Pimplepark Murus und DMS-Tomahawk Next Generation

Infos über spezielle Kombinationen von Holz und Belag

Moderator: Noppen-Test-Team

Antworten
Benutzeravatar
Ex-Talent
Member
Member
Beiträge: 144
Registriert: Freitag 28. Dezember 2007, 21:24
TTR-Wert: 1733

Pimplepark Murus und DMS-Tomahawk Next Generation

Beitrag von Ex-Talent »

Ich habe mir im nicht endenden Testwahn 2 Hölzer bestellt:
1. das Pimpelpark Murus
2. das Tomahawk von DER MATERIALSPEZIALIST

Das Murus konnte ich bereits testen und war wirklich angetan wie gut verschiedene Noppen darauf funktionieren (Lion Claw, Talon, Elimination, DeTecs).
Jeder Schlag hat von Anfang an geklappt. Hohe Sicherheit + ordentliches Störpotenzial.

Die VH funktionierte auch gut, bis auf die Tatsache, dass ich beim Aufschlag und beim Schupfen gefühlt sehr wenig Unterschnitt reinbekommen habe (rasanter 48; Nexxus EL Pro 43). Gerade mit dem Nexxus war ich doch überrascht, da ich den sonst auf fast jedem Holz als Schnittmonster empfinde. Unterschnitt ist aber wichtig für mich, da ich so den Gegner dazu bringe entweder passiv zu spielen oder mit viel Rotation anzugreifen zu müssen, was gut für den nächsten Noppenschlag (Block/VT) ist.

Das Tomahawk wird morgen geliefert und dann getestet.

2 Fragen an euch:
1. Habt ihr eine Belagempfehlung für das Murus? Oder meint ihr, dass man das in den Griff bekommt?
2. Habt ihr Erfahrungen mit dem Tomahawk?
DMS Tomahawk New Generation
Andro Rasanter R48 2.0
Lion Trapper Pro
Unimaginer
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 272
Registriert: Dienstag 2. Januar 2018, 15:30
TTR-Wert: 1520

Re: Pimplepark Murus und DMS-Tomahawk Next Generation

Beitrag von Unimaginer »

Hab auf dem Murus immer gern moderne China-Beläge gespielt wie den neuen Friendship Master GT (Neuauflage des Geospin Tacky mit weicherem Mintgrünem Schwamm), Origin Soft, etc.. Das ging ganz gut.
Hexer Grip - Wizard - LSD
Benutzeravatar
Ex-Talent
Member
Member
Beiträge: 144
Registriert: Freitag 28. Dezember 2007, 21:24
TTR-Wert: 1733

Re: Pimplepark Murus und DMS-Tomahawk Next Generation

Beitrag von Ex-Talent »

Gestern war es dann soweit und ich konnte das DMS-Tomahawk Next Generation testen.

Belegt war das Holz mit einem Andro Rasanter 2.0 und als erstem Versuch mit einem Materialspezialist Elimination OX
Das Ergebnis war suboptiomal, da die Gummimischung des Elimination relativ dick ist und dadurch ein zu weiches Spielgefühl aufkam.

Als zweite Noppe habe ich dann den Lion Trapper PRO OX draufgemacht und der Unterschied war gewaltig.
Das Holz und der Belag arbeiten so opimal zusammen wie ich es bisher nur vom NSD kenne. Nur ist das Tomahawk eben ein Leichtgewicht gegenüber dem NSD.
Kurzum: das Spiel war eine Offenbarung. Nach wenigen Minuten ging jeder Schlag und auch in der Abwehr war ordentlich Schnitt. Vor allem aber kamen die Bälle sehr flach und waren immer wieder reproduzierbar.

Gegner waren 2 absolute Noppenspezialisten mit 1845 und 1818 Punkten. Besonderes gegen Ersteren habe ich seit weit über einem Jahr nicht mehr gewonnen und bin 2 Tage zuvor noch mit einer anderen Kombi 0:11 chancenlos von ihm abgeschossen worden.
Gestern haben ich gegen beide Gegner jeweils 2x je 3 Sätze gespielt.
Ergebissse: 2:1 2:1 2:1 und 3:0 alles gewonnen. 8-) Irgendwie war das surreal.
Seit Ewigkeiten hat sich der Gegner mal wieder richtig aufgeregt und geschimpft..... war das schön :lol2:

Ja ich bin gerade ein bisschen euphorisch.:jump: Das kennen wir ja alle.
Aber letztendlich müssen wir die nächsten Einheiten abwarten, ob sich der hervorragende Eindruck aufrecht erhalten lässt.
Ich werde berichten :wink:
DMS Tomahawk New Generation
Andro Rasanter R48 2.0
Lion Trapper Pro
psfoot
Greenhorn
Beiträge: 24
Registriert: Donnerstag 25. Juli 2013, 06:53

Re: Pimplepark Murus und DMS-Tomahawk Next Generation

Beitrag von psfoot »

Zum Murus erstmal. Eines der besten Hölzer für LN-Spieler. Insbesondere wenn man mit der LN auch Offensiv "operiert". Sehr
gutes Verhältnis aus Tempo/"Flugkurve"(flach/leicht erhöht)/Ballanschlag(leicht hart aber mit Gefühl)/Gewicht(um die 77/78g)/Kopflastigkeit(eher zum Griff)/
Blattgröße(Form)/auch der Griff/Verarbeitung/Preis...
Das einzige Problem was ich noch habe ist die VH, besser der "richtige" NI-Belag dazu. Spiele mehr nach dem 1. Aufschlag einen 1. weichen TS bzw. wenn zu kurz einen aggressiveren Schupf. Anschließend viel Konter/Block am Tisch. In der HD TS mit viel Seitschnitt. Die Top-Beläge (Prime/MX-D/R48/Dynaryz ACC) sind mir im Zwischenspiel zu anspruchsvoll. Die weicheren Beläge(so um 42-45°), da fehlt frontal die Power. Am Tisch geht vieles mit mehr Kraft (wie beim R45) schnell hinten raus oder bleibt beim Block auch mal am Netz hängen(Ballabsprung). Bin mir deshalb noch nicht ganz schlüssig, was da am Besten zum Murus und zu meiner bescheidenen Technik (Mitte 1400...) passt...RH geht bei LN sehr gut der Wobbler, der Elite Long, auch mit kleinen Einschränkungen der L.S.D. Extra Long...(alles OX)...
Benutzeravatar
Ex-Talent
Member
Member
Beiträge: 144
Registriert: Freitag 28. Dezember 2007, 21:24
TTR-Wert: 1733

Re: Pimplepark Murus und DMS-Tomahawk Next Generation

Beitrag von Ex-Talent »

Letztendlich hat das DMS Tomahawk die Nase klar vor und ist mit einem Andro Rasanter R48 2.0 und dem Lion Trapper Pro meine neue Spielkombi.
Das Holz hat für mich den besten Stöeffekt, eine sehr hohe Kontrolle und wirklich genügend Temporeserven für Angriffsbälle.
Der erste Eindruck hat sich nach 3 Trainingseinheiten und 2 Meisterschaftsspielen tatsächlich bestätigt.
DMS Tomahawk New Generation
Andro Rasanter R48 2.0
Lion Trapper Pro
Antworten