Materialspezialist Spectre

Alles über lange Noppen mit normaler d.h. griffiger Oberfläche

Moderator: Noppen-Test-Team

Cogito
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 6320
Registriert: Sonntag 14. August 2005, 12:41
TTR-Wert: 0

Re: Materialspezialist Spectre

Beitrag von Cogito »

Ein paar Daten:
Gesamthöhe knapp 2,1 mm
Noppenhöhe 1,7 mm
Bodendicke 0,2-0,3 mm
Noppenabstand (Rand zu Rand) 1,7 mm
Noppendurchmesser 1,6 mm
Cogito
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 6320
Registriert: Sonntag 14. August 2005, 12:41
TTR-Wert: 0

Re: Materialspezialist Spectre

Beitrag von Cogito »

Unimaginer hat geschrieben: Donnerstag 2. Juni 2022, 15:14 .....
- Beim Einspielen sehr langsam. Bälle können mit offenem Blatt und lockerem Handgelenk geblockt werden und haben eine flache, sehr sehr kurze Flugbahn.
- Notschläge kamen überraschend gut auf den Tisch
-Offensiv recht einfach zu spielen. Kein überraschender Flummi-Effekt
- Noppen recht elastisch. Noppentop gut spielbar
- Störeffekt ausgesprägt. Insbesondere „stehenbleiben“ der Bälle in der Luft war häufig zu beobachten
....
Das kann ich voll bestätigen. Die Gegner waren sehr "angetan" :mrgreen: .
Cogito
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 6320
Registriert: Sonntag 14. August 2005, 12:41
TTR-Wert: 0

Re: Materialspezialist Spectre

Beitrag von Cogito »

Unimaginer hat geschrieben: Donnerstag 2. Juni 2022, 15:14 .....
- Beim Einspielen sehr langsam. Bälle können mit offenem Blatt und lockerem Handgelenk geblockt werden und haben eine flache, sehr sehr kurze Flugbahn.
- Notschläge kamen überraschend gut auf den Tisch
-Offensiv recht einfach zu spielen. Kein überraschender Flummi-Effekt
- Noppen recht elastisch. Noppentop gut spielbar
- Störeffekt ausgesprägt. Insbesondere „stehenbleiben“ der Bälle in der Luft war häufig zu beobachten
....
Das kann ich voll bestätigen. Die Gegner waren sehr "angetan" :mrgreen: .
Spahni95 hat geschrieben: Mittwoch 8. Juni 2022, 20:52 ....
- Der Belag ist relativ lahm, was mMn für Leute die sehr viel mit der OX Noppe drücken, schießen angreifen eher kontraproduktiv ist. ..
- Der Belag produziert bei Seitwischern gerne mal ein paar flattrige Bälle, die aber insgesamt doch eher harmlos sind
- Schnitt in Abwehr und am Tisch eher wenig vorhanden mMn -> fand ich andere Noppen deutlich gefährlicher ( Venom,DG,Tactics)
....Insgesamt wirkt er sehr zahm und sicher. ---
Dieser in vielen Belangen attestierten Harmlosigkeit kann ich nicht zustimmen. Bei mir ist das Teil deutlich gefährlicher als Venom und Tactics. Es scheint wie üblich sehr viel vom Spieler abzuhängen.

Im Moment schwanke ich zwischen Brutal/0,5mm und Spectre/OX.
Cogito
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 6320
Registriert: Sonntag 14. August 2005, 12:41
TTR-Wert: 0

Re: Materialspezialist Spectre

Beitrag von Cogito »

Als bekennender Masochist habe ich die Qual der Wahl noch schnell durch Bestellung eines Spectre/0,5 mm vergrößert. Es soll ja nicht zu einfach werden.
Spahni95
Member
Member
Beiträge: 108
Registriert: Montag 9. April 2018, 12:09

Re: Materialspezialist Spectre

Beitrag von Spahni95 »

Ich scheine irgendwie generell anders zu spielen , am Ende kehre ich immer wieder zu Dornenglanz zurück und bin damit wieder Glücklich. Harmlos ist vllt übertrieben ich finde aber eher der Störeffekt kommt durch die Sicherheit und Kürze in einer anderen Form des Störeffekts. Mit dem Tactics kann deutlich mehr druck aufgebaut werden.

Kommt aber sicher auch wieder aufs Holz an und eben dem Spielstil wie du schon sagtest und natürlich auch die Spielerklasse. Ich bin wahrlich kein Riese im TTR Bereich zwischen 1400-1500 Punkten.
Cogito
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 6320
Registriert: Sonntag 14. August 2005, 12:41
TTR-Wert: 0

Re: Materialspezialist Spectre

Beitrag von Cogito »

Spahni95 hat geschrieben: Mittwoch 15. Juni 2022, 20:06 ... der Störeffekt kommt durch die Sicherheit und Kürze ...
Komisch gerade das ist doch beim Spectre optimal. Zugleich kann man damit aber auch nach vorne 'raus Druck aufbauen, wobei ich mir hier vom 0,5er Schwamm noch eine leichtere Realisierung erhoffe.

Ich selber bin meist in der TTR Region knapp unter oder über 1400 unterwegs z.Z. leider aber auf 1304 abgewatscht. Wenn du also kein Riese bist, dann bin ich schon verzwergt :mrgreen: .

Aber ein Bekannter mit ca. 1750 TTR, der vom Tactics ebenfalls begeistert war, ist jetzt im letzten Moment auf den Spectre umgeschwenkt. Sicher nicht, weil der harmloser ist und weniger Druck macht.
Bono
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 906
Registriert: Freitag 23. Mai 2008, 14:05
TTR-Wert: 1677

Re: Materialspezialist Spectre

Beitrag von Bono »

Und? Hast Du schon ne Entscheidung getroffen?
Tibhar Stratus Power Def
BTY Tenergy 25 2,1 mm
TSP/Victas Curl P3 Alpha R 0,5 mm
Cogito
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 6320
Registriert: Sonntag 14. August 2005, 12:41
TTR-Wert: 0

Re: Materialspezialist Spectre

Beitrag von Cogito »

Bono hat geschrieben: Sonntag 19. Juni 2022, 05:57 Und? Hast Du schon ne Entscheidung getroffen?
6-8 Tage Lieferzeit für die 0,5 mm Version. Und vor "entscheiden" kommt dann ja auch noch testen.

p.s. wie oft habe ich schon versucht zu "schwammen" aber dann stets zu OX zurück. Eigentlich könnte ich mir den gefühlt 785. Versuch auch sparen. Abe die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt.
pelski
Super Master
Super Master
Beiträge: 1740
Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 15:11

Re: Materialspezialist Spectre

Beitrag von pelski »

Mich würde der Vergleich zwischen Spectre und Brutal interessieren, da die Beläge gewisse Ähnlichkeiten aufweisen sollen was man so hört.

Auf Grund der schlechteren Verfügbarkeit des Brutals in D. würde mich der Spectre deutlich mehr reizen, jedoch bin ich in der Vergangenheit aus mehrfacher Hinsicht kein so großer Fan von DMS gewesen.
Falls der Belag jedoch was kann, vor allem auf der Vorhand und offensiv und die Haltbarkeit in Ordnung ist, könnte ich mir einen Versuch
durchaus vorstellen. Dafür brauche ich jedoch mehr Infos und Erfahrungsberichte die bisher im Gegensatz zum Brutal ziemlich spärlich ausfallen. Den Belag in Aktion in einem Video wäre zudem auch nicht ganz verkehrt.
Cogito hat geschrieben: Dienstag 14. Juni 2022, 21:40 [Im Moment schwanke ich zwischen Brutal/0,5mm und Spectre/OX.
@Cogito
Warum würdest du den Brutal mit Schwamm bevorzugen den Spectre jedoch nur in Ox?
Cogito
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 6320
Registriert: Sonntag 14. August 2005, 12:41
TTR-Wert: 0

Re: Materialspezialist Spectre

Beitrag von Cogito »

pelski hat geschrieben: Sonntag 19. Juni 2022, 23:33 @Cogito
Warum würdest du den Brutal mit Schwamm bevorzugen den Spectre jedoch nur in Ox?
Nun ich kann nicht zwischen Brutal/0,5 und Spectre/0,5 schwanken, da ich Letzteren noch garnicht in Händen habe. Ich vermute, dass der Spectre/0,5 dengleichen üblichen Unterschied zur OX Version zeigt wie beim Brutal. Also mit Schwamm eher leere Bälle beim Blocken, mehr US beim Hacken, leichterer Angriff mit mehr Tempo. Mit OX noch leichte Rotation beim Block, schnelleres Wegsacken, unruhigere und krummere Flugbahn, Aktionen nach Vorne nicht so durchschlagkräftig.

Dabei muss noch das Holz beachtet werden. Bei mir ist das All bis All+. Kollege spielt auf off- bis off. Bei dem ist der Angriff mt beiden Versionen übelst. Aber off und OX packe ich nicht mit akzeptabler Fehlerquote.

Schwamm reizt mich, weil man da ein klein wenig weniger Opfer ist, das abwarten muss, bis der gegnerische Fehler kommt. Ich hoffe, das man da aktiver dazu beitragen kann, dass der Fehler kommt. Typisches Beispiel: ich führe 2:0, Gegner macht einen auf "ugly winning", meckert 'rum, besteht auf externem Zählrichter (VR-Cup Turnier), schreit bei jedem unforced error von mir TSCHOOOO !!! ... . ABER das Entscheidende: spielerisch macht er nach der 0:2 Klatsche garnichts mehr, schiebt nur den Ball möglichst leer und flach 'rüber und wartet auf entweder meine Fehler oder eine idiotensichere Vorlage. Ich habe das noch 2:3 (alle 3 Sätze über 9 Punkte) verloren, mich die ganz Woche über den Arsch geärgert, zumal der über +180 TTR-Punkte mehr hatte. Mit entscheidend war, dass ich etliche seiner Vorlagen mit der VH versemmelt habe - typische Kombiantion aus Stress und schlechter VH. Hätte ich die dem mit einer 0,5er LN erfolgreicher 'reinpitschen können ? Das ist die Frage, die mich umtreibt: kommt man als "Nichtdreher" und "Nichtumläufer" mit 0,5 Schwamm aus diesem Leergeschiebe auf die LN-RH 'raus ? Dazu hätte ich gerne Erfahrungsberichte von OX=>Schwammumsteigern.
Cogito
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 6320
Registriert: Sonntag 14. August 2005, 12:41
TTR-Wert: 0

Re: Materialspezialist Spectre

Beitrag von Cogito »

pelski hat geschrieben: Sonntag 19. Juni 2022, 23:33 @Cogito
Warum würdest du den Brutal mit Schwamm bevorzugen den Spectre jedoch nur in Ox?
Nun ich kann nicht zwischen Brutal/0,5 und Spectre/0,5 schwanken, da ich Letzteren noch garnicht in Händen habe. Ich vermute, dass der Spectre/0,5 dengleichen üblichen Unterschied zur OX Version zeigt wie beim Brutal. Also mit Schwamm eher leere Bälle beim Blocken, mehr US beim Hacken, leichterer Angriff mit mehr Tempo. Mit OX noch leichte Rotation beim Block, schnelleres Wegsacken, unruhigere und krummere Flugbahn, Aktionen nach Vorne nicht so durchschlagkräftig.

Dabei muss noch das Holz beachtet werden. Bei mir ist das All bis All+. Kollege spielt auf off- bis off. Bei dem ist der Angriff mt beiden Versionen übelst. Aber off und OX packe ich nicht mit akzeptabler Fehlerquote.

Schwamm reizt mich, weil man da ein klein wenig weniger Opfer ist, das abwarten muss, bis der gegnerische Fehler kommt. Ich hoffe, das man da aktiver dazu beitragen kann, dass der Fehler kommt. Typisches Beispiel: ich führe 2:0, Gegner macht einen auf "ugly winning", meckert 'rum, besteht auf externem Zählrichter (VR-Cup Turnier), schreit bei jedem unforced error von mir TSCHOOOO !!! ... . ABER das Entscheidende: spielerisch macht er nach der 0:2 Klatsche garnichts mehr, schiebt nur den Ball möglichst leer und flach 'rüber und wartet auf entweder meine Fehler oder eine idiotensichere Vorlage. Ich habe das noch 2:3 (alle 3 Sätze über 9 Punkte) verloren, mich die ganz Woche über den Arsch geärgert, zumal der über +180 TTR-Punkte mehr hatte. Mit entscheidend war, dass ich etliche seiner Vorlagen mit der VH versemmelt habe - typische Kombination aus Stress und schlechter VH. Hätte ich die dem mit einer 0,5er LN erfolgreicher 'reinpitschen können ? Das ist die Frage, die mich umtreibt: kommt man als "Nichtdreher" und "Nichtumläufer" mit 0,5 Schwamm aus diesem Leergeschiebe auf die LN-RH 'raus ? Dazu hätte ich gerne Erfahrungsberichte von OX=>Schwammumsteigern.
ibo_pip
Member
Member
Beiträge: 146
Registriert: Mittwoch 29. Dezember 2021, 09:10
TTR-Wert: 1450

Re: Materialspezialist Spectre

Beitrag von ibo_pip »

Schwamm reizt mich, weil man da ein klein wenig weniger Opfer ist, das abwarten muss, bis der gegnerische Fehler kommt. Ich hoffe, das man da aktiver dazu beitragen kann, dass der Fehler kommt. Typisches Beispiel: ich führe 2:0, Gegner macht einen auf "ugly winning", meckert 'rum, besteht auf externem Zählrichter (VR-Cup Turnier), schreit bei jedem unforced error von mir TSCHOOOO !!! ... . ABER das Entscheidende: spielerisch macht er nach der 0:2 Klatsche garnichts mehr, schiebt nur den Ball möglichst leer und flach 'rüber und wartet auf entweder meine Fehler oder eine idiotensichere Vorlage. Ich habe das noch 2:3 (alle 3 Sätze über 9 Punkte) verloren, mich die ganz Woche über den Arsch geärgert, zumal der über +180 TTR-Punkte mehr hatte. Mit entscheidend war, dass ich etliche seiner Vorlagen mit der VH versemmelt habe - typische Kombination aus Stress und schlechter VH. Hätte ich die dem mit einer 0,5er LN erfolgreicher 'reinpitschen können ? Das ist die Frage, die mich umtreibt: kommt man als "Nichtdreher" und "Nichtumläufer" mit 0,5 Schwamm aus diesem Leergeschiebe auf die LN-RH 'raus ? Dazu hätte ich gerne Erfahrungsberichte von OX=>Schwammumsteigern.
[/quote]

War das ein VR Cup in Offenbach? Ich kann mich da an ein Spiel erinnern, welches sehr gut auf diese Beschreibung zutrifft.....
Hauptschläger:

Holz: Re-Impact Halling
VH: Firestorm Green 1.5mm
RH: Hallmark Tactics LP OX

Test-Schläger:

Holz: Re-Impact Halling 4 H (überarbeitete Version / 2.0)
VH: Der Materialspezialist Firestorm Green 1.5mm
RH: Spinlord Leviathan 1a OX schwarz

Holz: Victas Koji Defense
VH: Yasaka Raksa PO 2.0mm
RH: Dawei Saviga V OX
Unimaginer
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 408
Registriert: Dienstag 2. Januar 2018, 15:30
TTR-Wert: 1530

Re: Materialspezialist Spectre

Beitrag von Unimaginer »

Cogito hat geschrieben: Montag 20. Juni 2022, 09:44
Nun ich kann nicht zwischen Brutal/0,5 und Spectre/0,5 schwanken, da ich Letzteren noch garnicht in Händen habe. Ich vermute, dass der Spectre/0,5 dengleichen üblichen Unterschied zur OX Version zeigt wie beim Brutal. Also mit Schwamm eher leere Bälle beim Blocken, mehr US beim Hacken, leichterer Angriff mit mehr Tempo. Mit OX noch leichte Rotation beim Block, schnelleres Wegsacken, unruhigere und krummere Flugbahn, Aktionen nach Vorne nicht so durchschlagkräftig.
Es ist definitiv einfacher, mit einem 0.5er Schwamm auf US zu eröffnen und selber aktiver Druck zu machen. Allerdings immer im Trade-Off mit weniger Störeffekt und deutlich steigender Schnittanfälligkeit. Bei jedem meiner Versuche mit Schwammnoppe lief es eigentlich folgendermaßen ab:

- Cool, lässt sich ja einfach aufkleben (auch ein großer Pluspunkt ggü. OX der bei ständigem Belagswecheln nicht zu vernachlässigen ist :D )
Beim Einspielen
- Cool, ich kann ja quasi Topspin spielen
- Hm ich muss das Blatt weiter schliessen beim Toppin
- Cool, ich kann reinsensen und den Ball führen
- Hoppla der ist mir ja grad ins Netz gefallen. Naja bestimmt ein Ausrutscher, das war doch ein normaler Druckschupf

Nach gutem Einspielen dann Spiel:
- Cool ich mach viel mehr Punkte aktiv mit der Noppe
- Hm ich krieg keine Vorlagen mehr in die VH
- 1. Satz knapp gewonnen
- 2. Satz: Huch die Noppe stört meinen Gegner nicht
- Gegner merkt dass die Noppe recht harmlos ist sobald ich zu passiv werde und versuche zu stôren (Block, Seitwischer etc.)
- Mist Gegner greift einfach an auf die Noppe
-Blocks schwer. Hackblocks gehen drüber, zum Hinhalten ist das Blatt zu offen
-… puh ohne Schwamm hätte ich doch gewonnen oder? ;)

Du merkst wo das hinläuft… es ist ein Teufelskreis. Mir sind die besseren aktiven Möglickeiten eines Schwammes nicht den Trade-Off mit Störeffekt und Schnittanfälligkeit wert. Dann such ich lieber eine Noppe mit der ich auch schwammlos aktiv spielen kann, was mit dem Spectre auch wunderbar geht :D
Bluefire M3 - Viscaria - Spectre
Cogito
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 6320
Registriert: Sonntag 14. August 2005, 12:41
TTR-Wert: 0

Re: Materialspezialist Spectre

Beitrag von Cogito »

ibo_pip hat geschrieben: Montag 20. Juni 2022, 10:29 War das ein VR Cup in Offenbach? Ich kann mich da an ein Spiel erinnern, welches sehr gut auf diese Beschreibung zutrifft.....
Jou, gegen PE.
tarzun
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 222
Registriert: Mittwoch 24. Januar 2018, 14:26
TTR-Wert: 1406

Re: Materialspezialist Spectre

Beitrag von tarzun »

Cogito hat geschrieben: Montag 20. Juni 2022, 09:43Hätte ich die dem mit einer 0,5er LN erfolgreicher 'reinpitschen können ? Das ist die Frage, die mich umtreibt: kommt man als "Nichtdreher" und "Nichtumläufer" mit 0,5 Schwamm aus diesem Leergeschiebe auf die LN-RH 'raus
Die Frage stellt sich mir auch. Ich bin auch nur mit Ox unterwegs, aber das schwierigste ist aktuell die "Offensive". Mich hat in einem der letzten Punktspiele so jemand ähnlich "fertig" gemacht, nur gelullert und mit meinem EasyP/Dominate All hab ich keinen Druck hinbekommen, Noppentops waren harmlos und Schüsse/Klappschläge gingen meist ins Netz oder drüber. Das wäre mitm Venom aufm anderen Holz vielleicht besser gewesen, aber nunja.

Daher ist bei mir auch die Frage ob dünner Schwamm nicht perspektivisch hilft (auch weil Schwamm-Noppen in meinem Kreis eher die Ausnahme sind, die Noppler sind alle mit Ox unterwegs). Hab schon mit MLN (Flashback) experimentiert, aber die Umstellung ist vermutlich zu krass, vielleicht in zwei Jahren dann.

Bin grad auch in der "Findungsphase" für nächste Saison (aktuell mit dem DG - hatte ich noch nie und der muss ja was können. Bisher ganz OK, schreibe nebenan noch dazu). Der Spectre an sich wäre nur deswegen interessant weil er alle Farben hat, ansonsten ist die Preisklasse von DMS für mich nicht sooo attraktiv, aber auch kein Ausschlusskriterium.
Antworten