neuer Schläger (moderne) Abwehr

Infos über spezielle Kombinationen von Holz und Belag

Moderator: Noppen-Test-Team

Antworten
Z3ro00
Greenhorn
Beiträge: 15
Registriert: Montag 18. April 2022, 19:20

neuer Schläger (moderne) Abwehr

Beitrag von Z3ro00 »

Hallo,

Also mag ich das Abwehrn viel mehr als das offensive Spiel mit einem Topspin. Ich fühle mich sicherer und nicht so sehr unter Druck gesetzt, wenn ich einfach schupfen oder abwehren kann, anstatt anzugreifen. Vielleicht ist es eine mentale Sache, aber das ist in Ordnung. Wie gesagt, ich mag das Abwehrspiel.

Jetzt möchte ich also nach dem letzten Spiel im April das Material wechseln.

Mein TTR liegt zwischen 1250 und 1300. Er ist gestiegen, nachdem ich zu langen Noppen gewechselt habe.

Ich habe kein Problem damit, viel zu schupfen. Ich bin geduldig, und ich denke, dass ich das in meiner Klasse tun muss, aber das ist in Ordnung für mich.

Ich habe mit Hölzern wie Boll ALC, Innerforce ALC, Cybershape gespielt.

Für die Verteidigung habe ich auch fast alles mit Carbon ausprobiert, aber ich denke, ein Holzschläger wäre besser.

Ich habe mit einem Dawei 388-1 in ox auf einem Cybershape abgewehrt, aber es waren immer 1 oder 2 Gänge zu viel, wenn ich nicht in Position bin. Das gleiche, wenn ich einen Topspin spiele, ist es einfach zu hart oder so.

Deshalb denke ich, dass ein Holzschläger besser wäre.

Ich habe an einen der folgenden gedacht:

Victas Koji Matsushita, aber ich weiß nicht, welcher, der normale oder der Verteidigungs?

andro Timber DEF

Tibhar Stratus DEF

Tibhar CO-S-3

Aber ich weiß nicht, welcher davon gut wäre.

Ich wähle das Def Play nicht wegen des Senso-Griffs.

Nun zu den Belägen, einer muss pink sein xD

Im Moment habe ich Tibhar Quantum X Pro Soft in 1,8 mm.

Ich weiß nicht, ob ich bei diesem Belag bleiben soll oder den normalen nehmen soll, und auch in welcher Dicke besser ist.

Und für lange Noppen denke ich, ein Schwamm mit 0,5 mm wäre gut, aber ich weiß nicht welcher, der Dawei 388-1 oder vielleicht einer von Friendship oder feint long 2?

Ich denke, ich werde viel am Tisch schupfem müssen, also sollte es auch gut zum schupfen und abwehr sein. Offensiv mit den Noppen glaube ich nicht, dass ich das so sehr brauche, aber ich denke, es ist mit allen langen Noppen möglich für die Not.

Ich weiß, es ist viel Text, und ich hoffe, alles ist klar xD
danke im Voraus.
Bono
Master
Master
Beiträge: 1004
Registriert: Freitag 23. Mai 2008, 14:05
TTR-Wert: 1765

Re: neuer Schläger (moderne) Abwehr

Beitrag von Bono »

Von den hier angegebenen Hölzern würde ich zu dem Victas Koji Def greifen. Das COS3 ist sehr speziell in seiner Spielweise und genau wie das Timber sehr wabbelig. So eine Bratpfanne kann man irgendwann vielleicht mal testen. COS3 Ist sehr langsam, aber ich fand es nicht gut zu kontrollieren. Das Andro gefiel mir besser. Das Stratus habe ich selbst 2 Jahre gespielt. Wenn man mit beiden Seiten abwehrt, ist es in Ordnung und vielleicht von der Umgewöhnung von schnelleren Hölzern ausgehend auch nicht so schlecht. Vorteil ist die extrem kurze Flugkurve beim Schieben und Abwehren. 1 mm Schwamm waren mir auf dem Teil zum Teil aber schon zu flott. Ideal wären lange Noppe mit 0,5 mm Schwamm und Tackiness C 2 mit höchstens 1,7 mm. Den Quantum kann ich nicht einschätzen. Ich fand nur den Tack C2 in 1,9 mm zu schnell auf dem Tibhar Stratus - zumindest zum Abwehren.
Palio Hidden Dragon 40+ 36-38
Black Balsa 3.0

unklar:
Phantom 0011i ox
Phantom 0012i 1 mm
Curl P3aR 0,5 mm
Bono
Master
Master
Beiträge: 1004
Registriert: Freitag 23. Mai 2008, 14:05
TTR-Wert: 1765

Re: neuer Schläger (moderne) Abwehr

Beitrag von Bono »

Noppen: Zumindest hat der Curl P3AlphaR gut auf dem Stratus gepasst. Sollte auch gut auf dem Victas funzen. Ist ein Belag, den man leicht spielen kann. FL2 ist zwar langsamer, aber nicht unbedingt kontrollierter. Eher merklich ungefährlicher. FL2 wäre meine Wahl auf nem Tibhar Balsa Def 25, weil das Holz etwas flotter ist und man vorne mehr damit machen kann.
Palio Hidden Dragon 40+ 36-38
Black Balsa 3.0

unklar:
Phantom 0011i ox
Phantom 0012i 1 mm
Curl P3aR 0,5 mm
RealGyros
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 6859
Registriert: Sonntag 30. Juli 2006, 17:43
Wohnort: VFL Eintracht Hagen

Re: neuer Schläger (moderne) Abwehr

Beitrag von RealGyros »

Ein wirklich gutes günstiges voll Abwehr Holz ist das velox Alpha def also bis auf das tibhar kenne ich alle genannten und finde das Gewo tatsächlich besser aber das ist natürlich subjektiv. Welche LN den meisten unterschnitt macht aus der Abwehr kann ich nicht sagen aber ich vermute der P1r mit schwamm dürfte recht weit vorne mit dabei sein. Ein schöner giftiger Vorhand Belag für die Abwehr wäre z. B. Ein Tibhar super Defence meiner Meinung nach.
Z3ro00
Greenhorn
Beiträge: 15
Registriert: Montag 18. April 2022, 19:20

Re: neuer Schläger (moderne) Abwehr

Beitrag von Z3ro00 »

Okay,
ja das Victas ist mir auch schon fast zu teuer xD

Also wie gesagt Vorhandbelag ist eigentlich schon gesetzt wegen pink xD
Nur die Frage welche Version.

Noppe bin ich leider auch so unklar wie vorher
RealGyros
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 6859
Registriert: Sonntag 30. Juli 2006, 17:43
Wohnort: VFL Eintracht Hagen

Re: neuer Schläger (moderne) Abwehr

Beitrag von RealGyros »

Also die Kontrolle beim Gewo ist hoch da gehen auch schwierige Noppen.
Holg
Super Master
Super Master
Beiträge: 1617
Registriert: Samstag 7. Januar 2006, 00:44
TTR-Wert: 1530
Wohnort: @home
Kontaktdaten:

Re: neuer Schläger (moderne) Abwehr

Beitrag von Holg »

Z3ro00 hat geschrieben: Freitag 5. April 2024, 20:32 Okay,
ja das Victas ist mir auch schon fast zu teuer xD

Also wie gesagt Vorhandbelag ist eigentlich schon gesetzt wegen pink xD
Nur die Frage welche Version.

Noppe bin ich leider auch so unklar wie vorher
Gute und günstige Def Hölzer gibt es auch bei ttdd.
Wenn Du mit der VH hauptsächlich Topspin spielen willst (Du schreibst ja moderne Abwehr) und Dir Sicherheit und maximaler Unterschnitt nicht so wichtig sind, kannst Du Deinen pinken Quantum natürlich behalten. Wenn Du gut damit klar kommst, why Not? Mir wäre er wahrscheinlich für Abwehr zu weich und katapultig, vorallem auf weicheren Abwehrhölzern kann es dann vom Feeling schnell matschig/schwammig werden.
Für die Noppe gibt es sehr viele Optionen und es hängt vom Holz, Deinen Vorlieben und Fähigkeiten ab.
Im Bereich 1200-1300 Punkte reden wir ja über maximal 2.Kreisklasse und da zählt mMn vorallem die Sicherheit. Nahezu kein Gegner wird dir da vernünftige Topspins servieren, die Du dann schön abwehren kannst. Viel mehr musst Du auf viel Schupf und teils ansatzlose Schüsse einstellen.
Viel Spaß beim Testen und Ausprobieren und bei Deiner Umstellung.
Bogen - Spinfire 1,5 - Sternenfall pro OX
Z3ro00
Greenhorn
Beiträge: 15
Registriert: Montag 18. April 2022, 19:20

Re: neuer Schläger (moderne) Abwehr

Beitrag von Z3ro00 »

OKay, die Frage ist ja ob den normalen pro oder den pro soft, gibt da ja zwei Versionen.
Kann halt auch sein das der normale zu anspruchsvoll ist, weiß ich aber nicht würde ihn hakt in 1.8 holen.

Okay, also wäre der Feint Long 2 gut, da er ja kontrolliert sein soll?
Welche Lange noppe wäre das von Victsas?
Holg
Super Master
Super Master
Beiträge: 1617
Registriert: Samstag 7. Januar 2006, 00:44
TTR-Wert: 1530
Wohnort: @home
Kontaktdaten:

Re: neuer Schläger (moderne) Abwehr

Beitrag von Holg »

Niemand kennt Dich und Deine Skills. Es ist letztlich alles komplett egal, solange Du Dich damit wohlfühlst und damit sicher den Ball auf den Tisch bringen kannst. Der Rest ist Training.
Bogen - Spinfire 1,5 - Sternenfall pro OX
DefensivNeuling
Member
Member
Beiträge: 57
Registriert: Montag 24. Oktober 2022, 09:21

Re: neuer Schläger (moderne) Abwehr

Beitrag von DefensivNeuling »

Die Frage nach der langen Noppe für Abwehr lässt sich nur schwer eindeutig beantworten, weil es natürlich stark von deinen Fähigkeiten abhängt, was dann wirklich ideal für sich ist. Testen würde ich die üblichen Verdächtigen, die man bei den meisten Abwehrspielern sieht. Victas Curl P1V und P4V, sowie Butterfly Feint Long III. Letzt genannter ist am besten geeignet, um auch mit der LN selbst Schnitt im Schupfball zu erzeugen. Das ging mir mit dem P1 nicht so leicht von der Hand.
Holz: JSH Clone von KabuTT - 93gr
Noppen Innen: BTY Tenergy 19 - 2.1 mm
Noppen Außen: BTY Feint Long III - 1.1 mm

Backup:
Holz: KaBuTT JSH Clone
Noppen Innen: BTY Tenergy 05 - 2.1 mm
Noppen Außen: BTY Feint Long III - 1.1 mm

Testobjekt:
Victas KMS
Noppen Innen: Stiga Mantra Pro M - 2.1mm
Noppen Außen: BTY Feint Long III - 1.1 mm
bacchus6
Master
Master
Beiträge: 1141
Registriert: Montag 24. Oktober 2011, 07:11

Re: neuer Schläger (moderne) Abwehr

Beitrag von bacchus6 »

Ich selbst spiele nun Victas KM Defense, Feint Long III 1,1, Tibhar EL-S 2,0.

Ich bin sehr begeistert. Die Kombination spielt sich sehr sicher, auf die Angriffsoptionen sind mit VH und RH sehr gut. Mit dem FL III kann man wirklich jeden zu hoch geratenen Ball des Gegners abschießen oder mit PseudoTS beantworten. Tibhar EL-S ist sehr sicher, trotzdem spinnig und ausreichend schnell.
Endlich mein Setup gefunden:

Victas KM Defense (altes Design)
Feint Long III 1,1
Tibhar El-S 2,0
Antworten