Suche Alternative vom Tenergy 05 mit weniger Tensoreffekt

Infos über "normale" Noppen-Innen-Beläge

Moderator: Noppen-Test-Team

Bono
Master
Master
Beiträge: 1000
Registriert: Freitag 23. Mai 2008, 14:05
TTR-Wert: 1765

Re: Suche Alternative vom Tenergy 05 mit weniger Tensoreffekt

Beitrag von Bono »

Schonmal einfach den T25 probiert?
Meteor 813
Black Balsa 3.0
Phantom 0011i

Nachsaisontests:
Tenergy 25
Spinpips D3 1,0
Attack 3 M 1,0
Twister ox
Phantom "0010"
Kogser
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 3548
Registriert: Mittwoch 14. Dezember 2005, 13:59
TTR-Wert: 1698
Wohnort: SV Rot Weiss 04 Bochum-Stiepel

Re: Suche Alternative vom Tenergy 05 mit weniger Tensoreffekt

Beitrag von Kogser »

Ich halte die Tenergys für überholt.

Zumindest seit der letzten ESN Generation und Dignics, sind in allen Belangen besser, vor allem auch auf den P Ball Abgestimmt.

T05 und T25 vor allem haben aus meiner Sicht ihre Berechtigung verloren

TT-Manufaktur LarCS GeWo Nexxus SuperSelect50 2.0 GeWo Nexxus SuperSelect50 2.0
Trainingsabwechslung TT-Manufaktur LKS GeWo Nexxus SuperSelect50 2.0 Wechselnde Anti und LN
Bono
Master
Master
Beiträge: 1000
Registriert: Freitag 23. Mai 2008, 14:05
TTR-Wert: 1765

Re: Suche Alternative vom Tenergy 05 mit weniger Tensoreffekt

Beitrag von Bono »

Zumindest sollte man mit dem T25 sicherer und spinniger langsame Bälle spielen können als mit dem T05 - weniger Flummi... Meinen Vorhandbelag kann ich niemandem unreflektiert empfehlen, weil er sich beim Angriff schwieriger spielt. Allerdings interessiert mich selbst auch dieser Glayzer 09C. Ist nur sehr teuer für einen wahrscheinlich vorprogrammierten Reinfall.
Meteor 813
Black Balsa 3.0
Phantom 0011i

Nachsaisontests:
Tenergy 25
Spinpips D3 1,0
Attack 3 M 1,0
Twister ox
Phantom "0010"
Kogser
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 3548
Registriert: Mittwoch 14. Dezember 2005, 13:59
TTR-Wert: 1698
Wohnort: SV Rot Weiss 04 Bochum-Stiepel

Re: Suche Alternative vom Tenergy 05 mit weniger Tensoreffekt

Beitrag von Kogser »

Tenergy 25 ist schon kein Schlechter Belag.

Halt aber die neuen ESN Beläge für empfehlenswerter bei P Bällen

Welche Marke ist Geschmackssache, unterscheiden sich minimal, für mich persönlich deutlich spürbar. Finde die GeWo haben für mich den Perfekten Tensoreffekt, Andro z.B. ist mir zuviel Tensoreffekt

Joola hat für mich nicht den optimalen Belag, da entweder zu weich (Dynaryz AGR und ACC sowieso )oder zu hart ZGR etc.

GeWo Nexxus Superselect 53 war mir zu hart, und der 48 zu weich, erst mit dem Release den 50er hatte ich nun meinen Optimalen Belag

TT-Manufaktur LarCS GeWo Nexxus SuperSelect50 2.0 GeWo Nexxus SuperSelect50 2.0
Trainingsabwechslung TT-Manufaktur LKS GeWo Nexxus SuperSelect50 2.0 Wechselnde Anti und LN
freshman
Junior Member
Junior Member
Beiträge: 48
Registriert: Sonntag 19. Dezember 2021, 14:06

Re: Suche Alternative vom Tenergy 05 mit weniger Tensoreffekt

Beitrag von freshman »

.
Zuletzt geändert von freshman am Mittwoch 20. März 2024, 15:28, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Noppen Rocken
Member
Member
Beiträge: 115
Registriert: Samstag 30. Dezember 2006, 16:05
TTR-Wert: 1880

Re: Suche Alternative vom Tenergy 05 mit weniger Tensoreffekt

Beitrag von Noppen Rocken »

Kogser hat geschrieben: Dienstag 19. März 2024, 18:29 Ich halte die Tenergys für überholt.

Zumindest seit der letzten ESN Generation und Dignics, sind in allen Belangen besser, vor allem auch auf den P Ball Abgestimmt.

T05 und T25 vor allem haben aus meiner Sicht ihre Berechtigung verloren
Den letzten Satz würde ich mal vorsichtig als überzogen bezeichnen.
Überholt mag in Teilen stimmen, aber das hängt auch schwer davon ab, was der Spieler überhaupt aus den Belägen herausholen kann.
Bei uns im Verein fallen mir auf Anhieb 3 Spieler mit QTTR zwischen 2000-2150 ein, die noch mit Tenergys unterwegs sind. In der Weltspitze gibts auch noch einige Kanditaten, auch wenn dort vermehrt auf den T05 Hard zurückgegriffen wird. Aber das sollte eh für keinen hier ein Maßstab sein.
Finde die ganze Thematik "auf den P-Ball abgestimmt" völlig überbewertet.

Ich selber bin seit vielen Jahren mit dem 05er unterwegs. Absolut linear in seinen Eigenschaften und ein gutes Grundtempo, was ich bei den Dignics und Glayzer-Belägen vermisse. Da braucht man schon einen satten Armzug, um aus den Belägen alles rauszuholen. Und auch von den klebrigen Oberflächen bin ich kein Fan, weil sich mir da die Eigenschaften zu schnell ändern. Müsste ich für die Pappen nix bezahlen, wäre es vielleicht was anderes :mrgreen:

ESN hab ich lange gespielt, da war die Haltbarkeit auch immer unterdurchschnittlich. Das mag sich bestimmt geändert haben, jedoch waren die mir alle immer zu katapultig. Damit kann man m.M.n. auch Bälle treffen, wo man schlecht steht und auch aus einem technisch unsauberen Schlag viel Tempo und Rotation rausholen.
Mein Anspruch ist jedoch, dass von 10 Topspins alle 10 identisch kommen. Und da fahr ich grade mit dem 05er deutlich besser. Was trotzdem nicht bedeuten soll, dass die ESN-Beläge deutlich aufgeholt haben.

Zum Thema selbst hab ich nur bedingt etwas beizutragen. Finde den 05er nicht wirklich Flummi-Mäßig bzw zu katapultig. Aber eine Schwäche im kurz-kurz würde ich ihm auch attestieren. Die Vorschläge aus der Ecke China (Friendship etc) könnten passen, da die wirklich relativ "tot" sind und sich sehr geradlinig in dem Bereich verhalten. Falls die Abwehr verbessert werden soll bzw sich der Belag Richtung Allround bewegen soll, vielleicht etwas aus der Richtung Victas VS>401?
vdrsilver
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 309
Registriert: Sonntag 11. März 2012, 11:39

Re: Suche Alternative vom Tenergy 05 mit weniger Tensoreffekt

Beitrag von vdrsilver »

TT-Schlumpf hat geschrieben: Samstag 10. Februar 2024, 10:43 Hab mir nun beide Beläge bestellt. :)
Wie ist denn dein Eindruck vom 401?
TT-Schlumpf
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 606
Registriert: Freitag 9. März 2012, 14:06
TTR-Wert: 1512

Re: Suche Alternative vom Tenergy 05 mit weniger Tensoreffekt

Beitrag von TT-Schlumpf »

Moin und vielen Dank für eure Rückmeldungen.

@holg:
Ich glaube, du hast was gut bei mir :mrgreen:
Ich sehe das genau so, wie Du es beschreibst: das "Katapultverhalten" des B2 ist keine Schwäche, sondern seine Superkraft. Man kann fest durchziehen oder reinhacken ohne das der Ball zu lang wird. Man kann schön kurz legen und hat beim Schuss trotzdem genug Tempo. Wenn Du Dich erstmal ein paar Trainings darauf eingespielt hast, wird es noch besser.
Genau so ist es, holg. Deine Beschreibungen (und Ermutigungen) passten exakt.

Ich bin nach wie vor begeistert vom Battle II - und hoffe, dass er eine Weile hält. Mit dem Battle II kann ich mit der VH abwehren - bestimmt gibt es bessere Abwehrbeläge, aber ich möchte auch gut angreifen können. Genau dies geht. Und ja, er ist wirklich linear. Und auch extrem griffig/klebrig - die Staubpartikel sammeln sich dort gerne an; muss diesen Belag öfters abwischen. RH-Abwehr übe ich auch damit - dass ich zumindest gegnerische Angriffe mit wenig Spin rüberbringe. Schnittvariation geht hervorragend damit.
Im Ergebnis fühle ich mich in allen Belangen viel sicherer als mit dem T05 - auch wenn ich dem T05 seine Qualität nicht absprechen möchte. Zumal ich ca. 10 Jahre damit spielte. Aber ich wollte ja nun einen Belag ohne Tensoreffekt - das erfüllt der Battle ja. Zumal ich mehr in die Defensive gehe. Und mir gelingen auch mit dem Battle II Schläge, die mit dem T05 nicht klappten. Es macht einfach Spaß - darauf kommt's ja an.

@vdrsilver, noppen-rocken:
Die Beschreibungen hinsichtlich des 401 sprechen mich auch an. Der Victas ruht noch in der Originalverpackung, aber dieser wird (wohl nach der Saison) auf meinem Zweitschläger getestet - ich bin neugierig. Wenn der ähnlich linear ist, mit diesem sich genügend Druck erzeugen lässt, aber die Abwehr besser klappt - das wäre mehr als genial. Aber naja... - die Wollmilchsau gibt es nicht, aber ich lass mich überraschen :).
BTY Joo Se Hyuk, Friendship Battle II 2.0, Victas Curl P1V 0.5
BTY Joo Se Hyuk, Tenergy 05 2.1, Tibhar Grass DTecs ox
Antworten