Sichere KN gesucht

Infos über kurze Noppen

Moderator: Noppen-Test-Team

Antworten
Schieber
Member
Member
Beiträge: 78
Registriert: Sonntag 8. April 2018, 10:24

Sichere KN gesucht

Beitrag von Schieber »

Hallo Forum,
brauche mal wieder eure Hilfe. Diesmal aber gehts nicht um mich selbst. Ein Vereinskollege hat sich an mich gewendet bzgl. Änderung seines Materials.

Zu ihm:
Material aktuell: Andro Kanter Explorer off (mein altes Holz), RH Andro Shifter Powersponge in 1,5 und VH irgendein gemäßigter Tensorbelag.
Er ist bereits fast 70j und in letzter Zeit wurde ihm das Spiel zu schnell bzw. kommt einfach mit seinem Spiel nicht mehr zurecht. Er hat in den letzten 2 Jahren leistungsmäßig nachgelassen (auch altersbedingt natürlich) und steht mittlerweile nur noch bei ca. 1300 TTR. Er fühlt sich speziell auf der RH immer unsicherer und hat Probleme bei Aufschlagannahme und generell beim Schnitt lesen (obwohl er dort bereits ja einen eher defensiven NI-Belag spielt). Diese Unsicherheit auf der RH beeinflusst dann auch sein ganzes weiteres Spiel (Verunsicherung/Unzufriedenheit/Hektik).
Er hat bisher nur 2x NI gespielt, als keinerlei Erfahrung mit Noppen. Da er auch nicht der Trainingsweltmeister ist, sollte die Umstellung wohl nicht so gravierend ausfallen. Deswegen nach meiner Meinung wäre (zuerst mal) ein Wechsel zu einer KN auf der RH das Beste (oder eine lange Leichtspielnoppe?). Die VH spielt er offensiv (Topspin/Schuss) und würde auf jeden Fall beim aktuellen Belag bleiben.

Am Wichtigsten wäre einfach, um wieder Sicherheit und Spaß am Sport zurück zu gewinnen, ein besseres Gefühl mit der RH zu bekommen. Also Aufschlagannahme, schnittunempfindlich, hohe Kontrolle. Optimal auch eine Hilfe bei eher schlechtem Stellungsspiel oder falschem Schlagwinkel. Ob dann der Belag noch etwas Störeffekt oder Offensivoptionen hat, wäre nebensächlich bzw. nur ein Bonus.

Könnte mir sein zukünftiges Spielsystem aber gut vorstellen, indem er mit der RH den Ball hält und gut verteilt und dann bei passenden Gelegenheiten mit der VH angreift.


Bin über Anregungen von euch dankbar, da ich ihm nicht helfen konnte (generell KN, LN, MLN, ANTI; mit oder ohne Schwamm) und speziell welche Beläge in Frage kämen.
Zuletzt: sein aktuelles Holz würde er behalten wenn es geht, aber er könnte sich auch ein Neues zulegen wenn es zum Belag/Spielsystem besser passt

Also vielen Dank schonmal
Benutzeravatar
RealGyros
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 6241
Registriert: Sonntag 30. Juli 2006, 17:43
Wohnort: VFL Eintracht Hagen

Re: Sichere KN gesucht

Beitrag von RealGyros »

Klingt nach einem Spinlord Sandwind was da gesucht wird.
NSD 2018 RH: Tactics ox VH: 401 1,8
nordnoppe
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 342
Registriert: Mittwoch 31. Dezember 2008, 15:51
TTR-Wert: 0

Re: Sichere KN gesucht

Beitrag von nordnoppe »

mich wundert eh warum nicht viel mehr Spieler auf der RH KN spielen, gerade die , die auf der RH kein Top-Spin spielen und furchtbar schnittempfindlich bei der Aufschlagsannahme sind, sollten auf eine KN wechseln, gleichwohl muss man aber selber rausfinden, ob einem das Spiel mit KN überhaupt liegt... daher mal testen und ne FS 799 mit 1,5mm Schwamm nehmen ( bei kleinem Budfget) oder wenn das Geld keine so grosse Rolle spielt die MS Shockwave ebenfalls in 1.5 mm , gilt zwar als MLN spielt sich aber wie ne KN....Speziell mit der Shockwave solle das Thema Aufschlgannahme kein Prob mehr sein, ist jedenfalls bei mir so.....
Schläger1
BTY VL mit Waran 1,5mm ==> VH
Var 1 : RH 388C1 1,3mm
Var 2 : RH DF 820A mit RS 1.0
Var 3 : RH KingRoc mit HRS 1.0
Schläger 2
BTY Keyshot Light
VH Waran 1.0 FS ReactorSponge // RH DF 820A m. HRS 1.0

Schon mal gespielt:
Pluto, Degu 1 & 2, 889, 889-2,Uranus, MilliTal II, 888, Burnout, FS802-1, FS 802, FS 802-40, FS799, Diamant, KingRoc, KoKu 119II , 8228A, KoKu 110 etc
Benutzeravatar
Ryker
Member
Member
Beiträge: 111
Registriert: Samstag 26. Juni 2021, 13:41
TTR-Wert: 0

Re: Sichere KN gesucht

Beitrag von Ryker »

Also, das Holz hat mehr Härte als mein Holz vom Donic. Ich würde sagen, Spinlord Nashorn (1,5 mm) oder Der Materialspezialist Spinfire (1,5 mm). Einfach mal ausprobieren, welche Beläge er am Besten zurecht kommt. Spinfire ist NI am ähnlichsten. Da würde er beim umstellen wenig Probleme haben.
TTC Westfalia Herne

Offiziell
Holz: Donic Waldner Senso V2
VH: Spinlord Wyvern (1,8 mm)
RH: Der Materialspezialist - Spinfire (1,8 mm)

Ersatz:
Holz: Spinlord Carbon Strike
VH: Spinlord Nashorn (2,0 mm)
RH: Spinlord Gepard (2,0 mm)
ClausTrophobie
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 359
Registriert: Freitag 21. Juni 2013, 12:11
TTR-Wert: 1600

Re: Sichere KN gesucht

Beitrag von ClausTrophobie »

Moin,

ist es ziehlführend was sehr NI-ähnliches zu empfehlen wenn der Kollege tendenziell schnittblind ist?
Würde da auch für etwas sehr schnittunempfindliches als klassische kurze Noppe (799 wurde schon erwähnt, 802-1 o.ä.) oder sogar mittellange Noppe (Diamant, 563, 563-1) empfhelen. Auf dem schnellen Holz halte ich auch eine FKE Noppe für nicht sehr geeignet, dann wird´s auch wieder zu unkontrolliert.
Vieleicht sogar klassischer Anti. Habe letztens gegen einen ca. 1600er mit Toni Hold auf der RH gespielt, das war ziemlich gefährlich. Schnittempfindlich ist der natürlich gar nicht.

Tschö Claus
RH: Friendship 802-40 Mystery III 2,2mm
Holz: Dr. Neubauer Matador Texa gerade
VH: Spinlord Waran 2,0mm
vhmlnox
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 179
Registriert: Sonntag 17. Mai 2020, 20:08
TTR-Wert: 1450

Re: Sichere KN gesucht

Beitrag von vhmlnox »

Dr. Neubauer Explosion (weicher) oder Explosion pro (härter) in 1,2mm. Kaum schnittempfindlich, aber die Griffigkeit reicht noch, damit NI-ähnliche Schläge, die man intuitiv macht, nicht automatisch ins Netz gehen. Vor allem kommen aber auf Schupfbälle mit dem Explosion oft hohe Bälle zurück, dann kann er mit der Vorhand angreifen.
Holz: Der Materialspezialist Invictus
Vorhand: Dr. Neubauer Explosion Pro 1,2
Rückhand: Joola Zack, 1,9
Störnoppenfan
Master
Master
Beiträge: 1209
Registriert: Montag 29. August 2005, 18:37

Re: Sichere KN gesucht

Beitrag von Störnoppenfan »

@ Schieber.Eine KN ist m.E. keine gute Lösung für das Problem deines Kollegen.Ich habe kürzlich einem Vereinskollegen, der vergleichbare Probleme hatte,einen Yasaka Anti Power in 2,0 mm montiert.Nach einer kurzen Eingewöhnung kommt er sehr gut klar und ist bestens zufrieden.Auch ein BSA,NBA,oder der hier schon erwähnte SL Sandwind kämen in Frage.Falls es aber unbedingt eine KN sein soll,würde ich den FS 799 in 1,5 mm versuchen.
Material:
Holz:Stiga Clipper Wood/VH:Friendship Origin Soft;1,8 /RH:Barna Legend Long;ox
Holz:Butterfly Grubba Carbon All+/VH:Friendship Origin Soft;1,8 /RH:Spinlord Blitzschlag;ox
Manuel :)
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 651
Registriert: Freitag 2. August 2013, 15:39
TTR-Wert: 1624

Re: Sichere KN gesucht

Beitrag von Manuel :) »

Da muss ich dem Fan der störenden Noppen recht geben. Der Sandwind war wirklich super easy zu spielen. Den kann ich persönlich empfehlen.
Holz: Dr. Neubauer Bloodhound
Vorhand: DMS Greenstorm 2.1
Rückhand: ❤Spinlord Dornenglanz ox❤


Wer Balsa spielt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren :ugly:
murruk
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 335
Registriert: Donnerstag 13. Januar 2011, 21:21
TTR-Wert: 1600
Wohnort: TTC Memmenhausen

Re: Sichere KN gesucht

Beitrag von murruk »

Was hat dein Kollege denn die letzten 40 Jahre gespielt?
So schnittblind kann er also doch gar nicht sein.
Mein Vorschlag: ein Donic Allplay kaufen (gebraucht 15 Euro, neu 25 Euro) und Beläge umkleben.
Ich kenne das Explorer gut; und das ist so ziemlich das Übelste für ein sicheres RH-Schupf-Spiel.
Bitte nicht falsch verstehen, auch ich bin Materialfan. Ich glaube aber nicht, daß man einem 70jährigen was Gutes tut
mit einem Materialwechsel, wenns auch einfacher geht mit einem Holzwechsel. Das Explorer hat auch mit einem Anti
einen Mordskatapult.
Holz: Nittaku Monoblade Carbon
VH: Juic Offense schwarz 1,8mm HRS-Schwamm
RH: Yinhe Pluto 1mm rot

Holz: Nittaku ANV Wang Nan
VH: DHS 652 1,8mm Yinhe-Schwamm rot
RH: Yinhe Pluto 1mm schwarz

Holz: DHS 032
VH: Yinhe Uranus poly max rot
RH: Yinhe Pluto 1,0mm schwarz

Holz: Re-Impact Murruk Spezial (Barath/irgend was Schnelles)
VH: Yinhe Uranus poly max rot
RH: Yinhe Pluto 1mm schwarz
Schieber
Member
Member
Beiträge: 78
Registriert: Sonntag 8. April 2018, 10:24

Re: Sichere KN gesucht

Beitrag von Schieber »

Danke für die Rückmeldungen. Er muss sich dann selbst einen dieser Beläge aussuchen, wobei die Tendenz doch weiter weg geht von normalen NI zu absolut schnittunempfindlichen Belägen.
Optimal wäre dann doch die Möglichkeit von leichten Angriffsoptionen (Block, leichter Konter, Druckschupf). Aber nochmal absolute Priorität ist Sicherheit, besseres Gefühl und Schnittunempfindlichkeit.

Was ich mit dem Post eig nur noch konkret fragen wollte, er hat auch ein Andro Ligna All+ Holz. Dieses wäre wohl bei Umstellung auf Material und in seiner Situation im Vergleich zum Explorer die bessere Wahl oder?
Störnoppenfan
Master
Master
Beiträge: 1209
Registriert: Montag 29. August 2005, 18:37

Re: Sichere KN gesucht

Beitrag von Störnoppenfan »

Schieber hat geschrieben: Donnerstag 10. November 2022, 20:00 Danke für die Rückmeldungen. Er muss sich dann selbst einen dieser Beläge aussuchen, wobei die Tendenz doch weiter weg geht von normalen NI zu absolut schnittunempfindlichen Belägen.
Optimal wäre dann doch die Möglichkeit von leichten Angriffsoptionen (Block, leichter Konter, Druckschupf). Aber nochmal absolute Priorität ist Sicherheit, besseres Gefühl und Schnittunempfindlichkeit.

Was ich mit dem Post eig nur noch konkret fragen wollte, er hat auch ein Andro Ligna All+ Holz. Dieses wäre wohl bei Umstellung auf Material und in seiner Situation im Vergleich zum Explorer die bessere Wahl oder?
Zum Holz;ich kenne beide Hölzer nicht aus eigener Praxis,denke aber dass das langsamere Ligna für die Umstellung geeigneter ist. Die Beläge betreffend ist meine Empfehlung ein klassischer Anti, YAP, BSA,NBA ( sog. Grantis ). Dem YAP würde den Vorzug geben weil er die beschriebenen Anforderungen nach meiner Erfahrung am besten erfüllt und zudem für den Gegner am unangenehmsten ist. :ok:
Material:
Holz:Stiga Clipper Wood/VH:Friendship Origin Soft;1,8 /RH:Barna Legend Long;ox
Holz:Butterfly Grubba Carbon All+/VH:Friendship Origin Soft;1,8 /RH:Spinlord Blitzschlag;ox
pelski
Super Master
Super Master
Beiträge: 1902
Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 15:11

Re: Sichere KN gesucht

Beitrag von pelski »

Der Kollege wird wohl nicht darum herumkommen ein wenig zu testen falls es ihm um Schnittunempfindlichkeit geht und dabei noch selbst ein wenig aktive Optionen damit zu haben.

Ob da nun ein Anti, MLN oder KN besser und passend für ihn ist, kann man dann nur in der Praxis herausfinden.

Der Kollege hat wahrscheinlich jetzt sein ganzes Leben 2xNI gespielt und so eine Umstellung auf Material ist dann wirklich nicht ohne
da ja auch neue Schlagtechniken und Schlagwinkel von Nöten sind.

Ein kostengünstiger Belag der hier noch nicht genannt worden ist wäre auch der Friendship 804.
Das Teil hat zwar kaum einen Störeffekt und ist zudem sehr schnell, aber wer weiß.

Ich wäre jedoch auch beim Störnoppenfan Vorschlag mit dem Yasaka Anti Power, der dann insgesamt noch mehr aktive Möglichkeiten für einen Anti bietet als die meisten anderen Antis.

Falls jemand übrigens Interesse am Kauf von fast neuen schwarzen YAP Belägen haben sollte, einfach bei mir melden,da ich da noch welche von in meinem TT Material Zimmer habe.
pelski
Super Master
Super Master
Beiträge: 1902
Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 15:11

Re: Sichere KN gesucht

Beitrag von pelski »

Schieber hat geschrieben: Donnerstag 10. November 2022, 20:00 Was ich mit dem Post eig nur noch konkret fragen wollte, er hat auch ein Andro Ligna All+ Holz. Dieses wäre wohl bei Umstellung auf Material und in seiner Situation im Vergleich zum Explorer die bessere Wahl oder?
Das wäre für ihn wohl auch mit 2x NI mit hoher Wahrscheinlichkeit die bessere Wahl bei der Spielkontrolle als so ein schnelles OFF Holz.
DefensivNeuling
Greenhorn
Beiträge: 14
Registriert: Montag 24. Oktober 2022, 09:21

Re: Sichere KN gesucht

Beitrag von DefensivNeuling »

Für mich klingt das auch sehr nach entweder sehr klassischer Kurznoppe im Stil der genannten Friendship Optionen, BTY Challenger und Konsorten, oder einem restgriffigen Anti wie Spinloard Sandwind oder Quokka II. Beides in Kombination mit einem ordentlichen Allround Holz. Das eine oder andere wird er wohl testen müssen.

Viele Grüße
DN
Antworten