Suche langsame, schnittunempfindliche LN

Alles über lange Noppen mit normaler d.h. griffiger Oberfläche

Moderator: Noppen-Test-Team

Antworten
jo.btg
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 336
Registriert: Freitag 24. Oktober 2014, 07:46
TTR-Wert: 1370

Suche langsame, schnittunempfindliche LN

Beitrag von jo.btg »

Hallo Freunde

Spiele aktuell den Air UpUpUpUp US (schwarz, RH) auf einem MSP Excalibur. VH ist der Barna Extra Spin Speed 2.1.
Für mich sehr gute Kombination. Sehr gefühlvolle, kontrollierte und flotte VH mit viel Spin. Und langsame, schnittunempfindliche Noppen-RH mit recht flachem Ballabsprung und noch brauchbarem "Störeffekt".

Leider gibt es den UpUpUpUp US nicht mehr und ich brauche Ersatz. Hab an langsamen Noppen schon einiges Probiert, u.A. Stachelfeuer, Lion Claw, Virus2, EasyP. Jedes mal entweder schnittanfällig oder/und zu hoher Ballabsprung. Ein anderes (langsameres) Holz möchte ich eigentlich nicht.

Was könnte da passen?

Spielweise ist hauptsächlich am Tisch blocken, passiv oder auch Hack, gegen US dann auch agressiver. Lange Abwehr nur dann wenn ich mal gedreht (eher selten) habe und ein längerer TS auf die Vorhand kommt.
Benutzeravatar
Manuel :)
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 600
Registriert: Freitag 2. August 2013, 15:39
TTR-Wert: 0

Re: Suche langsame, schnittunempfindliche LN

Beitrag von Manuel :) »

Neubauer Troublemaker
Holz: Dr. Neubauer Bloodhound
Vorhand: Nittaku Fastarc G-1 2,0
Rückhand: Spinlord Dornenglanz ox
jo.btg
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 336
Registriert: Freitag 24. Oktober 2014, 07:46
TTR-Wert: 1370

Re: Suche langsame, schnittunempfindliche LN

Beitrag von jo.btg »

Nachtrag: ich spiele OX, mit Schwamm kann ich gar nicht
Schnuffi
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 209
Registriert: Donnerstag 3. Januar 2019, 11:38
TTR-Wert: 1500

Re: Suche langsame, schnittunempfindliche LN

Beitrag von Schnuffi »

Für mich ist der Troublemaker auch die schnittunempfindlichste lange Noppe, die ich je gespielt habe. Der Spinlord Zeitgeit ist zwar auch schnittunempfindlich, aber den empfand ich als zu harmlos.
Dr. Neubauer Colossus
RH: Dawei 388D-2 ox
VH: Victas VS>401 1,8
pelski
Master
Master
Beiträge: 1415
Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 15:11

Re: Suche langsame, schnittunempfindliche LN

Beitrag von pelski »

@ jo.btg

Leider kenne ich den Air UpUpUpUp US nicht aus eigener Erfahrung, jedoch wundert es mich das die von dir genannten LN die
ja eher zumindest als sehr langsam bekannt sind dir trotzdem zu schnittanfällig oder/und einen zu hoher Ballabsprung für dich hatten.

Ich vermute mal das dürfte eher ein Problem deines Holzes sein, jedoch kenne ich es aus eigener Erfahrung nicht sondern nur das Excalibur Holz von Zanders das auch einen dicken Balsakern hatte.
Bei 8mm Balsa braucht man sich nicht zu wundern, dass das Ganze einen hohen Katapult und Ballabsprung hat.
Das bekommst du mit keiner Ox LN kompensiert...

Du gehst damit eigentlich mit der Anforderung an die Ox LN hier rein,-
Wasch mich aber mach mich nicht nass...

Besonders der EasyP ist eigentlich äußerst kontrolliert und eher schnittunempfindlich, wie ich finde und in dem Punkt sogar dem Troublemaker überlegen bzw. gleichwertig.

Würde noch den guten alten GD Meteorite (soft) oder Meteor 8512 in den Raum schmeißen die jedoch auch nicht langsamer als z,B. Stachelfeuer und EasyP sind.

Man kann nicht alles haben und ein Holz zu finden, dass besonders im tischnahen OX LN Spiel nicht zu schnell und vor allem katapultig ist kann zur eine Lebensaufgabe mutieren besonders wenn man noch genügend Power und Druck für die andere Seite des Schlägers benötigt...
jo.btg
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 336
Registriert: Freitag 24. Oktober 2014, 07:46
TTR-Wert: 1370

Re: Suche langsame, schnittunempfindliche LN

Beitrag von jo.btg »

pelski hat geschrieben: Mittwoch 12. Januar 2022, 02:18 @ jo.btg

Leider kenne ich den Air UpUpUpUp US nicht aus eigener Erfahrung, jedoch wundert es mich das die von dir genannten LN die
ja eher zumindest als sehr langsam bekannt sind dir trotzdem zu schnittanfällig oder/und einen zu hoher Ballabsprung für dich hatten.

Ich vermute mal das dürfte eher ein Problem deines Holzes sein, jedoch kenne ich es aus eigener Erfahrung nicht sondern nur das Excalibur Holz von Zanders das auch einen dicken Balsakern hatte.
Bei 8mm Balsa braucht man sich nicht zu wundern, dass das Ganze einen hohen Katapult und Ballabsprung hat.
Das bekommst du mit keiner Ox LN kompensiert...

Du gehst damit eigentlich mit der Anforderung an die Ox LN hier rein,-
Wasch mich aber mach mich nicht nass...

Besonders der EasyP ist eigentlich äußerst kontrolliert und eher schnittunempfindlich, wie ich finde und in dem Punkt sogar dem Troublemaker überlegen bzw. gleichwertig.

Würde noch den guten alten GD Meteorite (soft) oder Meteor 8512 in den Raum schmeißen die jedoch auch nicht langsamer als z,B. Stachelfeuer und EasyP sind.

Man kann nicht alles haben und ein Holz zu finden, dass besonders im tischnahen OX LN Spiel nicht zu schnell und vor allem katapultig ist kann zur eine Lebensaufgabe mutieren besonders wenn man noch genügend Power und Druck für die andere Seite des Schlägers benötigt...
Danke für die Tipps!
Beim EasyP hast Du natürlich Recht. Den hatte ich aussortiert, weil der viel zu harmlos war - und nicht wegen schnittempfindlichkeit/Ballabsprung.
Den Meteorite Soft hatte ich vor vielen Jahren zu Z-Ball Zeiten mal gespielt, bekommt man leider heute auch nicht mehr so einfach.
Langsamer als Stachelfeuer/EasyP muss es auch gar nicht sein.
Ja, mit dem Holz stimmt natürlich. Leider spielt es sich das Excalibur für die Vorhand zu gut - und mit dem UPUPUPUP US passt es ja auch für die LN sehr gut.
Hatte auch mal den UPUPUPUP U5 (Restposten ttdd in rot) versucht. Leider gefühlt doppelt so schnell wie der US in schwarz. Auf dem NSD vom Tempo her ganz OK, Ballabsprung und Schnittunempfindlichkeit auch passend aber Störeffekt im Vergleich deutlich weniger.
Vor dem UPUPUPUP hab ich lange den Kamikaze auf NSD und Wall Carbon gespielt. Vielleicht muss ich auch wieder dahin zurück.
vhmlnox
Member
Member
Beiträge: 115
Registriert: Sonntag 17. Mai 2020, 20:08
TTR-Wert: 1450

Re: Suche langsame, schnittunempfindliche LN

Beitrag von vhmlnox »

Hab ihn selbst noch nicht gespielt aber laut GeblockTT-Review soll der Barna Legend Long auch ziemlich langsam und sehr schnittunempfindlich sein.
Holz: Der Materialspezialist Invictus
Vorhand: Der Materialspezialist Flashback, 1,8
Rückhand: Andro Rasanter 37, 1,7
Cogito
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 6179
Registriert: Sonntag 14. August 2005, 12:41
TTR-Wert: 0

Re: Suche langsame, schnittunempfindliche LN

Beitrag von Cogito »

Desperado
jo.btg
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 336
Registriert: Freitag 24. Oktober 2014, 07:46
TTR-Wert: 1370

Re: Suche langsame, schnittunempfindliche LN

Beitrag von jo.btg »

vhmlnox hat geschrieben: Mittwoch 12. Januar 2022, 10:48 Hab ihn selbst noch nicht gespielt aber laut GeblockTT-Review soll der Barna Legend Long auch ziemlich langsam und sehr schnittunempfindlich sein.
Allerdings spielen die Jungs von GeblocktTT den im Video auf einem DEF Holz. Das Excalibur ist aber ein OFF (-) Holz.
Und der Hersteller gibt den Legend Long genau so schnell an wie den Kamikaze, und der ist schon eher flott ...
pelski
Master
Master
Beiträge: 1415
Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 15:11

Re: Suche langsame, schnittunempfindliche LN

Beitrag von pelski »

Cogito hat geschrieben: Mittwoch 12. Januar 2022, 14:03Desperado
Auch ein passender Tipp in Bezug auf langsam und schnittunempfindlich, jedoch mit ABS Ball auch ziemlich harmlos geworden.

@jo.btg

Der GD Meteorite ist eigentlich noch gut zu bekommen und auch den Meteor 8512 könnte ich dir sogar nur zugeschnitten oder sogar nagelneu in OVP für kleines Geld überlassen. Bei Interesse einfach eine PN an mich. Vom Meteorite habe ich auch noch genug Beläge,-
von daher sollte es an der Verfügbarkeit nicht scheitern.
jo.btg
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 336
Registriert: Freitag 24. Oktober 2014, 07:46
TTR-Wert: 1370

Re: Suche langsame, schnittunempfindliche LN

Beitrag von jo.btg »

So, hab jetzt noch zwei UpUpUpUp ergattern können. Und auf der aktuellen LARC sind sie ja noch drauf. Problem also erst Mal gelöst.
Werde damit die Rückrunde, wenn sie in BaWü doch noch starten sollte, überstehen.
Danke schön mal für Eure Tipps
Antworten