Kein Punch mir der VH

Infos über "normale" Noppen-Innen-Beläge

Moderator: Noppen-Test-Team

waldi61
Junior Member
Junior Member
Beiträge: 30
Registriert: Mittwoch 10. Juni 2020, 13:47

Re: Kein Punch mir der VH

Beitrag von waldi61 »

Netztänzer hat geschrieben: Montag 22. November 2021, 23:08 Danke für die erste Antwort.
Das mit schnellen Armzug wird bei mir nix, hab mir mit Kraftdreikampf ein wenig die Knochen überlastet.
mit den anderen Belägen (Rasant, u. ä.) kann ich mit der VH nicht abwehren und schupfen, auch die Blocks gehen unkontrolliert hinten raus.
Topspineröffnung und Schlag gehen eigendlich gank OK, wenn ich den richtigen Winkel erwische.
Falls du mit dem Belag auch noch abwehren willst, probier mal den 729 FX Lightening in 2,2mm.

VH-Angriff und Eröffnung finde ich mit einem Mark V wegen des flachen Ballabsprungs ziemlich anspruchsvoll.
Arbalest Horsa / 729 FX Super Soft 1,0 / Dornenglanz 3 ox
Netztänzer
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: Montag 22. November 2021, 10:10

Re: Kein Punch mir der VH

Beitrag von Netztänzer »

Den hatte ich tatsächlich schon mal. Eröffnung auf unterschnitt geht richtig gut, Abwehr auch, finde den nur noch lahmer als der VS. Den hat jetzt mein Sohn auf seinem Schulhof Schläger, zusammen mit dem CTT Pogo
VH: Vari Spin 1,8mm
Holz: Butterfly Hadraw SK
RH: Lion Claw 0,5mm
Neppomuk
2K Master
2K Master
Beiträge: 2344
Registriert: Montag 27. Februar 2012, 08:13
Wohnort: TSV Willsbach

Re: Kein Punch mir der VH

Beitrag von Neppomuk »

Man muß halt Prioritäten setzen. Harter Schuß, US Abwehr, sicherer Block, leichte Eröffnung, etc. Das beißt sich als Paket.Wenn man einen Aspekt verbessert reduziert sich automatisch ein anderer. Ein Fakt der vielen Materialsuchern nicht klar ist. Zudem gibt es beim Wechsel immer Umstellungsprobleme. Da hilft nur eins: Prioritäten setzten ! Z.B. 3 Punkte festlegen, die mein Material 100% unterstützen muß und 1-2 die nicht sein dürfen. Den Rest muß man dann halt in Demut akzeptieren ;-) Und dann langfristig und systematisch einschleifen. Zitat: "Alles andere ist Schnulli-Bulli !" :ugly:
Greets N.

Holz: Donic Appelgren AR V2 (3x)
NI: Yasaka Mark-V - FS 729 div. Typen
KN: Summer 3c - FS 802-40
4olaf
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 3550
Registriert: Dienstag 9. März 2010, 00:48

Re: Kein Punch mir der VH

Beitrag von 4olaf »

Ich würde dir da auch den Mark V als Upgrade zum Vario empfehlen...

Alternativ kannst du den Andro Impulse versuchen (die normale Version), den habe ich früher auch lange auf meiner Rückhand gespielt und das ist ein sehr guter Allround Belag, womit du eigentlich alles machen kannst, vor allem auch Schupf Abwehr, Block und lange Abwehr (da aber dann nicht zu dicken Schwamm nehmen). Das ist ein Tensor Belag aus der ersten Generation und spielt sich nicht so flummigartig und schön kontrolliert, hat aber genug Power auch für gute offensive Bälle!
Re-Impact LeGéant VH: DONIC Acuda P1 Turbo 2.0mm rot, RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz
Re-Impact Preference Sonderbau VH: Andro Rasanter R48 Pro 2.0mm rot, RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz (China 37 Grad Version)
Re-Impact M3 Select VH: DONIC Acuda S1 Turbo rot , RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz
rookie
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 775
Registriert: Mittwoch 27. Januar 2016, 09:57

Re: Kein Punch mir der VH

Beitrag von rookie »

Den Impuls hatte ich auch mal. Der ist wirklich sehr sehr weich. In der Belag-Region halte ich auch den Mark V für besser.
Die Victas-Beläge wären auch noch gut, weil sie sehr wenig FKE haben und auch ein sehr gutes Ballgefühl bieten.
Vega Intro war so mittel. Das Tempo ist ganz ok, das könnte für Dich passen aber das Ballgefühl war für mich schlechter.
Der Hexer Duro war wieder viel weicher, hatte für mich schon zu viel FKE und war mir leider zu indirekt.

Ich habe das hier übrigens zum Anlass genommen, um meinen alten Mark V nochmal aufzukleben. Schlechter als bisher kann ich nach meiner langen Zwangspause nicht spielen und aus der Erinnerung war es mit dem Mark V recht gut.
Netztänzer
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: Montag 22. November 2021, 10:10

Re: Kein Punch mir der VH

Beitrag von Netztänzer »

Da hast Du natürlich recht, daß man nicht alles haben kann.
Daher liegt mein Fokus auf:
1. US am und über dem Tisch
2. Block
3. Schießen

Verzichten kann ich auf:
- Topspin
- Halbdistanz
-Aufachlagannahme
VH: Vari Spin 1,8mm
Holz: Butterfly Hadraw SK
RH: Lion Claw 0,5mm
rookie
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 775
Registriert: Mittwoch 27. Januar 2016, 09:57

Re: Kein Punch mir der VH

Beitrag von rookie »

Ich habe gestern den Mark V in max mal im Punktspiel eingesetzt. Ich habe zwar wieder verloren aber das lag an mir, nicht am Belag. Ich habe mit dem Belag zumindest wesentlich besser gespielt. Das haben mir die Mannschaftskollegen bestätigt.
Der Belag funktioniert wirklich gut. Deine oben genannten Punkte erfüllt der Belag auf einem soliden Niveau, ohne irgendwo heraus zu stechen.
Mein TTR ist ca. 1550 und in der Region konnte ich gestern locker mit halten.
Aufgrund Deiner oben genannten Punkte, rate ich zu 2,0 mm Schwamm. Für mehr Topspintauglichkeit wäre dann max. besser geeignet.
Neppomuk
2K Master
2K Master
Beiträge: 2344
Registriert: Montag 27. Februar 2012, 08:13
Wohnort: TSV Willsbach

Re: Kein Punch mir der VH

Beitrag von Neppomuk »

Vom VS 1,8 kommend wäre der MV 2,0 schon ein krasser Schritt. M. (bescheidenen) M.n. würde 1,5 reichen. Also könnten wir uns ja mit Rookie auf 1,8 einigen ;-)
Greets N.

Holz: Donic Appelgren AR V2 (3x)
NI: Yasaka Mark-V - FS 729 div. Typen
KN: Summer 3c - FS 802-40
rookie
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 775
Registriert: Mittwoch 27. Januar 2016, 09:57

Re: Kein Punch mir der VH

Beitrag von rookie »

1.8 mm hatte ich auch. War für BKS sehr gut. In 2.0 mm fand ich den Belag aber variabler.
Ich habe sein Holz nie gespielt. Das macht aber viel aus. Auf dem AAP oder Stiga Allround kann man in max sogar US-Abwehr mit dem Mark V spielen, ist nicht zu schnell.
Wie sich das BTY Hadraw verhält, weiß ich halt nicht.
Antworten