Noppen-Test.de - Forum
http://www.noppen-test.de/forum/

Giant Dragon 612 mit Schwam
http://www.noppen-test.de/forum/viewtopic.php?f=4&t=39110
Seite 1 von 1

Autor:  Chef01 [ Sonntag 22. März 2020, 09:57 ]
Betreff des Beitrags:  Giant Dragon 612 mit Schwam

Hallo Forengemeinde,

wer spiel mit diesem MLN - Belag ?? Kann man vom Wobbler oder DG OX problemlos auf diesen umstellen ??

Vielen Dank für Infos !!

LG

Autor:  Chef01 [ Montag 30. März 2020, 06:23 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Giant Dragon 612 mit Schwam

Hallo, kann hier keiner was zu sagen ??

Autor:  chinese [ Montag 30. März 2020, 14:09 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Giant Dragon 612 mit Schwam

Der 612 mit Schwamm muss eher mit Kurznoppen Technik gespielt werden. Ich finde ihn ziemlich anspruchsvoll zu spielen, zumal der Schwamm recht schnell und katapultig ist. Dementsprechend gefährlich sind die Bälle dann auch.
Von der OX Noppe kommend, ist die Umstellung sicher nicht einfach...

Autor:  ferring [ Dienstag 31. März 2020, 15:20 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Giant Dragon 612 mit Schwam

der Belag ist nicht einfach zu spielen
Hatte ihn eine kurzzeitig auf der VH als Ersatz für SpinLord Degu und/oder Kokutaku KN
Der GD ist deutlich schneller als die Beiden anderen "Sicherheits"-KN und natürlich auch schwerer zu kontrollieren.
Angriff und Block sind ekeligst - Def. oder Not-Bälle waren für mich wie Lotto, deshalb bin ich dvon dem Belag weg.
ferring

Autor:  Jelo23 [ Dienstag 31. März 2020, 21:17 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Giant Dragon 612 mit Schwam

chinese hat geschrieben:
Der 612 mit Schwamm muss eher mit Kurznoppen Technik gespielt werden. Ich finde ihn ziemlich anspruchsvoll zu spielen, zumal der Schwamm recht schnell und katapultig ist. Dementsprechend gefährlich sind die Bälle dann auch.
Von der OX Noppe kommend, ist die Umstellung sicher nicht einfach...


Das kommt darauf an, wie dick der Schwamm ist. Ich hatte den mal an 2 Trainingsabenden mit 1,0mm Schwamm (den gibt es glaub ich nur bei ttdd in der Schwammstärke) gespielt. Tempo ist beim 1,0mm nicht allzu hoch. Offensiv (Konter, Block, Schuss) war er gut mit KN-Technik, aber ziemlich offenen Schlägerblatt, spielbar. Die Kontrolle ist dabei nicht ganz so einfach, wie z.B. bei einem Degu, 799, etc., aber dafür sind die Schläge echt ekelig für den Gegenspieler. Interessanterweise kann man den Belag in 1,0mm aber auch sehr gut defensiv mit LN-Technik am Tisch spielen. Also Druckschupf und Hackblock. Also durchaus Schläge, die man von OX Noppen auch kennt..

Der Belag ist so echt spannend und macht Spaß damit zu spielen. Wie er sich tatsächlich im Wettkampf dann schlägt kann ich leider nicht sagen. Da er leider nicht ganz zu meinem Spiel passt und eine Umstellung mir aktuell zu aufwendig ist, werde ich den Belag aber erst mal nicht spielen.

Autor:  Chef01 [ Samstag 4. April 2020, 17:58 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Giant Dragon 612 mit Schwam

Vielen Dank für die Info`s !!

Habe mir einen GD612 in 1,0 zugelegt und auf mein Medusa geklebt. Ist natürlich nicht sehr schnell, lässt sich aber LN mässig an der Platte und in der Abwehr spielen, aber im Angriff wie ein Glatter Belag mit Störeffekt beim Konter / Block .

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/