spectol s3 vs vo-103

Infos über kurze Noppen

Moderator: Noppen-Test-Team

Antworten
sriver
Greenhorn
Beiträge: 21
Registriert: Montag 2. Januar 2023, 16:17

spectol s3 vs vo-103

Beitrag von sriver »

Hallo zusammen,
die aktuelle Saison neigt sich dem Ende zu und das Testeritis-Fieber steigt ;-)
Meine Spielidee ist, bei eher offensiven Gegnern zu blocken (eher passiv), auf den „richtigen“ Topspin zu warten und den dann zu schießen. Bei eher passiven Spielern möchte ich variabel spielen, mal mit, mal ohne Schnitt. Dann möchte ich mir den richtigen Ball für einen Eröffnungs-„Topspin“ nutzen und dann offensiv werden, bevorzugt Punkt durch Schuss.
Aktuell spiele ich den wyvern in 1,5 auf der Rückhand und den tenergy 05 (1,7) auf der Vorhand. Klappt grundsätzlich ganz gut. Schwäche ist, dass ich mit dem wyvern nicht schießen kann.
Ich habe nun folgende Beläge ins Auge gefasst, um zu testen, ob ich damit besser zurechtkomme:
- Victas spectol S3
- Victas V0-103
Ich habe versucht, im Forum Infos über den Unterschied der beiden Beläge herauszufinden, bin aber gescheitert. Könnt Ihr mir ein paar Infos zu den Belägen geben?
Wenn beide nicht so funktionieren, wie ich mir das erhoffe, könnte ich mir den Spinfire als weiteres "Testopfer" vorstellen.
sriver
Greenhorn
Beiträge: 21
Registriert: Montag 2. Januar 2023, 16:17

Re: spectol s3 vs vo-103

Beitrag von sriver »

kurze Ergänzung: Ich habe diese Frage auch an victas direkt gestellt, aber keine Antwort erhalten ...
2xkurzenoppe
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 908
Registriert: Freitag 6. Februar 2009, 10:52
TTR-Wert: 0
Wohnort: TTC Rottweil

Re: spectol s3 vs vo-103

Beitrag von 2xkurzenoppe »

Falls dir das auch hilft, so kann ich den Spectol S2 mit dem V0 103 vergleichen. Den S3 habe ich noch nicht getestet.
23/24: Landesliga TTBW

Material :
Holz: t.h.c.b. "Rosewood V" (ähnlich Stiga Rosewood NCT V)
VH: Victas VO 103 2.0
RH: Barna Original Legend Fire 2.1

http://www.ttc-rottweil.de
sriver
Greenhorn
Beiträge: 21
Registriert: Montag 2. Januar 2023, 16:17

Re: spectol s3 vs vo-103

Beitrag von sriver »

2xkurzenoppe hat geschrieben: Donnerstag 28. März 2024, 09:12 Falls dir das auch hilft, so kann ich den Spectol S2 mit dem V0 103 vergleichen. Den S3 habe ich noch nicht getestet.
Klar. Bin für alle Infos dankbar ;-)
2xkurzenoppe
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 908
Registriert: Freitag 6. Februar 2009, 10:52
TTR-Wert: 0
Wohnort: TTC Rottweil

Re: spectol s3 vs vo-103

Beitrag von 2xkurzenoppe »

Ich versuche es mal. Du musst allerdings beachten, dass ich den VO 103 wesentlich länger gespielt habe als den S2, den ich nur so 3-4 Stunden getestet hatte.

Tempo: S2 > 103
Rotation: S2 > 103
Schnittanfälligkeit: S2 > 103
Störeffekt: S2 < 103
Katapult: S2 > 103
Ballabsprung: S2 > 103
Gewicht: S2 << 103
Schwammhärte : S2 = 103
Härte Obergummi: S2 = 103

Das heißt nicht, dass der S2 mega griffig ist (Firestorm etc. können da mehr), aber eben mehr als der V0 103, der allerdings für den Gegner unangenehmer ist.
Der S2 ist vor allem deshalb bei mir raus, weil er mir zu leicht ist. Mein Exemplar mit 2,0 mm Schwamm und Zuschnitt 157 x 150 wiegt nur 28 Gramm. Sicherlich für manche sogar wünschenswert.
23/24: Landesliga TTBW

Material :
Holz: t.h.c.b. "Rosewood V" (ähnlich Stiga Rosewood NCT V)
VH: Victas VO 103 2.0
RH: Barna Original Legend Fire 2.1

http://www.ttc-rottweil.de
sriver
Greenhorn
Beiträge: 21
Registriert: Montag 2. Januar 2023, 16:17

Re: spectol s3 vs vo-103

Beitrag von sriver »

Sehr schöne Übersicht. Das hilft mir schon etwas weiter. Kannst Du auch etwas dazu sagen, wie sich die beiden Beläge in Sachen passiver Block und Schuss verhalten haben?
2xkurzenoppe
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 908
Registriert: Freitag 6. Februar 2009, 10:52
TTR-Wert: 0
Wohnort: TTC Rottweil

Re: spectol s3 vs vo-103

Beitrag von 2xkurzenoppe »

Ich versuche es mal. Der 103 hat etwas weniger Katapult, ergo muss man mehr in den Ball gehen. Das ist beim Block natürlich auch der Fall, weshalb einfaches Hinhalten (rein passiv) etwas schwieriger als beim S2 sein dürfte. Wenn man sich aber angewöhnt auch beim Block in den Ball zu gehen, so ist der VO 103 eine macht. Verhältnismäßig sicherer Block, der auch noch etwas stört.
Schuss? Puuuh... da bin ich überfragt. Ich kann mit fast allen KN, sofern sie keinen butterweichen Schwamm haben, ordentlich schießen. Ich hatte da mit dem Wyvern keine Probleme und habe das auch nicht mit dem VO 103. Den Wyvern spielte ich lange auf der Vorhand. Einzige Besonderheit: Der Schlägerblattwinkel für den Schuss musste im Vergleich zur Eröffnung angepasst werden. Das ist beim S2 oder VO 103 nicht so sehr notwendig. Vll hilft dir das?
23/24: Landesliga TTBW

Material :
Holz: t.h.c.b. "Rosewood V" (ähnlich Stiga Rosewood NCT V)
VH: Victas VO 103 2.0
RH: Barna Original Legend Fire 2.1

http://www.ttc-rottweil.de
sriver
Greenhorn
Beiträge: 21
Registriert: Montag 2. Januar 2023, 16:17

Re: spectol s3 vs vo-103

Beitrag von sriver »

Vielen Dank nochmal. Das hilft mir schon weiter. Den Wyvern spiele ich aktuell auf der RH in 1,5. Das Problem, das ich mit dem Belag habe ist, dass ich die Schüsse oft zu lange spiele, über den Tisch hinaus. Ich erhoffe mir vom S3 (vielleicht etwas weniger Katapult als der S2) oder dem 103 eine Verbesserung. Mir ist es auch wichtig, das Tempo, mit dem ich Topspins retourniere, zu variieren. Deshalb die Frage nach einem passiven Block, mit dem ich versuche, Geschwindigkeit und Länge aus dem Ball zu nehmen.
sriver
Greenhorn
Beiträge: 21
Registriert: Montag 2. Januar 2023, 16:17

Re: spectol s3 vs vo-103

Beitrag von sriver »

Ich habe noch ein bisschen recherchiert und mir die Videos von geblocktt zu S3 und 103 angesehen. Beide Beläge werden als variabel spielbar bewertet.
103: viel Kontrolle und Spin, mittleres Tempo, guter Störeffekt im Blockspiel, Eröffnung mit Training machbar, gut für Schuss; schwamm 40°
S3: super für Eröffnung, frisst Spin & Speed, kaum Störeffekt, Schwamm 37,5°
@2xkurzenoppe: würdest Du die Eindrücke bestätigen?
sriver
Greenhorn
Beiträge: 21
Registriert: Montag 2. Januar 2023, 16:17

Re: spectol s3 vs vo-103

Beitrag von sriver »

noch eine Frage an Dich, 2xkurzenoppe (sorry; ich hoffe, icvh nerve Dich nicht). Warum bist Du vom wyvern weg und beim 103 gelandet?
2xkurzenoppe
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 908
Registriert: Freitag 6. Februar 2009, 10:52
TTR-Wert: 0
Wohnort: TTC Rottweil

Re: spectol s3 vs vo-103

Beitrag von 2xkurzenoppe »

sriver hat geschrieben: Samstag 6. April 2024, 17:58 Ich habe noch ein bisschen recherchiert und mir die Videos von geblocktt zu S3 und 103 angesehen. Beide Beläge werden als variabel spielbar bewertet.
103: viel Kontrolle und Spin, mittleres Tempo, guter Störeffekt im Blockspiel, Eröffnung mit Training machbar, gut für Schuss; schwamm 40°
S3: super für Eröffnung, frisst Spin & Speed, kaum Störeffekt, Schwamm 37,5°
@2xkurzenoppe: würdest Du die Eindrücke bestätigen?
In Bezug auf den S3 nicht, da ich ihn ja nicht kenne. In Bezug auf den 103: Weitgehend richtig. Nur den vielen Spin suche ich noch... Es gibt KN, die deutlich mehr Rotation ermöglichen.
23/24: Landesliga TTBW

Material :
Holz: t.h.c.b. "Rosewood V" (ähnlich Stiga Rosewood NCT V)
VH: Victas VO 103 2.0
RH: Barna Original Legend Fire 2.1

http://www.ttc-rottweil.de
2xkurzenoppe
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 908
Registriert: Freitag 6. Februar 2009, 10:52
TTR-Wert: 0
Wohnort: TTC Rottweil

Re: spectol s3 vs vo-103

Beitrag von 2xkurzenoppe »

sriver hat geschrieben: Samstag 6. April 2024, 18:00 noch eine Frage an Dich, 2xkurzenoppe (sorry; ich hoffe, icvh nerve Dich nicht). Warum bist Du vom wyvern weg und beim 103 gelandet?
Es war nicht so, dass ich direkt vom Wyvern auf den 103 gegangen bin. Dazwischen lag noch der Waran III. Auch hatte der Wechsel absolut nichts damit zu tun, dass ich mit dem Wyvern oder dem Waran III nicht zurecht kam.

Ich war wegen einer Verletzung gezwungen mein einst VH-orientiertes System aufzugeben und mehr mit der RH zu machen. Früher spielte ich den 103 in 1,8 mm auf der RH. Meine jetzige RH ist deutlich offensiver als früher, dafür bin ich manchmal gezwungen auf der VH mehr zu blocken, wofür sich der 103 sehr gut eignet, zumal er nebenbei einen ekelhaften Schuss erlaubt.
23/24: Landesliga TTBW

Material :
Holz: t.h.c.b. "Rosewood V" (ähnlich Stiga Rosewood NCT V)
VH: Victas VO 103 2.0
RH: Barna Original Legend Fire 2.1

http://www.ttc-rottweil.de
Antworten