Armstrong Val Attack 40&44

Alles über Hölzer mit klassischen Furnieraufbau

Moderator: Noppen-Test-Team

Antworten
Petulaclark
Member
Member
Beiträge: 130
Registriert: Sonntag 13. Februar 2022, 22:06

Armstrong Val Attack 40&44

Beitrag von Petulaclark »

Ich wollte mal Hinoki ausprobieren und habe obiges Holz in Japan bestellt. 5 schichtiges Hinoki mit laut Katalog elastischem Kleber verklebt. Das Holz ist eher leicht, hat einen wundervollen Korkgriff und ist das best verarbeitete Holz, was ich je in der Hand hatte. Ich habe es mit Armstrong SH-1 auf VH und Attack 8 auf der RH gespielt. Im kurz kurz ist das Ding ein Traum, ich kann beim Schupfen viel länger mitschupfen und auch selbst viel Schnitt erzeugen. Liften auf US mit der RH geht auch gut und Topspin geht auch gut.
Mein Problem ist allerdings, dass mein Paradeschlag VH Schuss fast gar nicht funktioniert. Geht fast alles drüber. Die die kommen sind zwar recht schnell aber ich habe das Gefühl, dass die nach dem Auftreffen auf der Platte deutlich langsamer werden. Normalerweise spiele ich ein Clipper und damit ist es fast egal was für einen Belag ich auf der VH spiele, solange der min. eine Härte von ca. 43 Aufwärts hat, kommen die Schüsse wie ein Strich und es kommt selten ein Ball zurück. Dafür bekomme ich mit dem Clipper im kurz kurz noch annähernd so viel Schnitt rein und die Kontrolle ist auch deutlich schlechter als mit dem Hinoki Holz. Topspin ist mit dem Clipper auch schlechter, ich spiele aber wenig Topspin. Geht da was mit Technikumstellung? Mir gefällt das Hinoki Holz, wenn der Schuss ähnlich gut sein könnte wie mit dem Clipper würde ich wechseln. Kann mir jemand einen Tipp geben oder gibt es nur ein entweder oder, im Sinne von mit einem Hinoki Holz ist der Schuss nie knackig?
Plauderecke ist Scheiße
Petulaclark
Member
Member
Beiträge: 130
Registriert: Sonntag 13. Februar 2022, 22:06

Re: Armstrong Val Attack 40&44

Beitrag von Petulaclark »

Da mich das Thema immer noch beschäftigt, habe ich im www gestöbert und siehe da, das gute liegt manchmal so nah:

viewtopic.php?p=117687

Das scheint mir meine Frage teilweise zu beantworten. Das heißt wohl, dass der Schuss mit so einem Hinokiholz eine echte Herausforderung ist.
Antworten