Noppen-Test.de - Forum
http://www.noppen-test.de/forum/

SCHÜTT Flytec Carbon Balsa
http://www.noppen-test.de/forum/viewtopic.php?f=8&t=20033
Seite 1 von 3

Autor:  Hoppla [ Dienstag 15. Mai 2012, 14:32 ]
Betreff des Beitrags:  SCHÜTT Flytec Carbon Balsa

Hallo,

heute ist mein neues SCHÜTT Flytec Carbon Balsa gekommen. Hier der Werbetext:

Speziell entwickeltes high-tec Combiholz nicht nur für Materialspieler! Der Clou dieser neuartigen Konstruktion ist der asymmetrische Einbau einer Carbonfaser. Dies führt in Verbindung mit dem dickeren Deckfurnier auf der Vorhandseite zu einer höheren Beschleunigung als bei Kombihölzern ohne Kunstfaserverstärkung. Die Rückhandseite wurde dagegen durch Verwendung eines extrem dünnen Außenfurniers spürbar im Tempo gedrosselt. Das 3,0 mm dicke Balsa Kernfurnier sorgt für die Grundausrichtung als Allroundholz und bewirkt ein extrem leichtes Handling. Die besonderen Eigenschaften diese Holzes kommen auch Spielern zugute, die nicht mit Material agieren.

Das Holz wird gerade versiegelt und am Montag wird es (hoffentlich) getestet. Bin mal gespannt, wie es mit meiner Belagskombi funktioniert. Bisher habe ich noch kein besseres Holz als das Technopower gefunden.

Gruß

Hoppla

Dateianhänge:
Rückhandseite1.jpg
Rückhandseite1.jpg [ 119.81 KiB | 14651-mal betrachtet ]
Vorhandseite1.jpg
Vorhandseite1.jpg [ 125.51 KiB | 14651-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Griff von hinten
Griff von hinten1.jpg
Griff von hinten1.jpg [ 156.92 KiB | 14651-mal betrachtet ]

Autor:  Cogito [ Dienstag 15. Mai 2012, 15:05 ]
Betreff des Beitrags:  Re: SCHÜTT Flytec Carbon Balsa

VH ist Limba. RH sieht eigentlich auch nach Limba aus.

Autor:  Hoppla [ Mittwoch 23. Mai 2012, 15:27 ]
Betreff des Beitrags:  Re: SCHÜTT Flytec Carbon Balsa

Hallo,

am Montag habe ich das Holz kurz angetestet. Auf der VH Nimbus Sound und auf der RH erst Dr. Neubauer ABS und dann mal den Grizzly und dann wieder zurück.

Die RH war im Vergleich zu meinem normalen Schläger viiieeel langsamer. Das Holz dämpft fast schon brutal ab. Anfänglich gingen mir viele Bälle ins Netz, nach einiger Zeit konnte ich aber wieder sehr sicher (für meine Verhältnisse) blocken. DS ging auch, war aber nicht ganz so gefährlich wie mit meiner normalen Kombi.

Die Vh war nicht berauschend. Ich denke das der Nimbus Sound viel zu weich ist für die, trotz Carboneinlage, weiche Vh-Seite. Richtig Geschwindigkeit habe ich nicht reinbekommen, kann aber auch daran liegen, dass der Belag schon relativ alt war. Ich habe jetzt mal einen Aurus Sound montiert und teste weiter.

Auf alle Fälle kann man klar feststellen, dass die Rh-Seite wesentlich langsamer als die Vh-Seite ist. Wer leichte Hölzer mag, meines wog 68 g, und auch auf Balsa steht, findet hier sicher ein interessantes Holz.

Gruß

Hoppla

Autor:  Hoppla [ Donnerstag 24. Mai 2012, 14:59 ]
Betreff des Beitrags:  Re: SCHÜTT Flytec Carbon Balsa

Hoppla hat geschrieben:
Die Vh war nicht berauschend. Ich denke das der Nimbus Sound viel zu weich ist für die, trotz Carboneinlage, weiche Vh-Seite. Richtig Geschwindigkeit habe ich nicht reinbekommen, kann aber auch daran liegen, dass der Belag schon relativ alt war. Ich habe jetzt mal einen Aurus Sound montiert und teste weiter.


Hallo,

ich konnte gestern Abend noch kurzfristig trainieren und muß meine Aussage "langsamme VH" revidieren. Mit dem Aurus war genügend Power im Spiel. TS kamen schnell und schnittig, ich muß da natürlich im Vergleich zum Nimbus mein Spielstil etwas umstellen. Ich glaube langsam, dass es beim ersten Test am alten Belag lag, das Holz konnte nichts dafür.

Die Rh war schön eklig, meine Gegner haben des Öfteren über diesen komischen Belag geschimpft. Es war also so wie es sein muß :lol: :lol: :lol:

Ich teste weiter!

Gruß

Hoppla

Autor:  Hoppla [ Donnerstag 31. Mai 2012, 10:55 ]
Betreff des Beitrags:  Re: SCHÜTT Flytec Carbon Balsa

Hallo,

gestern Abend konnte ich nochmals das Holz testen, allerdings mit einem GD Superspin G4 auf der Vh. Es stellte sich dann relativ schnell das größte Problem ein: der G4 entwickelt in der Angabe zu wenig Schnitt, spielt sich für meine Spielweise nicht linear genug. Deshalb kam auch die Rh nicht so richtig ins Spiel, was sehr schade war, denn ich habe den Eindruck, dass das Holz fantastisch mit dem ABS harmoniert. Die Bälle kommen einen Tick krummer und doch kontrollierter auf des Gegners Hälfte an. Selbst schnelle Schlagspins lassen sich mit der Rh super entschärfen, der Dämpfungseffekt ist enorm.

Das Holz ist für Spieler die eine dämpfende Rh benötigen einen Test wert. Auf die Vh werde ich dann halt doch einen Nimbus Sound kleben und schauen was da geht. Mal sehen ob ich mal ein Video machen kann, dann stelle ich es hier rein.

Gruß

Hoppla

Autor:  djangi [ Montag 31. Dezember 2012, 17:44 ]
Betreff des Beitrags:  Re: SCHÜTT Flytec Carbon Balsa

Hallo,
Spiele das Flytec nun ca. 4 wochen und bin sehr angetan davon. Wollte schon immer etwas mehr Tempo für die Vorhand (etwa All +). Ein Stiga All. Classic Carbon war zwar super für die Vorhand, das war aber für meinen Desperado o,6 auf der Rückhand zu schnell und unkontrolliert.
Bisher musste ich immer Kompromisse beim Tempo eingehen, daher wollte ich ein Kombiholz testen, aber mit einem hochpreisigen Balsaprügel konnte ich mich bislang nicht anfreunden. Das Flytec weckte mein Interesse, da es über normale Abmessungen verfügt (nur einen dünnen Balsakern) und ich auf der Vorhand Carbonhölzer (die aber stets auf der Rückhand zu schnell waren) mag. Zudem ist es sehr preiswert.
Beim Flytec merkt man schon einen deutlichen Tempounterschied, Vorhand mit Carbon, Rückhand ohne, dadurch optimal für Spieler wie mich, die auf der Vorhand Offensiv/Allround (besonders Topsin, Schuß, Konter) spielen und auf der Rückhand mit Noppen agieren. (Vorhand All+, Rückhand Def+ bis All-) Das Holz ist sehr leicht, ist solide verarbeitet, liegt gut in der Hand (konkave Version) und hat eine ausgezeichnete Kontrolle. Der Balsaeffekt ist dezent aber spürbar (Katapult bei harten Schlaegen). Topspins lassen sich prima mit der Vorhand ziehen und mit der Noppen kann man sowohl offensiv als auch defensiv, stets mit hoher Kontrolle, sehr platziert spielen. Auch entwickelt der Desperado auf dem Flytec mehr Störeffekt als auf meinem alten Allround Holz ohne Balsa. Auch harte Topspins kann ich damit leichter entschaerfen.
Kann das Holz sehr empfehlen, bei dem Preis auch wirklich einen Test wert, zudem wird es aktuell reduziert angeboten.

Autor:  Doppelnoppe1 [ Donnerstag 31. Juli 2014, 17:57 ]
Betreff des Beitrags:  Re: SCHÜTT Flytec Carbon Balsa

Hallo, Leute!

Wollte mal fragen, ob dieses Holz noch wer spielt, bzw. wie Ihr damit zufrieden seid?
Ist ja VH-Carbon, RH-Balsa...hört sich ja recht interessant für mein Spiel (VH =MLN 1,5mm RH LN ox) an. Wenn wer damit Erfahrungen hat, würde ich mich über Eure Inputs freuen, Danke mal vorab :)

Gruß, DN1

Autor:  Rana-Hunter [ Freitag 1. August 2014, 08:27 ]
Betreff des Beitrags:  Re: SCHÜTT Flytec Carbon Balsa

Asymetrie ist nicht besonders stark ausgeprägt, was auch kein Wunder ist, ist recht dünn und RH nicht auf besondere Art abgeschirmt, liegt einfach nur zusätzlich unterm VH-Deckfurnier ne Carbonlage drunter.
Bei mir in der Gegend als Anfängerholz sehr beliebt , aber einer spielt es auch in der Verbandsliga Herren und ist so begeistert, dass er sich gleich 5 Stück besorgt hatte.

Autor:  Doppelnoppe1 [ Freitag 1. August 2014, 09:20 ]
Betreff des Beitrags:  Re: SCHÜTT Flytec Carbon Balsa

@Rana-Hunter: Nochmals Thanks :mrgreen:
Bei uns in Österreich, bekommst Du es nirgends! Hab mal bei Schütt reingeschaut, da kostet das gute Teil ja mal knapp über 20,-!
Spielen die besagten Spieler Noppe eher aggressiv? Was gefällt ihnen so am Holz?
Es reizt mich schon sehr, das gute Teil (leider, seufz, und mein Holzverkauf geht gar nicht weiter :( )

Gruß, DN1

Autor:  Rana-Hunter [ Freitag 1. August 2014, 09:24 ]
Betreff des Beitrags:  Re: SCHÜTT Flytec Carbon Balsa

Die Meisten garkeine Noppe, nur einer, der spielt sie eher passiv ( Dornenglanz ox.) und VH dann offensiv ( Genius max.) .

Seite 1 von 3 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/