/21 TTVMV
Klingt gut Armin, ich zieh mir mal das Video rein und würde mich melden! Danke!
Hast Du noch eine Idee, was so einigermassen passen könnte? Hast Du mal andere MLN wie Milli Tall (und wie sie alle heissen) in den Fingern gehabt?

_________________
Setup:
VH: Impartial XS 1.9 || XIOM V1 || RH: Super Stop 1.9


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Idee MLN
BeitragVerfasst: Freitag 28. Februar 2020, 09:41 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Sonntag 17. Januar 2010, 20:44
Beiträge: 414
Spielklasse: Kreisliga im HTTV
TTR-Wert: 1499
Ich werfe mal den TSP L-Catcher in den Ring. Der ist mMn deutlich näher an der LN als an KN. Spielt sich ähnlich wie der FL3 auch gut mit NI Technik. Dabei ist der Belag im passiven Spiel nicht zu schnell und man kann gut Tempo raus nehmen. Ob der Belag geriffelte Noppenköpfe hat kann ich dir leider nicht beantworten.

_________________
Neustart mit:

VKM - ST
VS>401 - 1,8mm - rot
Grass Dtecs - o,9mm - schwarz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Idee MLN
BeitragVerfasst: Freitag 28. Februar 2020, 09:50 
Offline
2K Master
2K Master

Registriert: Montag 27. Februar 2012, 08:13
Beiträge: 2112
Verein: TSV Willsbach
Spielklasse: - Moderner Allrounder - Seit 5/2020 retired: Hobby- und Ergänzungsspieler
Milli Tal und L-Catcher hab ich vor 20 Jahren mal getestet. Der L-Catcher war super-soft-weich, recht langsam, griffig und absolut harmlos. Zum B-K-S m.E. nicht geeignet. Sogar ICH konnte damit lange Abwehr spielen und das will was heißen ! Heißt nicht umsonst "Catcher - Bringer". Irgendwie wie ein alter Tackiness C mit Noppen :? Der Milli Tal hatte ein LN Architektur. Wenige, dünne, weiche, aber kurze ! Noppen. Für frontale Schläge ziemlich unkontrolliert weil sich die Noppen wahllos bogen.

_________________
Greets N.

Holz: Donic Appelgren AR V2 (3x)
1. Seite: Summer 3C, Donic Coppa, Tibhar VariSpin, Yasaka Mark-V - "die Legende"
2. Seite: Tibhar Rapid


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Idee MLN
BeitragVerfasst: Freitag 28. Februar 2020, 10:26 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Freitag 1. Juni 2007, 12:06
Beiträge: 731
Andy hat geschrieben:
Klingt gut Armin, ich zieh mir mal das Video rein und würde mich melden! Danke!
Hast Du noch eine Idee, was so einigermassen passen könnte? Hast Du mal andere MLN wie Milli Tall (und wie sie alle heissen) in den Fingern gehabt?


Wenn du schon auf MLN umstellen möchtest und dir auch die Zeit dafür gibst, dann würde ich an deiner Stelle den GD 612 in Betracht ziehen. Ist vor allem mit dem ABS Ball zu empfehlen.
Nicht ganz leicht zu spielen, dafür sehr effektiv und eklig für den Gegner :twisted:

_________________
Winner, Omega 7, DG


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Idee MLN
BeitragVerfasst: Freitag 28. Februar 2020, 10:32 
Offline
Master
Master

Registriert: Sonntag 22. August 2010, 12:36
Beiträge: 1450
Verein: 2020/21 TTVMV
Ich habe im Moment das Gefühl, dass mir die Weichheit des FL3 zu schaffen macht.
Deswegen würde ich die ultrasoften Sachen erstmal ausschliessen. MediumSoft-Medium-Schwamm habe ich im Moment im Kopf.
Harmlosigkeit ist eher eine subjektive Geschichte, da würde ich erstmal drüber hinweg sehen, eventuell erzeugt mein Pressen das. Das ging schon beim Degu2, der auch leicht absackte bei frontalen Bällen. Von daher hoffe ich, ein bisschen mehr "Stör" zu bekommen.
Ich habe nie ein Belag mit grossem Noppenabstand gespielt, ist das wirklich Kontrollverlust bei gerade Schlägen? :roll:

GD? Wollte erstmal die Chinesen aussen vor lassen... Hast du davon einen rumliegen? Schwer zu spielen klingt erstmal nicht gut, Killer Pro war schon "übel" zu spielen. Ich würde gern ein grösseres Trefferfenster haben und erhoffe mir das durch etwas mehr Griffigkeit.

_________________
Setup:
VH: Impartial XS 1.9 || XIOM V1 || RH: Super Stop 1.9


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Idee MLN
BeitragVerfasst: Freitag 28. Februar 2020, 11:39 
Offline
Greenhorn

Registriert: Mittwoch 10. Juli 2019, 09:39
Beiträge: 10
Ich würde Dir den Orkan (Spinlord) empfehlen. In 1,5mm kann der mit Kurznoppen Technik sehr kontrolliert gespielt werden. Trotzdem deutlich mehr Störeffekt als eine Kurznoppe, Tempowechsel geht auch gut.
Den GD 612 finde ich auch interessant, der ist noch gefährlicher und zum Teil auch mit LN Technik spielbar. Aber deutlich schwieriger zu beherrschen...


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de