Was kommt nach dem Waran?

Infos über kurze Noppen

Moderator: Noppen-Test-Team

nordnoppe
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 342
Registriert: Mittwoch 31. Dezember 2008, 15:51
TTR-Wert: 0

Re: Was kommt nach dem Waran?

Beitrag von nordnoppe »

Waren forever!!
Alle meine Alternstiven sind ebenfalls gescheitert!
Da ich im Sub-1400er Bereich spiele , ,spiele ich in der Regel den Waran mit sebstgeklebten 729er Schwamm in blau in 1,0mm. Mega-Kontrolle giftige und flache Unterschnittangaben ( die zieht auch ein 1600er nicht an) und trotz des kleinen Schwammes immer noch ein brachialer Schuss und nach wie vor die Möglichkeit gute Vorhandflips zu spielen...
Nur wenn ich mal gegen Vereinskollegen ab 1500er spiele, dann den Waren in 1,5 oder den Waran II in 1,8mm...
Wenn es den Warsn nicht gäbe würde ich den Summer 3C spielen...
Schläger1
BTY VL mit Waran 1,5mm ==> VH
Var 1 : RH 388C1 1,3mm
Var 2 : RH DF 820A mit RS 1.0
Var 3 : RH KingRoc mit HRS 1.0
Schläger 2
BTY Keyshot Light
VH Waran 1.0 FS ReactorSponge // RH DF 820A m. HRS 1.0

Schon mal gespielt:
Pluto, Degu 1 & 2, 889, 889-2,Uranus, MilliTal II, 888, Burnout, FS802-1, FS 802, FS 802-40, FS799, Diamant, KingRoc, KoKu 119II , 8228A, KoKu 110 etc
Noppen-Jedi
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 156
Registriert: Sonntag 3. März 2013, 11:57
TTR-Wert: 1585
Wohnort: TSV Fortuna Wuppertal

Re: Was kommt nach dem Waran?

Beitrag von Noppen-Jedi »

Auch ich komme einfach immer wieder zum Waran zurück. Gibt keinen Belag, der mir in den gesamten Eigenschaften so gut passt. Alle anderen Tests sind gescheitert.

Mittlerweile spiele ich allerdings den 2.0er auf der Rückhand, der scheint ein wenig mehr Futter zu haben. Konnte gestern einen neuen und einen 8 Wochen gespielten vergleichen, da war nicht viel Unterschied.

Das ist ein Zeitraum, mit dem ich gut Leben kann. Dazu sind immer mal wieder die 1B Beläge vorrätig, da kann man ruhig einen Belag mehr pro Halbserie brauchen :wink:

Manchmal gibt es halt keine gleichwertige Alternative zu einem guten Belag.
2xkurzenoppe
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 860
Registriert: Freitag 6. Februar 2009, 10:52
TTR-Wert: 0
Wohnort: TTC Rottweil

Re: Was kommt nach dem Waran?

Beitrag von 2xkurzenoppe »

Spielerisch ist der Waran in seiner Ausgewogenheit vermutlich unerreicht.
Ich möchte nur nicht mehr alle 5-6 Wochen den Belag wechseln müssen und damit einhergehend in einem Punktspiel feststellen, dass ich den Zeitpunkt bereits verpasst habe und kein Tempo mehr verfügbar ist. Mit Plastikbällen hält er subjektiv nicht so lange wie damals bei Zelluloid.

Am Ähnlichsten sind für mich tatsächlich der SpinLord Wyvern und der Victas VO 103, die in eine ähnliche Richtung gehen. Der VO 103 muss einen Tick aktiver gespielt werden, da weniger Katapult und minimal langsamer. Der Wyvern ist im Kurz-Kurz sogar leicht stärker als der Waran, erfordert aber beim Angriff auf langen Unterschnitt ein besseres Timing und ist zudem ein paar Gramm schwerer.

Nochmal zur Haltbarkeit: Rückhand kann ich den VO 103 mindestens doppelt so lang nutzen wie den Waran und auch der Wyvern auf der VH (vor der Saison wiederentdeckt) macht einen haltbareren Eindruck.
TTR: 1676 (11/22), TTR-Max.: 1752 (03/18)

22/23: Landesliga TTBW

Material 22/23:
Holz: t.h.c.b. "Rosewood V"
VH: SpinLord Wyvern 2.0
RH: Victas VO > 103 1.8

http://www.ttc-rottweil.de
Noppen-Jedi
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 156
Registriert: Sonntag 3. März 2013, 11:57
TTR-Wert: 1585
Wohnort: TSV Fortuna Wuppertal

Re: Was kommt nach dem Waran?

Beitrag von Noppen-Jedi »

Hi,

Den 103er hast du mir schon mehrere Male ans Herz gelegt und ich habe Ihn auch schonmal getestet. Allerdings war das recht zu Beginn meiner KN Zeit, da war dle Technik und das Verständnis noch nicht so gefestigt.

Eventuell muss ich Ihn nochmal probieren - die Testeritis wird mich wohl nie verlassen :-)
Benutzeravatar
Ryker
Member
Member
Beiträge: 111
Registriert: Samstag 26. Juni 2021, 13:41
TTR-Wert: 0

Re: Was kommt nach dem Waran?

Beitrag von Ryker »

Ich spiele seit August mit Spinlord Wyvern. Zur Zeit hält der Belag recht gut. Bald kommt Oktober, bis Dezember kann ich da nochmal beurteilen, wie haltbar Wyvern ist. Dank harten Schwamm (43-46 Grad) schlägt der nicht auf das Holz durch. Wyvern ist auch nicht so katapultig gegenüber Waran. Eher mehr Linear. Dafür gute Durchschlagskraft. Aktiv gegen lange Unterschnitt. Also, das ist reine Übungssache. Ich habe damit keine Probleme. Da komme ich ohne Timing gut aus. Nur beim Schlagspin, da ist Timimg gefragt.

Noppen-Jedi: Wyvern ist mit Waran sehr ähnlich. Nur griffiger und kontrollierter.
TTC Westfalia Herne

Offiziell
Holz: Donic Waldner Senso V2
VH: Spinlord Wyvern (1,8 mm)
RH: Der Materialspezialist - Spinfire (1,8 mm)

Ersatz:
Holz: Spinlord Carbon Strike
VH: Spinlord Nashorn (2,0 mm)
RH: Spinlord Gepard (2,0 mm)
nordnoppe
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 342
Registriert: Mittwoch 31. Dezember 2008, 15:51
TTR-Wert: 0

Re: Was kommt nach dem Waran?

Beitrag von nordnoppe »

auch jetzt immer noch Waran...
ABER
neben selbst geklebten Waran in 1.0 habe ich jetzt den Waran in 1.8 schwer selektiert für mich entdeckt. Schwer = 72g mit OVP = 49g ungeschnitten = 34g im 157/150 Format
Für mich z.Z der Belag Nr1. Habe damit im letzten Punktspiel 41 -TTR-Punkte nach oben eingesammelt. Im Gegensatz zum vorher präferierten leicht selektierten 1.5er kein Durchschlagen auf das Holz mehr und wenn man einen halben Schritt zu spät kommt kein Turmbau mehr wie beim 1,5er, dafür aber 3g mehr Gewicht womit ich mittlerweile
gut leben kann....
Gleichwohl den VICTAS werde ich mir mal besorgen....
Setup im obigen PS Viscaria light/Waran 1.8/KingRoc mit 1.0er 729er-Schwamm in blau.....
Schläger1
BTY VL mit Waran 1,5mm ==> VH
Var 1 : RH 388C1 1,3mm
Var 2 : RH DF 820A mit RS 1.0
Var 3 : RH KingRoc mit HRS 1.0
Schläger 2
BTY Keyshot Light
VH Waran 1.0 FS ReactorSponge // RH DF 820A m. HRS 1.0

Schon mal gespielt:
Pluto, Degu 1 & 2, 889, 889-2,Uranus, MilliTal II, 888, Burnout, FS802-1, FS 802, FS 802-40, FS799, Diamant, KingRoc, KoKu 119II , 8228A, KoKu 110 etc
Benutzeravatar
Ryker
Member
Member
Beiträge: 111
Registriert: Samstag 26. Juni 2021, 13:41
TTR-Wert: 0

Re: Was kommt nach dem Waran?

Beitrag von Ryker »

Mit Wyvern und Gepard zusammen. Letzte Woche haben wir 1. Spieltag angefangen. Mein 1. Einzelsieg nach 10 jährige Pause. Da habe ich locker 3:0 gewonnen. Der Gegner hatte Problem gegen meine Noppen und kam nicht zurecht. Zur Zeit baue ich wieder auf und spiele in der 1. Kreisklasse. Gegner hat so um 1300 TTR-Punkte. Ich habe dagegen noch keine TTR-Punkte. Wir haben auch eine Mannschaft in der 3. Kreisklasse (4er). Nächsten Gegner kommt echte Brocken. Dort sind einige Spieler, die so um 1550 TTR-Punkte haben.
nordnoppe hat geschrieben: Donnerstag 29. September 2022, 20:25 auch jetzt immer noch Waran...
ABER
neben selbst geklebten Waran in 1.0 habe ich jetzt den Waran in 1.8 schwer selektiert für mich entdeckt. Schwer = 72g mit OVP = 49g ungeschnitten = 34g im 157/150 Format
Für mich z.Z der Belag Nr1. Habe damit im letzten Punktspiel 41 -TTR-Punkte nach oben eingesammelt. Im Gegensatz zum vorher präferierten leicht selektierten 1.5er kein Durchschlagen auf das Holz mehr und wenn man einen halben Schritt zu spät kommt kein Turmbau mehr wie beim 1,5er, dafür aber 3g mehr Gewicht womit ich mittlerweile
gut leben kann....
Gleichwohl den VICTAS werde ich mir mal besorgen....
Setup im obigen PS Viscaria light/Waran 1.8/KingRoc mit 1.0er 729er-Schwamm in blau.....
Die Idee finde ich gut. Wenn man Waran in OX holen und einen besseren Schwamm einbauen. Wobei dann weniger oder fast nichts auf das Holz durchschlägt. Erhöht die Hartbarkeit. Nur ich habe keine Erfahrung gemacht, wie man OX-Belag mit Schwamm zusammenkleben bzw. einbauen. Es wäre nicht schlecht, wenn es ein Video gäbe, da könnte mal was dazu lernen. Ich war auch am überlegen, wegen Gerpard. Da wollte ich gleiche Schwammhärte wie Wyvern haben. Hat bessere Durchschlagskraft als Gepard. :)
TTC Westfalia Herne

Offiziell
Holz: Donic Waldner Senso V2
VH: Spinlord Wyvern (1,8 mm)
RH: Der Materialspezialist - Spinfire (1,8 mm)

Ersatz:
Holz: Spinlord Carbon Strike
VH: Spinlord Nashorn (2,0 mm)
RH: Spinlord Gepard (2,0 mm)
Antworten