Wählt Ihr je nach Gegner einen anderen Schläger?

Du hast deinen optimalen Schläger gefunden und möchtest dich nun auch spielerisch verbessern. Hier entsteht eine Sammlung von praktischen Tipps, Hinweisen, Übungen und Trainingsanleitungen zum Spiel mit Material.

Moderator: Noppen-Test-Team

samz66
Junior Member
Junior Member
Beiträge: 44
Registriert: Samstag 16. Februar 2019, 12:23
TTR-Wert: 1370

Wählt Ihr je nach Gegner einen anderen Schläger?

Beitrag von samz66 »

Hallo nochmal allerseits,

ich bin vor 3 Jahren auf Noppe gewechselt und habe natürlich auch einiges ausprobiert. Zumindest habe ich nun drei sehr gut abgestimmte Schläger (in Bezug auf Harmonie zwischen Holz, Belägen und meiner Spielweise, die eher moderner Abwehr entspricht, aber doch eher hauptsächlich am Tisch).

Ich bin irgendwie immer noch nicht "angekommen" bei einem Schläger, der auf alles passt und frage mich gerade, ob man als Materialspieler vielleicht doch seinen Schläger nach Gegnertyp aussuchen sollte, sofern man den Wechsel hinbekommt:

Beispiele:
  • Gegner spielt sehr offensiv: Schläger mit Schwammnoppe für Lange Abwehr
  • Gegner unsicher: Störspiel am Tisch
  • Gegner sicher am Tisch: Offensiveren Schläger nehmen und Allround spielen
Ich bin eigentlich der festen Überzeugung, dass man irgendwann Material und Spielweise gefunden haben und dabei bleiben sollte. Aber dann gibt es wieder Turniertage, an denen bei mir absolut nichts zusammen läuft und dann kommen starke Zweifel auf, ob der Erfolg beim Materialspiel dann doch deutlich mehr von Schläger und Gegnertyp / System abhängig ist, als mit NI.

Was meint Ihr?
--------
Kölsche Jung, angegraut und Kreisligenkruffer

Ich und mein Holz: NSD 2018, verkleinert
VH: Xiom VEGA Europe DF in 1.8mm
RH: LSD Extra Long OX (Der Materialspezialist)
byebyeman
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 359
Registriert: Sonntag 8. Oktober 2017, 13:04

Re: Wählt Ihr je nach Gegner einen anderen Schläger?

Beitrag von byebyeman »

Ich drücke dem Gegner mein Spiel auf. Habe dementsprechend nur einen Schläger.
Das häufige Schlägerwechseln führt nur dazu, dass Du immer wieder die Winkel anpassen musst und deutlich an Sicherheit verlierst.
pelski
Super Master
Super Master
Beiträge: 1746
Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 15:11

Re: Wählt Ihr je nach Gegner einen anderen Schläger?

Beitrag von pelski »

samz66 hat geschrieben: Freitag 15. Juli 2022, 11:27 Ich bin eigentlich der festen Überzeugung, dass man irgendwann Material und Spielweise gefunden haben und dabei bleiben sollte.

Was meint Ihr?
Ich kann deine Überlegungen absolut nachvollziehen weil es mir ähnlich geht und ich kann deinen Satz oben nur unterschreiben.
Eigentlich sollte man sich nie nach anderen ausrichten sondern immer nur auf sich selbst schauen.
Auf lange Sicht wohl für die allermeisten der bessere und richtigere Weg, nur halte ich mich leider nicht selbst dran... :mrgreen:

Ich habe zwei unterschiedliche Setups und hole meinen Schläger 2 immer dann raus wenn es gegen ganz bestimmte andere Materialspieler geht die ich schon kenne. Jedoch versuche ich nicht zu viele Dinge in meinem Setup 2 umzuschmeißen.
Es ist zumindest das gleiche Holz und NI Belag, nur meine LN ist eine völlig andere als die LN die ich sonst spiele
da sie KN ähnlicher ist.
Von daher ist die Umstellung bei mir nicht zu gravierend.
Unter dem Strich fahre ich persönlich damit besser und die Unterschiede bei den Ergebnissen sind zumindest bei mir erheblich.
Mein Set up 2 kommt jedoch eher selten zum Einsatz, aber ich bin froh es zu haben.
Das Ganze soll jedoch auf gar keinen Fall als Aufforderung gesehen werden es genauso zu machen!
zorno
Junior Member
Junior Member
Beiträge: 48
Registriert: Freitag 9. August 2013, 13:59
TTR-Wert: 1550

Re: Wählt Ihr je nach Gegner einen anderen Schläger?

Beitrag von zorno »

Genau so hab ich das früher auch gemacht.
Je nach Gegner drei oder vier verschiedene Schläger.
Und jedes mal wenn ich dann doch verloren habe, hab ich mich über mich selbst aufgeregt und gedacht "ich hätte vielleicht doch den anderen Schläger nehmen sollen".
Und genau diese Unsicherheit wird dann zum Problem. Wie byebyeman schon sagt, du musst immer wieder ein bisschen den Winkel oder den Abstand zum Tisch anpassen und kannst kein konstantes Spiel aufbauen.
Guck dir das Spielsystem aus, dass dir am besten gefällt und trainier lieber ein bisschen mehr mit dem selben Material. Ich habe noch zwei Schläger s.Signatur die Identisch sind. Seit dem ich nicht mehr Wechsel hab ich 150TTR + gemacht und bleibe auch da, weil ich halt genau weiß wie der Schläger reagiert.
Klar gibt es immer Gegner, die auf dein Material oder deine Spielweise besonders gut klar kommen.
Aber ein konstantes Spiel bringt dich am Ende weiter als ein Schläger für jeden Gegnertyp
Hexer Powergrip SFX 1.7 - Arbalest Bogen - Trapper SP 1.0 144g
Hexer Powergrip SFX 1.7 - Arbalest Bogen - Trapper SP 1.0 148g
:pig: :pig: :pig:
BALLBEISSER
Master
Master
Beiträge: 1456
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 15:32
Wohnort: Neuenkirchen
Kontaktdaten:

Re: Wählt Ihr je nach Gegner einen anderen Schläger?

Beitrag von BALLBEISSER »

Moin... Wäre nicht mein Dingen... Bin schon so verwirrt genug... Glaub damit würde ich mir selber mehr im Weg stehen.. was ich spielen will weiß ich ja... Wenn der Gegner dagegen halten kann ist er hält besser als ich.. Damit kann ich besser umgehen als wenn ich mich nach dem. Spiel fragen würde ob's der falsche Schläger war...
Zuletzt geändert von BALLBEISSER am Freitag 15. Juli 2022, 23:18, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Tore 8-)

Holz Xiom Classic Allround S
Vh Xiom Vega Pro 1,8 schwarz
RH Lion Claw ox/ DMS Spectre ox grün
Holg
Master
Master
Beiträge: 1169
Registriert: Samstag 7. Januar 2006, 00:44
TTR-Wert: 1500
Wohnort: @home
Kontaktdaten:

Re: Wählt Ihr je nach Gegner einen anderen Schläger?

Beitrag von Holg »

Bin ich dabei: ein Schläger für alle(s)! Gründe wurden zahlreiche genannt.
Hindert dich ja niemand dein Spiel, je nach Gegner, trotzdem etwas anzupassen.
Cogitos Sägemeister Fi - FS Battle2 2,1 - Spectre OX
Benutzeravatar
Ryker
Member
Member
Beiträge: 79
Registriert: Samstag 26. Juni 2021, 13:41
TTR-Wert: 0

Re: Wählt Ihr je nach Gegner einen anderen Schläger?

Beitrag von Ryker »

Ob da was bringt, mag ich zu bezweifeln. :D
Gut, jeder das seine. Und das zwingt auch niemandem. :-)
TTC Westfalia Herne

Neu:
Holz: Spinlord Carbon Strike
VH: Spinlord Nashorn (2,0 mm)
RH: Spinlord Gepard (2,0 mm)


Test:
Holz: Donic Waldner Senso V2
VH: Spinlord Wyvern (1,8 mm)
RH: Spinlord Gepard (1,8 mm)
vhmlnox
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 161
Registriert: Sonntag 17. Mai 2020, 20:08
TTR-Wert: 1450

Re: Wählt Ihr je nach Gegner einen anderen Schläger?

Beitrag von vhmlnox »

Wenn man das macht, dann sollte meiner Meinung nach unbedingt das Holz und das Gesamtgewicht gleich bleiben. Gleiches gilt für die Schnittempfindlichkeit und idealerweise den Winkel beim Block - das betrifft Dinge, die man so intuitiv macht, dass hier ein Wechsel einem selbst mehr schadet als dem Gegner. Dann bleibt zugegeben nur noch recht wenig Varianz, aber man kann sich zumindest auf ein aktiveres oder passiveres Spiel einstellen - ist aber natürlich schon dann recht weit weg vom Eingangsgedanken, das Spielsystem mit der Schlägerwahl zu ändern.
Momentan im Test:
Holz: Der Materialspezialist Invictus
Vorhand: Dr. Neubauer Explosion Pro 1,2
Rückhand: Victas V>15 Limber, 2,0

Spielschläger letzte Saison:
Holz: Der Materialspezialist Invictus
Vorhand: Der Materialspezialist Flashback, 1,8
Rückhand: Andro Rasanter 37, 1,7
pelski
Super Master
Super Master
Beiträge: 1746
Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 15:11

Re: Wählt Ihr je nach Gegner einen anderen Schläger?

Beitrag von pelski »

Ryker hat geschrieben: Freitag 15. Juli 2022, 22:19 Ob da was bringt, mag ich zu bezweifeln. :D
Und ob das was bringt! Jedenfalls bei mir.
Aber wie gesagt mache ich das vielleicht nur 3 bis 4 mal in der gesamten Saison nur gegen ganz bestimmte Gegner die ich sehr gut kenne.
Gegen einen tischnahen Dornenglanz Spieler (knapp über 1500) z.B. gegen den es mit meinem Setup 1 eine 50:50, 3:2 Satz Geschichte werden würde wer von uns gewinnt, kommt gegen mein Setup 2 jedes mal nicht mal in die Nähe eines Satzgewinns...

Man sollte natürlich nicht übertreiben und wie einige hier 3 oder 4 völlig unterschiedliche Schläger spielen und sein Spiel nur nach dem Gegner auszurichten. So etwas ist dann natürlich völlig kontraproduktiv für die eigene Kontrolle, Sicherheit und Spielqualität des eigenen Spiels.
Benutzeravatar
Ryker
Member
Member
Beiträge: 79
Registriert: Samstag 26. Juni 2021, 13:41
TTR-Wert: 0

Re: Wählt Ihr je nach Gegner einen anderen Schläger?

Beitrag von Ryker »

pelski hat geschrieben: Samstag 16. Juli 2022, 11:00 Aber wie gesagt mache ich das vielleicht nur 3 bis 4 mal in der gesamten Saison nur gegen ganz bestimmte Gegner die ich sehr gut kenne.
3 bis 4 in einer Saison ist auch ok. Ich wechsle nie meinen Schläger bei irdenwelchen Gegner. Ich passe mich beim Spiel an. z.B. Winkelkorrektur, mehr oder weniger Kraftvoll spielen usw. Das macht es auch möglich um ins Spiel zu kommen.
TTC Westfalia Herne

Neu:
Holz: Spinlord Carbon Strike
VH: Spinlord Nashorn (2,0 mm)
RH: Spinlord Gepard (2,0 mm)


Test:
Holz: Donic Waldner Senso V2
VH: Spinlord Wyvern (1,8 mm)
RH: Spinlord Gepard (1,8 mm)
pelski
Super Master
Super Master
Beiträge: 1746
Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 15:11

Re: Wählt Ihr je nach Gegner einen anderen Schläger?

Beitrag von pelski »

Bei deinem Setup ist das auch nicht nötig, da im Normalfall gegen 2x KN oft ein Alptraum für einen LN Spieler...
Duelle LN Spieler gegen LN Spieler oder Glanti sind jedoch eine völlig andere Nummer.
Benutzeravatar
Ryker
Member
Member
Beiträge: 79
Registriert: Samstag 26. Juni 2021, 13:41
TTR-Wert: 0

Re: Wählt Ihr je nach Gegner einen anderen Schläger?

Beitrag von Ryker »

pelski hat geschrieben: Samstag 16. Juli 2022, 15:11 Bei deinem Setup ist das auch nicht nötig, da im Normalfall gegen 2x KN oft ein Alptraum für einen LN Spieler...
Duelle LN Spieler gegen LN Spieler oder Glanti sind jedoch eine völlig andere Nummer.
Das kann ich nachvollziehen :lol: :peace:
TTC Westfalia Herne

Neu:
Holz: Spinlord Carbon Strike
VH: Spinlord Nashorn (2,0 mm)
RH: Spinlord Gepard (2,0 mm)


Test:
Holz: Donic Waldner Senso V2
VH: Spinlord Wyvern (1,8 mm)
RH: Spinlord Gepard (1,8 mm)
tarzun
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 221
Registriert: Mittwoch 24. Januar 2018, 14:26
TTR-Wert: 1406

Re: Wählt Ihr je nach Gegner einen anderen Schläger?

Beitrag von tarzun »

pelski hat geschrieben: Samstag 16. Juli 2022, 11:00 Gegen einen tischnahen Dornenglanz Spieler (knapp über 1500) z.B. gegen den es mit meinem Setup 1 eine 50:50, 3:2 Satz Geschichte werden würde wer von uns gewinnt, kommt gegen mein Setup 2 jedes mal nicht mal in die Nähe eines Satzgewinns...
Was änderst Du da (Setup/Spielstil)?
Secret Flow - Apelgreen Allplay - Dornenglanz
Benutzeravatar
Phoenix
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 874
Registriert: Donnerstag 2. Februar 2012, 12:28
TTR-Wert: 1680

Re: Wählt Ihr je nach Gegner einen anderen Schläger?

Beitrag von Phoenix »

Schläger wechseln ist quatsch, ein Spieler gewinnt/verliert und nicht der Schläger.
Und zudem noch mit verschiedenen Belagarten herumzuprobieren ist völlig kontraproduktiv

Man kann auch mit LN Ox nach hinten gehen oder offensivere Schläge machen, das liegt nur am Spieler selbst. Das gleiche gilt für Schwammnoppen etc
Holz: Arbalest Bogen
VH: Xiom Vega X, 2,0mm schwarz
RH: S&T Hellfire X, OX rot
pelski
Super Master
Super Master
Beiträge: 1746
Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 15:11

Re: Wählt Ihr je nach Gegner einen anderen Schläger?

Beitrag von pelski »

Was für einen individuell Quatsch oder auch richtig ist entscheidet ja glücklicherweise jeder für sich selbst.
Pauschalurteile oder allgemeingültige Weisheiten oder Wahrheiten sind bei einer so individuellen Sportart wie TT immer mit großer Vorsicht zu genießen.
Die würden nur dann gelten wenn wir alle mit einem einheitlichen Schläger spielen würden wie beim Sandpapier TT das ich sehr liebe.


@tarzun
Das habe ich eigentlich schon in meinem vorangegangene Post beschrieben was ich da ändere.
Gegen einige andere mir gut bekannte LN Spieler spiele ich lieber mit einer LN mit Schwamm und KN Charakter.
An meiner Spielanlage und Ausrichtung ändert sich jedoch sonst nichts.
Antworten