Re-Impact Abachi, Neuvorstellung

Infos über Hölzer aus Balsa und anderen leichten Materialien (Kiri, etc.)

Moderator: Noppen-Test-Team

Antworten
Benutzeravatar
achim
Gewerblicher Hersteller
Beiträge: 1056
Registriert: Samstag 13. August 2005, 14:50
Wohnort: Lembruch, Germany
Kontaktdaten:

Re-Impact Abachi, Neuvorstellung

Beitrag von achim »

Das Abachi ist ein Halbdistanz- und Tischholz mit 4 mm Hirnholz-Einlage. Das Edelholz Limba hat eine edle Holz-Maserung, die dem Farbton des Abachi-Holzes sehr ähnelt. Das neue Holz kann das Tempo in der 1. Spielebene herunter regeln, wenn man passiver spielt. Es kann aber auch aggressiv zunehmen, wenn man offensiver damit spielt, ohne dass man die Kontrolle über das Tempo verlieren wird. Es hat einen sieben-schichtigen Aufbau.

Die Balllänge bei Blockspiel variiert bis auf 25-30 cm vor der Grundlinie und ist schnell abfallend; daher sehr schwer angreifbar bei Tischspiel. Wenn man unvorbereitet angeschossen wird, dann kann der Ball beim Blocken auch etwas länger fliegen. Wegen der hoch ausgelegten mittelharten Dämpfung im Ballverhalten wird der Kunststoff-Ball meistens noch vor der Grundlinie herunterfallen. Das Halb-Distanz-Holz ist sehr kraftvoll zu spielen, wobei hier das höchstmögliche Effet-Spiel eher im Distanzspiel zu erwarten ist. Das Schussspiel ist sehr sicher und meistens schon mit dem ersten Schuss sicher vollstreckbar, wenn man härtere Schwämme ab 45 ° Härte benutzt. Bei 47-48° Schwämmen oder noch härter sollte die Belags-Stärke 1,7 mm nicht überschreiten. Bei stärker gewählten Schwämmen kann die angegebene Ballkontrolle erheblich unkontrollierter werden. 1,8 bis 1,9 mm Schwämme sind immer eine gute Stärke bei Medium-Spielbelägen, zum Beispiel beim Testbelag Gewo Nexxus Pro 43 EL, der in dieser Schwammstärke auch noch schön leicht ist. Ansonsten schlagen wir bei besseren Spielern bis max. 2,1 mm vor, die Ihre Technik beherrschen. Ein haargenaues Ablegen des Spiel-Balles liegt beim Abachi bei 100 %, weil die Ballkontrolle immer sehr gut bleibt. Das neue Wettkampf Spielholz ist die Weiterentwicklung des Rapier Active, welches vor kurzen seine Langzeit Testphase erfolgreich beendet hat. Das neue Holz ist ein Multifunktionsholz, welches auch für aggressive Lang-Noppen-Spieler bestens geeignet ist, die auch sehr offensiv mit Ihrem Material spielen möchten. Der sehr helle farbliche Holz-Farb-Ton kommt daher den Spielern entgegen, die gerne rote Noppen-Beläge spielen möchten.
Technische Daten:
Gewicht 65-68 g, Dicke 13,2 mm, Kontrolle 140 %, Effet 120-140 %, Ballverhalten mittelhart, 1. Tempovariante VH+RH 60-90, zweite Tempoebene 70-90, Einsatzbereich alloff; Technik aktiv und klassisch spielbar, Multifunktionsholz
20 Jahre Re-Impact, 2002-2022, Balsa für Ihre Seele. Schreib mir oder kontaktiere mich,
Mein Geschäft ist es, dafür zu sorgen, dass Du eine Klasse besser werden wirst!
20 years of Re-Impact, Balsa for your soul write me,
My business is to make sure that you will be one class better
20 ans de Re-Impact, Le balsa pour votre âme Écris-moi,
Mon travail consiste à faire en sorte que vous soyez une classe supérieure
[url]mailto://info@re-impact.de/[/url] http://www.re-impact.de
TheMachine40
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 239
Registriert: Donnerstag 7. März 2019, 19:51

Re: Re-Impact Abachi, Neuvorstellung

Beitrag von TheMachine40 »

Klingt interessant, mich würde ein kurzer Vergleich in den wesentlichen Spieleigenschaften zum Turbo interessieren und ob das Abachi sich auch für das Anti-Spiel eignet.
Benutzeravatar
achim
Gewerblicher Hersteller
Beiträge: 1056
Registriert: Samstag 13. August 2005, 14:50
Wohnort: Lembruch, Germany
Kontaktdaten:

Re: Re-Impact Abachi, Neuvorstellung

Beitrag von achim »

Das Turbo hat eine schnelle und eine langsame Seite, es kann daher auch anders herum in der 2. Spielebene beklebt werden, wenn man eine klassische Spielführung in der Vorhand spielen möchte, während die erste Spielebene nur eine Aktivspielweise zum Ball unterstützt. Das Turbo läßt sich auch gut mit Antis spielen. Das Abachi ist so ausgerichtet, dass es beidseitig das Passivspiel unterstützen kann. Wenn man passiver spielt, regelt das Wettkampf-Holz das Tempo durch seine Bauweise ab. Wenn man jedoch aggresssiver spielt kann das gleiche Holz schnell wieder Tempo aufbauen, so dass man unterstützt durch das Holz aus dem Handgelenk heraus auch ansatzlos schießen kann. Es unterstützt eine eher direkte aktive Spielweise am Tisch und aus der Halbdistanz eine sehr klassische Spielart, wobei der Spin aus der HD immer effektiver zur Entfaltung kommen kann. Sicher kann man dann auch Anti spielen, wenn man den Anti aus der HD oder dem RR aus der langen Abwehr spielen möchte.
Für Glantis ist dieses Holz aber weniger geeignet. Da wäre das neue Taipan wohl besser geeignet, weil es viel härter im Anschlag ist.. Das Abachi könnte aber vielleicht mit dem ABS 2 Soft in 2,5 mm gut spielbar sein, weil der Belag sehr dämpfend und deswegen durch das klassische Abregeln des Holzes sehr langsam werden könnte.
20 Jahre Re-Impact, 2002-2022, Balsa für Ihre Seele. Schreib mir oder kontaktiere mich,
Mein Geschäft ist es, dafür zu sorgen, dass Du eine Klasse besser werden wirst!
20 years of Re-Impact, Balsa for your soul write me,
My business is to make sure that you will be one class better
20 ans de Re-Impact, Le balsa pour votre âme Écris-moi,
Mon travail consiste à faire en sorte que vous soyez une classe supérieure
[url]mailto://info@re-impact.de/[/url] http://www.re-impact.de
arrigo
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 784
Registriert: Mittwoch 1. November 2006, 08:07
Wohnort: SV Mindelzell

Re: Re-Impact Abachi, Neuvorstellung

Beitrag von arrigo »

@ achim

rummi hat hier:

http://noppen-test.de/forum/viewtopic.p ... 10#p279898

einen interessanten Erfahrungsbericht über den neuen Dtecs ox mit werksseitig vormontierter Folieauf dem Rapier 44 geschrieben. Ist das auf das Abachi, das ja lt. dir eine Weiterentwicklung des Rapier 44 ist, übertragbar?
Metal Is Forever

Normaler Gummi Batsche Of Death Krökelzeug
Benutzeravatar
achim
Gewerblicher Hersteller
Beiträge: 1056
Registriert: Samstag 13. August 2005, 14:50
Wohnort: Lembruch, Germany
Kontaktdaten:

Re: Re-Impact Abachi, Neuvorstellung

Beitrag von achim »

arrigo hat geschrieben:@ achim

rummi hat hier:

http://noppen-test.de/forum/viewtopic.p ... 10#p279898

einen interessanten Erfahrungsbericht über den neuen Dtecs ox mit werksseitig vormontierter Folieauf dem Rapier 44 geschrieben. Ist das auf das Abachi, das ja lt. dir eine Weiterentwicklung des Rapier 44 ist, übertragbar?
Das Rapier 44 wurde für den Grass D-Tec. ox entwickelt und aus dem Rapier Active ist der neue Ableger Abachi geworden. Ich könnte mir eher vorstellen, dass das Original Rapier Active hier besser greifen würde, weil der Grass D-Tec,. die besonderen Eigenschaften der Mahagonifurniere liebt; also das Abachi mit Mahagonifurnieren.
20 Jahre Re-Impact, 2002-2022, Balsa für Ihre Seele. Schreib mir oder kontaktiere mich,
Mein Geschäft ist es, dafür zu sorgen, dass Du eine Klasse besser werden wirst!
20 years of Re-Impact, Balsa for your soul write me,
My business is to make sure that you will be one class better
20 ans de Re-Impact, Le balsa pour votre âme Écris-moi,
Mon travail consiste à faire en sorte que vous soyez une classe supérieure
[url]mailto://info@re-impact.de/[/url] http://www.re-impact.de
wollaa
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 180
Registriert: Donnerstag 28. August 2008, 23:20
TTR-Wert: 123
Wohnort: TTC Solingen 05

Re: Re-Impact Abachi, Neuvorstellung

Beitrag von wollaa »

Kontrollwert mehr als 100 % spricht für sich...
Mathematik ist wohl nicht deine Stärke !
Frauen TT :
http://www.youtube.com/watch?v=MeFBGwuM ... re=related

Nittaku Septear
7 fach Hinoki, VH, RH ohne FKE
Benutzeravatar
achim
Gewerblicher Hersteller
Beiträge: 1056
Registriert: Samstag 13. August 2005, 14:50
Wohnort: Lembruch, Germany
Kontaktdaten:

Re: Re-Impact Abachi, Neuvorstellung

Beitrag von achim »

wollaa hat geschrieben:Kontrollwert mehr als 100 % spricht für sich...
Mathematik ist wohl nicht deine Stärke !
ja, da hast Du wohl recht. Normalerweise müsste ich bei meinen Hölzern überall die Kontrolle von 100 % angeben. Das Problem ist bloß, dass andere Vertriebsfirmen, die Massenware an Tischtennis Hölzern vertreten, für Ihre Massenwaren auch bis zu 100 % an Ball Kontrollwerten angeben. Aber da meine Hölzern wesentlich mehr Kontrolle als jene Massenwaren haben, muss ich in der Bewertung dort beginnen, wo die anderen aufhören und nicht bei null.

@wollaa
Bevor Du Dich hier weiter in Szene setzt, solltest Du erst einmal ein Re-Impact Holz spielen, anstatt blöde herum zu quatschen. Wenn Du nichts Konstruktives zum Thema schreiben kannst - außer dieses - dann schreibe bitte in einem anderen Thread weiter.
20 Jahre Re-Impact, 2002-2022, Balsa für Ihre Seele. Schreib mir oder kontaktiere mich,
Mein Geschäft ist es, dafür zu sorgen, dass Du eine Klasse besser werden wirst!
20 years of Re-Impact, Balsa for your soul write me,
My business is to make sure that you will be one class better
20 ans de Re-Impact, Le balsa pour votre âme Écris-moi,
Mon travail consiste à faire en sorte que vous soyez une classe supérieure
[url]mailto://info@re-impact.de/[/url] http://www.re-impact.de
Cogito
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 6321
Registriert: Sonntag 14. August 2005, 12:41
TTR-Wert: 0

Re: Re-Impact Abachi, Neuvorstellung

Beitrag von Cogito »

@wolla

Das ist schon kleinlich, sich jetzt an den % hochzuziehen. Wenn es nur einfache Punktwerte wären, spräche auch formal nichts dagegen.
Benutzeravatar
achim
Gewerblicher Hersteller
Beiträge: 1056
Registriert: Samstag 13. August 2005, 14:50
Wohnort: Lembruch, Germany
Kontaktdaten:

Re: Re-Impact Abachi, Neuvorstellung

Beitrag von achim »

@wollaa
es ist nicht nur kleinlich, sondern ist als Defizit Deiner persönlichen Reife zu bewerten.
Es beinhaltet für mich einen direkten Angriff auf meine Person und speziell auch eine gewollte Beleidigung, um mich hier im Forum zu diskreditieren.

Ich kann Dir aber versichern, dass ich nicht so ein kleines Licht wie Du bin, sondern dass hinter meiner Idee, meinen Erfindungen, sogar ein beim Deutschen Patentamt eingetragenes Gebrauchsmuster steht. Ein eingetragenes Gebrauchsmuster erhält man nur, wenn die angemeldete Idee „kein Hirngespinst“ ist, sondern klare wirtschaftliche Interessen beinhaltet, die von der Tischtennisindustrie z.B. im Land der Erteilung wirtschaftlich in der Herstellung auch verwertbar sein müssen.
Meine Ersterfindung „Re-Impuls-Technologie wurde 1999 sogar vom Erfinderzentrum Norddeutschland unterstützt und vorfinanziert, so dass danach noch etliche deutsche und international gültige Verfahrenspatentanmeldungen auf die deutsche Gebrauchsmusteranmeldung im In- uns Ausland erfolgten.

Mein Bruder Eugen, der leider Anfang 2009 im Alter von 46 Jahren an einem Hinterwandinfarkt verstorben war, hatte für unser Produkt Re-Impact als Mitanmelder die gesamte Maschinentechnik; sogar PC-Anlagen entworfen, selbst gebaut und selbst programmiert.
Seit 22 Jahren sind aus unserem Erfindungspotential noch weitere Entwicklungen wie die Gemeinschaftsentwicklung Re-Impact Technologie ® mit Erteilung des deutschen Markennamens im Jahre 2002 und die Anmeldungen Wechselgriffsysteme 2000 und die Schiffsschraube 2002 erfolgt, die jedoch in eigener Sache vorfinanziert wurden, weil man vom Erfinderzentrum Nord Deutschland nur einmal im Leben unterstützt wird.

Ich habe deswegen das Rechnen selbstverständlich lernen müssen; das kann ich Dir versichern!
20 Jahre Re-Impact, 2002-2022, Balsa für Ihre Seele. Schreib mir oder kontaktiere mich,
Mein Geschäft ist es, dafür zu sorgen, dass Du eine Klasse besser werden wirst!
20 years of Re-Impact, Balsa for your soul write me,
My business is to make sure that you will be one class better
20 ans de Re-Impact, Le balsa pour votre âme Écris-moi,
Mon travail consiste à faire en sorte que vous soyez une classe supérieure
[url]mailto://info@re-impact.de/[/url] http://www.re-impact.de
arrigo
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 784
Registriert: Mittwoch 1. November 2006, 08:07
Wohnort: SV Mindelzell

Re: Re-Impact Abachi, Neuvorstellung

Beitrag von arrigo »

Ich habe mir vor etwa 1 Jahr ein Abachi von Achim bauen lassen, bin jedoch aufgrund von Pandemie/Lockdowns nie dazu gekommen es zu testen. Nachdem nun die letzten Spiele einer verkürzten Saison (Einfachrunde) vorbei sind, möchte ich die Zeit für Tests mit meinen Re-Impact Hölzern nutzen. Ich habe ein M3 Select 8/2 Aufbau, ein ChevantiS und ein Abachi. Auch ein Sebastian Sauer Spezial habe ich noch, das ist aber eher unter der Rubrik "nice to have" und "Spaßholz" zu sehen, da meine Skills für dieses ansprochsvolle Holz nicht ausreichen.

Gestern Abend im Training habe ich mit dem Abachi angefangen. Aufgrund einer Empfehlung von Achim, habe ich das Holz auf der Rückhand mit einem Grass Dtec.S in 0.5mm grün beklebt. Auf der Vorhand kam zunächst ein TSP Super Ventus in 1.8mm schwarz zum Einsatz, den hatte ich noch in der passenden Größe herum liegen. Die Empfehlung von Achim für die Vorhand ist ein Gewo Nexxus EL Pro 43 in 1.9mm, den habe ich schon zuhause und der wird beim nächsten Training getestet. Meine "Re-Impact Referenz Vorhand" ist der Acuda S1 Turbo 2.0mm auf dem M3 Select.

Ich möchte mein Spiel von der relativ passiven und defensiven Rückhand mit Glanti (Vortex) auf aggressives aktives Allroundspiel umstellen. Ich war ob der Empfehlung von Achim skeptisch, ich konnte mir nicht vorstellen, dass der Dtec.S Allroundpotential hat, ich befürchtete, dass ich mich damit genauso limitiere wie mit dem Glanti. Im Training gestern habe mich darauf konzentriert, mit dem Dtec.S offensiv/allround zu spielen und das hat für's erste Mal erstaunlich gut funktioniert.

Rückhand mit dem Dtec.S:
- Flip auf Unterschnitt (Banane) funktioniert sehr gut
- Konter auf leere Bälle sehr effektiv, die Bälle fallen sehr stark ab beim Gegner
- Seitwischer funktionieren auf alle Arten von Schnitt mit sehr guter Länge und stark abfallendem Absprung
- Schupfball für Dtec.S Verhältnisse sehr gut spielbar
- Hackblock möglich, aber aufgrund des doch gehobenen Tempos anspruchsvoll.
- lange Abwehr flach, mit viel Schnitt und guter Länge möglich

Vorhand mit dem Super Ventus:
- Sehr gutes Spinverhalten aus der Halbdistanz
- Schuss mit sehr viel Power
- Block ist anspruchsvoll, Bälle oft zu lang
- Aufschlag mit der Vorhand sehr schnittig, Aufschlagannahme passiv ist relativ sicher

Allgemein ist das aktive Spiel mit dem Dtec.S 0.5mm auf dem Abachi sehr gut machbar (viel besser als mit ox) und für den Gegner ziemlich eklig. Das Tempo ist um einiges höher als mit Vortex (2.0mm harter Schwamm) auf Dr. Neubauer Matador, dies ist aber auf Dauer für eine Spielumstellung und aktiveres Spiel auch notwendig. Die Umstellung ist für mich eine Challenge, vor allem weil der Balltreffpunkt nicht so direkt wie mit dem Glanti erfolgen darf, aber ich denke, dass ich dies bis zum nächsten Saisonbeginn hinbekommen könnte. Die Vorhand mit dem 47.5 Grad harten Super Ventus ist mir zu katapultig und da kommt im nächsten Training der Gewo Nexxus EL Pro 43 zum Einsatz. Mich hat das ein wenig gewundert, da zb die Kombi Acuda S1 Turbo 2.0mm auf dem M3 für mich beherrschbarer ist (weniger Katapult, mehr Spin).

Ich konnte mir nicht vorstellen, dass ich mit der langen Noppe, wenn auch mit dünnem Schwamm, effektiv und sicher aktiv spielen kann. Deshalb hatte ich hierfür auch zunächst eine mittellange Noppe im Visier (Hellcat, Orkan o.ä.). Aber nach dem ersten Training gestern Abend muss ich gestehen, dass der Dtec.S mit Schwamm auf dem Abachi, durchaus Allround Qualität hat und auch eklig für den Gegner ist.

Natürlich bedeutet das viel Arbeit/Training den Sommer über, aber ich muss gestehen diese Kombi reizt mich seit gestern Abend sehr. Der Super Ventus auf der Vorhand ist noch nicht 100% passend und ich bin auf die Eigenschaften des Gewo Nexxus EL Pro 43 gespannt. Ich bin von der Kombination sehr angetan und der Dtec.S mit 0.5mm Schwamm kommt auf dem Abachi dem aggressiven Allround Spiel mit Störeffekt, das ich spielen möchte, schon ziemlich nahe. Ich werde diese Kombi auf jeden Fall weiter im Training testen und hier berichten.
Metal Is Forever

Normaler Gummi Batsche Of Death Krökelzeug
Benutzeravatar
achim
Gewerblicher Hersteller
Beiträge: 1056
Registriert: Samstag 13. August 2005, 14:50
Wohnort: Lembruch, Germany
Kontaktdaten:

Re: Re-Impact Abachi, Neuvorstellung

Beitrag von achim »

Wegen der anhaltenden Materialknappheit ist dieses Modell nur begrenzt herstellbar und nur auf besondere Anfrage erhältlich.
20 Jahre Re-Impact, 2002-2022, Balsa für Ihre Seele. Schreib mir oder kontaktiere mich,
Mein Geschäft ist es, dafür zu sorgen, dass Du eine Klasse besser werden wirst!
20 years of Re-Impact, Balsa for your soul write me,
My business is to make sure that you will be one class better
20 ans de Re-Impact, Le balsa pour votre âme Écris-moi,
Mon travail consiste à faire en sorte que vous soyez une classe supérieure
[url]mailto://info@re-impact.de/[/url] http://www.re-impact.de
arrigo
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 784
Registriert: Mittwoch 1. November 2006, 08:07
Wohnort: SV Mindelzell

Re: Re-Impact Abachi, Neuvorstellung

Beitrag von arrigo »

Gestern Abend nach der Pause in den Osterferien konnte ich nun den Nexxus EL Pro 43 auf dem Abachi testen. Er hat genau den Ticken mehr Kontrolle, den ich in der Kombination mit dem Super Ventus vermisst habe. Das Tempo mit dem Gewo ist ähnlich hoch, wenn nicht sogar einen Ticken schneller als mit dem Ventus. Ich denke die 43 Grad Schwammhärte des Nexxus passen einfach besser zum Abachi als die 47,5 Grad des Ventus. Der Block war wesentlich kontrollierter (mit dem Ventus für mich sehr schwer ausführbar), Schupf, Aufschlag- und Annahme sehr gut! Der Eröffnungstopspin auf Unterschnitt ist mit dem Nexxus sehr sicher und das Tempo für einen Endschlag/Schuss mehr als ausreichend. Auch die Spinentwicklung ist überdurchschnittlich und ...für mich sehr wichtig... der Dtecs auf der Rückhand wurde durch den etwas weicheren Schwamm des Nexxus 43 nicht negativ beeinflusst. Im Gegenteil, ich hatte eine sehr gute Sicherheit in allen Schlägen mit dem Dtecs. Die Kombi bleibt und wird in der Sommerpause weiter gespielt. Ich werde mir nur den Dtecs 0.5mm auf meine beiden anderen Re-impacts, M3 Select und ChevantiS noch montieren und testen. Danke Achim für den Tipp mit dem Nexxus EL Pro 43, der Belag passt perfekt auf das Abachi, auch der Dtecs 0.5mm ist, auch wenn ich anfänglich skeptisch war, eine absolute Empfehlung auf dem Abachi für aktives und aggressives Noppenspiel.
Metal Is Forever

Normaler Gummi Batsche Of Death Krökelzeug
Antworten