Noppen-Test.de - Forum
http://www.noppen-test.de/forum/

Dr. Neubauer Killer Pro
http://www.noppen-test.de/forum/viewtopic.php?f=5&t=28631
Seite 11 von 12

Autor:  sabby [ Mittwoch 10. April 2019, 23:40 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Dr. Neubauer Killer Pro

vorhandnoppi hat geschrieben:
Durch seinen flachen Absprung empfehle ich keine Hölzer, die zu flach abspringen. Außer du willst mit dem Killer Pro wenig bis gar nicht offensiv spielen. Aber dann würde ich den Killer Pro auch nicht empfehlen..., :D


In der Regel spiele ich mit meinem Anti immer nur für die Vorbereitung für die VH oder RH da ich ständig drehe ohne darüber gross nachzudenken um den schnellen Punkt zu bekommen.

Gedacht ist das Spiel beginnend bei Aufschlagannahme den Ball ins Spiel zu bekommen um überhaupt weitere Züge zu variieren, da ich In der Annnahme schnittempfindlich bin.

Klapt meistens ganz gut mit dem Anti aber kommen ABS Bälle ins Spiel,werde ich abgeschossen und versuch nur noch mit VH zu aggieren.

Der Killer ist nur gedacht um den Aufschlag zu entschärfen,blocken und schiessen was ich normalerweise immer mit gedrehter NI Belag durchführe.

Nur meine bedenken sind,das SZLC zu schnell ist oder ein Timo Boll ZLC und tendiere eher zu einem Off- Holz.

Also wäre ein NSD doch eigentlich ziemlich kontrolliertes Holz für den Killer da dieses Holz eher einen grossen Bogen hat?

Mein TTR schwankt immer bei 1650 bis 1700 ca.

Autor:  John Jay [ Montag 15. April 2019, 20:03 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Dr. Neubauer Killer Pro

Also für die Vorbereitung ist der Killer Pro mMn. eher nicht geeignet. Der Belag spielt sich leider in gleichen / ähnlichen Spielsituationen total unterschiedlich. Allein beim Block machen geringe Schnitt- oder Winkelanpassungen den Unterschied aus. Im großen und ganzen ist bei dem Belag die geringe Kontrolle bzw. die geringe Konstanz für mich das entscheidende K.O-Kriterium gewesen. Es kann natürlich sein, dass der Belag auf langsamen Hölzern deutlich besser zu beherrschen ist.

Vom Störeffekt fand ich die 1,3 Version ganz gut, die 1.8 hingegen war beim Block kontrollierter, aber auch ungefährlicher.

Autor:  pegasus [ Mittwoch 17. April 2019, 11:23 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Dr. Neubauer Killer Pro

Moin,

volle Zustimmung John Jay.

Habe HR mit KP 1,3 auf RH ausgeglichen gespielt. Viele einfache Fehler und ein wenige Mörderblocks.

In der Summe mir zuwenig.

RR mit Giant Dragon 8228FC 1,5 mm und gut positiv. Stört etwas, vieeel bessere Kontrolle, und das

Trefferfenster ist wesentlich größer. Ist auch etwas langsamer wie der KP.

Wird bei mir auch hauptsächlich für sichere Aufschlagannahme, Block, Konter, etwas Ball verteilen und Schuss

genutzt, der Rest macht die VH.

Guck dir den doch mal näher an Sabby, und der Preis ist auch super.

Gruß

Autor:  pegasus [ Mittwoch 17. April 2019, 11:24 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Dr. Neubauer Killer Pro

Moin,

vergessen gespielt auf nem BTY Primo off-.

Passt gut.

Gruß

Autor:  sabby [ Donnerstag 18. April 2019, 00:30 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Dr. Neubauer Killer Pro

Wow, wirklich guter abtauchender Ball beim aktiv Block

Killer pro
Rot
1,3 mm
Etwas größer geschnitten wie Butterfly Maß

Autor:  MartyC [ Freitag 24. Mai 2019, 07:44 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Dr. Neubauer Killer Pro

Ich spiele schon etwa zwei Monate mit Killer Pro Version 1,8mm. Ich kann bestätigen , dass Sicherheit in Offensive und auch beim Blocken ging ein bischen nach oben. Was geht um defensive Schläge , es geht noch , ein bischen schwieriger , weil Schnelligkeit ist höher.Ich finde es aber insgesammt positiv , weil offensive Schläge sind beim meinem Spiel überwiegend.
Was geht um Ekligkeit , Unterschied ist auch nicht gross.Der Belag stört immer.

Autor:  andre42 [ Donnerstag 27. Juni 2019, 06:00 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Dr. Neubauer Killer Pro

Wie oft wechselt man den KP überhaupt? Griffigkeit kann er ja nicht großartig verlieren :D
Wie sind da eure Erfahrungen?

Autor:  byebyeman [ Donnerstag 27. Juni 2019, 07:54 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Dr. Neubauer Killer Pro

Also wenn Du merkst der Schwamm "ist durch" wäre ein Wechsel angebracht.

Autor:  MartyC [ Freitag 28. Juni 2019, 07:51 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Dr. Neubauer Killer Pro

Meiner Meinung nach ist KP sehr haltbar - nach ganze Saisone kaum sehebare Änderungen.Sehr haltbar und wie schon gesagt , Grifigkeiständerungen kaum sichtbar. Ich bin von KP aber zur Zeit weg. Grund dafür ist Belagsgewicht - ich habe neuen Belag in 1,8mm für meines weiteres Holz bekommen , welcher wog 47 gramm im Schnitt 157x150mm , was für mich zu gross Gesamtgewicht 191 gramm beim ganzen Schläger fuhr.
Ersten 1,8 KP war vom Gewicht im gleichen Schnit 41 gramm.

Autor:  Walker [ Samstag 3. August 2019, 21:58 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Dr. Neubauer Killer Pro

Ich spiele den Killer Pro in 1,5mm auf der RH auf einem Stiga Clipper. Finde den Belag insbesondere bei Block / Konter sehr gefährlich und dafür auch recht sicher. Womit ich große Probleme habe, ist der Schupfball, ich stelle dem Gegner regelmäßig Türme hin. Ich habe davor jahrelang den FS 563 gespielt, bin also ein MLN gewöhnt.

Ist das Euch auch so gegangen? Falls ja, konntet Ihr das beheben und wie?

Autor:  Taverden [ Montag 5. August 2019, 10:28 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Dr. Neubauer Killer Pro

Hi Walker,

ich spiele den Killer Pro auf meiner Vorhand. Du musst bedenken das der Killer Pro für das offensive Spiel gemacht ist und du hast bei diesem Belag ja eh schon ein recht kleines Trefferfenster um fiese Schläge zu produzieren. Ich drehe manchmal auf die Rückhand um etwas längere Bälle zurück zu Schupfen, kann man den Ball etwas länger fliegen lassen funktioniert das auch gut. Must du jedoch über dem Tisch den Schupf lassen klappt das meist nicht. Dafür ist meine Erfahrung über dem Tisch, du kannst mit dem richtigen Winkel und einer kurzen Bewegung einfach alles in einer Art Flip, Konter, Mini Topspin zurück spielen. Hier gehen die Bälle meist nicht hoch sondern fallen meist ekelig für den Gegner.

Mein Tipp ist also wenn du wirklich Schupfen willst. Üben Üben Üben. Durch das kleine Trefferfenster benötigt es einiges an Erfahrung und Übung um mit diesem Belag sicher Schupfen zu können, trotzdem wird man immer mal wieder Türme produzieren. Hier meine ich jetzt nicht den, der kommt schon irgendwie rüber Schupf, sondern einen Schupfball bei dem der Gegner eben nicht sofort angreift.

Autor:  Walker [ Dienstag 6. August 2019, 17:04 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Dr. Neubauer Killer Pro

@ Taverden

Okay, danke für die Antwort.

Autor:  tijay [ Montag 2. Dezember 2019, 17:07 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Dr. Neubauer Killer Pro

Holz: Yinhe N-10S
Vorhand: Killer Pro 1,8 rot
Rückhand: Friendship Origin 1,7 Schwarz

Für meine Angstgegner brauchte ich was besonderes, unerwartetes...spiele sonst zwei klebrige Beläge und schnippel offensiv rum.

Nun spiele ich auf meinem Ersatzschläger Killer pro und zwar Allround, mehr zur Abwehr hin.

Der "Schnitt" bzw. "pseudo Schnitt" ist enorm, kaum zu lesen und bringt die Gegner zur Verzweiflung...wenn man auf Schupfen am Tisch verzichtet und statt dessen 2 Meter hinter den Tisch geht.

Mit viel Handgelenk auf gegnerische Topspins hat man fantastische Schnittumkehr, macht richtig Laune. Seit September beim Training einfach 50:50 mit der ekel Kelle geübt.
Wenn man dann noch dreht, z.B. für Aufschlag Annahme...Spaß garantiert! :ugly:

Nicht durch die immer mal wieder eingestreuten Vorlagen entmutigen lassen, die macht man im Laufe der Zeit mehr als wett...

Autor:  noppenrutscher [ Dienstag 3. Dezember 2019, 18:13 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Dr. Neubauer Killer Pro

Am Samstag mal wieder gegen einen Killer Pro gespielt.
In vier Sätzen hat er ca 3 Punkte wegen des Killers gemacht.

Aber bestimmt 9 leichte Fehler wegen ihm.

Ich finde den inzwischen irgendwie als letzte BAstion der Verzweifelten.
Aber ich kann mich natürlich auch täuschen....

Autor:  mahin63 [ Dienstag 7. Januar 2020, 09:39 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Dr. Neubauer Killer Pro

Hallo an Alle,
ich möchte nochmal das Thema Haltbarkeit und Einspielen (Weichspielen) des Killer Pro's ansprechen. Ich habe mir jetzt nach knapp einem
Jahr einen neuen Killer Pro gegönnt und müsste in den letzten Spielen feststellen, dass sich die Spieleigenschaften zum alten doch deutlich
unterscheiden ! Weniger Stör und kaum Ballgefühl, der Ball steigt sofort.
Beim Alten ist der Schwamm durch und die Noppen weich, der Ball lässt sich führen, Gegner beschweren sich, der Neue spielt sich relativ
normal, Gegner kontern durch.
Ich habe habe fast alles hier im Forum zu den Neubauer Belägen gelesen und auch getestet und bin immer wieder beim KP gelandet. Habt ihr
Vorschläge zu Alternativbelägen, oder wie ich die Einspielzeit verkürzen kann ?
Ich meine Bummelmann hätte mal geschrieben, dass er 15 Trainingseinheiten benötigt, bis der Belag kontrollierbar ist, das ist sehr lang.
Wie sind eure Erfahrungen ?

gruß
mahin

Seite 11 von 12 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/