MSP LSD Extra Long

Alles über lange Noppen mit normaler d.h. griffiger Oberfläche

Moderator: Noppen-Test-Team

pelski
Top Master
Top Master
Beiträge: 2544
Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 15:11

Re: MSP LSD Extra Long

Beitrag von pelski »

Na ja, das der LN Spieler was kann ist ja im Video zu sehen und auch der Gewinner der Goldenen Himbeere als Gegenspieler dürfte falls er "normal" spielen würde ein ziemlich gutes Niveau haben.
Ob man das jedoch so "sensationell" findet, muss dann jeder selbst wissen.
Mich haut die aufgeführte "TT Schmierenkomödie" jedenfalls nicht sonderlich vom Hocker.
Frawa
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 166
Registriert: Sonntag 4. Februar 2007, 14:28

Re: MSP LSD Extra Long

Beitrag von Frawa »

Hat schon jemand die 0,5 mm Version gespielt und kann mit der ox Version vergleichen?
Dämpft der Schwamm oder wird die Kombination schneller?
Wie hart ist der Schwamm?
kirbyballon
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 309
Registriert: Dienstag 26. September 2017, 19:49
TTR-Wert: 0
Wohnort: Broitzem

Re: MSP LSD Extra Long

Beitrag von kirbyballon »

Erster Trainingstag mit einem Wizard fire und dem LSD ox.

Ich sage Mal, sehr vielversprechend..

Gefährlicher als der TM und für mich noch ausgeprägtere 'Geschwindigkeitsstufen' als beim TM.

Blocken und Winkelanfälligkeit waren beim TM etwas besser, liegt aber auch (logischerweise) an den härteren Noppen.

Stopbälle und Druckschupf ging beim LSD wesentlich besser, der LSD hat ebenfalls einen flacheren Absprung gehabt. Das liegt evtl auch etwas am Holz..


Habe den TM nur auf dem normalen Wizard lange gespielt, aber ich glaube nicht dass sich die beide Hölzer großartig unterscheiden..
-MSP Wizard Fire ST
-MSP LSD extra long
-Vega X
Benutzeravatar
bamboole
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 3655
Registriert: Freitag 12. August 2005, 16:31
Wohnort: SV Testerhausen

Re: MSP LSD Extra Long

Beitrag von bamboole »

Nach längerer Pause habe ich nun auch wieder 3 Trainingseinheiten mit der LSD EL in 1,0mm Stärke absolviert und auch noch gegen einige andere Trainingspartner gespielt. Darunter ein sehr sicherer Abwehrspieler mit Rakza PO und einem sehr klebrigen Globe 999. Die Ergebnisse waren teils sehr ernüchternd. Gut, solange ich lange Abwehr spielen kann. Nach wie vor viel Schnitt. Am Tisch und speziell beim Block äußerst schwierig. Erster Block geht noch halbwegs, der zweite Block ist oft zu lang. Es fiel mir schwer, auf den Globe zu eröffnen und es zeigte sich eine Schnittempfindlichkeit. Größtes Manko ist für mich aber, dass ich mit dem LSD EL auf der Rückhandseite keine gut und halbhoch stehenden Bälle schießen und töten kann. Das beherrsche ich ansonsten eigentlich recht gut.

Ich bin dann auch vom Novacell OFF abgerückt und habe noch auf TSP Balsa Fitter 5.5 und Bloodhound umgerüstet. Am Ergebnis hat sich nichts geändert. Die Probleme blieben. Meine Trainingspartner bescheinigten zwar der LSD EL den größten Störeffekt - für mich sehe ich aber erhebliche Kontrollprobleme, sobald jemand kein Angreifer ist, die Ballwechsel länger werden und die "Krökelei" beginnt. Kann ich den Ball direkt früh annehmen und nach außen platziert wegdrücken, ist das nach wie vor erfolgreich. Aber kommt der Ball zurück, wird es schwierig und ich kann mich nicht wie gewohnt wehren.

Nach meinen Erfahrungen, sollte der LSD EL in der Schwammversion 1,0mm nicht am Tisch sondern eher tischfern oder Halbdistanz gespielt werden. Zur 0,5mm Version und OX kann ich nichts posten. Vielleicht geht das einfacher.
Gnade hilft uns nicht weiter! Zynismus ist die Fähigkeit, die Welt so zu sehen, wie sie wirklich ist.

Ich teste, also bin ich!

Andro Treiber G, P1R 1,5mm / Nexxus Hard Pro / 2,1mm
Bloodhound, P1R 1,0mm / Vega Pro 1,8mm
Matador, P1R 1,0mm / Omega VII Pro 2,0mm
Stratus Powerdefense, P1R 1,5mm / Vega Japan 2,0mm
kirbyballon
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 309
Registriert: Dienstag 26. September 2017, 19:49
TTR-Wert: 0
Wohnort: Broitzem

Re: MSP LSD Extra Long

Beitrag von kirbyballon »

Mit ox geht das alles super einfach von der Hand, aber ist definitiv unkontrollierter als der Troublemaker - dafür wesentlich gefährlicher..
-MSP Wizard Fire ST
-MSP LSD extra long
-Vega X
Croudy
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 414
Registriert: Samstag 5. Februar 2011, 21:42
TTR-Wert: 1700
Wohnort: VfL Oker

Re: MSP LSD Extra Long

Beitrag von Croudy »

GeblockTT-Review steht in ein paar Tagen auf dem Plan... :mrgreen:
Xiom Michelangelo - andro Rasanter R48 2.0 - Butterfly Tenergy 25 FX 1.7
GeblockTT - Tischtennis. Hart aber sicher.
Croudy
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 414
Registriert: Samstag 5. Februar 2011, 21:42
TTR-Wert: 1700
Wohnort: VfL Oker

Re: MSP LSD Extra Long

Beitrag von Croudy »

Hier wie versprochen unser GeblockTT-Review zum L.S.D. EXTRA LONG (erstmals in 4K): https://youtu.be/3aZbifdVORQ
Xiom Michelangelo - andro Rasanter R48 2.0 - Butterfly Tenergy 25 FX 1.7
GeblockTT - Tischtennis. Hart aber sicher.
Cogito
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 6556
Registriert: Sonntag 14. August 2005, 12:41
TTR-Wert: 0

Re: MSP LSD Extra Long

Beitrag von Cogito »

Ich hatte in einem Spiel den LSD EL/OX gegen einen Penholder mit extrem effetreichen Aufschlägen im Einsatz. Mit viel Mühe 3:1 gewonnen. Danach gegen Ende des Mannschaftskampfes wollte er unbedingt nochmal gegen LN spielen. Ich habe mir meinen Ersatzschläger (gleiches Holz mit DTecS/OX) gegriffen und ihn damit mühelos 3:0 geradezu abgeledert, was vor allem daran lag, dass ich Null Probleme mit seinen Aufschlägen hatte. Im Vergleich halte ich den LSD EL für einen Tick gefährlicher, weil störender als den DTecS und weil er mehr US erzeugt. Der Preis ist aber die größere Schnittanfälligkeit.
kk.kurt
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 295
Registriert: Sonntag 26. Juni 2016, 09:37

Re: MSP LSD Extra Long

Beitrag von kk.kurt »

Gibt es bei ox einen Unterschied zwischen rot und schwarz?
franky-
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: Sonntag 3. März 2019, 15:18
TTR-Wert: 1571

Re: MSP LSD Extra Long

Beitrag von franky- »

Hallo,
hat schon jemand den LSD auf ein NSD gespielt. Ist das Holz zu hart bzw ist der Störeffekt anders als bei einem weicherem Holz z.B. dem UNICON von S&T.
Re-Impact Erwarten VH Tenergy 25 1,9mm rot; RH Spinlord Dornenglanz/ Hallmark Tactics LP ox schwarz
Re-Impact Barath VH Sauer &Tröger Secret Flow Chop 1.8mm rot; RH Spinlord Dornenglanz/ Hallmark Tactics LP ox schwarz
samz66
Junior Member
Junior Member
Beiträge: 45
Registriert: Samstag 16. Februar 2019, 12:23
TTR-Wert: 1370

Re: MSP LSD Extra Long

Beitrag von samz66 »

franky- hat geschrieben: Dienstag 17. November 2020, 12:29 Hallo,
hat schon jemand den LSD auf ein NSD gespielt. Ist das Holz zu hart bzw ist der Störeffekt anders als bei einem weicherem Holz z.B. dem UNICON von S&T.
Ich habe den LSD EL ox auf dem NSD 2018 (verkleinert) und kam damit erst gut zurecht, musste aber nach einer Weile für mich einsehen, dass mir die Kombi insgesamt zu langsam ist. Viele Bälle verhungern mir im Netz, wenn ich nicht aktiv und lang mit dem Arm führe - was dann wiederum bedingt, dass Du gut stehst und genügend Zeit hast.

Ich bin dann zu meinem alten Schläger zurückgekehrt (altes NSD, das ist deutlich schneller) auf dem noch ein Grass D.TecS OX ist. Da fühlte ich mich gleich wohler, aber ich möchte gerne aktiver spielen (Nopspins, schnell in die Ecken drücken etc.). Das liegt auch ein wenig daran, dass ich den Druckschupf einfach noch nicht wirklich beherrsche (bzw. mich nicht traue) und auch noch (Relikt aus der NI-Zeit) zu häufig unter den Ball gehe.

Jetzt überlege ich, auf die Rückhand entweder den LSD EL oder den Kamikaze in 0.5mm auf dem alten NSD zu nehmen. (1.0 ist mir zu katapultig/flummig am Tisch, da kam ich weder mit dem D.TecS noch mit dem Curl P1R zurecht).

Hat da jemand Erfahrungen?
Zuletzt geändert von samz66 am Mittwoch 5. Oktober 2022, 13:24, insgesamt 1-mal geändert.
--------
Kölsche Jung, angegraut und Kreisligenkruffer

Ich und mein Holz:
Schläger 1: NSD alt (verkleinert), Xiom VEGA Europe DF 1.8mm, Tibhar Grass D.TecS OX
Schläger 2: NSD 2018 (verkleinert), Xiom VEGA Europe DF 1.8mm, MSP LSD Extra Long OX
ibo_pip
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 409
Registriert: Mittwoch 29. Dezember 2021, 09:10
TTR-Wert: 1563

Re: MSP LSD Extra Long

Beitrag von ibo_pip »

samz66 hat geschrieben: Mittwoch 5. Oktober 2022, 10:43
franky- hat geschrieben: Dienstag 17. November 2020, 12:29 Hallo,
hat schon jemand den LSD auf ein NSD gespielt. Ist das Holz zu hart bzw ist der Störeffekt anders als bei einem weicherem Holz z.B. dem UNICON von S&T.
Ich habe den LSD EL auf dem NSD 2018 (verkleinert) und kam damit erst gut zurecht, musste aber nach einer Weile für mich einsehen, dass mir die Kombi insgesamt zu langsam ist. Viele Bälle verhungern mir im Netz, wenn ich nicht aktiv und lang mit dem Arm führe - was dann wiederum bedingt, dass Du gut stehst und genügend Zeit hast.

Ich bin dann zu meinem alten Schläger zurückgekehrt (altes NSD, das ist deutlich schneller) auf dem noch ein Grass D.TecS OX ist. Da fühlte ich mich gleich wohler, aber ich möchte gerne aktiver spielen (Nopspins, schnell in die Ecken drücken etc.). Das liegt auch ein wenig daran, dass ich den Druckschupf einfach noch nicht wirklich beherrsche (bzw. mich nicht traue) und auch noch (Relikt aus der NI-Zeit) zu häufig unter den Ball gehe.

Jetzt überlege ich, auf die Rückhand entweder den LSD EL oder den Kamikaze in 0.5mm auf dem alten NSD zu nehmen. (1.0 ist mir zu katapultig/flummig am Tisch, da kam ich weder mit dem D.TecS noch mit dem Curl P1R zurecht).

Hat da jemand Erfahrungen?
Ich würde dir empfehlen bei OX zu bleiben. Der Spectre oder Leviathan 1a könnten interessant sein. Passiv dämpfend und aktiv mit viel potential.
Hauptschläger:

Holz: Yinhe T6s
VH: Dignics 09c 2.1mm schwarz
RH: Dtecs OX

Holz: BTY Harimoto ALC
VH: Dignics 09c 2.1mm schwarz
RH: Dtecs OX rot

Holz: Re-Impact Halling 4 H (L-es-3.5H-Pi-kk-2I-k-Bb)
VH: Keiler 2 1.8mm schwarz
RH: Dtecs OX rot

Ersatzschläger 1:

Holz: Re-Impact Halling 3H (L-es-3H --bb-2\-Pi)
VH: Gipfelsturm 1.8mm rot
RH: Dornenglanz 3 OX

Holz: Re-Impact Halling 3H (L-es-3H/-es-kk-2\-k-Bb)
VH: Gipfelsturm 1.8mm schwarz
RH: Hellfire X OX rot
Kogser
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 3524
Registriert: Mittwoch 14. Dezember 2005, 13:59
TTR-Wert: 1698
Wohnort: SV Rot Weiss 04 Bochum-Stiepel

Re: MSP LSD Extra Long

Beitrag von Kogser »

LN mit Schwamm am Tisch muss man meist aktivere Bewegungen ausführen, wie ich finde

Konterbewegungen. Beim Block entweder mehr schließen als bei OX und/oder auch mehr hacken

TT-Manufaktur LarCS GeWo Nexxus SuperSelect50 2.0 GeWo Nexxus SuperSelect50 2.0
TT-Manufaktur LKS GeWo Nexxus SuperSelect50 2.0 Spinlab Vortex 2
Wambo
Junior Member
Junior Member
Beiträge: 27
Registriert: Freitag 27. Oktober 2023, 08:33

Re: MSP LSD Extra Long

Beitrag von Wambo »

Hi,

kann wer den LSD EL mit Schwamm gegen den Feint Long 3 vergleichen?

Danke
T25 FX -- Treiber CO -- FL3
Evo FX-S -- Stratus Powerdefence -- DTecs
Evo FX-S -- Drinkhall Allround -- Tactics LP (Testschläger)
Antworten