Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Montag 23. September 2019, 08:05

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Montag 19. August 2019, 09:13 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Mittwoch 5. Dezember 2012, 11:51
Beiträge: 508
Nöppchenspieler hat geschrieben:
danach Druckschupf -> dann Noppenkonter auf den dann leeren Ball

Noppenkonter auf den leeren Ball mit Dtecs in OX? Halte ich für keine gute Idee. :shock:

_________________
MSP Blockbuster / Tenergy 05FX / Bomb Talent OX


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 19. August 2019, 10:22 
Offline
Greenhorn

Registriert: Mittwoch 20. März 2019, 13:26
Beiträge: 12
Spielklasse: 2.KK
TTR-Wert: 1180
jetzt oute ich mich wieder ... was habe ich den unter einem Noppenkonter zu verstehen.
Konterbewegung mit geschlossenem Schläger?

Der fällt mir doch dann ins Netz mit den Noppen.
Druckschupf leuchtet mir ein, ja. Aber Noppenkonter, das ist aktiv den Ball drücken mit ... leicht geschlossenem Schlägerblatt?

_________________
Donic Bloodwood, Andro Faktor 2.0 sw, Dtecs grass 0,5 rot


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 19. August 2019, 10:34 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Samstag 7. Januar 2006, 00:44
Beiträge: 977
Verein: Fortuna Bonn
Spielklasse: 1.KK
TTR-Wert: 1447
Für mich (was nicht richtig sein muss) ist ein Noppenkonter ähnlich wie ein „normaler“ Konterball/Treibschlag mit NI. Relativ große Bewegung, hauptsächlich von hinten nach vorne. Blatt etwas weiter offen als bei NI, da das sonst tatsächlich ins Netz geht.

_________________
Cogitos Sägemeister - Palio The Way soft 2,1-TM ox


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 19. August 2019, 11:57 
Offline
Master
Master

Registriert: Sonntag 22. August 2010, 12:36
Beiträge: 1290
Verein: TTC Baden (CH)
Spielklasse: 3. Liga NWTTV
Die Konterbewegung leicht nach vorn oben ausführen, sozusagen den Ball übers Netz heben. Funktioniert bei LN vs LN ganz sicher.

_________________
Setup:
VH: Blowfish 1.8 || BTY Grubba Carbon All+ || RH: Super Stop 1.5


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 19. August 2019, 12:27 
Offline
Greenhorn

Registriert: Mittwoch 20. März 2019, 13:26
Beiträge: 12
Spielklasse: 2.KK
TTR-Wert: 1180
ist letzteres nicht schon ein "Lift" ?

_________________
Donic Bloodwood, Andro Faktor 2.0 sw, Dtecs grass 0,5 rot


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 19. August 2019, 13:38 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Mittwoch 5. Dezember 2012, 11:51
Beiträge: 508
Holg hat geschrieben:
Für mich (was nicht richtig sein muss) ist ein Noppenkonter ähnlich wie ein „normaler“ Konterball/Treibschlag mit NI. Relativ große Bewegung, hauptsächlich von hinten nach vorne. Blatt etwas weiter offen als bei NI, da das sonst tatsächlich ins Netz geht.

Ja, sehe ich auch so. Der Schlag ist mit Dtecs aber schwer zu spielen. Einerseits muss du auf eine gute Balllänge achten (weiße Linie), sonst wird das eine Einladung zum Abschuss, andererseits darfst du nicht zu viel machen, sonst fliegt der Ball schnell ins Aus.

_________________
MSP Blockbuster / Tenergy 05FX / Bomb Talent OX


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 19. August 2019, 21:43 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Montag 9. Juli 2007, 17:40
Beiträge: 331
Spielklasse: Kreisliga WTTV
TTR-Wert: 1564
Kleine Ergänzung vom Horror-Senior :D

Noppenkonter und Lift liegen eng beisammen. Den Lift spielt man auf Unterschnitt (z.B. statt Druckschupf). Hier hebt man den Unterschnitt des Gegers aus (heben = liften .... frei übersetzt).

Bei dem oben genannten Beispiel kommt nach dem eigenen Druckschupf aber vom Gegner mit LN kein Unterschnitt mehr. Also geht man mit geradem Schlägerblatt locker gegen den Ball (etwas von unten nach oben, daher verschwimmen hier die Grenzen von Konter und Lift etwas). Nicht zu feste, sonst ist der Ball drüber.

Bei schnellen Gegnern sollte der Ball tatsächlich nicht zu kurz sein, sonst ist er eine Einladung zum Angriff (umlaufen und VH Bums). Bei den Oldies (so wie bei mir) ist die Länge nicht so wichtig, aber die Platzierung in die RH muss stimmen. Da kommt der Oldie dann nur schwer raus (ich nur mit Schläger drehen und RH Topspin).

Ach ja und da war dann noch der Hinweis, dass dies weder mit dem D.tecs ox noch mit dem Dornenglanz ox meiner Meinung nach sicher zu spielen ist. Daher auch mein Hinweis auf den Agenda oder einen dünnen Schwamm unter der Noppe im P.S. meines Beitrags oben(nicht wahr snooky :wink: )

_________________
Material:
VH: Thibar Evolution MX-P Max. schwarz
RH: Agenda ox rot
Holz: Bty Grubba All+


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 11. September 2019, 15:02 
Offline
Member
Member

Registriert: Mittwoch 24. Januar 2018, 14:26
Beiträge: 104
Spielklasse: Kreisklasse
TTR-Wert: 1260
Kanoppke hat geschrieben:
Entweder Du spielst gegen einen Horror-Senior (früher mal hochklassig, heute langsam): Du bist erledigt. Der spielt Dir 1.000x mal dahin, wo Du es nicht brauchst.

Das hatte ich gestern. Ersatz in der II. Mannschaft, Gegner alle um knapp vor 1600 TTR ich mit den frisch erkämpften 1260. Der Noppen-Mensch gefühlte 90 Jahre alt, mit vielen schnellen Rückschlägen, oft kurz hinters Netz.

Mit etwas offensiver Spielweise, Noppenschüssen die Linie lang, "Leichter TS-Aufschlag in die Noppe und dann Druckschupf auf den US" und langen Bällen (er stand sehr nah am Tisch) konnte ich einige Punkte holen, aber dennoch letztlich chancenlos 0:3.

Ich war zwar manchmal in "Schlagdistanz" und hab sogar mal nur 13:15 verloren (nach 10:8-Führung...), aber der hatte neben seiner Noppe noch fiese VH-Aufschläge, die ich selbst mit meiner Noppe in 2v3 Fällen bei der Annahme verhauen hab. Hier haben 40 Jahre Noppen-Erfahrung meine 6 Monate Noppen-"Einführung" klar geschlagen.

Gibt Schlimmeres, in der eigenen Liga steh ich bei 6:1 (mit 18:5 Sätzen) nach zwei Spielen, das war schonmal schlechter :-)

_________________
Secret Flow 1.8 - Firestarter - Easy P Ox


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 19. September 2019, 12:28 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Freitag 5. Februar 2010, 14:41
Beiträge: 409
Hallo @patman,
schau dir mal an, was Chen Weixing so meint, funktioniert auch bei LN <=> LN ziemlich gut, vorausgesetzt man steht nicht da wie ein Hydrant, sondern bewegt sich !
https://www.youtube.com/watch?v=vjMSGj8_4xI&t=291s

_________________
P-Ball
vorne: Bty Raystorm 2.0
hinten: Three Sword Zeus OX
dzt. Holz -> MSP Revolution


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 19. September 2019, 14:13 
Offline
Greenhorn

Registriert: Mittwoch 20. März 2019, 13:26
Beiträge: 12
Spielklasse: 2.KK
TTR-Wert: 1180
Danke
voll Depp. Ich hab dann nach euren Tipps zwei Abende gegen den Mensch gespielt und locker im Sack gehabt.
Letzten Dienstag dann, alles weg, hab ich keine Schnitte gemacht. Evlt. n schlechten Tag erwischt.
Ich übe weiter, meist bin ich bei den Schupfduellen auch zu ungeduldig, nach 3-5 mal hin-und-her versuche ich einen offensiven Ball und mache dann den Fehler...
Gruss

_________________
Donic Bloodwood, Andro Faktor 2.0 sw, Dtecs grass 0,5 rot


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de