Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Sonntag 9. August 2020, 05:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Noppeninnen mit Folie montieren?
BeitragVerfasst: Samstag 9. Februar 2019, 16:47 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 30. Juli 2006, 17:43
Beiträge: 5747
Verein: VFL Eintracht Hagen
Ich will hier keine Schleichwerbung machen für ein bestimmtes Produkt aber es gibt ja inzwischen wirklich dünne Klebefolien und da ich seit abs Plastik eher auf harte Beläge umgestiegen bin Frage ich mich ob es bei einer Dicke ab 1,8 noch einen Unterschied macht Kleber oder eine dünne Folie zu nehmen?

_________________
Thor 6.0 / RH: Spinparasite Special 1,0 / VH: FS Super FX 1,0 (blue) (106 Gramm)


Zuletzt geändert von RealGyros am Samstag 9. Februar 2019, 19:52, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Noppeninnen mit Folie montieren?
BeitragVerfasst: Samstag 9. Februar 2019, 17:06 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 2. Januar 2016, 19:55
Beiträge: 51
Spielklasse: (Kreis Emscher-Lippe)
Ich benutze seid ca. 2 Jahren die Gewo Folie auf beiden Seiten. Wenn ich den Belag wechseln will, dauert es keine Minute und es kann weiter gehen. Kein langes warten mehr bis der Kleber eingezogen ist.

_________________
MfG
Andreas


Materialspezialist Excalibur
VH: Testphase KN
RR: SpinLab Vortex 2.0


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Noppeninnen mit Folie montieren?
BeitragVerfasst: Samstag 9. Februar 2019, 17:31 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 30. Juli 2006, 17:43
Beiträge: 5747
Verein: VFL Eintracht Hagen
Frage ist spielt sich das anders?

_________________
Thor 6.0 / RH: Spinparasite Special 1,0 / VH: FS Super FX 1,0 (blue) (106 Gramm)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Noppeninnen mit Folie montieren?
BeitragVerfasst: Samstag 9. Februar 2019, 17:41 
Offline
Master
Master
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 30. Oktober 2008, 19:48
Beiträge: 1144
Spielklasse: KL
Und das hält bei allen Belägen richtig gut?
Zum Beispiel bei den dicken Tennergys?

_________________
VG, Ralf
Tenergy 25 1,9mm--- WOBBLER--- Grubba Carbon ALL+ 154gr

Noppen... find ich gut!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Noppeninnen mit Folie montieren?
BeitragVerfasst: Samstag 9. Februar 2019, 19:48 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 30. Juli 2006, 17:43
Beiträge: 5747
Verein: VFL Eintracht Hagen
Denke das halten ist nicht das Thema, mir geht es drum ob es Änderungen im Spielverhalten gibt.

_________________
Thor 6.0 / RH: Spinparasite Special 1,0 / VH: FS Super FX 1,0 (blue) (106 Gramm)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Noppeninnen mit Folie montieren?
BeitragVerfasst: Sonntag 10. Februar 2019, 09:17 
Offline
2K Master
2K Master

Registriert: Montag 27. Februar 2012, 08:13
Beiträge: 2126
Verein: TSV Willsbach
Spielklasse: - Moderner Allrounder - Seit 5/2020 retired: Hobby- und Ergänzungsspieler
Hab vor Jahren mal eine GrKN (1,5er) mit Folie montiert. Belag und Holz waren von der Härte eher med-. Da war kaum was zu merken. Bei härterem Material sollte es eher noch weniger sein. Es sei denn, du schmierst 5 Schichten Kleber drauf ;-) Hab´s dann gelassen, weil´s Abziehen und Wiederverwenden schwierig waren.

_________________
Greets N.

Holz: Donic Appelgren AR V2 (3x)
1. Seite: Summer 3C, Donic Coppa, Tibhar VariSpin, Yasaka Mark-V - "die Legende"
2. Seite: Tibhar Rapid


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Noppeninnen mit Folie montieren?
BeitragVerfasst: Sonntag 10. Februar 2019, 20:04 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 5. Juni 2014, 11:48
Beiträge: 179
Verein: SV BR Forstwald
Spielklasse: Kreisliga - 1. Kreisklasse TTR ~ 1.500
Hallo RealGyros,
hallo Sportsfreunde,

dieses Thema wurde ja auch schon behandelt. Aber OK - Nun werfe ich mal eine Gegenfrage in den Raum:
Wenn Du einen Belag x auf das Holz y geklebt und schon einige Zeit gespielt hast, hast Du Dich darauf eingestellt, bzw. kennst diese Kombi.
Wenn Du nun den Belag abziehst und dann wie vorher wieder neu aufklebst, dann wirst Du sicher feststellen, dass sich das Spielverhalten verändert hat, sicher nicht gravierend aber vermutlich wird zumindest das Tempo- und/oder Katapultverhalten höher sein als vorher. Dies sollte auch normal sein, da der Belag nun wieder unter einer neuen Spannung steht. Möglicherweise ist der Belag beim Aufkleben noch ein wenig gestreckt worden, so dass Du noch einen kleinen überstehenden Randstreifen vom Belag abschneiden musstest, damit dieser bündig mit dem Schlägerblatt ist. (=> Belag und Schwamm nun minimal "verdünnt" wegen Dehnung).
Den Tempo - Plus - Effekt solltest Du generell auch spüren, wenn Du den Belag nun mit einer Klebefolie aufklebst. Damit möchte ich eigentlich nur andeuten, dass es grundsätzlich so sein wird, egal ob Kleber oder Klebefolie. Ob die Klebefolie nun "dämpft" wirst Du sicher schnell erfahren, sobald Du damit spielst. Sicherlich würde der Belag anfangs ein Plus am Tempoverhalten haben, wenn dieser vorher ebenfalls mit Folie geklebt gewesen wäre. Wenn vorher mit Kleber, dann kannst Du nur unmittelbar das neue Spielverhalten testen und abwägen, wie der Unterschied ist.
Lange Rede kurzer Sinn: Du musst einfach testen!
Eins kann ich aber definitiv mit auf dem Weg geben:
Ich spiele generell schon länger mit Klebefolie, allerdings nehme ich einen No-Name-Teppichkleber (hält nicht zu gut - für evt. Demontage) - Streifenweise auf das Schlägerblatt geklebt. Dies ist so spottbillig, spar Dir das Geld für teure "Dämpfungs- oder Spezialfolien". Dazu kommt, dass diese Teppichklebefolien super dünn sind und nach meiner Erfahrung in keinster Weise dämpfen.... und selbst wenn, nur minimal. Wenn du eine Dämpfung erzielen möchtest, dann kann ich nur empfehlen, ein Tesa-Moll-Band mit dem Teppichkleber zu kombinieren. Damit erzielst Du eine Dämpfung. Sollte diese nicht genug sein, dann kannst Du eine 2te .... 3te ... Schicht an Tesa-Moll-Band hinzufügen. Keine Sorge, die Kontrolle geht nicht verloren, ... und zu dick wird die "Unterlage" auch nicht. Hinzufügend eine Anmerkung von mir: Diese Methode habe ich nur bei meiner LN angewendet, bei NI-Belägen würde man sich hiermit seiner Off-Option berauben ( - also bei mehreren Tesa-Moll-Schichten). Aber als Def-orientierter Spieler für die LN ist dies ein echter Geheimtipp....
Ich hoffe, hiermit zumindest eine Orientierungshilfe gegeben zu haben,

in diesem Sinne

Gruß
Eisenfuß



Angst haben wir alle. Der Unterschied liegt in der Frage wovor.
Frank Thiess


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Noppeninnen mit Folie montieren?
BeitragVerfasst: Sonntag 10. Februar 2019, 20:55 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 14. August 2005, 12:41
Beiträge: 6033
@eisenfuß
"Wenn Du nun den Belag abziehst und dann wie vorher wieder neu aufklebst, dann wirst Du sicher feststellen, dass sich das Spielverhalten verändert hat, …
Den Tempo - Plus - Effekt solltest Du generell auch spüren, wenn Du den Belag nun mit einer Klebefolie aufklebst. Damit möchte ich eigentlich nur andeuten, dass es grundsätzlich so sein wird, egal ob Kleber oder Klebefolie."

Das ist ja nun völlig falsch sowohl von der Theorie her als auch von meinen praktischen Erfahrungen. Da die Folie quasi undurchlässig für die Kleber ist, existiert daher keinerlei Effekt auf das darüberliegende Noppengummi. Zudem ist die Folie nicht dehnbar als auch kein mechanischer Effekt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Noppeninnen mit Folie montieren?
BeitragVerfasst: Sonntag 10. Februar 2019, 21:30 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 30. Juli 2006, 17:43
Beiträge: 5747
Verein: VFL Eintracht Hagen
@ Cogito

Was ist Deimer Meimung nach richtig?

_________________
Thor 6.0 / RH: Spinparasite Special 1,0 / VH: FS Super FX 1,0 (blue) (106 Gramm)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Noppeninnen mit Folie montieren?
BeitragVerfasst: Montag 11. Februar 2019, 09:52 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Mittwoch 27. Januar 2016, 09:57
Beiträge: 725
Spielklasse: Kreisklasse
TTR-Wert: 1540
Kann man denn NI-Beläge auch mit der SpinLord Klebefolie montieren. Hat das schon jemand getestet?
TTDD rät zwar davon ab aber vielleicht habt Ihr ja andere Erfahrungen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Noppeninnen mit Folie montieren?
BeitragVerfasst: Montag 11. Februar 2019, 12:37 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 5. Juni 2014, 11:48
Beiträge: 179
Verein: SV BR Forstwald
Spielklasse: Kreisliga - 1. Kreisklasse TTR ~ 1.500
Cogito hat geschrieben:
@eisenfuß
"Wenn Du nun den Belag abziehst und dann wie vorher wieder neu aufklebst, dann wirst Du sicher feststellen, dass sich das Spielverhalten verändert hat, …
Den Tempo - Plus - Effekt solltest Du generell auch spüren, wenn Du den Belag nun mit einer Klebefolie aufklebst. Damit möchte ich eigentlich nur andeuten, dass es grundsätzlich so sein wird, egal ob Kleber oder Klebefolie."


Das ist ja nun völlig falsch sowohl von der Theorie her als auch von meinen praktischen Erfahrungen. Da die Folie quasi undurchlässig für die Kleber ist, existiert daher keinerlei Effekt auf das darüberliegende Noppengummi. Zudem ist die Folie nicht dehnbar als auch kein mechanischer Effekt.



Hallo Cogito,

zum 1.Abschnitt: .....genau das hatte ich geschrieben ... :dreh: :peace:

zum 2. Abschnitt: .... hierzu möchte ich lediglich anmerken, die Folie ist nicht dehnbar, korrekt, aber beim Aufdrücken des Belages auf die Folie kann es durchaus zur Dehnung des Belages kommen (kann man ja auch willkürlich machen :idea: ). Bleibt die Frage, ob die Folie zuerst auf den Belag geklebt und dann aufs Holz oder umgekehrt. (Ich gehe davon aus, dass zuerst die Folie aufs Holz geklebt wird...) Von daher kann schon die Vorgehensweise den Unterschied ausmachen.
Ich bin auch durchaus der Überzeugung, dass die Folie keine spielverändernde Wirkung auf den Belag ausüben kann, dann hätten wir ja ausserdem wieder das Thema der Manipulation des Belages. Nein, es ist einfach das neue Aufkleben des Belages, welches eine Veränderung nach sich ziehen kann....

Ich kann nur mitteilen, dass ich bisher so gut wie keinen Unterschied zur Montage mit Kleber oder Klebefolie (oder auch Teppichleber) feststellen konnte.

Gruß
Eisenfuß



Unsere größte Schwäche liegt im Aufgeben. Der sicherste Weg zum Erfolg ist immer, es noch einmal zu versuchen.
Thomas Alva Edison


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Noppeninnen mit Folie montieren?
BeitragVerfasst: Montag 11. Februar 2019, 13:56 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Donnerstag 26. April 2018, 14:04
Beiträge: 404
Spielklasse: 1. Bezirksklasse
Eisenfuß hat geschrieben:
Cogito hat geschrieben:
@eisenfuß
"Wenn Du nun den Belag abziehst und dann wie vorher wieder neu aufklebst, dann wirst Du sicher feststellen, dass sich das Spielverhalten verändert hat, …
Den Tempo - Plus - Effekt solltest Du generell auch spüren, wenn Du den Belag nun mit einer Klebefolie aufklebst. Damit möchte ich eigentlich nur andeuten, dass es grundsätzlich so sein wird, egal ob Kleber oder Klebefolie."


Das ist ja nun völlig falsch sowohl von der Theorie her als auch von meinen praktischen Erfahrungen. Da die Folie quasi undurchlässig für die Kleber ist, existiert daher keinerlei Effekt auf das darüberliegende Noppengummi. Zudem ist die Folie nicht dehnbar als auch kein mechanischer Effekt.



Hallo Cogito,

zum 1.Abschnitt: .....genau das hatte ich geschrieben ... :dreh: :peace:

zum 2. Abschnitt: .... hierzu möchte ich lediglich anmerken, die Folie ist nicht dehnbar, korrekt, aber beim Aufdrücken des Belages auf die Folie kann es durchaus zur Dehnung des Belages kommen (kann man ja auch willkürlich machen :idea: ). Bleibt die Frage, ob die Folie zuerst auf den Belag geklebt und dann aufs Holz oder umgekehrt. (Ich gehe davon aus, dass zuerst die Folie aufs Holz geklebt wird...) Von daher kann schon die Vorgehensweise den Unterschied ausmachen.
Ich bin auch durchaus der Überzeugung, dass die Folie keine spielverändernde Wirkung auf den Belag ausüben kann, dann hätten wir ja ausserdem wieder das Thema der Manipulation des Belages. Nein, es ist einfach das neue Aufkleben des Belages, welches eine Veränderung nach sich ziehen kann....

Ich kann nur mitteilen, dass ich bisher so gut wie keinen Unterschied zur Montage mit Kleber oder Klebefolie (oder auch Teppichleber) feststellen konnte.

Gruß
Eisenfuß



Unsere größte Schwäche liegt im Aufgeben. Der sicherste Weg zum Erfolg ist immer, es noch einmal zu versuchen.
Thomas Alva Edison



Da es in "" geschrieben ist, sollte es wohl ein Zitat sein! Vermutlich, weil die Zitierfunktion mal wieder nicht ging.

Dann zum Belag mit Folie aufkleben. So lange man nicht so dermaßen grobmotorisch auf den Belag eindrückt, ihn schief anrollt und dabei streckt oder ähnliches, kannst du den Belag mit Klebefolie ca. 200 mal hintereinander absolut identisch aufbringen. Es ist nur fraglich ob der Belag dann die gleiche Klebkraft hat, wie wenn er mit Flüssigkleber verklebt wurde. Was viele aber immer vergessen, das Kleber (Latex und VOC) und auch Klebefolien noch eine Anzugzeit haben und erst nach mehreren Stunden ihre eigentliche Festigkeit besitzen. Sprich auch hier spielt sich ein frisch aufgeklebter Belag etwas anders, als einer der schon 24h vorher verklebt wurde.

_________________
1. Schläger (Wettkampfkombi)
Holz: Donic Crest AR+
VH: Donic Coppa Jo Gold 2,3mm schwarz
RH: Der Materialspezialist Kamikaze Ox rot

2. Schläger (Wettkampfkombiersatz)
Holz: Stiga Clipper CR WRB
VH: Donic Barracuda Power Sponge 2,0mm schwarz
RH: Metall Death Ox rot

3. Schläger (Notfallersatz)
Holz: Stiga Allround Classic CR WRB
VH: Donic Coppa X1 Gold 1,8mm rot
RH: Tibhar Grass DTECs Ox schwarz (mit Folie)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Noppeninnen mit Folie montieren?
BeitragVerfasst: Montag 11. Februar 2019, 19:32 
Offline
Master
Master

Registriert: Montag 24. Oktober 2011, 07:11
Beiträge: 1001
Ich habe NI Beläge und KN und Antis mit TTDD Spinlord Klebefolie geklebt, hält gut und spielt sich prima.

_________________
Entmaterialisiert....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Noppeninnen mit Folie montieren?
BeitragVerfasst: Montag 11. Februar 2019, 22:47 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Mittwoch 27. Januar 2016, 09:57
Beiträge: 725
Spielklasse: Kreisklasse
TTR-Wert: 1540
Danke bacchus6


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Noppeninnen mit Folie montieren?
BeitragVerfasst: Montag 11. Februar 2019, 23:43 
Offline
2K Master
2K Master

Registriert: Montag 27. Februar 2012, 08:13
Beiträge: 2126
Verein: TSV Willsbach
Spielklasse: - Moderner Allrounder - Seit 5/2020 retired: Hobby- und Ergänzungsspieler
rookie hat geschrieben:
Danke bacchus6

Was ein Weingott nicht so alles bewirken kann !? :ugly:

Nun kriegt euch mal wieder ein ! Ist wohl so, daß alle meinen, daß das Kleben eines NI mit Folie problemlos geht. Das war ja die Frage von RG. Alles gut ! :P

_________________
Greets N.

Holz: Donic Appelgren AR V2 (3x)
1. Seite: Summer 3C, Donic Coppa, Tibhar VariSpin, Yasaka Mark-V - "die Legende"
2. Seite: Tibhar Rapid


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de