Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Mittwoch 17. Juli 2019, 04:02

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Montag 22. September 2014, 12:13 
Offline
Greenhorn

Registriert: Montag 22. September 2014, 11:09
Beiträge: 16
Verein: TuS Bad Aibling
Spielklasse: Oberliga Bayern
TTR-Wert: 1935
Hallo Männer,
ich habe mich durch das Forum gewühlt und wirklich vernünftige Aussagen zu vielen Themen gefunden, darum hoffe ich, geeignete Meinungen und Vorschläge für mein Anliegen zu bekommen.
Zur Situation: Bin jetzt 51, habe in den 80ern und später hoch gespielt ( u.a. 2. Liga ), jetzt hab ich nach 5 Jahren Pause vor 1 1/2 Jahren wieder begonnen und langsam wieder ein halbwegs ordentliches Niveau erreicht ( aktuell 1818 TTR ). Mein Spielsystem ist die Abwehr ( giftiger US auf der VH, Noppe ox auf der RH, viel drehen, bringen mit US, Druck am Tisch mit VH/RH mit Schupf, TS, Schuß, usw. ). Ich versuch da total variabel zu sein, klappt auch schon wieder recht ordentlich. Richtig zufrieden bin ich nur nicht mit meiner Waffe, aktuell habe ich gespielt mit dem Holz Sigma 7 ( Errateam, angelehnt an re-impact ), VH Palio CJ 8000 1,2mm, RH Grass DTecs ox. Das war ganz ok, nur war mir die RH am Tisch zu schnell. Jetzt hab ich ein Senkakujo VH Def+,RH Airbag 1 mir der gleichen Belagkombi probiert. Mit einem gemischten Ergebnis, Abwehr gut, Annahme gut, Schnelligkeit gut, alles passt, aber ich krieg mit der VH den US beim Schupf nicht mehr rein, dadurch werde ich natürlich ungefährlicher. Mir bekommt aber der Airbag auf der RH sehr gut.
Jetzt meine Frage: Wie krieg ich den US zurück? Anderer Belag auf der VH ? Welchen, bitte nicht dicker als 1,3 mm ? Oder doch Holz ändern, evtl das re-impact Hydra ? Was haltet ihr davon ?
Grüße
soulman


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 22. September 2014, 12:28 
Offline
Gewerblicher Hersteller
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 16. August 2005, 07:13
Beiträge: 1447
Verein: SC 1920 Niedervorschütz
Spielklasse: Hobbyspieler BZL
TTR-Wert: 1673
Hast du mal den tackiness C gespielt? Der Abwehrklassiker.

Uli

_________________
1)
Holz: ULMO Safety Def+
VH: Waran 1,8mm (KN)
RH: C&F III

2)
Holz: ULMO Classic All
VH: 802 2,0
RH: 531a


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 22. September 2014, 12:44 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Dienstag 2. Oktober 2007, 13:33
Beiträge: 895
Hallo Soulman,

vorab muss ich sagen, dass ich (leider) nicht auf deinem Niveau spiele und auch nicht so ein Spielsystem praktiziere wie du. Beim Alter sind wir uns aber sehr nah :D

So wie du dein Spielsystem beschreibst, würde ich dir nicht zu einem Balsaholz raten. Das Sigma7 habe ich nur mal kurz in der Hand gehabt. Es spielt sich wahrscheinlich trotz Balsa recht katapultlos und daher die bessere Spinentwicklung auf der VH im Vergleich zum Senkakujo.
Da das Hydra auch einen Balsakern besitzt, obwohl einen sehr dünnen, könnte auch bei diesem Holz die Spinentwicklung geringer sein.

Ich würde dir empfehlen, mal ein klassisches Holz zu testen. Was mir so spontan einfällt, wäre ein Joola Toni Hold Whitespot. Von diesem Holz gibt es recht leichte Exemplare und es harmoniert mit dem D-Tecs in OX sehr gut und ist auch an der Platte relativ gut zu kontrollieren. Auch die Spinentwicklung auf der VH sollte nicht die schlechteste sein.
Wenn es dann doch unbedingt Balsa sein soll, wäre vielleicht noch das Tibhar Defence Plus eine Alternative. Habe ich aber bisher selber noch nicht gespielt.
Wenn es Re-impact sein soll, käme vielleicht noch das Mephisto in Frage.
Whitespot und Defence Plus sind relativ günstig, auch gebraucht zu bekommen.
Ich hoffe, konnte dir ein wenig weiterhelfen!

Gruß

_________________
NSD 2018 Edition
FX-S
D-tecs


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 22. September 2014, 13:02 
Offline
Gewerblicher Hersteller
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 16. August 2005, 07:13
Beiträge: 1447
Verein: SC 1920 Niedervorschütz
Spielklasse: Hobbyspieler BZL
TTR-Wert: 1673
Bei Balsa muss ich meinem Vorschreiber recht geben. Ein klassisches Holz müsste hier besser passen.

_________________
1)
Holz: ULMO Safety Def+
VH: Waran 1,8mm (KN)
RH: C&F III

2)
Holz: ULMO Classic All
VH: 802 2,0
RH: 531a


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 22. September 2014, 13:41 
Offline
Greenhorn

Registriert: Montag 22. September 2014, 11:09
Beiträge: 16
Verein: TuS Bad Aibling
Spielklasse: Oberliga Bayern
TTR-Wert: 1935
Danke euch für die schnellen Kommentare,
den Tackiness C hab ich in meinen besten Zeiten gespielt, leider musste ich jetzt aber feststellen, dass er sich schnell abspielt und die Qualität nicht mehr die gleiche wie früher ist.
Erstaunt bin ich aber über eure Meinung zum Balsa. Ihr erklärt unisono, dass Balsa zu Lasten von US geht, wow, ich hab bis zu meiner Pause 15 Jahre sicher Balsa gespielt und war bekannt für meine "Säge" im Schupf wie in der Abwehr. Das ist mir echt was Neues, sollte ich das dann mal aus einem ganz anderen Blickwinkel sehen ?

soulman


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 22. September 2014, 14:15 
Offline
Gewerblicher Hersteller
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 16. August 2005, 07:13
Beiträge: 1447
Verein: SC 1920 Niedervorschütz
Spielklasse: Hobbyspieler BZL
TTR-Wert: 1673
Der erzeugte US resultiert ja aus mehreren Punkten und nicht nur aus dem Holz!

Deine persönliche Technik, den Belägen und dem Holz.

Wenn du ein Balsa Holz hast mit dünnem Kern geht das noch. Wenn du aber einen Balsa Prügel hast mit einer dickeren Balsaschicht resultiert daraus ein Katapulteffekt. Je nach Aufbau und Klebung der Furniere fällt dieser effekt wieder unterschiedlich stark aus. Im allgemeinen führt jedoch dieser effekt dazu das
du weniger Rotation erzeugen kannst.

Mag auch sein das ich da was falsch sehe - kenne mich mit Hölzern aber ganz passabel aus (habe lesber lange welche gebaut). Bin nur nicht in deinem Leistungsbereich - die 1800 habe ich nie geschaft und liege nun so bei 1600.

Wenn du schon China Beläge gewöhnt bist könnte der Globe 999 oder 999E was für dich sein. Bin mir nur nicht sicher ob es den unter 1,5mm gibt.

Uli

_________________
1)
Holz: ULMO Safety Def+
VH: Waran 1,8mm (KN)
RH: C&F III

2)
Holz: ULMO Classic All
VH: 802 2,0
RH: 531a


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 22. September 2014, 14:29 
Offline
Greenhorn

Registriert: Montag 22. September 2014, 11:09
Beiträge: 16
Verein: TuS Bad Aibling
Spielklasse: Oberliga Bayern
TTR-Wert: 1935
Hallo Uli,
dank dir für dein statement, sehe ich schon genauso. Das hilft mir weiter.

Gruß
soulman



uli hat geschrieben:
Der erzeugte US resultiert ja aus mehreren Punkten und nicht nur aus dem Holz!

Deine persönliche Technik, den Belägen und dem Holz.

Wenn du ein Balsa Holz hast mit dünnem Kern geht das noch. Wenn du aber einen Balsa Prügel hast mit einer dickeren Balsaschicht resultiert daraus ein Katapulteffekt. Je nach Aufbau und Klebung der Furniere fällt dieser effekt wieder unterschiedlich stark aus. Im allgemeinen führt jedoch dieser effekt dazu das
du weniger Rotation erzeugen kannst.

Mag auch sein das ich da was falsch sehe - kenne mich mit Hölzern aber ganz passabel aus (habe lesber lange welche gebaut). Bin nur nicht in deinem Leistungsbereich - die 1800 habe ich nie geschaft und liege nun so bei 1600.

Wenn du schon China Beläge gewöhnt bist könnte der Globe 999 oder 999E was für dich sein. Bin mir nur nicht sicher ob es den unter 1,5mm gibt.

Uli


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 22. September 2014, 14:42 
Offline
Gewerblicher Hersteller
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 16. August 2005, 07:13
Beiträge: 1447
Verein: SC 1920 Niedervorschütz
Spielklasse: Hobbyspieler BZL
TTR-Wert: 1673
den Globe 999E bekommt man in 1.0 und 1,5mm - in 1,3 mm habe ich Ihn in der schnelle nicht gefunden. der ist aber als Abwehrer einen Test wert!

Uli

_________________
1)
Holz: ULMO Safety Def+
VH: Waran 1,8mm (KN)
RH: C&F III

2)
Holz: ULMO Classic All
VH: 802 2,0
RH: 531a


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 22. September 2014, 17:50 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Samstag 26. April 2014, 19:57
Beiträge: 485
Wie wäre es mit den Spinlord Marder II oder den Friendship Orgin Soft?
Sollen ja extreme Schnittmonster sein und dafür noch relativ günstig im vergleich zu nen Tackiness.

Würde aber persönlich auch eher zu nen normalen Holz greifen.
TSP Balsa 2.5 soll sehr gut mit den Grass D.Tecs harmonieren und extremsten Schnitt ermöglichen :)

_________________
Tibhar Nimbus 1,8
Re-Impact Turbo
Spinlord Gigant 1,2


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 22. September 2014, 19:31 
Offline
Member
Member

Registriert: Samstag 18. August 2012, 16:36
Beiträge: 81
Sriver L 1,3mm.
Ist bei uns bei der Spielweise häufig anzutreffen.

_________________
„Extra Bavariam non est vita, et si est vita, non est ita.“


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de