Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Mittwoch 12. August 2020, 05:37

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Langsamer ist besser....
BeitragVerfasst: Freitag 21. Juni 2019, 09:19 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 25. November 2008, 16:41
Beiträge: 4247
Spielklasse: BL
Das hat natürlich alles seine Grenzen. :lol: Der Gegner platziert vielleicht noch besser oder er ist schneller auf den Beinen und gut im passiven Spiel etc. Also als Angreifer ist daher schon ein eher schnelleres Holz zu empfehlen. Nicht das die Ballwechsel länger dauern als der eigene Atem durchhält :-)

_________________
Zum Beispiel Victas Koji Matsushita Special und Stiga Vertical 55 1.0 auf der RH


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Langsamer ist besser....
BeitragVerfasst: Freitag 21. Juni 2019, 10:10 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Sonntag 17. Januar 2010, 20:44
Beiträge: 420
Spielklasse: Kreisliga im HTTV
TTR-Wert: 1499
Ich habe auch schon beide Extreme gespielt und fand auf Dauer weder ein extrem langsames noch ein schnelles setup gut.
Bei der langsamen Variante hatte ich logischerweise mehr Bälle auf den Tisch gespielt die aber zumeist gleichzeitig auch ungefährlicher waren. Viele Gegner haben mir dann Bälle hingelegt und mich angreifen lassen und danach selbst übernommen. Gut, ich habe ohnehin keine besondere Schlaghärte.
Mit dem schnellen setup, Boll ALC Level ca mit nicht dämpfender Noppe, war die offensive besser aber es waren zu viele leichte Fehler.
Werde jetzt mal versuchen die Mitte zu finden.

_________________
Neustart mit:

VKM - ST
VS>401 - 1,8mm - rot
Grass Dtecs - o,9mm - schwarz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Langsamer ist besser....
BeitragVerfasst: Freitag 21. Juni 2019, 12:03 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Mittwoch 30. April 2008, 14:57
Beiträge: 179
TTR-Wert: 1613
Daniel Kleinert hat lange mit dem langsamsten Holz, dem TSP Balsa 2,5 und dann 3,5 gespielt. Scheint also auch zu gehen, zumal seine zwischenzeitliche Angriffe schnell genug waren. Natürlich verbunden mit dem Curl P1R um max. Spin zurückzugeben.

Ich selber bin mir dennoch aber auch nicht so ganz sicher, versuche aber mal weiter mit dem langsamen Setup.

_________________
Stiga Allround Classic
XIOM Vega Pro 1,8
TIBHAR GRASS D.TecS OX


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Langsamer ist besser....
BeitragVerfasst: Montag 24. Juni 2019, 08:36 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Freitag 29. Mai 2009, 10:39
Beiträge: 572
Spielklasse: Bezirksliga
Ich kann es nur aus Sicht Störspiel am Tisch beurteilen. Genug Fehler machen meine Gegner nur wenn sie falsch stehen. Das kann sowohl ein sehr kurzer (Hack-)block sein als auch ein Druckschupf ins Dreieck bzw. seitlich.
Weiterhin muß der Gegner sich genötigt sehen mit Risiko anzugreifen, wenn er nur ablegt greife ich an.
Nahezu jeder Ball den ich "nur" sicher rüberspiele wird von jedem der auch nur ein bischen angreifen kann zum Punktschlag genutzt. Objektiv betrachtet ist das ja auch völlig richtig so.

Insofern muß das Material sowohl kurze (Hack-)blocks als auch ein gewisses Tempo ermöglichen, sowie genug Bums um mit dem eigenen Angriff punkten zu können.
Das dürfte bei der klassischen Abwehr aber deutlich anders aussehen :-)

_________________
Hz: Lion Carbozone Off+
VH: Spinlord Irbis 2,1 rot
RH: Spinlord Blitzschlag ox
TTR: ~1800


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Langsamer ist besser....
BeitragVerfasst: Montag 24. Juni 2019, 08:42 
Offline
Master
Master

Registriert: Mittwoch 3. März 2010, 09:23
Beiträge: 1384
Verein: TTC Höchstadt
Spielklasse: Bezirksliga Mittelfranken Nord Gruppe 1 Nord/West
TTR-Wert: 1573
Die Mischung finden ist manchmal garnicht so einfach.
Hab momentan noch etwas Schwierigkeiten weil ich natürlich anders mit dem Neptune in den Ball gehn muss als mit dem Hellcat.

_________________
Chen Weixing, VH: Donic Quattro schwarz, RH: Milky Way Neptune 1,0 rot


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Langsamer ist besser....
BeitragVerfasst: Montag 24. Juni 2019, 10:30 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Donnerstag 23. Mai 2013, 14:59
Beiträge: 333
Hi,
bin zwar kein Materialspieler, aber kann hier nur zustimmen. Als Allrounder mit Angriffsneigung bin ich mit meinem Yasaka Sweden Extra mit Aurus Soft 1,9 und Vari Spin 2,0 gegenüber echten Angriffsstrategen eine lahme Ente, aber mit mit fast 55 Jahren reicht es absolut aus, was ich damit machen kann.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de