Vorhandbelag primär zum Schießen und Blocken

Infos über "normale" Noppen-Innen-Beläge

Moderator: Noppen-Test-Team

dreienberg01
2K Master
2K Master
Beiträge: 2025
Registriert: Montag 9. April 2007, 13:38

Re: Vorhandbelag primär zum Schießen und Blocken

Beitrag von dreienberg01 »

Holg hat geschrieben: Mittwoch 3. April 2024, 15:11
dreienberg01 hat geschrieben: Mittwoch 3. April 2024, 14:29 Noppen innen Beläge zu Schießen oder auch Block und Konter sollten ein hartes Obergummi(sriver,speedy spin usw.) haben.Sie sollten/dürfen NICHT klebrig sein und einen nicht zu dicken Schwamm.
Max.1,5 wäre mein Tip!!
So so, die Belagspolizei hat gesprochen :lol2:
Ich denke, die Meinungen und Vorlieben sind da verschieden.
Persönlich hab ich mich mit der Kombi (relativ) weiches OG + harter Schwamm ala Battle 2 immer am wohlsten gefühlt und wenn ich irgendwas ganz gut kann, dann ist es schießen! Warum DÜRFEN die Beläge dabei nicht klebrig? sein?
Schwammstärke 1,5 bis 1,8 würde ich auch empfehlen.
Hatte geschrieben dass sie nicht kleberig sein sollten NICHT müssen.Wenn du aber mal mit klebrigen schießt und anschließend mit griffigen wirst du es merken!!!! :idea:
Du kannst mit jedem Belag schießen aber mit den von mir beschriebenen Eigenschaften geht es aber besser.

Mit einem GOLF kommst du von A nach B.
Mit einem Porsche kommst du besser,schneller und sicherer von A nach B........wenn du verstehst was ich meine! :peace:
DoKaBla97
Junior Member
Junior Member
Beiträge: 26
Registriert: Mittwoch 22. März 2017, 18:11
TTR-Wert: 1540

Re: Vorhandbelag primär zum Schießen und Blocken

Beitrag von DoKaBla97 »

dreienberg01 hat geschrieben: Mittwoch 3. April 2024, 18:30
Holg hat geschrieben: Mittwoch 3. April 2024, 15:11
dreienberg01 hat geschrieben: Mittwoch 3. April 2024, 14:29 Noppen innen Beläge zu Schießen oder auch Block und Konter sollten ein hartes Obergummi(sriver,speedy spin usw.) haben.Sie sollten/dürfen NICHT klebrig sein und einen nicht zu dicken Schwamm.
Max.1,5 wäre mein Tip!!
So so, die Belagspolizei hat gesprochen :lol2:
Ich denke, die Meinungen und Vorlieben sind da verschieden.
Persönlich hab ich mich mit der Kombi (relativ) weiches OG + harter Schwamm ala Battle 2 immer am wohlsten gefühlt und wenn ich irgendwas ganz gut kann, dann ist es schießen! Warum DÜRFEN die Beläge dabei nicht klebrig? sein?
Schwammstärke 1,5 bis 1,8 würde ich auch empfehlen.
Hatte geschrieben dass sie nicht kleberig sein sollten NICHT müssen.Wenn du aber mal mit klebrigen schießt und anschließend mit griffigen wirst du es merken!!!! :idea:
Du kannst mit jedem Belag schießen aber mit den von mir beschriebenen Eigenschaften geht es aber besser.

Mit einem GOLF kommst du von A nach B.
Mit einem Porsche kommst du besser,schneller und sicherer von A nach B........wenn du verstehst was ich meine! :peace:
Vielen Dank für deine Einschätzung! Schon alleine aus persönlicher Vorliebe wäre bei mir leicht klebrig das höchste der Gefühle.

Der Friendship Battle II oder Bloom Power scheinen ja nach Angaben auf ttdd sehr klebrig zu sein, weshalb ich momentan erstmal nicht vorhabe, einen der beiden Beläge zu testen. Allerdings hätten die natürlich wieder den Vorteil, dass sie ein gutes Stück günstiger sind, als die meisten anderen Beläge..
Holz: Sword 309
VH: Xiom Vega X (schwarz, 2,0mm)
RH: der Materialspezialist Sabotage (grün, 1,5mm)
Old Schmetterhand07
Member
Member
Beiträge: 136
Registriert: Freitag 28. Januar 2022, 18:54

Re: Vorhandbelag primär zum Schießen und Blocken

Beitrag von Old Schmetterhand07 »

Sehe das auch so. Entscheidend ist auch das Holz womit man spielt. Ich hatte den Sieger Pk50 gespielt sehr klebrig und harter Belag. Der war sehr gut im Schussspiel. Leider wurde der aus dem Sortiment genommen und ich habe das Holz gewechselt. Nur mit etwas weicheren Hölzern macht es Sinn harte Beläge zum schiessen zu nutzen es sei denn man hat die technischen Fähigkeiten dafür. Harte Hölzer und Beläge werden aber meist in den höheren Klassen genutzt weniger in der Kreisliga oder Kreisklasse. Nachdem ich den Rozena gespielt hatte kann bei der Spielstärke den auch empfehlen. Nur ist der Katapult nicht jedermanns Sache. Daher bin ich zum Hybrid MK gewechselt. Mit dem Unicorn recht knackig, hart, aber genau richtig um harte Blocks Topspins oder Schüsse ab zu feuern. Geht genau so gut mit joola Tronix ACC. Der hat aber mehr Katapult als der Hybrid MK.
Antworten