VH Belag gesucht: klebrig, mittelhart, mittelschnell

Infos über "normale" Noppen-Innen-Beläge

Moderator: Noppen-Test-Team

vdrsilver
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 198
Registriert: Sonntag 11. März 2012, 11:39

Re: VH Belag gesucht: klebrig, mittelhart, mittelschnell

Beitrag von vdrsilver »

Victas Triple regular klingt interessant. Wie sind Katapult und Kontrolle? Wie ist wohl der Unterschied zum Bluegrip S2, der meiner Meinung nach nicht klebrig ist?
Zuletzt geändert von vdrsilver am Sonntag 6. Februar 2022, 17:32, insgesamt 2-mal geändert.
Jasper
Greenhorn
Beiträge: 15
Registriert: Dienstag 22. Dezember 2020, 20:25
Wohnort: TSV Hehlingen

Re: VH Belag gesucht: klebrig, mittelhart, mittelschnell

Beitrag von Jasper »

Hi,

Katapult kann ich so schlecht einschätzen. Werde das morgen Abend nochmal bewerten.
Hatte vorher Rasanter R37 der hatte aber mehr Katapult.
Kontrolle beim Triple allererste Sahne und das Gummi sehr klebrig. Schwamm geht eher in Richtung soft. Da ich RH lange Noppe am Tisch spiele bin ich auf der VH nicht so auf Katapult aus.
Kann es in Bezug auf Klebrigkeit nur mit dem Hurricane 3 vergleichen, da hat der Triple von Beginn an viel mehr.
In die Aufschläge bekomme ich genauso viel Schnitt wie mit Tenergy 64

VG Martín
Old Schmetterhand07
Member
Member
Beiträge: 58
Registriert: Freitag 28. Januar 2022, 18:54

Re: VH Belag gesucht: klebrig, mittelhart, mittelschnell

Beitrag von Old Schmetterhand07 »

Moin Golden Tango ist zu schnittempfindlich. Ich empfehle den Bluegrip S2, Hexer Grip oder Yasaka X Soft. Ansonsten Yasaka X , Z wenn es etwas schneller werden soll. Der Z ist da wohl etwas schneller und zu hart. Vielleicht mal den Nittaku C1 öder G1. Sind aber mit viel Training verbunden. Schlage noch den Pk 50 vor
Cogito
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 6286
Registriert: Sonntag 14. August 2005, 12:41
TTR-Wert: 0

Re: VH Belag gesucht: klebrig, mittelhart, mittelschnell

Beitrag von Cogito »

Gestern habe den FS Bloom Spin getestet. Zuvor war ich skeptisch, da er mit dem "Präzisions"daumendrucktest doch ein wenig straffer erschien als der Palio Extreme Spin Premium. Die Skepsis wich ungläubiger Verwunderung als ich zunächst den Ball nicht übers Netz bekam; er löste sich nach dem Schlag nur schwerlich quasi unter Tränen vom Belag. Das legte sich aber innerhalb der ersten Viertelstunde.
Danach hatte ich viel Spaß mit dem Teil. Obwohl er etwas härter ausfiel, hatte ich bei allen Schlägen ein gutes Gefühl. Er erzeugt mordsmäßig Rotation und nachdem er eingespielt war, hatten die direkten Schüsse auch hinreichende Wucht. Der Block auf Topspin war ultraflach und fies. Der Effet in den Aufschlägen war auch OK, könnte aber angesichts der im Spiel erzeugbaren Rotation stärker sein. Da muss ich wahrscheinlich an der Technik feilen.
Am Ende des Abends habe ich dann das andere Holz mit dem Rhyzen CMD zur Hand genommen und kam damit bei anderem Spielgefühl genausogut klar. Ich vermute, dass ich einfach die längere Kontaktzeit brauche, die beim Rhyzen durch den weicheren Schwamm und beim Bloom durch die Klebrigkeit gegeben ist.

p.s. jetzt habe ich noch einen bisher nicht genannten Kandidaten entdeckt: Yinhe Apollo V Soft ! Vor ein paar Jahren hatte ich mal einen Apollo III soft gespielt und war ganz angetan. Hatte ich völlig vergessen :hammer:. Aber erst mal werden die vorhandenen Gummis abgespielt, was bei 80-90% RH-Spiel seine Zeit braucht.
Störnoppenfan
Master
Master
Beiträge: 1121
Registriert: Montag 29. August 2005, 18:37

Re: VH Belag gesucht: klebrig, mittelhart, mittelschnell

Beitrag von Störnoppenfan »

@ Cogito, in welcher Farbe und in welcher Schwammstärke hast du den Bloom Spin getestet ?
Material:
1.)Holz:Butterfly Grubba Carbon All+/VH:Friendship Origin Soft;1,8 /RH:Spinlord Sternenfall;ox
2.)Holz:Stiga Clipper Wood/VH:Friendship Origin Soft;1,8 /RH:Palio CK531A;ox
vdrsilver
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 198
Registriert: Sonntag 11. März 2012, 11:39

Re: VH Belag gesucht: klebrig, mittelhart, mittelschnell

Beitrag von vdrsilver »

Der Faden ist super. Vielleicht kann er mit Empfehlungen und Erfahrungsberichten fortgesetzt werden, auch wenn der Themenstarter seinen (vorläufigen :D ) Frieden gefunden hat.
Cogito
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 6286
Registriert: Sonntag 14. August 2005, 12:41
TTR-Wert: 0

Re: VH Belag gesucht: klebrig, mittelhart, mittelschnell

Beitrag von Cogito »

Störnoppenfan hat geschrieben: Dienstag 8. Februar 2022, 15:32 @ Cogito, in welcher Farbe und in welcher Schwammstärke hast du den Bloom Spin getestet ?
1,8 mm / schwarz / Holz all+

p.s. ich hoffe, dass die Klebrigkeit auch weiterhin hinreichend hoch bleibt.
Störnoppenfan
Master
Master
Beiträge: 1121
Registriert: Montag 29. August 2005, 18:37

Re: VH Belag gesucht: klebrig, mittelhart, mittelschnell

Beitrag von Störnoppenfan »

Die Klebrigkeit kannst du mit entsprechender Pflege lange erhalten.
Material:
1.)Holz:Butterfly Grubba Carbon All+/VH:Friendship Origin Soft;1,8 /RH:Spinlord Sternenfall;ox
2.)Holz:Stiga Clipper Wood/VH:Friendship Origin Soft;1,8 /RH:Palio CK531A;ox
Cogito
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 6286
Registriert: Sonntag 14. August 2005, 12:41
TTR-Wert: 0

Re: VH Belag gesucht: klebrig, mittelhart, mittelschnell

Beitrag von Cogito »

Meine Pflege besteht aus:
- Abdeckung mit eng anliegender Folie
- Wasser + Mikrofaserschwamm
- alle paar Wochen mal Reiniger mit Detergenz
Störnoppenfan
Master
Master
Beiträge: 1121
Registriert: Montag 29. August 2005, 18:37

Re: VH Belag gesucht: klebrig, mittelhart, mittelschnell

Beitrag von Störnoppenfan »

Cogito hat geschrieben: Mittwoch 9. Februar 2022, 18:45 Meine Pflege besteht aus:
- Abdeckung mit eng anliegender Folie
- Wasser + Mikrofaserschwamm
- alle paar Wochen mal Reiniger mit Detergenz
Zu 1.) Wichtig mit nicht selbst klebender Folie.
Zu 2.+ 3.) beides nicht gut. Meine Empfehlung: Mischung aus 9 Teilen Aqua-dest. und 1 Teil Spiritus. Diese nach jeder Benutzung aufbringen,mit sauberer Hand drüberwischen,mit nicht fuselndem Tuch ( keine Mikrofaser!) vorsichtig trocknen,danach Folie ebenso reinigen und blasenfrei aufbringen.
Mache ich seit Jahren so und meine klebrigen Beläge,früher die alten PF4,aktuell FS Origin Soft, behalten ihre Klebrigkeit so lange sie leben. :D
Material:
1.)Holz:Butterfly Grubba Carbon All+/VH:Friendship Origin Soft;1,8 /RH:Spinlord Sternenfall;ox
2.)Holz:Stiga Clipper Wood/VH:Friendship Origin Soft;1,8 /RH:Palio CK531A;ox
Old Schmetterhand07
Member
Member
Beiträge: 58
Registriert: Freitag 28. Januar 2022, 18:54

Re: VH Belag gesucht: klebrig, mittelhart, mittelschnell

Beitrag von Old Schmetterhand07 »

Bluegrip S2 Yasaka X Soft, ist ein Medium Belag. 7 Soft ist etwas langsamer. . Hexer Grip wäre wahrscheinlich die beste Alternative. Super Kontrolle und Tempo. Sollte es ein harter Belag sein Pk50 von Nittaku
V-min
Junior Member
Junior Member
Beiträge: 34
Registriert: Donnerstag 9. Dezember 2021, 21:13

Re: VH Belag gesucht: klebrig, mittelhart, mittelschnell

Beitrag von V-min »

Hallo zusammen,


den oben gemachtrn Vorschlag hier Erfahrungen auszutauschen möchte ich aufgreifen.
Den FS Bloom Spin spiele ich ebenfalls sehr gerne (die Klebrigkeit hält beim schwarzen monatelang, beim roten weicht sie einer nur noch sehr leichten Klebrigkeit).
Zum Bloom Power kann ich keinen großen Unterschied feststellen, denke da sind Produktschwankunegn ausschlaggebender.

Ähnlich klebrig ist der DHS G666, ich würde aber sagen, dass er sich nochmals einen Tick kompakter/ toter spielt, als die Bloom, obwohl ich diesen in 2,15mm spiele, die Bloom in 1,5bzw 1,8mm.

Neben der allgemeinen Pflege nach dem Spiel (mache es mit Leitungswasser und dann Belagfolie- wenns ganz schlimm ist alle paar mal etwas mildes Frosch Spüli dazu) würde mich Interessieren, was ihr im Spiel/ Training macht? Grad bei neuen Bällen dauert es nicht lang, da ist die Klebrigkeit dahin. Anhauchen und mit dem (schweißfreien!) Unterarm abwischen bringt nicht so viel.
Habe schonmal überlegt eine kleine Sprühflasche mit Wasser mitzunehmen und ein kleines Teockentuch...
Ryker
Junior Member
Junior Member
Beiträge: 33
Registriert: Samstag 26. Juni 2021, 13:41
TTR-Wert: 0

Re: VH Belag gesucht: klebrig, mittelhart, mittelschnell

Beitrag von Ryker »

Probier mal, Victas Triple Regular oder Friendship 729 Origin (2 Variante: hart und soft). Beide haben gute Kontrolle und haben gute Spinwerte. Friendship 729 Origin ist sehr klebrig und Victas TR ist nur leicht klebrig.
Holz: Donic Waldner Senso V2
VH: Spinlord Waran (2,0mm)
RH: Spinlord Gepard (2,0 mm)
Old Schmetterhand07
Member
Member
Beiträge: 58
Registriert: Freitag 28. Januar 2022, 18:54

Re: VH Belag gesucht: klebrig, mittelhart, mittelschnell

Beitrag von Old Schmetterhand07 »

Nittaku PK50 ,Bluegrip s2 , Hexer Grip. Das wäre bei mir so die Auswahl. Wobei keiner davon mittelschnell meines Empfindens ist
Antworten