Schläger Systeme bei Re-Impact

Infos über Hölzer aus Balsa und anderen leichten Materialien (Kiri, etc.)

Moderator: Noppen-Test-Team

Antworten
Benutzeravatar
achim
Gewerblicher Hersteller
Beiträge: 1115
Registriert: Samstag 13. August 2005, 14:50
Wohnort: Lembruch, Germany
Kontaktdaten:

Schläger Systeme bei Re-Impact

Beitrag von achim »

Weltweit einzigartige 2 Spielebenen in symmetrisch ausgelegten Re-Impact Schläger Systemen bzw. asymmetrisch ausgerichteten Kombisystemen von Re-Impact

Eine Verbindungslinie von zwei Eckpunkten in einem Dreieck nennt man in der Mathematik die Hypotenuse. Sie ist die längste Linie in diagonaler Verlaufsrichtung in einem Dreieck.

Wenn eine solche Anwendung einer diagonal ausgerichteten Verlaufs Richtung in Re-Impact Hölzern Verwendung findet, die auch gleichzeitig gesehen die Verlaufs Richtung der Holzmaserung vorgibt, entstehen automatisch zwei Spielebenen, weil die Umkehrung der Hypotenuse durch Schlägerdrehen auch einen spiegelbildlich seitenverkehrten und umgekehrten Verlauf dieser diagonalen Verlaufsrichtung auslösen wird.

Die 1. Spielebene verläuft in der Kennzeichnung der Merkmale KSLS-System = 3 Einschnitte zu der Handinnenfläche verlaufend, beim Rechtshänder rechts innen liegend, beim Linkshänder links nach innen liegend - entgegengesetzt der Verlauf Richtung des Spielers selbst - also seitenverkehrt der Rechtshand oder Linkshand, diagonal von links oben nach rechts unten verlaufend.

Der Tischtennis Ball kommt in der Ausrichtung des Holzes gesehen in seiner Verlaufsform gegen die Holzmaserung des diagonal ausgerichteten Holz Verlaufs auf der jeweiligen Schlagfläche auf, die bei einer verwendeten diagonalen Richtung auf Vorhand und Rückhand den gleichen Richtungsverlauf ergeben!

Wenn ich dasselbe Holz nun um 180 ° drehe, ändert sich die Verlaufsrichtung der Diagonale und der Holzmaserung im Holz selbst automatisch seitenverkehrt gesehen nun von rechts oben nach links unten verlaufend!

Nun kommt der gleiche Tischtennis Ball in der Verlaufs Richtung der Diagonale = Verlauf der Holzmaserung, in Verlaufs Richtung der Holzmaserung auf.

Dann befinden wir uns durch das Schlägerdrehen also in der 2. Spielebene, die wiederum auf Vorhand und Rückhand gleichermaßen den umgekehrten Richtungsverlauf der Holzmaserung, bei der Verwendung einer solchen Linie im Holzaufbau widerspiegelt, nur das der Ball nun mit der Richtung der Holzmaserung auftreffen wird.

Verwende ich nur eine diagonale Schicht im jeweiligen Schläger System, zum Beispiel beim Re-Impact Intro, Genius, T 4, F4 MD, MA!, T 1,dann sind die Schläger im System der Anwendung meistens symmetrisch aufgebaut, wenn alle Schichten um diese diagonal verlaufenden Schicht symmetrisch, also beidseitig aufgebaut erfolgen; aber auch nur dann, wenn die Verlaufsrichtung der seitenverkehrt laufenden Diagonale auf der anderen Seite das identische Spiegelbild für den Linkshänder ergibt, denn wir spielen als Rechtshänder in Rückhand in Linkshand gesehen; und umgekehrt natürlich auch als Linkshänder in Rückhand in Rechts Hand.

Also ist die Rückhand des Rechtshänders bei einem symmetrischen System automatisch die Vorhand des Linkshänders im jeweiligen Spielsystem gesehen und umgekehrt die Rückhand des Linkshänders die Vorhand des Rechtshänders .

Ein diagonal verlaufender Holzmaser Aufbau verändert also seitenverkehrt durch Schlägerdrehen automatisch seine Verlaufsrichtung in der Maserung des verwendeten Holzes selbst gesehen, da die Verlaufsrichtung der Diagonale automatisch und ittf-konform auch der Maserungsrichtung des verwendeten Holzaufbaues in einer Verlaufsrichtung der verwendeten Schicht und Richtung der Holzmaserung in der gleichen Schicht gesehen, entsprechen muss!

Sowohl das Tachi als auch das Titan sowie das Krenzerl Spezial Kombi sind Kombinationsfurniere mit einer einzigen diagonal gelegten Leitschicht im Holz.

Ansonsten haben kombinierte Systeme zwei diagonale Schichten in den jeweiligen Lagen der Vorhand und Rückhand im System. Da fängt die ganze Sache an, viel komplizierter zu werden.

Willkommen in der Welt der kombinierten Bestsysteme, die selbst bei Passivspiel das jeweilige Spieltempo, je nach Technikausrichtung gesehen, eigenständig im Holz selbst tempomäßig abregeln können.

Das Tachi war die erste Entwicklung dieser neuartigen Hölzer. Der Ball sollte bei der Idee Tachi durch das Balsaholz selbst eingebremst werden und auf das Vollholz als Bremseffekt des Balles durchschlagen.

Meine Hölzer sind eher bauchig und nicht in der gleichwinkligen und gleichschenkligen Position der Schläger Form angeordnet. Dies impliziert folgende Idee:

Durch die nicht gleichwinklige Form ziehen Sie das Schlägerholz in der Vorwärtsbewegung der 1. Spielebene in der Anzugsbewegung automatisch nach vorn und so tief nach unten, dass Ihre Arm- und Schultergelenke keinen Gegendruck mehr spüren, weil der Luftwiderstand der Hölzer bei dieser Bewegung in der Spielbewegung nach vorne ausgerichtet sehr gering ist. Das wiederum entspannt Ihre Arm- und Ihre Schulter Muskulatur.

Ein sogenannter Tennisarm wird in Verbindung mit einer Schiffsschraube bald der Vergangenheit angehören, denn es handelt sich nur um eine Sehnenblockade einer chronisch gewordenen Sehnenentzündung.
Die Karpal Tunnel der Finger versteifen diesen Effekt noch, was zu starken Schmerzen im Unterarm führen kann, wenn die Entzündung chronisch geworden ist.
Vermeiden Sie dann unbedingt Schmuck an allen Fingern der Spielhand, denn genau das ist tödlich für Ihre chronische Ursache. Eine ständige Verkürzung der Sehnen macht Ihnen das Leben als Sportler buchstäblich zur Hölle.

Mit meinen Produkten werden Sie sich sehr gut fühlen, denn Ihr Tennisarm wird zurückgehen, weil die Arm und Schultergelenke durch die Systemführung des jeweiligen Wettkampf Holzes vollständig entlastet werden können.

Das Einzige, was Sie mit einer Schiffsschraube nicht machen dürfen, ist umgreifen zu wollen, denn das ist bei einer Schiffsschraube in der Griffposition selbst nicht mehr nötig.
Dann behindert der Effekt des gelernten Umgreifens die eigene Griffhaltung selbst, weil Ihr Kopf etwas mit Ihnen macht. Es ist ein trainierter natürlicher Effekt, wenn dieser professionell trainiert wurde. Und mit einer Schiffsschraube spart man sich diese Wege der Vorbereitung, um selbst viel schneller zum Ball zu werden.

Der Zeitgewinn ist so groß, dass man sich auch besser auf den nächsten Schlag vorbereiten kann.

Technisch wird mit einer Schiffsschraube alles viel leichter fallen, denn Sie können den Ball nun mühelos in einer führenden Haltung geradeaus nach vorne ziehen. Das lästige Anheben des Balles wird durch die Schlägeröffnung des im Griffansatz gedrehten Griffes um 45 ° Offenstellung in der Vorhand vollständig reguliert und Sie werden zu einer sauberen Ballkontrolle gezwungen, die Ihre Körperposition zum Ball automatisch korrigieren wird. In der Rückhand schließt der gleiche Griff die gesamte Schlagfläche mit optimalen 45 ° weiter nach unten ab, als wir selbst den Schläger schließen können.

Wer also immer noch aus einer falschen Seitwärtslage auf den Tischtennis Ball spielt, sollte eine Schiffsschraube nehmen, um seine optimale Körperstellung zum Ball eigenständig auf trainieren zu können, denn für Trainer ist es sehr schwierig, bei den Spielern eine falsch gelernte Bewegung korrigieren zu wollen.

Tischtennis muss Spaß machen und nicht zum körperlichen Handicap werden.

---------

sogenannte Schiffsschraube = im Griffansatz gedrehter Griff, Erfinder und Urheber Achim Rendler, DPMA Patent-Verfahrensanmeldung 2002

Gemeinschaftsentwicklung KSLS-System, Erfinder und Urheber Achim und Eugen Rendler, DPMA Patent-Verfahrensanmeldung 2002

----

Worldwide unique 2 playing levels in symmetrically designed Re-Impact racket systems or asymmetrically aligned combination systems from Re-Impact.

In mathematics, a line connecting two corner points in a triangle is called the hypotenuse. It is the longest line in the diagonal direction in a triangle.

If such an application of a diagonally aligned direction of progression is used in Re-Impact woods, which at the same time determines the direction of progression of the wood grain, two playing levels are automatically created, because the inversion of the hypotenuse by turning the club will also trigger a mirror-inverted and reversed progression of this diagonal direction of progression.

The 1st playing level runs in the marking of the characteristics KSLS system = 3 incisions running to the palm of the hand, for the right-handed player lying on the right inside, for the left-handed player lying on the left inside - opposite the course direction of the player himself - thus side-inverted of the right hand or left hand, running diagonally from top left to bottom right.

The table tennis ball, seen in the orientation of the blade, comes up in its course against the wood grain of the diagonally aligned blade course on the respective hitting surface, which, when a diagonal direction is used on the forehand and backhand, result in the same directional course!

If I now turn the same blade by 180°, the direction of the diagonal and the wood grain in the blade itself automatically changes, seen laterally reversed, now running from the top right to the bottom left!

Now the same table tennis ball comes up in the direction of the diagonal = direction of the wood grain, in the direction of the wood grain.

Then, by turning the racket, we are in the second playing level, which in turn reflects the reverse direction of the wood grain on forehand and backhand, when using such a line in the wood structure, only that the ball will now hit with the direction of the wood grain.

If I use only one diagonal layer in the respective racket system, for example with the Re-Impact Intro, Genius, T 4, F4 MD, MA! T 1, then the rackets in the system of application are mostly symmetrically constructed if all layers around this diagonally running layer are symmetrical, i.e. constructed on both sides; but also only if the course direction of the diagonal running sideways on the other side results in the identical mirror image for the left-handed player, because we play as a right-handed player in backhand seen in left-hand; and vice versa, of course, also as a left-handed player in backhand seen in right-hand.

So, in a symmetrical system, the right-handed player's backhand is automatically the left-handed player's forehand seen in the respective playing system and, conversely, the left-handed player's backhand is the right-handed player's forehand.

A diagonally running wood grain structure therefore automatically changes its direction of progression in the grain of the wood used, when viewed laterally reversed by turning the racket, since the direction of progression of the diagonal must automatically and ittf-compliant also correspond to the direction of grain of the wood structure used, viewed in a direction of progression of the layer used and direction of the wood grain in the same layer!

Both the Tachi and the Titan as well as the Krenzerl Spezial Kombi are combination veneers with a single diagonally placed conductive layer in the wood.

Otherwise, combined systems have two diagonal layers in the respective forehand and backhand layers in the system. That's where the whole thing starts to get a lot more complicated.

Welcome to the world of combined best systems, which even with passive play can independently adjust the respective tempo of play in the blade itself, depending on the technique orientation.

Tachi was the first development of this new type of blade. The idea of the Tachi was that the ball should be slowed down by the balsa wood itself and hit through to the solid wood as a braking effect of the ball.

My woods are rather bulbous and not arranged in the equiangular and isosceles position of the racket shape. This implies the following idea:

By not having an equiangular shape, you automatically pull the club wood forward and down so low in the forward motion of the 1st level of play that your arm and shoulder joints no longer feel any counter-pressure because the air resistance of the woods is very low in this movement in the forward direction of play. This in turn relaxes your arm and shoulder muscles.

So-called tennis elbow will soon be a thing of the past in conjunction with a propeller, because it is only a tendon blockage of a tendonitis that has become chronic.
The carpal tunnels of the fingers further stiffen this effect, which can lead to severe pain in the forearm when the inflammation has become chronic.
Then avoid jewellery on all fingers of the playing hand at all costs, because this is exactly what kills your chronic cause. Constant shortening of the tendons literally makes your life as an athlete hell.

With my products you will feel very good because your tennis elbow will decrease because the arm and shoulder joints can be completely relieved by the system guidance of the respective competition blade.

The only thing you must not do with a ship's propeller is to try to reach around, because this is no longer necessary with a ship's propeller in the grip position itself.
Then the effect of trained reaching around interferes with your own grip position itself because your head is doing something to you. It is a trained natural effect if it has been trained professionally. And with a propeller you save these ways of preparation to become the ball yourself much faster.

The time saved is so great that you can also prepare better for the next stroke.

Technically, everything will be much easier with a propeller because you can now effortlessly pull the ball straight forward in a leading stance. The annoying lifting of the ball is completely regulated by the club opening of the grip turned in the grip base by 45 ° open position in the forehand and you are forced to a clean ball control, which will automatically correct your body position to the ball. In the backhand, the same grip closes the entire hitting area with an optimal 45 ° further down than we can close the club ourselves.

So if you are still playing from a wrong sideways position on the table tennis ball, you should take a propeller to be able to train your optimal body position to the ball on your own, because it is very difficult for coaches to want to correct a wrongly learned movement in players.

Table tennis must be fun and not become a physical handicap.

---------

so-called ship's propeller = handle rotated in the handle attachment, inventor and originator Achim Rendler, DPMA patent application 2002

Joint development of the KSLS system, inventor and author Achim and Eugen Rendler, DPMA patent application 2002

---------
20 Jahre Re-Impact, 2002-2022, Balsa für Ihre Seele. Schreib mir oder kontaktiere mich,
Mein Geschäft ist es, dafür zu sorgen, dass Du eine Klasse besser werden wirst!
20 years of Re-Impact, Balsa for your soul write me,
My business is to make sure that you will be one class better
20 ans de Re-Impact, Le balsa pour votre âme Écris-moi,
Mon travail consiste à faire en sorte que vous soyez une classe supérieure
[url]mailto://info@re-impact.de/[/url] http://www.re-impact.de
Antworten