Feint Long II

Alles über lange Noppen mit normaler d.h. griffiger Oberfläche

Moderator: Noppen-Test-Team

Cosmore
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 830
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2009, 22:48

Re: Feint Long II

Beitrag von Cosmore »

Noppen Rocken hat geschrieben: Montag 8. Januar 2024, 12:29 Naja, der Zahnarzt kommt da in erster Linie über die Sicherheit und Schnittwechsel. Und natürlich den Rhythmus, indem er seine brutalen Vorhand-Schwinger einstreut.
Beim FL2 braucht man keine gefährlichen Bälle erwarten, dafür kann man halt viel wieder auf den Tisch bringen. Und man sollte dabei auch den Wechsel in der Abwehr von Unterschnitt und leeren Bällen via Handgelenk beherrschen. Hinhalten oder mit offenem Schlägerblatt reinspielen wie bei OX-Noppen kann man sich hier komplett sparen, weil da kommt nix gefährliches bei raus und es knallt gegebenenfalls gleich (wie von dir beschrieben).
Es ist schon manchmal frech wie routiniert er einen flachen Ball zurückschmeißt ohne Handgelenk und sichtbar wenig Spin. "Bitte nochmal das gleiche" :D. Super sicher, Weltklasse seit Jahrzehnten.
Butterfly - P1V Max - Joola Golden Tango Max
pelski
Top Master
Top Master
Beiträge: 2560
Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 15:11

Re: Feint Long II

Beitrag von pelski »

Wohl war,-
die meisten wirklichen Abwehrkünstler brauchen keine Langnoppen mit großen Störeffekt...
Bono
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 964
Registriert: Freitag 23. Mai 2008, 14:05
TTR-Wert: 1744

Re: Feint Long II

Beitrag von Bono »

Zumindest nicht beim Fahrradfahren.
Meteor 813
Black Balsa 3.0
Phantom 011i
pelski
Top Master
Top Master
Beiträge: 2560
Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 15:11

Re: Feint Long II

Beitrag von pelski »

Und auch beim TT Spielen nicht...Gionis, Filus, Bluhm, Chtchetinine etc...
Bono
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 964
Registriert: Freitag 23. Mai 2008, 14:05
TTR-Wert: 1744

Re: Feint Long II

Beitrag von Bono »

https://www.youtube.com/watch?v=hkemblBllGQ

Ich finde schon, dass man einen Unterschied sieh zum heutigen.
Meteor 813
Black Balsa 3.0
Phantom 011i
pelski
Top Master
Top Master
Beiträge: 2560
Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 15:11

Re: Feint Long II

Beitrag von pelski »

Das ist ja hier nicht das Thema gewesen ...

Das natürlich ein Unterschied zwischen dem Spiel mit Zellu wie in dem Video zu Heute mit ABS Ball besteht ist doch klar.
Bono
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 964
Registriert: Freitag 23. Mai 2008, 14:05
TTR-Wert: 1744

Re: Feint Long II

Beitrag von Bono »

So ein Quatsch. Davon kommt doch nicht dieser Unterschied. Der Belag, um den es hier geht, heißt Feint Long 2. Der Belag, den Matsushita gespielt hat, hieß Feint Long (ohne die 2). Man kann doch richtig gut sehen, dass Boll die Bälle hochreißen muss. Da ist auch durch die längeren Noppen mehr Schnitt drin.
Meteor 813
Black Balsa 3.0
Phantom 011i
pelski
Top Master
Top Master
Beiträge: 2560
Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 15:11

Re: Feint Long II

Beitrag von pelski »

Der Quatsch ist doch eher das du hier dann ein Video mit einem Belag postet der mal so gar nichts mit dem FL2 zu tun hat.
Da vergleichst du dann doch völlig unterschiedliche Beläge und damit Äpfel mit Birnen.

Hier geht es um den Feint Long II und nicht um einen Belag der heute verboten wäre bzw. dann verboten wurde.
Bono
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 964
Registriert: Freitag 23. Mai 2008, 14:05
TTR-Wert: 1744

Re: Feint Long II

Beitrag von Bono »

Zu dem FL2 hatte ich mich schon häufig fundiert geäußert. Der alte FL wäre natürlich eine bessere Noppe für die Abwehr. Der FL2 ist sogar vergleichsweise überhaupt gar nicht gut für eine Abwehr geeignet. Du hattest behauptet, Profis brauchen keine gefährliche Noppe und da habe ich aufgezeigt, dass es doch auch für Profis sehr sinnvoll wäre, eine gefährlichere Noppe zu haben.

Genauso könnte man schreiben, Profis brauchen keine Katapultschwämme unter dem Noppen innen Belag, aber lass die Leute mal mit nem Butterfly Srriver ohne Tuning gegen Filus etc antreten. Viel Spaß...

Also natürlich brauchen die Profis effektive Beläge. Die sind aus dem modernen Sport nicht mehr wegzudenken...
Meteor 813
Black Balsa 3.0
Phantom 011i
pelski
Top Master
Top Master
Beiträge: 2560
Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 15:11

Re: Feint Long II

Beitrag von pelski »

Bono hat geschrieben: Samstag 13. Januar 2024, 04:24 Der FL2 ist sogar vergleichsweise überhaupt gar nicht gut für eine Abwehr geeignet.
Dann erzähl das bitte mal Gionis...
Für ihn scheint der FL2 effektiv zu sein, das ist wohl unstrittig.

Das gleiche gilt für Filius mit dem FL3

Und für Bluhm und Chtchetinine für den Curl P1r.

Das sind alles nachweislich keine Störnoppen jedoch sehr effektive Beläge in deren Händen.
Bono hat geschrieben: Samstag 13. Januar 2024, 04:24 Du hattest behauptet, Profis brauchen keine gefährliche Noppe
Das stimmt nicht was du behauptest und mir in den Mund legst.

Ich habe nur geschrieben das Profis keine Langnoppen mit großem Störeffekt brauchen falls du mal genau auf meine vorherigen Posts und Äußerungen schaust.

Was eine LN für diese Spieler "gefährlich" macht sind Schnitt und unsichtbare Schnittwechsel.
Bono
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 964
Registriert: Freitag 23. Mai 2008, 14:05
TTR-Wert: 1744

Re: Feint Long II

Beitrag von Bono »

Ach lass gut sein, mit dir bekommen sich ja alle nur in die Wolle. Zu einem bestimmten Prozentsatz wirst du schon Recht genug haben.
Meteor 813
Black Balsa 3.0
Phantom 011i
pelski
Top Master
Top Master
Beiträge: 2560
Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 15:11

Re: Feint Long II

Beitrag von pelski »

Verstehe ich jetzt nicht so ganz warum du dich wegen der Klarstellung jetzt angegriffen fühlst und wer sind alle?
Aber ich denke wir haben das auch jetzt in dem anderen Thread jetzt hoffentlich geklärt um was es mir grundsätzlich hier im Forum geht.
Bono
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 964
Registriert: Freitag 23. Mai 2008, 14:05
TTR-Wert: 1744

Re: Feint Long II

Beitrag von Bono »

Ich hatte dir geschrieben, dass dir niemand was will und du schreibst, ich würde mich angegriffen fühlen. Sehr gut...
Meteor 813
Black Balsa 3.0
Phantom 011i
Antworten