BARNA ORIGINAL Legend Half Long

Noppenlänge i.d.R. zwischen 0,8 und 1,4 mm (Aspect Ratio ca. 0,8-0,9)

Moderator: Noppen-Test-Team

Antworten
Croudy
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 358
Registriert: Samstag 5. Februar 2011, 21:42
TTR-Wert: 1700
Wohnort: VfL Oker

BARNA ORIGINAL Legend Half Long

Beitrag von Croudy »

Unser Review zum Legend Half Long: https://www.youtube.com/watch?v=wC6UaDuwa8g
Xiom Michelangelo - andro Rasanter R48 2.0 - Butterfly Tenergy 25 FX 1.7
GeblockTT - Tischtennis. Hart aber sicher.
Destiny&Desire
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 274
Registriert: Samstag 10. Januar 2015, 14:52
TTR-Wert: 1370

Re: BARNA ORIGINAL Legend Half Long

Beitrag von Destiny&Desire »

Schade, im Video habt ihr nur mit der Schwammseite gespielt.
Spiel-Kombination

Holz: Stiga Allrounder Classic
VH: Yasaka Rakza 9 max
RH: Spinlord Dornenglanz ox/Nittaku Best Anti 1,3

Vereinsmeister Doppel 2016!!!
Sascha FCB
Member
Member
Beiträge: 78
Registriert: Sonntag 8. Januar 2017, 18:12
TTR-Wert: 1586

Re: BARNA ORIGINAL Legend Half Long

Beitrag von Sascha FCB »

Hat jemand den Belag schon getestet???
Oder hat jemand einen zum verkaufen in schwarz
LG Sascha
vhmlnox
Member
Member
Beiträge: 106
Registriert: Sonntag 17. Mai 2020, 20:08
TTR-Wert: 1450

Re: BARNA ORIGINAL Legend Half Long

Beitrag von vhmlnox »

Hab den Belag in ox auf der Vorhand eines Invictus während der Saison mal kurz angespielt und nun wieder rausgeholt und ausgiebig am Roboter getestet. Er ist hart, recht schnittunempfindlich und hat ein hohes Grundtempo, aber wenig Katapulteffekt. Der Störeffekt liegt etwa auf dem Niveau des Terminator. Er spielt sich eher in Richtung klassiche, spinarme Kurznoppe als Langnoppe (allerdings muss man natürlich mir recht offenem Blatt und möglichst frontal treffen): Konter und Schuss gehen sehr gut, vor allem beim Schuss zahlt sich die Härte der Noppen aus, hier kann man auch auf Vorhand mit vollem Krafteinsatz spielen, ohne dass der Ball "ausbricht", weil die Noppen plötzlich knicken. Das geht durchaus auch aus der Halbdistanz. Zudem ist das Trefferfenster hier für eine MLN recht groß. Das gilt auch für den Hinhalteblock: Natürlich ist wie bei allen MLN ein aktiver Block die bessere Wahl, aber wenn man dazu nicht richtig steht, kommen passive Blocks zwar recht lang, aber in für eine Ox-MLN erstaunlicher Quote noch auf den Tisch.
Schupfen und Seitenwischer sind zwar aufgrund des geringen Katapulteffekts gut machbar, aber wegen des hohen Grundtempos muss man hier schon etwas aufpassen. Auch lange Abwehr geht notfalls, aber hier sind andere MLN geeigneter (z.B. Terminator).
Fazit: Wer kontrolliert BKS mit relativ hohem Störeffekt spielen will, für den ist der Legend half long in ox sicher eine interessante Wahl. Fürs reine Störspiel und die Abwehr gibt es wohl geeignetere Beläge.
Zuletzt geändert von vhmlnox am Montag 20. Juli 2020, 09:31, insgesamt 1-mal geändert.
Holz: Der Materialspezialist Invictus
Vorhand: Der Materialspezialist Flashback, 1,8
Rückhand: Andro Rasanter 37, 1,7
vhmlnox
Member
Member
Beiträge: 106
Registriert: Sonntag 17. Mai 2020, 20:08
TTR-Wert: 1450

Re: BARNA ORIGINAL Legend Half Long

Beitrag von vhmlnox »

Fun fact: Passive Blocks, die man mit dem Schriftfeld trifft, kommen genauso sicher wie richtig getroffene.
Holz: Der Materialspezialist Invictus
Vorhand: Der Materialspezialist Flashback, 1,8
Rückhand: Andro Rasanter 37, 1,7
geckotrader
Greenhorn
Beiträge: 11
Registriert: Samstag 20. Juli 2019, 23:01

Re: BARNA ORIGINAL Legend Half Long

Beitrag von geckotrader »

Um auf meiner Odysee mit KN nicht zu verzweifeln, habe ich mir oft in diesem Forum Rat durch das Lesen der Berichte eingeholt.

Kurz zu meiner Story: Ich bin mittlerweile Ü50 und habe in meiner Jugend mit ca. 15 Jahren mit TT angefangen und 5 Jahre im Verein gespielt (Zuletzt Verbandsliga Herren). Dann habe ich wegen Studiums, Stadtwechsel, Freundin, Studi-Job und diversen andern Gründen mit TT aufgehört.Ich habe nie Noppen gespielt und zu meiner damaligen Zeit gab es auch keine TTR Punkte, der Ball war 38 mm und Jan Ove Waldner der Superstar. Nach 30 Jahren Pause (und etlichen KG mehr Körpergewicht) :lol: beschloss ich wieder mit TT anzufangen, um mich sportlich zu betätigen und habe mir einen Schläger im Internet zusammengestellt (OFF+ Holz, Max VH, 2,0 RH). Der Schläger stellte sich als viiieel zu schnell heraus, aber nach 2 Bällen in der Hobbygruppe war ich sofort mit dem TT Virus infiziert. Ich spielte damals in einem großen Verein mit 8 oder so Mannschaften (3KK - VL) und solche Vereine haben immer "Personalprobleme", ich denke das kennt ihr. :ugly: Man hat mich also mit 1300 TTR Punkten eingestuft und mich in die 2. KK gesetzt. Da ich sofort Feuer und Flamme war und auch Zeit hatte, spielte ich sehr viel (1. und 2. KK, Kreisliga, Bezirksklasse und Landesliga). Aktuell habe ich Stand heute 1629 TTR und habe es bis auf 1655 Max geschafft. Ich halte mich von der Stärke her zwischen 1600-1650 irgendwie.

Eines war geblieben: mein Hass auf Noppen, ich kam gegen die irgendwie nicht klar, Verstand aber auch nicht, wie diese funktionieren (habe ich als junger Mann auch nicht). Nach einem Jahr NI (und einigen bitteren Niederlagen gegen Noppen) las ich einen Bericht über KN bei OOAK (Kees hat einen wunderschönen und langen Bericht dort über KN geschrieben) und war sofort Feuer und Flamme, da ich auch schon älter bin und gerne schießen wollte. Also holte ich mir auf beide Seiten eine KN (Degu und FS 802-40) und spielte ein Paar Meisterschaftsspiele. Am Ende entschied ich mich für VH KN und RH NI.

Mein Spielsystem: Mattias Falck für Arme, alles was geht wird angegriffen, allerdings mache ich Aufschläge mit VH Noppe, RH NI

EJ Noppen: Ohne Ende, praktisch alles was im KN Bereich auf dem Markt ist und einige MLN wie Killer Pro, GD 612, Spinlord Keiler
Wenn ich gewusst hätte, dass das mit den Noppen und der Testerei so ausarten würde, wäre ich wahrscheinlich bei NI geblieben :shock:

Zum Barna Half Long:

Wie gesagt, ich habe so ziemlich alles getestet, was der Markt hergibt, sicherlich 70 % der KN, die man so bei uns kriegen kann. Mein Problem war, dass bei den meisten Tensor Noppen die sich wie NI spielen, ab einem bestimmten Level die Durchschlagkraft fehlt und die Schüsse auch zurückgeblockt / gebracht werden. Der Vorteil ist natürlich die Noppenspin Eröffnung, aber damit kann man in der BKL/BL/LL nur selten Punkten, sondern muss in der Lage sein, gegen gute Blocker und Fischer Druck ausüben zu können oder aber Druck rausnehmen zu können. Mir persönlich ist das nur bedingt gelungen.
Als ich mal vor ca. 3 Monaten in der LL aushalf, bin ich einem Spieler begegnet (die Nummer 1 der gegnerischen Mannschaft, 1850 TTR) der eine MLN auf der RH gespielt hat und sein Spiel hat mich sehr beeindruckt. Nicht nur dass er unsere 1 und 2 mühelos geschlagen hat (1820 und 1870 TTR) sondern die Art wie: Powerplay ohne Ende nur halt auf der RH die MLN. Übrigens er hat einen Keiler gespielt. Von diesem Spieler inspiriert habe ich dann meinen Keiler rausgeholt und auf einen Zhang Jike Super ZLC Klon geklebt (sehr schnelles hartes Holz, meiner Erfahrung nach gut für Noppen und NI, wenn man damit klar kommt). Obwohl ich praktisch nur KN gespielt hatte, kam ich mit dem Keiler sofort gut klar. Nach dem Geblocktt Video über den Half Long habe ich mir den Belag in 2.0 auf die VH geklebt und spiele ihn mittlerweile seit 8 Wochen.

Ich persönlich bin mit diesem Belag sehr zufrieden, da er ein wenig Störeffekt hat, der in der LL und BKL zwar niemanden massiv überrascht, aber hin und wieder durchaus zu Fehlern verleitet. Ich spiele diesen Belag wie eine KN, also Angriff aus allen Rohren. Noppenspin geht auch aus der Halbdistanz super gut und was mir am meisten gefällt ist das variable Spiel mit dieser Noppe. Man kann auch sehr gut Tempo rausnehmen um Zeit zu gewinnen und dann wieder auf Powerplay umschalten. Die Blocks sind solide und sollten Aktiv gespielt werden, bei den Schüssen muss man seinen Winkel finden und wenn man diesen gefunden hat, geht auf jeden Fall ein Powerplay.

Es ist eine Noppe die sich im Wesentlichen wie eine KN spielen lässt und mir aktuell viel Spass macht. Sollte jemand einen Vergleich mit einer KN wünschen (ich vermute ich habe Sie in meinem Noppenwahn schon gespielt) so mache ich gerne einen Vergleich.
Antworten