Holz gesucht zwischen NSD/ Bloodhound

Alles über Hölzer mit Carbon- oder Kevlarschichten

Moderator: Noppen-Test-Team

Antworten
Spahni95
Member
Member
Beiträge: 108
Registriert: Montag 9. April 2018, 12:09

Holz gesucht zwischen NSD/ Bloodhound

Beitrag von Spahni95 »

Hallo zusammen, ich spiele aktuell das NSD 2018 mit einem Dornenglanz wahlweise auch mal Leviathan auf der Rückhand und dazu einen Tenergy 64 auf der Vorhand.

Mit der Vorhand bin ich super zufrieden auf dem NSD 2018 , leider ist mir die Noppe auf der Rückhand eher zu lahm bzw. das Spielgefühl zu weich (hatte ich mit damals dem alten NSD nicht). Ich war damals absolut begeistert vom Stiga Allround Classic Carbon, hatte dieses jedoch dann aufgrund von Testerei mal verkauft und mein 2. Exemplar spielt sich wie ein komplett anderes Holz leider (deutlich katapultiger).

Ich mag gerne auf der Noppe einen sehr toten harten Anschlag, beim Bloodhound zB Kracht es dann recht stark, das liebe ich. Habe hier auch noch ein Yinhe T6 welches mir dann wiederrum zu hart ist ( Das Bloodhound hatte da für die Noppe eine recht gute Balance).
Dort konnte ich auch 2 Schritte hinter der Platte genügend Tempo mit der Noppe erzeugen(gerade bei Vorhanddrehern , die fliegen mir mit dem NSD permanent ins Netz oder kommen zu hoch) und Noppenschüsse am Tisch waren deutlich schneller bzw. meist ein direkter Punktgewinn. Das Bloodhound war leider für mich auf der Vorhand irgendwie nicht das Wahre. Nun meine Frage ob es andere Hölzer im Allround bis All+ gerne auch Off- , die sich relativ tot auf der Noppe spielen. Auf jeden Fall sollte es ein Carbonholz sein, da ich noch nie etwas anderes gespielt habe und alle versuche mit Balsa /Vollholz nicht meins waren.

Ich suche quasi etwas schnelleres und härteres als das NSD 2018
Holg
Master
Master
Beiträge: 1169
Registriert: Samstag 7. Januar 2006, 00:44
TTR-Wert: 1500
Wohnort: @home
Kontaktdaten:

Re: Holz gesucht zwischen NSD/ Bloodhound

Beitrag von Holg »

Guten Abend :D
Zunächst einmal 1000 Dank, dass es zur Abwechslung mal um Tischtennis geht!! :ok: Dieses ganze Plaudereckengekacke :dreh: geht mir extremst auf den Pinsel :hammer:

Zur Frage:
Mein NSD ist von etwa 2008, also noch das ältere Modell. Wie sich das 2018 unterscheidet, weiß ich nur von hier und von GeblockTT. Ich hab’s auch länger nicht mehr gespielt, weil ich nach dem Adidas P7 keinen für mich passenden VH Belag mehr gefunden hatte (und weil zu schwer). Das Du mit der VH beim NSD super zufrieden bist, macht mir etwas Angst :shock: :ugly:
Ich möchte Dir dennoch ein schönes Holz empfehlen, was mMn super mit dem DG harmoniert und auf der VH auch ein Hammer ist: das Hammer und Sichel von der TT Manufaktur.
Bei aktiven Blocks mit NI gibt es für mich kaum etwas besseres.
Tempo sollte in etwa deinen Vorstellungen entsprechen, ob es Dir hart und tot genug für die Noppe ist, weiß ich nicht. Carbon hat es jedenfalls, es kracht ein wenig und ist nicht so ein Klumpen, wie ein NSD.
LG
Holger
Cogitos Sägemeister Fi - FS Battle2 2,1 - Spectre OX
Benutzeravatar
RealGyros
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 6138
Registriert: Sonntag 30. Juli 2006, 17:43
Wohnort: VFL Eintracht Hagen

Re: Holz gesucht zwischen NSD/ Bloodhound

Beitrag von RealGyros »

Ein älteres NSD könnte passen also vor 2018 ein recht schweres keins aus den 80ern. Ein Joo oder der Nachfolger sollte auch passen auch ein TSP def Classic könnte interessant sein. Spielen sich alle sehr Carbon ähnlich.
NSD 2018 RH: Tactics ox VH: 401 1,8
Holg
Master
Master
Beiträge: 1169
Registriert: Samstag 7. Januar 2006, 00:44
TTR-Wert: 1500
Wohnort: @home
Kontaktdaten:

Re: Holz gesucht zwischen NSD/ Bloodhound

Beitrag von Holg »

Also ein Joo oder Diode haben, wie RG schon sagt, kein Carbon und spielen sich auch mMn überhaupt nicht wie Carbonhözer. Zudem finde ich sie für ox völlig unpassend.
Cogitos Sägemeister Fi - FS Battle2 2,1 - Spectre OX
khf
Junior Member
Junior Member
Beiträge: 25
Registriert: Montag 26. März 2018, 11:06
TTR-Wert: 1538

Re: Holz gesucht zwischen NSD/ Bloodhound

Beitrag von khf »

Vielleicht wäre das Carara Deep, ein off- Carbonholz der TT-Manufaktur, passend? Die Rh kann auch modifiziert werden auf Wunsch. Ich spiele so ein Holz mit ox-Noppe auf Rh eher tischnah, aber nicht ganz vorne. Es ist steif, schnell genug auf VH, mit der Rh kann flott angegriffen werden, aber auch lange Abwehr ist möglich. Ich habe nicht den Eindruck, dass viele Bälle im Netz verhungern (mach trotzdem meine Fehler ...)
Gruß
TT-Manufaktur Carara Deep
FS Battle II 2,1
Metal TT Death ox
Benutzeravatar
RealGyros
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 6138
Registriert: Sonntag 30. Juli 2006, 17:43
Wohnort: VFL Eintracht Hagen

Re: Holz gesucht zwischen NSD/ Bloodhound

Beitrag von RealGyros »

Holg hat geschrieben: Samstag 26. März 2022, 10:54 Also ein Joo oder Diode haben, wie RG schon sagt, kein Carbon und spielen sich auch mMn überhaupt nicht wie Carbonhözer. Zudem finde ich sie für ox völlig unpassend.
Ich würde dem in allen Punkten widersprechen. :)
NSD 2018 RH: Tactics ox VH: 401 1,8
Holg
Master
Master
Beiträge: 1169
Registriert: Samstag 7. Januar 2006, 00:44
TTR-Wert: 1500
Wohnort: @home
Kontaktdaten:

Re: Holz gesucht zwischen NSD/ Bloodhound

Beitrag von Holg »

RealGyros hat geschrieben: Samstag 26. März 2022, 19:24 Ich würde dem in allen Punkten widersprechen. :)
Das ist Dein gutes Recht und darfst Du gerne tun! :D
Ich bleibe dabei: JSH und Diode sind Vollhölzer und spielen sich auch so.
Außerdem hatte Spahni explizit nach Carbonhölzern gefragt.
Genauso könnte man jemanden, der 'ne Alternative zumTenergy sucht, auch einen Sriver empfehlen :lol2:
Bezüglich der Eignung für ox: das ist letztlich natürlich Geschmackssache.
Meine persönliche Meinung dazu habe ich geäußert und ich komme bestens damit klar, dass andere Menschen andere Meinungen haben :peace:
LG
Holger
Cogitos Sägemeister Fi - FS Battle2 2,1 - Spectre OX
Benutzeravatar
RealGyros
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 6138
Registriert: Sonntag 30. Juli 2006, 17:43
Wohnort: VFL Eintracht Hagen

Re: Holz gesucht zwischen NSD/ Bloodhound

Beitrag von RealGyros »

Holg hat geschrieben: Samstag 26. März 2022, 20:07
RealGyros hat geschrieben: Samstag 26. März 2022, 19:24 Ich würde dem in allen Punkten widersprechen. :)
Das ist Dein gutes Recht und darfst Du gerne tun! :D
Ich bleibe dabei: JSH und Diode sind Vollhölzer und spielen sich auch so.
Außerdem hatte Spahni explizit nach Carbonhölzern gefragt.
Genauso könnte man jemanden, der 'ne Alternative zumTenergy sucht, auch einen Sriver empfehlen :lol2:
Bezüglich der Eignung für ox: das ist letztlich natürlich Geschmackssache.
Meine persönliche Meinung dazu habe ich geäußert und ich komme bestens damit klar, dass andere Menschen andere Meinungen haben :peace:
LG
Holger
Zu dem Vergleich Tenergy und Sriver sag ich mal nix. Wenn es witzig sein soll hättet Du anti schreiben können aber Humor ist wenn man trotzdem lacht.
NSD 2018 RH: Tactics ox VH: 401 1,8
Spahni95
Member
Member
Beiträge: 108
Registriert: Montag 9. April 2018, 12:09

Re: Holz gesucht zwischen NSD/ Bloodhound

Beitrag von Spahni95 »

So ich habe mein Allround Classic Carbon nochmal ausgepackt und bin begeistert. Leider direkt mit Folie ein Stückchen Funier trotz Versiegelung rausgerissen :? aber halb so wild, denke ich werde damit wohl erstmal wieder spielen und schauen, dass ich noch irgendwo solche Hölzer bekomme.
pelski
Super Master
Super Master
Beiträge: 1742
Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 15:11

Re: Holz gesucht zwischen NSD/ Bloodhound

Beitrag von pelski »

@Spahni95

Du solltest extrem auf das Gewicht beim SACC achten!
Habe ca. 10 bis 12 Hölzer davon besessen und eins mit 80g. spielt sich schon extrem anders als eins mit 88g. z.B.

Dann waren auch zwei leichtere Hölzer vom SACC dabei die hatten ein komplett anderes Anschlaggefühl und viel geringeres Tempo.
Bei einem Blindtest würde man nie darauf kommen, dass das das gleiche Modell sein soll...

Falls man im SACC Thread nachschaut was über das Holz von einigen gesagt wird, ist dann für mich auch zu erklären warum die Beschreibungen und Meinungen zu den Spieleigenschaften so unterschiedlich ausfallen, da es halt manchmal sehr unterschiedeliche Modelle gibt.

Ich habe eins das hat in etwa das Tempo eines Joola Toni Hold White Spot und ist total elastisch und weich vom Anschlag und dann hatte ich jedoch Exemplare die waren nah dran vom Tempo an einem leichteren Stiga Infinity OFF Holz und viel steifer...

Ein Tipp von mir wäre ein leichteres Victas Fire Fall FC falls du etwas schnelleres und deutlich steiferes Holz als das SACC oder NSD 2018/Bloodhound suchst. Das ist dann auch ein eher katapultärmeres Kunstfaserholz genau wie das SACC, jedoch dann im Off-/ALL+ Bereich.
Wobei ich finde dass sich das SACC im Gegensatz zum Firefall FC sich überhaupt nicht wie ein Kunstfaserholz anfühlt, egal welches Gewicht es nun hat.
Spahni95
Member
Member
Beiträge: 108
Registriert: Montag 9. April 2018, 12:09

Re: Holz gesucht zwischen NSD/ Bloodhound

Beitrag von Spahni95 »

Ich weiß nicht wie ich das erklären soll beim SACC mein Exemplar hier passt auch nicht 100 Prozent aber durch den Katapult der da ist werden die Bälle extrem unangenehm für den Gegner. Leider ist meins im Vergleich zum alten was ich mal hatte etwas zu katapultig und die Bälle driften schnell mal raus. Ich werde einfach mal schauen, was ich noch so kriegen kann. Mir gefällt irgendwie dieser Minimale Katapult vllt ist das Deckfunier etwas weicher als Hinoki? Ich habe keine Ahnung aber finde das Spielgefühl vom SACC viel angenehmer. Auch auf der Vorhand kann ich auf einmal wieder wie Selbstverständlich alles schießen was liegt. das ist super.

irgendwie spielt es sich wie ein klassisches Allround Holz eben aber mit diesem Carbonfeeling bzw. einer gewissen Härte. Das mag ich sehr. Es könnte bei meinem Exemplar nur etwas weniger Katapult sein, dafür mehr generelles Tempo bzw. Härte

@Pelski kennst du zufällig Hölzer die vom Aufbau her gleich zum SACC sind?
Spahni95
Member
Member
Beiträge: 108
Registriert: Montag 9. April 2018, 12:09

Re: Holz gesucht zwischen NSD/ Bloodhound

Beitrag von Spahni95 »

Ganz Seltsam, habe heut mal mit dem Lion Defence ( was ganz anderes ) gespielt und fand es super. Hatte genau dieses Kachel Feeling, war zwar sehr lahm aber mit der Noppe konnte ich perfekt überall hindrücken.

Ich frage mich echt was die Hölzer für mich Spielbar macht wenn ich eine Liste von Hölzern hätte wären es Alle Carbonhölzer Def-All(Bloodhoud,Zeus,NSD) und das Lion Defence die ich gut fände. Bin selbst verwirrrt.

Konnte damit auf jeden Fall mehr Tempo aufbauen als mit dem NSD seltsamerweise.
pelski
Super Master
Super Master
Beiträge: 1742
Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 15:11

Re: Holz gesucht zwischen NSD/ Bloodhound

Beitrag von pelski »

Spahni95 hat geschrieben: Dienstag 29. März 2022, 20:58 Ich weiß nicht wie ich das erklären soll beim SACC mein Exemplar hier passt auch nicht 100 Prozent aber durch den Katapult der da ist werden die Bälle extrem unangenehm für den Gegner. Leider ist meins im Vergleich zum alten was ich mal hatte etwas zu katapultig und die Bälle driften schnell mal raus. Ich werde einfach mal schauen, was ich noch so kriegen kann. Mir gefällt irgendwie dieser Minimale Katapult vllt ist das Deckfunier etwas weicher als Hinoki? Ich habe keine Ahnung aber finde das Spielgefühl vom SACC viel angenehmer. Auch auf der Vorhand kann ich auf einmal wieder wie Selbstverständlich alles schießen was liegt. das ist super.

irgendwie spielt es sich wie ein klassisches Allround Holz eben aber mit diesem Carbonfeeling bzw. einer gewissen Härte. Das mag ich sehr. Es könnte bei meinem Exemplar nur etwas weniger Katapult sein, dafür mehr generelles Tempo bzw. Härte

@Pelski kennst du zufällig Hölzer die vom Aufbau her gleich zum SACC sind?
@Spahni

Sorry, habe deine Frage jetzt erst entdeckt...

Das SACC hat den Aufbau Limba/Ayous/Carbon/Ayous/Carbon/Ayous/Limba.

Hölzer mit dem gleichen Furnieraufbau wären z.B. das Donic Waldner Senso Carbon und das Ultra Carbon oder auch das Yasaka Ma Lin Carbon.
Die sind jedoch alle eine Nummer flotter als das SACC.
Antworten