Noppen-Test.de - Forum
http://www.noppen-test.de/forum/

TT-Manufaktur KFD-Orginal ... Alternative zum NSD ???
http://www.noppen-test.de/forum/viewtopic.php?f=9&t=13773
Seite 1 von 13

Autor:  NetzKanteWeg [ Freitag 29. Oktober 2010, 09:09 ]
Betreff des Beitrags:  TT-Manufaktur KFD-Orginal ... Alternative zum NSD ???

Nachdem ich bereits mit dem Exacta Classic wirklich gut zurecht kam, mir allerdings etwas mehr Grundtempo und etwas mehr Ekelfaktor für den D.Tecs gewünscht hatte, machte mich Stefan Elsner von TT-Manufaktur auf seine Neuentwicklungen aus der KFD-Serie aufmerksam.
Diese Serie besteht aus 2 Hölzern: KFD Orginal und KFD Advance. Der Aufbau beider Hölzer ist identisch: Auf einem weichen, dämpfenden Kern befindet sich jeweils eine Carbonschicht und darüber ein Abachi-Deckfurnier ... allerdings wird beim Advance eine andere Art der Verleimung der Furniere verwendet, was das Holz insgesamt etwas schneller macht als das KFD-Orginal.
Die Hölzer wiegen um die 80g (mein Testholz wiegt 79g) und haben eine Blattgröße von 165 x 155 mm (ca. 5.4mm dick).

Da das KFD in etwa in die Richtung vom NSD geht, habe ich vor meinem Test mein altes NSD nochmal hervorgekramt und mit den identischen Belägen beklebt, die ich anschließend zum Testen des KFDs verwendet habe:

VH: Xiom Vega Elite 2.0
RH: Tibhar Grass D.Tecs ox

Bereits direkt beim Einspielen stellte sich heraus, dass die Ballflugkurve insgesamt etwas flacher ausfällt beim KFD als beim NSD.
Das Holz spielt sich sehr kontrolliert. Das Tempo des Holzes liegt etwas unterhalb von dem des NSDs. Die Vorhand klappte bei mir extrem gut mit dem sehr weichen Vega Elite. Egal ob Konter, Block oder Schuss: Alles funktionierte auf Anhieb sehr sicher und zufriedenstellend. Ebenso sicher spielt sich die KFD/Vega-Elite-Kombi beim Topspin-Ziehen: Rotationsreich und sicher, was das Ballplacement angeht.
Kurz-Kurz ging ebenfalls gut und für mich funktionierte das mit dem KFD etwas sicherer als mit dem NDS. In Kombination mit dem NSD hatte ich beim Vega-Elite oft das Problem, dass kurze Ablagen oder Schupfbälle zu hoch ausfielen und von meinem Gegenüber gnadenlos getötet wurden.

Die Rückhand hat einen angenehm knackigen Anschlag (deutlich härter/knackiger als bei dem Exacta Classic, das ich zuletzt eine Weile gespielt hatte !). Der D.tecs spielt sich insgesamt etwas artiger auf dem KFD, allerdings dafür auch etwas kontrollierter. Das ist ein Kompromiss, den ich gerne eingehe. Ansonsten gelang mir auch mit der RH fast jeder Schlag meines (eher bescheidenen) Schlagrepertoires, wobei insbesondere alle offensiveren Schläge (vor allem Liften) einfacher für mich spielbar waren als mit dem NSD (liegt wahrscheinlich an dem etwas geringeren Tempo und dem leichten Plus an Kontrolle). Rollaufschläge lassen sich mit etwas Übung kurz ablegen. Das Abstechen von Topspins geht gut und sicher. Die abgestochenen Bälle sind schnittig, aber nicht "unnachziehbar". Das ist nicht weiter schlimm, weil man einfach zwei oder drei Topspins absticht und dann verlassen die meisten meiner Gegner eh Geduld und Kraft für einen weiteren Topspin ;-)

Nach Rücksprache mit Stefan Elsner habe ich mir ein KFD in Normalblattgröße (149 x 158 mm) bestellt, von dem ich mir erhoffe, dass das Gesamtgewicht des Schlägers sich angenehm verringert und die VH noch etwas schneller wird.

Fazit: Das KFD ist ein feines Holz, das ausgesprochen gut verarbeitet ist. Vor allem der Griff fast sich samtig angenehm an (genau wie beim Exacta Classic). Spielern, die viel schwitzen an der Hand würde ich allerdings einen konkaven oder konischen Griff empfehlen, da man sonst beim Drehen leicht Schwierigkeiten haben kann, dass man "überdreht". Spieler, die das NSD mögen, aber beispielsweise die Blattgröße oder Griffform des NDSs nicht mochten, sollten unbedingt in Erwägung ziehen, mal eines der Bretter aus der KFD-Serie zu testen. Der Preis liegt bei knapp 60 €. Wie bei allen Hölzern von TT-Manufaktur kann man sich auch die KFDs wunschgemäß "konfigurieren" und für einen geringen Obulus mit Schmankerln wie Daumenschliff oder persönlicher Grifflinse versehen lassen.

Autor:  NetzKanteWeg [ Donnerstag 4. November 2010, 18:33 ]
Betreff des Beitrags:  Re: TT-Manufaktur KFD-Orginal ... Alternative zum NSD ???

Das Holz in Normalblattgröße ist heute angekommen und wiegt sensationelle 72g !!!

Autor:  Referre [ Donnerstag 4. November 2010, 19:46 ]
Betreff des Beitrags:  Re: TT-Manufaktur KFD-Orginal ... Alternative zum NSD ???

Ein Bild von dem guten Stück bitte !

Autor:  Die Rügen Noppe [ Donnerstag 4. November 2010, 22:38 ]
Betreff des Beitrags:  Re: TT-Manufaktur KFD-Orginal ... Alternative zum NSD ???

meins ist heute auch gekommen, so was schönes kann man garnicht bekleben, Lob und Anerkennung für diese perfekte Handwerksarbeit Stefan !!!

Gruß Bernd-erst nächste Woche zum Test bereit

Autor:  NetzKanteWeg [ Freitag 5. November 2010, 07:11 ]
Betreff des Beitrags:  Re: TT-Manufaktur KFD-Orginal ... Alternative zum NSD ???

Hier sind ein paar Bilder von meiner "KFD-Variante":

Bild

Grifflinse VH-Seite:

Bild

Grifflinse RH-Seite (Vereinswappen):

Bild

Autor:  Referre [ Freitag 5. November 2010, 08:08 ]
Betreff des Beitrags:  Re: TT-Manufaktur KFD-Orginal ... Alternative zum NSD ???

hmmmm, lecka ! Noch ein Bild von der Seite bzgl. Furnieraufbau ?

Autor:  NetzKanteWeg [ Freitag 5. November 2010, 17:54 ]
Betreff des Beitrags:  Re: TT-Manufaktur KFD-Orginal ... Alternative zum NSD ???

Angreifer hat geschrieben:
hmmmm, lecka ! Noch ein Bild von der Seite bzgl. Furnieraufbau ?


... da hast du :

Bild

Autor:  Variatio [ Freitag 5. November 2010, 18:02 ]
Betreff des Beitrags:  Re: TT-Manufaktur KFD-Orginal ... Alternative zum NSD ???

NetzKanteWeg hat geschrieben:
Angreifer hat geschrieben:
hmmmm, lecka ! Noch ein Bild von der Seite bzgl. Furnieraufbau ?
... da hast du :
Bild

Hm - lecker! HABENWILL 8)
Sieht wirklich NSD-like aus ...

Autor:  NetzKanteWeg [ Freitag 5. November 2010, 18:11 ]
Betreff des Beitrags:  Re: TT-Manufaktur KFD-Orginal ... Alternative zum NSD ???

Ich werde das Klein- bzw. Stadartblatt nachher beim Training testen und entsprechend berichten.

Autor:  tabora [ Freitag 5. November 2010, 18:45 ]
Betreff des Beitrags:  Re: TT-Manufaktur KFD-Orginal ... Alternative zum NSD ???

Bei mir liegt seit heute das KFD-Advance zum Test bereit. Der Furnieraufbau ist derselbe wie beim Original, allerdings ist das Advance mit einer anderen Technik verklebt und somit etwas schneller als das Original.

Hier meine Eindrücke von einem Kurztest des Original:

Vorab: Tolles, gefühlvolles Holz! Gewohnt tolle Verarbeitung und ein super Griff! Würde ich den DTecS am Tisch spielen, würde ich wohl wechseln. Test mit T05 und DTecS OX.

Grundsätzlich: Ballabsprung ist auf VH und RH flacher als beim NSD. Blockbälle sind also deutlich leichter zu spielen, auch die VH-Abwehr ist besser. Insgesamt gefällt mir die VH so gut, dass ich mir eben diese auf dem NSD wünsche. Alle Bälle sind einfacher zu spielen, leider aber alles etwas zu langsam für den 1,7er T05.

RH: Der Störeffekt ist beim NSD minimal höher, die Schnittentwicklung (leider) besser. Das kann der flachere Ballabsprung allerdings etwas kompensieren. Die lange Abwehr ist zwar kinderleicht zu spielen, ich vermisse allerdings die Möglichkeit, gefährliche Abwehrbälle auf langen US zu spielen. Wesentlich besser ist das Spiel am Tisch, vor Allem auf US-Bälle. Druckschupf, Lift und Schuss klappen auf Anhieb.

Kurzfazit: Würde ich am Tisch stören, würde ich wechseln und mit der VH eine Schwammstärke hochgehen. Für mich fühlt sich das NSD schneller an, evtl. täusche ich mich aber auch und das ist auf den höheren Ballabsprung zurückzuführen.

Jetzt probiere ich halt noch das Advance, mal schauen, was damit so alles geht.

Seite 1 von 13 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/