Welches Holz zum D.Tecs OX?

Infos über spezielle Kombinationen von Holz und Belag

Moderator: Noppen-Test-Team

Bommel
Junior Member
Junior Member
Beiträge: 40
Registriert: Sonntag 30. Oktober 2016, 12:21

Re: Welches Holz zum D.Tecs OX?

Beitrag von Bommel »

Frohes Neues Jahr erstmal.

Aber das Holz ist doch verfügbar. Ich weiß nicht, ob ich hier den Link oder Namen nennen darf.
y0shi
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: Mittwoch 29. Dezember 2021, 19:53
TTR-Wert: 1600

Re: Welches Holz zum D.Tecs OX?

Beitrag von y0shi »

Mich würde echt interessieren wo das Holz in DE noch verfügbar ist :-D
Benutzeravatar
Noppenfreak999
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 280
Registriert: Freitag 2. März 2018, 08:41
TTR-Wert: 1640

Re: Welches Holz zum D.Tecs OX?

Beitrag von Noppenfreak999 »

Bommel hat geschrieben: Samstag 1. Januar 2022, 16:47 Frohes Neues Jahr erstmal.

Aber das Holz ist doch verfügbar. Ich weiß nicht, ob ich hier den Link oder Namen nennen darf.
Warum nicht ? :?
Holz : Hallmark Combi
VH : T64fx 1.7
RH : BT ox
https://www.youtube.com/channel/UCZPvZ- ... GcTDiMqjfg
y0shi
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: Mittwoch 29. Dezember 2021, 19:53
TTR-Wert: 1600

Re: Welches Holz zum D.Tecs OX?

Beitrag von y0shi »

y0shi hat geschrieben: Samstag 1. Januar 2022, 15:25 Vielen Dank auch von mir!
Ich werde mir denke das Bogen (wenn wieder verfügbar :-D) mit DTecs ox zulegen.
Jemand ne Empfehlung für die VH, um damit beidseitig sowohl eine Eröffnung als auch ein Topspin hinterm Tisch spielen zu können?
Bin am überlegen vielleicht mal neuen VH Belag für das Arbalest Bogen Holz zu testen ?! :roll:
Habe die letzten Jahre eigentlich immer entweder Tenergy 05 (teure Alternative) oder den weichen Neoflexx eFT 40 (günstige Alternative) gespielt...
Vorher jedoch nie "harte" Hölzer gespielt, deswegen Empfehlungen ? :)
Benutzeravatar
Phoenix
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 839
Registriert: Donnerstag 2. Februar 2012, 12:28
TTR-Wert: 1660

Re: Welches Holz zum D.Tecs OX?

Beitrag von Phoenix »

Ich bin vom T05 über Rhyzm, V>01 Stiff, MX-S, Omega VII Pro im Moment beim Vega X gelandet.
Sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis, spielt sich sehr linear und sicher.
Holz: Arbalest Bogen
VH: Xiom Vega X, 2,0mm schwarz
RH: Spinlord Agenda, OX rot
pelski
Master
Master
Beiträge: 1414
Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 15:11

Re: Welches Holz zum D.Tecs OX?

Beitrag von pelski »

Noppenfreak999 hat geschrieben: Samstag 1. Januar 2022, 23:13
Bommel hat geschrieben: Samstag 1. Januar 2022, 16:47 Frohes Neues Jahr erstmal.

Aber das Holz ist doch verfügbar. Ich weiß nicht, ob ich hier den Link oder Namen nennen darf.
Warum nicht ? :?
Es gibt halt andere TT Foren bei denen man verwarnt/gesperrt oder sogar rausfliegt falls man Händler und Marken nennt...
Benutzeravatar
Ex-Talent
Member
Member
Beiträge: 149
Registriert: Freitag 28. Dezember 2007, 21:24
TTR-Wert: 1733

Re: Welches Holz zum D.Tecs OX?

Beitrag von Ex-Talent »

Ich habe für die Vorhand auf dem Bogen folgende Beläge im Kopf.
Vielleicht können mir diejenigen, welche das Bogen kennen/spielen, ihre Einschätzung dazu abgeben:
1) Gewo Nexxus EL 43 Pro in 2,1 oder 1,9
2) Gewo Nexuss EL Pro 48 in 1,9
3) Tenergy 05 in 1,9
3) andro rasanter R48 in 1,7 oder 2,0
4) andro rasanter r53 in 1,7

Was glaubt ihr? Welche Beläge in welcher Schwammstärke funktionieren auf dem Bogen?

Anforderungen:
Viel Schnit im Aufschlag und beim Schupfen
sicherer Block
guter Eröffnung mit Topspin auf Unterschnitt
möglichst sicherer Endschlag
Gegentopspin ziehe ich nicht, eher spiele/hebe ich den Ball von hinten nur weit/lang rein
Unterschnittabwehr spiele ich damit auch nicht

Danke schin mal für eure Hilfe/Einschätzung
DMS Tomahawk New Generation
Andro Rasanter R48 2.0
Lion Trapper Pro
Benutzeravatar
Phoenix
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 839
Registriert: Donnerstag 2. Februar 2012, 12:28
TTR-Wert: 1660

Re: Welches Holz zum D.Tecs OX?

Beitrag von Phoenix »

Phoenix hat geschrieben: Sonntag 2. Januar 2022, 17:10 Ich bin vom T05 über Rhyzm, V>01 Stiff, MX-S, Omega VII Pro im Moment beim Vega X gelandet.
Sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis, spielt sich sehr linear und sicher.
Hab ich doch schon beantwortet, die o.g. Beläge spielen sich alle sehr ähnlich.
Blocks kommen mit harten Belägen i.d.R. sicherer als mit weichen.
Eröffnung auf US geht mit weichen Belägen einfacher
Holz: Arbalest Bogen
VH: Xiom Vega X, 2,0mm schwarz
RH: Spinlord Agenda, OX rot
vdrsilver
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 168
Registriert: Sonntag 11. März 2012, 11:39

Re: Welches Holz zum D.Tecs OX?

Beitrag von vdrsilver »

Kann dir nicht wirklich weiterhelfen, also nur aus Interesse: warum kommt der Tenergy 64 nicht in Frage? Der Noppenexperte von Geblockt scheint ja bei solchen Hölzern auf den Belag als Pendant zur Noppenrückhand zu schwören.
Benutzeravatar
zorno
Junior Member
Junior Member
Beiträge: 46
Registriert: Freitag 9. August 2013, 13:59
TTR-Wert: 1450

Re: Welches Holz zum D.Tecs OX?

Beitrag von zorno »

Ich hab auch alles mögliche an Hölzern probiert, aber das Bogen ist für mich persönlich das Stimmigste.
Mit Noppen egal welcher Art eigentlich super kombinierbar.
Mit der Vorhand ist es denk ich Geschmackssache. Ich bevorzuge weichere Beläge s. Signatur.
Genug Power ist zur Not da und der Schnitt ist ne Wucht. Wenn ich mit der Vorhand mit Stoff schupfe landen die Retouren regelmäßig im Netz.
T05 oder Rasanter R48 oder R45 gehen auch sehr gut drauf.
Hexer Powergrip SFX 1.7 - Arbalest Bogen - Trapper SP 1.0
Hexer Powergrip SFX 1.7 - Arbalest Bogen - Dornenglanz 3 ox
Benutzeravatar
Ex-Talent
Member
Member
Beiträge: 149
Registriert: Freitag 28. Dezember 2007, 21:24
TTR-Wert: 1733

Re: Welches Holz zum D.Tecs OX?

Beitrag von Ex-Talent »

Habe gestern das Bogen mit verschiedenen OX Noppen getestet (DeTecs, Trapper Pro, Talon).
Ihr Habt recht. Die Noppen gehen alle ziemlich gut auf dem Holz. Auch der DeTecs.
Vor allen 3 Belägen ist aber der Talon die für mich insgesamt beste Wahl.
Insgesamt sehr hohe Kontrolle auch bei riskanten Schlägen um den Gegner mit der Noppe unter Druck zu setzen.

Nächste Woche werde ich noch abschließend den Virus auf dem Bogen testen.

Auf der VH hatte ich einen Gewo Nexxus EL Pro 43.
Da bin unschlüssig. Eigentlich war es "ok":
Viel Schnitt und gute Kontrolle.
Aber die erhoffte Durchschlagskraft beim Topsin habe ich nicht gespürt.
Da werde ich nächste Woche mal den R 48 probieren.
Mit dem R48 hatte ich jedoch auf anderen Hölzern Schwierigkeiten, gegen Unterschnitt anzuziehen. Mal sehen wie das auf dem Bogen funtioniert.
DMS Tomahawk New Generation
Andro Rasanter R48 2.0
Lion Trapper Pro
Antworten