JAP.TEC FICKLE

Alles über lange Noppen mit normaler d.h. griffiger Oberfläche

Moderator: Noppen-Test-Team

Sgueti
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 272
Registriert: Montag 25. November 2013, 13:29

JAP.TEC FICKLE

Beitrag von Sgueti »

Hallo,


hat jemand diesen jap. Belag schon einmal in OX gespielt ?


https://www.youtube.com/watch?v=UQxh3U6mnl8

https://rubber.blog.jp/archives/52010097.html
rapo
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 274
Registriert: Donnerstag 15. August 2013, 21:42

Re: JAP.TEC FICKLE

Beitrag von rapo »

Interessantes Teil! Nebenbei bemerkt: Ich liebe deren Videos, nicht nur die Produktpräsentationen sondern natürlich auch deren Tipps und Tricks und die haben SPASS dabei, vor allem Yassun (ich glaube er ist der Betreiber des Ladens und des Kanals) aber auch Gucci und Coach Shion.
Benutzeravatar
ardane
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 253
Registriert: Freitag 23. September 2022, 14:15

Re: JAP.TEC FICKLE

Beitrag von ardane »

Das ist wohl die Textilschicht:
https://rubber.ocnk.net/data/rubber/pro ... 1a1b36.jpg
Sieht fast aus wie eine Frühstückstisch-Unterlage, etwas so halbwegs zwischen Kunststoff und Baumwolle.
Belagmontage geht besser und bequemer!
Belagpressen Bp23, Bp24 und Bp24Pro: im eBay angeboten!
Holg
Super Master
Super Master
Beiträge: 1504
Registriert: Samstag 7. Januar 2006, 00:44
TTR-Wert: 1500
Wohnort: @home
Kontaktdaten:

Re: JAP.TEC FICKLE

Beitrag von Holg »

Sieht interessant aus und der Name ist auch lustig. Hast Du Pickel, spoep doch Fickel :ugly:
Ich liebe auch die Youtube Untertitel: zitat: "Ich benutze den Stifthalter um den Fisch zu schlagen"
Cogitos Sägemeister Fi - Spinfire 1,5 - Sternenfall OX
rapo
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 274
Registriert: Donnerstag 15. August 2013, 21:42

Re: JAP.TEC FICKLE

Beitrag von rapo »

Mittlerweile sind die Übersetzungen der WRM-Videos excellent!
Gibt es das Teil auch in Europa zu kaufen?
murruk
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 364
Registriert: Donnerstag 13. Januar 2011, 21:21
TTR-Wert: 1600
Wohnort: TTC Memmenhausen

Re: JAP.TEC FICKLE

Beitrag von murruk »

Sieht bombensicher aus, allerdings ohne Stör. Erinnert mich an den Andro Granet, der sah genauso aus.
Charakteristik ähnlich eines Noppengummis. Bisschen längere Noppen.
Der im grünen T-Shirt müßte mal zum Zahnarzt. Hat aber dafür wahrscheinlich >2000 TTR-Punkte mit einem begnadeten Händchen.
Holz: Nittaku Killton
VH: DHS 651 2,2mm rot
RH: Dawei 388 D1 ox schwarz

Holz: Nittaku ANV Wang Nan
VH: DHS 652 1,8mm Yinhe-Schwamm rot
RH: Yinhe Pluto 1mm schwarz

Holz: DHS 032
VH: Yinhe Uranus poly max rot
RH: Yinhe Pluto 1,0mm schwarz

Holz: Re-Impact Murruk Spezial (Barath/irgend was Schnelles)
VH: Yinhe Uranus poly max rot
RH: Yinhe Pluto 1mm schwarz
Unimaginer
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 624
Registriert: Dienstag 2. Januar 2018, 15:30
TTR-Wert: 1564

Re: JAP.TEC FICKLE

Beitrag von Unimaginer »

Hab ihn mal 2h getestet. Das ist schon ne echte Langnoppe, auch wenn die Noppen relativ hart sind. Erinnert mich ein wenig an einrn Curl P-H / P5V.
Meine Eindrücke:
- Sehr sicher. Passiv krieg ich alles rüber. Allerdings muss das Blatt geschlossen werden, da er etwas auf Schnitt reagiert
- Störeffekt vorhanden. Kein Dtecs, aber da kamen schon teilweise krumme eier raus wenn man gut reingeht.
- Schuss / Konter / Nopspin sind Paradedisziplin. Alles sehr sicher und gefährlich.
- Man kann zwar passiv rumkrökeln ohne direkt abgeschossen zu werden, allerdings liegen die Stärken eindeutig im offensiven aktiven Bereich.

Mir hat die Noppe eigentlich gut gefallen, aber sie ist insgesamt leider einfach zu hart für mich. Deswegen zu finden im Verkaufsforum.
ttv-oberwinter.de

Hexer Powergrip - Bogen - Dornenglanz
Benutzeravatar
kiwi
Member
Member
Beiträge: 73
Registriert: Sonntag 23. Januar 2011, 17:27
TTR-Wert: 1479
Wohnort: TV Trennfurt

Re: JAP.TEC FICKLE

Beitrag von kiwi »

da gab es doch den Yasaka Phantom 007 und Tibhar Extra Long mit Textilschicht
Holz: Pfannschmidt 835
VH: DHS Hurricane 3-50 2,1 schwarz
RH: Dornenglanz ox rot

Reserve:
Holz: Pfannschmidt 835
VH: DHS Hurricane 8 2,1 schwarz
RH: Lion Claw 0,5 rot
Sgueti
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 272
Registriert: Montag 25. November 2013, 13:29

Re: JAP.TEC FICKLE

Beitrag von Sgueti »

Unimaginer hat geschrieben: Donnerstag 16. März 2023, 19:57 Hab ihn mal 2h getestet. Das ist schon ne echte Langnoppe, auch wenn die Noppen relativ hart sind. Erinnert mich ein wenig an einrn Curl P-H / P5V.
Meine Eindrücke:
- Sehr sicher. Passiv krieg ich alles rüber. Allerdings muss das Blatt geschlossen werden, da er etwas auf Schnitt reagiert
- Störeffekt vorhanden. Kein Dtecs, aber da kamen schon teilweise krumme eier raus wenn man gut reingeht.
- Schuss / Konter / Nopspin sind Paradedisziplin. Alles sehr sicher und gefährlich.
- Man kann zwar passiv rumkrökeln ohne direkt abgeschossen zu werden, allerdings liegen die Stärken eindeutig im offensiven aktiven Bereich.

Mir hat die Noppe eigentlich gut gefallen, aber sie ist insgesamt leider einfach zu hart für mich. Deswegen zu finden im Verkaufsforum.


hast ne PN.


Welche Belag spielst jetzt, den Lion Claw 0,5 noch ?
Unimaginer
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 624
Registriert: Dienstag 2. Januar 2018, 15:30
TTR-Wert: 1564

Re: JAP.TEC FICKLE

Beitrag von Unimaginer »

Sgueti hat geschrieben: Freitag 17. März 2023, 07:44
Unimaginer hat geschrieben: Donnerstag 16. März 2023, 19:57 Hab ihn mal 2h getestet. Das ist schon ne echte Langnoppe, auch wenn die Noppen relativ hart sind. Erinnert mich ein wenig an einrn Curl P-H / P5V.
Meine Eindrücke:
- Sehr sicher. Passiv krieg ich alles rüber. Allerdings muss das Blatt geschlossen werden, da er etwas auf Schnitt reagiert
- Störeffekt vorhanden. Kein Dtecs, aber da kamen schon teilweise krumme eier raus wenn man gut reingeht.
- Schuss / Konter / Nopspin sind Paradedisziplin. Alles sehr sicher und gefährlich.
- Man kann zwar passiv rumkrökeln ohne direkt abgeschossen zu werden, allerdings liegen die Stärken eindeutig im offensiven aktiven Bereich.

Mir hat die Noppe eigentlich gut gefallen, aber sie ist insgesamt leider einfach zu hart für mich. Deswegen zu finden im Verkaufsforum.


hast ne PN.


Welche Belag spielst jetzt, den Lion Claw 0,5 noch ?
Spectre OX
ttv-oberwinter.de

Hexer Powergrip - Bogen - Dornenglanz
Sgueti
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 272
Registriert: Montag 25. November 2013, 13:29

Re: JAP.TEC FICKLE

Beitrag von Sgueti »

steht zum Verkauf....

eines der seltenen Exemplare die es nach Europa geschafft haben :-)


viewtopic.php?t=42813
byebyeman
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 435
Registriert: Sonntag 8. Oktober 2017, 13:04
TTR-Wert: 1719

Re: JAP.TEC FICKLE

Beitrag von byebyeman »

Hast du ihn getestet?
tarzun
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 317
Registriert: Mittwoch 24. Januar 2018, 14:26
TTR-Wert: 1499

Re: JAP.TEC FICKLE

Beitrag von tarzun »

Nachdem ich bei den lustigen Japanern ein Video zu dem Beitrag sah in dem die mit dem Belag in der Version mit Textilunterlage nahezu mühelos angreifen, kontern und verteilen konnten habe ich mir den Spaß gemacht und mal ein Exemplar aus Japan importiert (was sehr einfach war, nur paar Wochen gedauert hat und die Postfrau wollte noch Geld für den Zoll...).

Unklar ist, ob ich jetzt wirklich das Exemplar mit Textilunterlage habe - die Verpackung sagt es zumindest. Die Rückseite ist aber "glatt" und zeig keinerlei Struktur. Allerdings ist der ganze Belag trotz Ox so "dick", dass man ihn problemlos mit Latexkleber kleben konnte. Er scheint auch unter Spannung zu stehen und wölbt sich ungeschnitten an den Kanten leicht.

Gestern im Training dann mal kurz ausprobiert (habe parallel eine andere Testkombi mit DtecS intensiver gespielt) und es war Licht und Schatten. Angriffe, Konter gingen tatsächlich extrem einfach. Hackblocks dafür kaum oder schwer bzw. stiegen mir diese Bälle sehr hoch. Das Teil spielt sich also vermutlich sehr "kurznoppig" und man muss sich mehr drauf einlassen als ich es gestern konnte (hab den am Nachmittag nur shcnell montiert weil er doch noch vorm Training geliefert wurde).

Der Ersteindruck also durchaus positiv, aber die Anpassung der Spielweise ist schon deutlich, reines hinhalten/rüberschieben oder gar Hackblocks sind nur schwer bzw. mit größerer Anpassung zu spielen. Dafür sind die Angriffsoptionen aber ziemlich gut, das Ding ist also vermutlich durchaus brauchbar, wenn man sich entsprechend umstellt. Ich geb dem im Sommer später nochmal ne Chance, erstmal ist der Test mit dem DTecS (und ggf. nochmal Monkey/Spectre) wichtiger, außerdem geht in drei Wochen die Rückrunde los.

Wenn ihn jemand selbst probieren will, verkauf ich ihn aber auch gern (rot, Ox, NSD-Originalmaß, 2 Sätze gespielt). Schlecht ist das Teil auf keinen Fall, ob es was für mich ist bzw. besser als leichter verfügbare Optionen (mit Zoll und Versand kostet der nen guten Fuffi...) ist wird sich zeigen. Vermutlich wäre für dieses 100% Konter/Angriff-Spiel dann sowas wie der Long can genauso gut und den gibts für die Hälfte bei Herrn Köhler...
T64 - NSD 2018 - Leviathan 1b
Noppen_alt_neuling
Member
Member
Beiträge: 59
Registriert: Freitag 1. September 2023, 13:12
TTR-Wert: 1450

Re: JAP.TEC FICKLE

Beitrag von Noppen_alt_neuling »

Den Long Can spielt ein Vereinskollege von mir, den würde ich aber als echte KN einstufen, meinst Du wirklich, er spielt sich so KN ähnlich?
Spielschläger:
Bogen // Rasanter 2,0 mm // K.O. Extreme 1,5 mm
Ersatzschläger:
Bogen // Rasenter 2,0 mm // Flashback 1,5 mm
Testschläger:
Bogen // Hexer 1,9 mm // TTR Killer 1,7 mm
tarzun
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 317
Registriert: Mittwoch 24. Januar 2018, 14:26
TTR-Wert: 1499

Re: JAP.TEC FICKLE

Beitrag von tarzun »

Ne. Also der Long Can IST schon ne waschechte KN. Ich meinte das aber eher so, dass für ein Spiel, dass auf der RH zu nahezu 100% aus Konter/Angriff/Pseutotop besteht (also keine lange Abwehr, kein Hackblock, kein Druckschupf, kein Seitwischer) eine (Ox-)KN - wie sie bspw. der Maragioglio spielt - besser passt und man gar nicht erst eine LN spielen sollte.
T64 - NSD 2018 - Leviathan 1b
Antworten