Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Samstag 25. Oktober 2014, 00:49

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Dr Neubauer ANTI SPECIAL
BeitragVerfasst: Freitag 5. Dezember 2008, 12:54 
Offline
Member
Member

Registriert: Freitag 10. Oktober 2008, 20:46
Beiträge: 110
Hallo zusammen,

Der neue Anti des Doc´s " ANTI SPECIAL "ist laut der Homepage des Doc

Ab 08. Dezember lieferbar!!!


Gruß
Noppenlubi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr Neubauer ANTI SPECIAL
BeitragVerfasst: Freitag 5. Dezember 2008, 13:17 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Montag 18. Februar 2008, 23:56
Beiträge: 486
Verein: Tus Meinerzhagen
Spielklasse: Landesliga
TTR-Wert: 1750
Oh erst der dritte Special anti thread ...
Willsu nicht noch einen aufmachen ? :flame:

_________________
Jammert nicht !
Kämpft !
Defensive Wood
Tenergy 05
Dtecs ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr Neubauer ANTI SPECIAL
BeitragVerfasst: Freitag 5. Dezember 2008, 17:00 
Offline
Member
Member

Registriert: Freitag 10. Oktober 2008, 20:46
Beiträge: 110
wenn du das wünscht "loser" könnte ich das fast machen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr Neubauer ANTI SPECIAL
BeitragVerfasst: Freitag 6. Februar 2009, 18:17 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Donnerstag 22. Mai 2008, 19:25
Beiträge: 170
Hat jemand schon mal versucht Schwamm und Obergummi zu trennen.Wie geht das beim Anti Special,gut,schlecht oder gar nicht!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr Neubauer ANTI SPECIAL
BeitragVerfasst: Freitag 6. Februar 2009, 18:22 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 18. Mai 2008, 20:38
Beiträge: 559
Verein: Holland
Spielklasse: 1e klasse Noord
Das geht eigentlich vorzelbst.
Jedenfalls bei mein exemplar.

gr. hvb

_________________
nicht ärgern nur wundern.

Diode
T 64 2.1
Grass D. Tecs ox

Diode
Hexer Duro 2.1
Grass D. Tecs 1.2

http://www.ttvoldambt.nl/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr Neubauer ANTI SPECIAL
BeitragVerfasst: Freitag 6. Februar 2009, 18:56 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Donnerstag 22. Mai 2008, 19:25
Beiträge: 170
............ist das NAS Obergummi ähnlich katapultig als das des Gorilla?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr Neubauer ANTI SPECIAL
BeitragVerfasst: Freitag 6. Februar 2009, 19:53 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 18. Mai 2008, 20:38
Beiträge: 559
Verein: Holland
Spielklasse: 1e klasse Noord
Nein, die noppen sind beim gorilla länger und dunner.
Also schneller.

Gr.hvb

_________________
nicht ärgern nur wundern.

Diode
T 64 2.1
Grass D. Tecs ox

Diode
Hexer Duro 2.1
Grass D. Tecs 1.2

http://www.ttvoldambt.nl/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr Neubauer ANTI SPECIAL
BeitragVerfasst: Samstag 14. Februar 2009, 20:57 
Offline
Master
Master

Registriert: Montag 2. Juni 2008, 10:16
Beiträge: 1038
Spielklasse: 3.Bezirksliga Ostthüringen, mittleres PK
Erster Eindruck des Dr. Neubauer „Anti Spezial“

Kurz zu mir. Ich spiele in der 1. Kreisliga an Nummer vier. Mit meinem „Inferno“ war ich die Nummer 1 meiner Mannschaft. Bis vor zwei Jahren war ich Anti Spieler und stieg dann auf die GLN um. Damit war ich nicht nur in der Kreisliga, sondern auch überregional sehr erfolgreich. Zurzeit habe ich, wenn man die Pokalspiele mitzählt, eine leicht positive Bilanz.

Der „NAS“ den ich getestet habe war ein roter, 1,5mm starker Belag. Getestet wurde er auf einem Schütt Defensiv „DX 150“. Mein Testgegner ist die Nummer eins unserer I. Mannschaft (2. Bezirksliga) gewesen. Er spielt gegen Material sehr gerne und es macht ihm normalerweise wenige Probleme.

Erst einmal muss ich sagen, dass ich noch nie einen so steifen und langsamen Belag in den Händen hatte. Man kann ihn getrost als Brett bezeichnen
Beim Blocken auf Topspin hatte ich eine gute Kontrolle. Ich konnte sehr gut, mal kurz, mal lang variieren. Allerdings stiegen die Bälle sehr oft hoch auf. Komischerweise muss ich sagen, hatte mein Gegner mit diesen Bällen größere Probleme sie erfolgreich abzuschließen. Das Nachziehen bereitete ihm merklich Probleme, aber er stellte sich mit der Zeit immer besser darauf ein.
Wenn mein Gegner mit einem Schuss agierte bekam ich den Ball sehr selten auf den Tisch. Das Problem habe ich mit dem Palio „CK531A“ aber am Anfang auch gehabt!
Beim Schupfen musste ich richtig Druck machen damit mein Gegner Probleme bekam. Ging ich in GLN Manier richtig in den Ball stiegen seine Schupfbälle oft auf und ich konnte leicht abschließen.
Mein Markenzeichen ist es mit dem Palio, und war es mit dem Inferno, sehr aggressiv zu spielen. Das gelang mir mit dem NAS überhaupt nicht. Ich glaube ich konnte nicht einen Angriffsball erfolgreich abschließen. Meist fielen die Bälle ins Netz.
Auch in der langen Abwehr bekam ich die Bälle nur selten auf die andere Tischhälfte. Dafür ist der Belag für mich einfach zu langsam.
Bei der Annahme von „geleierten“ Aufschlägen meines Trainingspartners hatte ich überhaupt keine Mühe. Die Mühe war auf seiner Seite, denn die Bälle wurden regelrecht neutralisiert. Von Schnittumkehr würde ich an dieser Stelle aber nicht reden. Das Problem waren wie auch beim Palio die Oberschnitt oder schnittlosen Aufschläge. Da muss ich eindeutig noch trainieren.
Zum Fazit: In der Rückrunde werde ich den NAS auf keinen Fall einsetzen, dafür habe ich in der Mehrzahl noch zu große Probleme. Allerdings werde ich direkt nach der Saison mit ihm trainieren. Für meine Spielklasse ist er meiner Meinung nach mehr als ausreichend und dürfte den Gegnern sehr große Probleme bereiten Die Sicherheit kommt eh erst mit genügend Training. Wer allerdings auf die krummen Bälle der GrLN baut, für den ist der NAS nichts. Die wohl vorhandene SU machte meinem Gegner nur am Anfang Probleme, ist aber meiner Meinung nach nicht so stark wie z.B. beim Inferno.

_________________
Tibhar Evolution FX-P 2,1/2,2mm
BTY Spark, gerade / BTY Petr Korbl Off, gerade
Tibhar Grass D`Tecs, ox



Alle Menschen haben eine Wirbelsäule, Rückgrat haben nur wenige und bei den allermeisten ist das auch noch aus Gummi...!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de