Seite 1 von 1

gegen Ballonverteidigung Ball kurz ablegen

Verfasst: Dienstag 29. Januar 2019, 21:38
von Raffeis Franz
Hallo Forum Gemeinschaft!
Wie kann man gegen Ballonverteitigung bevor einen die Kraft verlässt den Ball kurz ablegen.
Mein Vereinskollege spielt VH Baracuda Bigslam 1,8 BH Killer 1,5 offensiv allround.
Bin für Tipps dankbar. Auch Hinweise auf Videos sind hilfreich.
Vielen Dank in voraus.
L.G Franz

Re: gegen Ballonverteidigung Ball kurz ablegen

Verfasst: Mittwoch 30. Januar 2019, 08:04
von Neppomuk
Schwierig. Da ich aus Schultergründen hohe VH Bälle schlecht schlagen kann hat sich folgendes ergeben:
Denn Ball unmittelbar nach dem Auftippen quasi als Softblock spielen. Auf der RH mit einer kleinen Handgelenksbewegung, auf der VH mit senkrechtem Schlägerblatt. Wichtig ist, den Ball direkt zu nehmen und nicht hoch springen zu lassen. Außerdem sind ein lockeres, gefühlvolles Handgelenk und ein nicht zu schnelles Material Pflicht. Ist das nicht möglich und der Balloonball nicht zu lange kann man ihn wieder fallen lassen und flach mit der VH schießen. Das erschwert die Balloonabwehr. Mein Kumpel macht auf Balloon immer einen VH KN Schnittschuß. Da kommt nix zurück ;-)

Re: gegen Ballonverteidigung Ball kurz ablegen

Verfasst: Mittwoch 30. Januar 2019, 08:16
von Doppelnoppe1
Du sagst es: man braucht ein lockeres Händchen, sonst wird eine kurze Ablage eher schwierig

Re: gegen Ballonverteidigung Ball kurz ablegen

Verfasst: Mittwoch 30. Januar 2019, 10:23
von Steff
Mache ich auch so, ich hasse Ballonabwehr, vorne am Tisch direkt nach dem auftreffen auf der platte mit schräg gestelltem Schlägerblatt, drücke ich den Ball einfach in eine Tischecke. Dann muss der Gegner laufen und falls der zurück kommt einfach durch ziehen. Das Problem dabei ist der Winkel vom Schläger, zu weit zu landet er im Netz, zu weit auf kommt er zu hoch oder zu lang. Ansonsten ist es am einfachsten den Ball im Scheitelpunkt, kurz bevor er wieder fällt zu treffen, was mit Schulter halt blöd ist. Fallen lassen geht auch, dann stehst du aber meist weit weg von der platte und bist am rennen.

Re: gegen Ballonverteidigung Ball kurz ablegen

Verfasst: Mittwoch 30. Januar 2019, 10:28
von Andy
Wenn ich safe spielen will, mache ich es wie Neppo oder Steff beschrieben haben, einfach vorn nach dem Auftreffen soft blocken.
Wenn ich mich aber gut fühle, gut stehe und der Ball nicht zu lang auf die Grundlinie kommt, hau ich die Bälle in der steigenden Phase (aber max nen halben Meter über dem Tisch) nach unten mit der KN durch. Tempo gefühlte 200km/h lol
Das ist zwar etwas risikobehaftet, aber meine Quote ist da nicht soo schlecht. Das macht man 1-2 mal, dann ändert der Gegner schon seine Strategie.

Re: gegen Ballonverteidigung Ball kurz ablegen

Verfasst: Mittwoch 30. Januar 2019, 15:27
von Doppelnoppe1
Ich habe bemerkt, wenn einer mir mit Ballonverteidigung kommt, ich mehr aus der Puste komme, als wenn ich selber Ballonverteidigung spielen würde. Aber wie es meine Vorredner schon gesagt haben, stimmt es. Wichtig wäre natürlich, dass Du auch dann die ersten 2,3 Abschläge triffst. Wenn die nämlich in Hose gehen, dann wird das ein langes Spiel werden :wink:

Re: gegen Ballonverteidigung Ball kurz ablegen

Verfasst: Mittwoch 30. Januar 2019, 20:48
von tengelman
Den Schläger in die andere Hand nehmen.
Mit der eigentlichen Schlaghand ausholen als ob du von oben draufkloppen willst.
Dann mit dem Schläger in der anderen Hand ganz cool den Ball abtropfen lassen.

Irgendwo bei youtube gabs da auch mal ein Video dazu.
Finde es leider nicht mehr...

Re: gegen Ballonverteidigung Ball kurz ablegen

Verfasst: Donnerstag 31. Januar 2019, 09:31
von Raffeis Franz
Danke für die vielen Tipps.
Vielleicht hat doch noch jemand einen Hinweis auf Videos?
Franz

Re: gegen Ballonverteidigung Ball kurz ablegen

Verfasst: Donnerstag 31. Januar 2019, 19:25
von Neppomuk
Das wird schwer, denn der Stop gegen Balloon ist sicher kein Lehrschlag. Profis, von denen ja die meisten Videos sind werden sowas kaum spielen. Die haben Kraft genug um auch 20x drauf zu kloppen. Du kannst ja mal ein paar Vids von Waldner checken, der hat sowas immer mal eingestreut. Hatte ja auch das passende Händchen ;-)

Re: gegen Ballonverteidigung Ball kurz ablegen

Verfasst: Freitag 1. Februar 2019, 07:03
von Referre
Gegen Ballonabwehr hilft auch Ballonabwehr :lol: Wir haben einen Spieler, der nur so spielt. Allerdings ist seine Abwehr nicht so hoch. Er hebt einfach von hinten immer rein. Damit ist er zum Teil seeeeehr erfolgreich. Ich rede von TTR 1800+ :shock:
Was dem gar nicht passt ist ein Spieler mit einer langsamen Noppe oder Anti auf einer Seite :mrgreen: Mit diesen Belägen kann man natürlich fiese kurze Stopbälle spielen.

Re: gegen Ballonverteidigung Ball kurz ablegen

Verfasst: Montag 11. Februar 2019, 10:21
von cyrano
Der Typus Ballwiederbringer-mit-leichtem-Oberschnitt als Ballonabwehr kann sehr nervig sein, da man die ersten Bälle doch verschlagen kann und sich so immer weniger zutraut. Wenn noch die kurze Ablage über den Tisch segelt, setzt sich eine Abwärtsspirale in Gang.

Ein verschlagener Schmetterball frustriert einen noch mehr und die kurze Ablage wird auch nicht mehr versucht.

Ich habe das in den letzten Wochen auch 2 x gehabt und rechtzeitig im Spiel folgendes umgesetzt:
Den Topspin habe ich 3-4 auf ungefähr den selben Punkt gespielt (mittig und eher bisschen auf RH) mit ca. 85%. Also nicht zu schnell oder zu langsam. Zumindest verschlägt man diese 4 Ballwechsel nicht selber und der Gegner bekommt die Chance, selber einen Fehler zu fabrizieren. Irgend ein Ball kommt auch mal so schlecht zurück, dass man auch selber über die Ecke den Gegner ausspielen kann.