Problem mit neuem Schläger

Anfertigung von Griffschalen, Zusägen, Pressen, ...
Antworten
Schieber
Member
Member
Beiträge: 82
Registriert: Sonntag 8. April 2018, 10:24

Problem mit neuem Schläger

Beitrag von Schieber »

Hallo,

ich habe mir zur Rückrunde einen komplett neuen Schläger gegönnt. Auch die Montage der beiden Beläge habe ich durch den Händler durchführen lassen.
Bereits nach dem ca. 5. Mal spielen hat sich mein VH-Belag (Doc Explosion Soft) gelöst, weshalb ich den Belag vorhin abzog um ihn neu zu kleben.
Nachdem ich den Kleber auf dem Holz und Belag für ca. 10 Minuten eintrocknen ließ, kam die negative Überraschung. Der Belag war anscheinend so unter Spannung, dass er sich in der kurzen Zeit zusammenzog und jetzt deutlich zu klein für das Holz ist (ca. 2cm oben und an den Seiten).
Was soll ich machen? Reklamieren oder gibt es Tipps um den Belag wieder zu spannen/vergrößern?

Vielen Dank
Cogito
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 6523
Registriert: Sonntag 14. August 2005, 12:41
TTR-Wert: 0

Re: Problem mit neuem Schläger

Beitrag von Cogito »

Schieber hat geschrieben: Sonntag 19. Februar 2023, 11:41 ... (Doc Explosion Soft) ...
Falls damit der Neubauer Explosion soft gemeint ist: den hatte ich auch mal getestet und nach Abziehen ist mir da nicht aufgefallen - unveränderte Größe.
Rana-Hunter
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 5774
Registriert: Donnerstag 19. Juli 2007, 21:28

Re: Problem mit neuem Schläger

Beitrag von Rana-Hunter »

Schieber hat geschrieben: Sonntag 19. Februar 2023, 11:41
Was soll ich machen? Reklamieren oder gibt es Tipps um den Belag wieder zu spannen/vergrößern?

Vielen Dank
Der wurde wohl mit VOC-Kleber geklebt, dann passiert das.
Muss man ihn nochmals mit selbigem kleben, dann dehnt er sich wieder aus. Am besten eien Lage voc satt drauf, damit er wieder passende grösse erreicht und dann noch einem dickflüssigen VOC-freien Kleber aufkleben .
Holz : Tezzo Warrior
VH : Hurricane 3 blue national
RH : Bluestorm Z1T 1,9mm
hijo de rudicio
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 752
Registriert: Mittwoch 6. März 2019, 16:31
TTR-Wert: 1572

Re: Problem mit neuem Schläger

Beitrag von hijo de rudicio »

Schieber hat geschrieben: Sonntag 19. Februar 2023, 11:41 Hallo,

ich habe mir zur Rückrunde einen komplett neuen Schläger gegönnt. Auch die Montage der beiden Beläge habe ich durch den Händler durchführen lassen.
Bereits nach dem ca. 5. Mal spielen hat sich mein VH-Belag (Doc Explosion Soft) gelöst, weshalb ich den Belag vorhin abzog um ihn neu zu kleben.
Nachdem ich den Kleber auf dem Holz und Belag für ca. 10 Minuten eintrocknen ließ, kam die negative Überraschung. Der Belag war anscheinend so unter Spannung, dass er sich in der kurzen Zeit zusammenzog und jetzt deutlich zu klein für das Holz ist (ca. 2cm oben und an den Seiten).
Was soll ich machen? Reklamieren oder gibt es Tipps um den Belag wieder zu spannen/vergrößern?

Vielen Dank
2 cm oder 2 mm?

2cm ist schon richtig derb, die müssen den ja dann in VOC ertränkt UND beim kleben noch gestreckt haben!
Chuck Norris ist gar nicht so allmächtig wie alle immer sagen!
Sonst würde er jetzt hinter mir stehen und meinen Kopf auf die Tastmfmpmlkewdowmmplpwjfr9ghj3ngr0gj+wg9jh43wghjß9
RealGyros
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 6577
Registriert: Sonntag 30. Juli 2006, 17:43
Wohnort: VFL Eintracht Hagen

Re: Problem mit neuem Schläger

Beitrag von RealGyros »

Ein paar Schichten frisch Kleber und wenn die letzte Schicht gerade so trocken ist drauf.
CWX RH: Tactics ox VH: 401 1,8
Schnittowski
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 472
Registriert: Samstag 19. Oktober 2013, 09:01

Re: Problem mit neuem Schläger

Beitrag von Schnittowski »

Auf jeden Fall reklamieren - Ist ein Sachmangel und daher solltest du deine Gewährleistungsansprüche geltend machen
Tischtennis - obwohl am Tisch gespielt - ist ein BEWEGUNGSSPORT !

Bist du fit und mental stark und schnell auf deinen Beinen, dann spiel' ne kurze Noppe und die Gegner werden weinen

Holz: BTY Diode
RH: Curl P1v 1,0mm
VH: DHS Neo Hurricane 3 2,1mm
Störnoppenfan
Master
Master
Beiträge: 1396
Registriert: Montag 29. August 2005, 18:37
Wohnort: Im WTTV

Re: Problem mit neuem Schläger

Beitrag von Störnoppenfan »

Schnittowski hat geschrieben: Sonntag 19. Februar 2023, 16:28 Auf jeden Fall reklamieren - Ist ein Sachmangel und daher solltest du deine Gewährleistungsansprüche geltend machen
Richtig !
Holz:Yasaka Sweden Extra,VH:Friendship Origin Soft;1,8mm;RH:Bomb Talent,ox
Holz:Butterfly Grubba Carbon All+,VH:Friendship Origin;2,1mm;RH:Bomb Talentl;ox
pelski
2K Master
2K Master
Beiträge: 2366
Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 15:11

Re: Problem mit neuem Schläger

Beitrag von pelski »

Sehr viele Beläge werden mit der Zeit deutlich kleiner wenn man sie vom Schläger demontiert und das kann auch mit nicht Voc haltigen Kleber passieren, denn das die Beläge kleiner werden hat wohl eher damit zu tun, dass sie entweder bei der Montage mit viel Spannung verklebt wurden oder sich das Werkstuning in den Schwämmen so langsam verabschiedet hat.

Voc-freien und Voc haltigen Kleber untereinander zu mischen halte ich jedoch für eine nicht so gute Idee, zumindest dann nicht wenn man den Belag ein weiteres mal umkleben will bzw. den Kleber wieder vom Schwamm entfernen möchte.
Zudem habe ich die Erfahrung gemacht das es dabei zu Blasenbildung im Obergummi kommen kann.

Einen Noppen Außenbelag kann man beim Aufkleben eigentlich noch besser und sehr gut "ziehen" als einen NI Belag wenn man einen sehr guten Kleber benutzt.

Der EXplosion Soft ist jedoch sehr wahrscheinlich nicht werksgetunt und den solltest du eigentlich ganz gut die 2mm die dir fehlen wieder auf das Holz gezogen bekommen.
Habe den Explosion Soft Belag erst kürzlich selbst verklebt und auch wieder demontiert und da hat sich bisher gar nichts zusammengezogen oder in der Größe verändert.
Rana-Hunter
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 5774
Registriert: Donnerstag 19. Juli 2007, 21:28

Re: Problem mit neuem Schläger

Beitrag von Rana-Hunter »

pelski hat geschrieben: Sonntag 19. Februar 2023, 16:44

Voc-freien und Voc haltigen Kleber untereinander zu mischen halte ich jedoch für eine nicht so gute Idee, z
Da wird ja nichts gemischt !
Natürlich nach dem Trocknen der Schichten und ob der Kautschuk nun in VOC aufgelöst wurde oder in Wasser emulgiert ist nach dem Trocknen egal, zurück bleibt der gleiche Kram.
Holz : Tezzo Warrior
VH : Hurricane 3 blue national
RH : Bluestorm Z1T 1,9mm
Antworten