Pimplepark Wobbler

Alles über lange Noppen mit normaler d.h. griffiger Oberfläche

Moderator: Noppen-Test-Team

Cogito
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 6561
Registriert: Sonntag 14. August 2005, 12:41
TTR-Wert: 0

Re: Pimplepark Wobbler

Beitrag von Cogito »

Hier noch ein informatives Video eines Trainings mit dem blauen Wobbler
https://www.youtube.com/watch?v=vy7zAVYqNgc

p.s. wobei mich auch interessieren würde, was sich Gentlemac in den Kaffee getan hat, dass er derart aufdrehen konnte :peace:
TiMaterial22
Member
Member
Beiträge: 57
Registriert: Donnerstag 22. September 2022, 16:15

Re: Pimplepark Wobbler

Beitrag von TiMaterial22 »

Ist der Wobbler OX langsamer, schneller oder ebenbürtig zum Schmerz OX, wenn es um Stoppblöcke harter Topspins geht? Und im Vergleich zur Elite Long OX? Kann jemand sie in die richtige Reihenfolge bringen?
SDC Blades TB02 OFF-
FH Rasanter R48 Ultramax
BH Tactics LP OX
vhmlnox
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 335
Registriert: Sonntag 17. Mai 2020, 20:08
TTR-Wert: 1450

Re: Pimplepark Wobbler

Beitrag von vhmlnox »

Es heißt ja immer, der Wobbler spiele sich KN-ähnlich. Wie sieht es denn mit dem Tempo in der Schwammversion im Vergleich zu KN aus? Ähnlich oder wesentlich langsamer?
Holz: Der Materialspezialist Invictus
Vorhand: Dr. Neubauer Explosion Pro 1,2
Rückhand: Tibhar Evolution MX-S, 1,5
Benutzeravatar
super-groby
Master
Master
Beiträge: 1147
Registriert: Donnerstag 30. Oktober 2008, 19:48
TTR-Wert: 0

Re: Pimplepark Wobbler

Beitrag von super-groby »

Spielen sich der rote WOBBLER und der blaue WOBBLER genau gleich?
VG, Ralf
Tenergy 25 1,9mm--- WOBBLER--- Grubba Carbon ALL+ 154gr

Noppen... find ich gut!
psfoot
Junior Member
Junior Member
Beiträge: 31
Registriert: Donnerstag 25. Juli 2013, 06:53

Re: Pimplepark Wobbler

Beitrag von psfoot »

super-groby hat geschrieben: Sonntag 31. März 2024, 00:43 Spielen sich der rote WOBBLER und der blaue WOBBLER genau gleich?
So richtig kann ich es nicht erklären. Habe rot und blau auf verschieden Hölzern (auch vom Aufbau her) getestet in OX. Mit dem eindeutigen Ergebnis, sie spielen sich nicht gleich.
Die Geometrie der Noppen(Länge/Abstand), auch die "Bodenstärke" ist identisch. Aber irgendwie ist die Gummimischung unterschiedlich. Und nein, habe mehrere der jeweils gleichen Farbe getestet .
Es ist immer das Gleiche. Blau leicht mehr Schnitt, minimal griffiger und vor allem langsamer....
Benutzeravatar
super-groby
Master
Master
Beiträge: 1147
Registriert: Donnerstag 30. Oktober 2008, 19:48
TTR-Wert: 0

Re: Pimplepark Wobbler

Beitrag von super-groby »

okay, danke für deine Einschätzung. Spiele jetzt schon ein paar Jahre mit dem roten, weil der mir besser als schwarz gefällt. Dann werde ich den blauen auch mal testen. Ich habe 3 gleiche Hölzer, wobei konkav und anatomisch usw. Immer minimalste Unterschiede bestehen.
VG, Ralf
Tenergy 25 1,9mm--- WOBBLER--- Grubba Carbon ALL+ 154gr

Noppen... find ich gut!
graupe007
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 206
Registriert: Freitag 8. Oktober 2021, 20:41
TTR-Wert: 1200

Re: Pimplepark Wobbler

Beitrag von graupe007 »

Im Tachi Thread habe ich bereits auf diese Eindrücke hingewiesen, hier nun ein etwas ausführlicherer Kommentar. Dieser gilt für die blaue Version, Ox, auf einem Re-Impact Tachi.

Kurz zur Historie: die zurückliegende Saison habe ich mit dem Sternenfall auf einem Re-Impact Fear gespielt mit der Intention, offensiver auf der RH Seite zu werden. Das hat auch funktioniert, allerdings fehlt mir auf der VH mittlerweile etwas der Bumms. In der Winterpause versuchte ich es daher mit dem Sterni auf dem Tachi, habe aber keine ausreichende Kontrolle in diese Kombi hineinbekommen und letztlich mit dem Fear weiter gespielt. Nach Abschluss der Saison versuchte ich es ernuet mit dem Tachi zunächst in Verbindung mit einem Blitzschlag, war aber auch nicht wirklich zufrieden so dass ich mich weiter umsah und auf diesen Fred aufmerksam wurde. Nachdem ich das GeblockTT Video sah war klar: den Belag muss ich probieren. Dies habe ich nicht bereut, ganz im Gegenteil. Auch wenn ich erst ein einziges Training absolviert habe, ist das Potential dieses Belags, wenn man die Noppen etwas offensiver aber trotzdem kontrolliert spielen möchte, unverkennbar. Der Sterni ist schon ein sehr guter Belag für diese Spielweise aber der Wobbler setzt nochmals eine Schippe drauf. Die Selbstverständlichkeit mit der ich, der vor noch nicht allzu langer Zeit fast nur Druckschupf gespielt hat, die Bälle nun offensiv mitnimmt, hat mich selbst überrascht. Im direkten Vergleich zum Sterni ist der blaue Ox-Wobbler etwas langsamer und bremst vor allem bei lockerem Hinhalten stärker ein. In diesem Aspekt liegt er näher am Blitzschlag, bei mir aber sehr aggressive Topspins beim Blocken unkontrolliert wegspringen. Das geht mit dem Wobbler dagegen deutlich besser. Gute Schnittumkehr und Störeffekt bringt er ebenfalls mit.

Nun spiele ich unterklassig und habe keinen extremen Bedarf was die Gefährlichkeit meiner Endschläge anbetrifft so dass der Sterni evtl. für höherklassige Spieler die bessere Alternative ist. Auf der anderen Seite zeigt Gentlemac eindrucksvoll, was mit dem Wobbler möglich ist. Durch die Vorteile beim Einbremsen und die noch etwas höhere Kontrolle finde ich ich noch breitbandiger als den Sterni und kann all denen, die LNs etwas aktiver, "kurznoppiger" mit hohem Blockanteil spielen möchte, nur empfehlen, das Teil einmal auszuprobieren.
Spielholz: Re-Impact Fear
VH: Tenergy05 1,7mm, schwarz
RH: Spinlord Sternenfall Pro, rot, OX

Ersatzholz: Re-Impact Erwarten (B-Typ), 2. Spielebene
VH: Tenergy05 1,7mm
RH: Spinlord Blitzschlag, OX

tischnahes Störspiel, VH spinlastig, RH Druckschupf
Antworten