Lange Noppe / wenig Schnittanfällig

Alles über lange Noppen mit normaler d.h. griffiger Oberfläche

Moderator: Noppen-Test-Team

Benutzeravatar
RealGyros
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 6241
Registriert: Sonntag 30. Juli 2006, 17:43
Wohnort: VFL Eintracht Hagen

Re: Lange Noppe / wenig Schnittanfällig

Beitrag von RealGyros »

ibo_pip hat geschrieben: Dienstag 14. Juni 2022, 16:45
pelski hat geschrieben: Dienstag 14. Juni 2022, 16:12 Sorry, aber der Barna Legend Long dürfte fast schon das Gegenteil zum Tactics sein, da ein echter Kontrollbelag der sich recht ähnlich dem GD Meteorite Soft spielt bzw. Richtung Dawei 388D tendiert nur halt 4 mal so teuer ist...

Diese LN haben alle eine weiche Gummimischung und recht geringe Noppenabstände und kein Flummi und sind von Grundtempo recht langsam, also das Gegenteil eines Tactics.
Ja das wäre auch mal ein interessantes Thema, dass man die China-Noppen mit den Markennoppen vergleicht und zu sehr identischen Ergebnissen kommt. Ich kann es auch nicht ganz glauben, dass jeder Hersteller oder Markeninhaber seine Noppe vollkommen selbst konzipiert. Ich denke eines der besten Beispiele ist das uralte Thema mit dem Dawei 388D und dem Dr. Superblock. Soll ja auch 1 zu 1 die gleiche Noppe gewesen sein…
Das war die roh Noppe Neubauer hat die behandelt.
NSD 2018 RH: Tactics ox VH: 401 1,8
ibo_pip
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 241
Registriert: Mittwoch 29. Dezember 2021, 09:10
TTR-Wert: 1536

Re: Lange Noppe / wenig Schnittanfällig

Beitrag von ibo_pip »

RealGyros hat geschrieben: Dienstag 14. Juni 2022, 16:59
ibo_pip hat geschrieben: Dienstag 14. Juni 2022, 16:45
pelski hat geschrieben: Dienstag 14. Juni 2022, 16:12 Sorry, aber der Barna Legend Long dürfte fast schon das Gegenteil zum Tactics sein, da ein echter Kontrollbelag der sich recht ähnlich dem GD Meteorite Soft spielt bzw. Richtung Dawei 388D tendiert nur halt 4 mal so teuer ist...

Diese LN haben alle eine weiche Gummimischung und recht geringe Noppenabstände und kein Flummi und sind von Grundtempo recht langsam, also das Gegenteil eines Tactics.
Ja das wäre auch mal ein interessantes Thema, dass man die China-Noppen mit den Markennoppen vergleicht und zu sehr identischen Ergebnissen kommt. Ich kann es auch nicht ganz glauben, dass jeder Hersteller oder Markeninhaber seine Noppe vollkommen selbst konzipiert. Ich denke eines der besten Beispiele ist das uralte Thema mit dem Dawei 388D und dem Dr. Superblock. Soll ja auch 1 zu 1 die gleiche Noppe gewesen sein…
Das war die roh Noppe Neubauer hat die behandelt.
Ok verstehe.
Hauptschläger:

Holz: Re-Impact Halling 4 H (L-es-3.5H-Pi-kk-2I-k-Bb)
VH: Gipfelsturm 1.8mm rot
RH: Blitzschlag OX schwarz

Ersatzschläger 1:

Holz: Re-Impact Halling 3H (L-es-3H --bb-2\-Pi)
VH: Gipfelsturm 1.8mm rot
RH: Dornenglanz 3 schwarz OX


Ersatzschläger 2:

Holz: Re-Impact Halling 3H (L-es-3H/-es-kk-2\-k-Bb)
VH: Gipfelsturm 1.8mm schwarz
RH: Hellfire X OX rot



Ersatzschläger 3:

Holz: NSD (sehr alt)
VH: SpinLord Keiler 2.0mm Schwarz
RH: Dawei 388D OX rot
Bono
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 908
Registriert: Freitag 23. Mai 2008, 14:05
TTR-Wert: 1674

Re: Lange Noppe / wenig Schnittanfällig

Beitrag von Bono »

Ich fand den Armstrong Twister in ox sehr schnittunempfindlich, aber auch kaum in der Lage Schnitt zu erzeugen - zumindest aus der Abwehr.
ibo_pip
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 241
Registriert: Mittwoch 29. Dezember 2021, 09:10
TTR-Wert: 1536

Re: Lange Noppe / wenig Schnittanfällig

Beitrag von ibo_pip »

Bono hat geschrieben: Dienstag 14. Juni 2022, 20:00 Ich fand den Armstrong Twister in ox sehr schnittunempfindlich, aber auch kaum in der Lage Schnitt zu erzeugen - zumindest aus der Abwehr.
Danke für dein Feedback. Korrekt, die schnittunempfindlichen Beläge sind grundsätzlich nicht dafür geeignet eigenen Spin/Schnitt zu erzeugen, sondern vielmehr mit dem Spin/Schnitt des Gegners zu arbeiten......Dies hat natürlich Vor- und Nachteile. Aber das ist ein anderes Thema...... :D
Hauptschläger:

Holz: Re-Impact Halling 4 H (L-es-3.5H-Pi-kk-2I-k-Bb)
VH: Gipfelsturm 1.8mm rot
RH: Blitzschlag OX schwarz

Ersatzschläger 1:

Holz: Re-Impact Halling 3H (L-es-3H --bb-2\-Pi)
VH: Gipfelsturm 1.8mm rot
RH: Dornenglanz 3 schwarz OX


Ersatzschläger 2:

Holz: Re-Impact Halling 3H (L-es-3H/-es-kk-2\-k-Bb)
VH: Gipfelsturm 1.8mm schwarz
RH: Hellfire X OX rot



Ersatzschläger 3:

Holz: NSD (sehr alt)
VH: SpinLord Keiler 2.0mm Schwarz
RH: Dawei 388D OX rot
janosch100
Junior Member
Junior Member
Beiträge: 33
Registriert: Dienstag 11. Februar 2020, 16:55

Re: Lange Noppe / wenig Schnittanfällig

Beitrag von janosch100 »

also ich habe jetzt meine perfekte lange noppe für die rückhand gefunden - dawei 388 d-1.

das war meine allererste lange noppe, welche ich aber nach einem monat wegen noppenausfall aus meinem gedächtnis gestrichen habe. damals war ich anfänger. inzwischen habe ich ca. 3 jahre mit vielerlei anderen langen noppen experimentiert und bin letzte woche in meinem noppenarsenal auf einen noch ungeöffneten 388 d-1 gestoßen. montiert und ich kann euch sagen: die für mich perfekte noppe.

damit kann ich endlich meinen paradeschlag, den rückhand noppenschuss mit handgelenkseinsatz spielen, welcher bisher mit keinem einzigen anderen belag auf dauer funktioniert hat. ebenso reduziert sie ankommenden spin gegen null kommt mir vor. sie hat zwar keinen stör, aber das ist mir auf grund der offensiven möglichkeiten mehr als egal, wichtig ist, dass auf einen schupfball von mir und einem retourschupf vom gegner der ball steigt und ich den dann mit der vorhand versenken kann. auch der druckschupf ist fantastisch, schnell und schnörkellos, man muss halt variieren um punkte zu erzielen.

die noppe hat eine sehr kurze lebenszeit, aber ich hab jetzt 6 stk. für 45 eus gekauft, da komm ich dann preislich nicht teurer als andere etwas länger funktionierende noppen, welche teilweise auch nicht länger als 2 monate taugen.

also ich bin begeistert und werde meine offensive rückhand mit dem dawei 388 d-1 weiter perfektionieren.
Donic Persson Power AR - VH Donic Coppa X3 2mm schwarz; RH Dawei 388 d-1 ox rot
Benutzeravatar
ardane
Junior Member
Junior Member
Beiträge: 39
Registriert: Freitag 23. September 2022, 14:15

Re: Lange Noppe / wenig Schnittanfällig

Beitrag von ardane »

janosch100 hat geschrieben: Donnerstag 24. November 2022, 14:13 also ich habe jetzt meine perfekte lange noppe für die rückhand gefunden - dawei 388 d-1.
Wie klebst du diesen vliesdünnen Belag ganz ohne Blasen?
1: Imperial Balsa XT 5.0 OFF Gerade / Fs Focus III Snipe 2.0mm / MW Neptune OX
2: Sunflex Martinez Light Premium OFF- Gerade / Joola Samba 19 max / Pp Wobbler 0.5mm
janosch100
Junior Member
Junior Member
Beiträge: 33
Registriert: Dienstag 11. Februar 2020, 16:55

Re: Lange Noppe / wenig Schnittanfällig

Beitrag von janosch100 »

:-) , du hast recht, ein kondom ist dicker :-)

ich klebe mit folie und die wenigen bläschen werden mit der nadel aufgestochen und festgeklebt
Donic Persson Power AR - VH Donic Coppa X3 2mm schwarz; RH Dawei 388 d-1 ox rot
Antworten