Neues Tachi seit August 2023

Infos über Hölzer aus Balsa und anderen leichten Materialien (Kiri, etc.)

Moderator: Noppen-Test-Team

Zio
Junior Member
Junior Member
Beiträge: 27
Registriert: Montag 19. Juni 2023, 19:56
TTR-Wert: 1547

Re: Neues Tachi seit August 2023

Beitrag von Zio »

Moin Moin ,

wie ist euer empfinden ,was die Griffform betrifft ? Ich habe ja jetzt die Schiffsschraube gespielt . Wenn ich nicht drehen würde finde ich die Griffform gut . Da dies allerdings zu meinem Spiel dazu gehört fällt diese Griffform für mich raus .

Welche Griffform findet ihr im Bezug auf das drehen und festen Griff am besten ?
Hauptschläger :
Holz : Soulspin vaorius Offensive
VH : Xiom Vega X
RH : MSP Spectre

Test :
Holz: Re impact Tachi
VH : Xiom Vega X
RH : Desperado Reloadet OX
graupe007
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 273
Registriert: Freitag 8. Oktober 2021, 20:41
TTR-Wert: 1200

Re: Neues Tachi seit August 2023

Beitrag von graupe007 »

auch das ist individuell würde ich sagen. Ich persönlich bevorzuge den simplen geraden und unlackierten Griff da ein Teil meines Drehimpuls auch aus dem Handballen kommt. Außerdem führt das unlackierte Holz den Schweiß besser ab und bietet auch mit lockerem Händchen guten Grip. Nachteilig ist natürlich die Optik: der schmuddelt schnell ein
aktuelles Testholz: Re-Impact Tachi
VH: Tenergy05 1,7mm, schwarz
RH: auf der Suche...

letztes Spielholz: Re-Impact Fear
VH: Tenergy05 1,7mm, schwarz
RH: Spinlord Sternenfall Pro, rot, OX

Ersatzholz: Re-Impact Erwarten (B-Typ), 2. Spielebene
VH: auch bevorzugt Tenergy05 1,7mm alternativ Fastarc C / D
RH: div zur Probe

tischnahes Störspiel, VH spinlastig, RH variabel, hoher Druckschupf-Anteil
Benutzeravatar
achim
Gewerblicher Hersteller
Beiträge: 1408
Registriert: Samstag 13. August 2005, 14:50
Wohnort: Lembruch, Germany
Kontaktdaten:

Re: Neues Tachi seit August 2023

Beitrag von achim »

Zio hat geschrieben: Sonntag 9. Juni 2024, 20:51 Moin Moin ,

wie ist euer empfinden ,was die Griffform betrifft ? Ich habe ja jetzt die Schiffsschraube gespielt . Wenn ich nicht drehen würde finde ich die Griffform gut . Da dies allerdings zu meinem Spiel dazu gehört fällt diese Griffform für mich raus .

Welche Griffform findet ihr im Bezug auf das drehen und festen Griff am besten ?
@Zio
verstehe ich nicht, denn ich konnte diese ergonomische und doppelseitige Rauten-Schraube sehr gut drehen, besser sogar als einen geraden Griff. Wieso kannst Du das nicht drehen?

@graupe007
dafür nimmt man entweder eine Grau- oder eine Mahagoniversiegelung oder man wäscht sich die Hände bevor man Tischtennis spielen geht. Ist alles nur eine Frage der Hygiene.
22 Jahre Re-Impact, 2002-2024, Balsa für Ihre Seele. Schreib mir oder kontaktiere mich,
Mein Geschäft ist es, dafür zu sorgen, dass Du eine Klasse besser werden wirst!
22 years of Re-Impact, Balsa for your soul write me,
My business is to make sure that you will be one class better
22 ans de Re-Impact, Le balsa pour votre âme Écris-moi,
Mon travail consiste à faire en sorte que vous soyez une classe supérieure
[url]mailto://info@re-impact.de/[/url] http://www.re-impact.de
Zio
Junior Member
Junior Member
Beiträge: 27
Registriert: Montag 19. Juni 2023, 19:56
TTR-Wert: 1547

Re: Neues Tachi seit August 2023

Beitrag von Zio »

achim hat geschrieben: Sonntag 9. Juni 2024, 23:37
@Zio
verstehe ich nicht, denn ich konnte diese ergonomische und doppelseitige Rauten-Schraube sehr gut drehen, besser sogar als einen geraden Griff. Wieso kannst Du das nicht drehen?


natürlich ist es möglich das Holz zu drehen . Allerdings habe ich dabei immer das Gefühl gehabt , dass mir das Holz bald aus der Hand gleitet . Am Mittwoch bin ich wieder beim Training und werde da vermehrt drauf achten was mich genau daran stört . Bislang habe ich mit einen NEw Era Griff gerade von Soulspin gespielt . da ist mir das nie passiert .
Hauptschläger :
Holz : Soulspin vaorius Offensive
VH : Xiom Vega X
RH : MSP Spectre

Test :
Holz: Re impact Tachi
VH : Xiom Vega X
RH : Desperado Reloadet OX
Benutzeravatar
achim
Gewerblicher Hersteller
Beiträge: 1408
Registriert: Samstag 13. August 2005, 14:50
Wohnort: Lembruch, Germany
Kontaktdaten:

Re: Neues Tachi seit August 2023

Beitrag von achim »

@Zio
okay, das Gefühl kann man tatsächlich bekommen, wenn der Griff nach unten in der Innenhand liegt, denn an einem geraden Griff kann man den Griff gefühlsmäßig sicherer nach hinten festhalten, während das Griffende bei dieser Form sich in die Innenhand absenkt. Aber wenn ein Griff so angefertigt wird, dass der nach hinten genau in die Innenfläche der Hand angepasst wird, dann kann ich mit so einer ergonomischen Griffform ansatzlos schlagen.

Da Du aber eine größere Spielzeit schon an einen Schlägergriff gewohnt ist, der deine Hand eventuell mehr schließt, anstatt die Schlägerform weiter zu öffnen, dauert die Umgewöhnung an ein Re-Impact-System umso länger, weil der Spieler es aufgrund der vorherigen Griffform gewohnt ist, den Schläger, statt zu öffnen, auch mehr schließen zu wollen.

Vielleicht solltest Du Dir ernsthafte Gedanken machen, um deine offensichtlich falsch angelernte Griffhaltung in eine koordinierte Treibballstellung zu korrigieren. Eine einseitig ergonomisch, drehbare Schiffsschraube würde eine große Hilfe dafür sein, denn dein Gehirn benötigt dafür bis zu 3 Monate Zeit, um eine falsche Handführung zum Ball wieder zu koordinieren und umzulernen. Die von mir 2002 entwickelte, Schiffsschraube funktioniert wie ein Trainer. Dein Gehirn wird also ganz automatisch die richtige Winkelstellung zum Ball nachlernen und deine Körperhaltung koordinieren und speichern, weil diese Schiffsschraube, so ansatzlos geformt, viel besser drehbar ist.

Die Re-Impact-Schiffsschraube öffnet die Griffhaltung optimal um bis zu 32-45 ° nach außen und schließt dafür die Rückhand optimal um bis zu 32-45° mehr, als wir selber zumachen können. So neigen wir niemals dazu, unsere Hand zu schnell in der Vorhand schließen zu wollen, um den richtigen Schlägerwinkel in der Shakehandhaltung in der Vorhand zu verlernen. Nicht die Hand, sondern unserer unterer Arm entscheidet über den richtigen Spielwinkel zum Ball, weil unsere Hand bereits einen vorhandenen Schließwinkel zum unteren Arm von bis zu 32° in Fehlstellung zum Ball ausgleichen und korrigieren muss. Deswegen muss die Griffvorrichtung zum Ball mehr öffnen, um diese Fehlstellung spielerisch leichter ausgleichen zu wollen.

Die natürliche Fehlstellung unserer Hand hat also nur einen Nachteil beim Tischtennisspielen. Sie ist so geformt, damit wir viele Dinge in unserer Hand besser festhalten können. Dafür muss sich die Hand vom unteren Arm in einem optimalen Winkel von 32° abstehen, damit die Glieder unserer Hand ungehindert zum unteren Arm hin funktionieren können, denn wir können unsere Hand nur mit Hilfe unseres unteren Armes drehen.
22 Jahre Re-Impact, 2002-2024, Balsa für Ihre Seele. Schreib mir oder kontaktiere mich,
Mein Geschäft ist es, dafür zu sorgen, dass Du eine Klasse besser werden wirst!
22 years of Re-Impact, Balsa for your soul write me,
My business is to make sure that you will be one class better
22 ans de Re-Impact, Le balsa pour votre âme Écris-moi,
Mon travail consiste à faire en sorte que vous soyez une classe supérieure
[url]mailto://info@re-impact.de/[/url] http://www.re-impact.de
eloyx
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 264
Registriert: Montag 7. August 2006, 13:37
TTR-Wert: 1800

Re: Neues Tachi seit August 2023

Beitrag von eloyx »

Gestern zweiter Test mit dem neuen Tachi Testholz 1

2. Spielebene
VH Stiga Innova ultralight schwarz 1,8 mm
RH Dawei Saviga V

Da mir letztes Mal die Vorhand zu langsam war habe ich den Innova (unerlaubterweise) frischgeklebt :ugly:
Und siehe da, die Vorhand war dann sogar recht flott.
Also kann man mit dem richtigen Belag mit der Vorhand durchaus druckvolle Topspins ziehen.
Auch der Schuss hat ausreichend Durchschlagskraft.
Die Rückhand mit der langen Noppe ist wirklich ein Traum.
Man kann quasi jeden Ball blocken, kein Ball segelt mehr hinten raus!
Kurz hinters Netz ablegen ist kein Problem mehr und der Angreifer
muss sich wesentlich mehr abplagen als bei meinem KKS 1.
Es ist einfach mehr Schnitt im Ball, der Ballabsprung ist flacher und die Flugkurve wesentlich kürzer.
Ich kann das Holz wirklich sehr empfehlen für Spieler mit langer Noppe auf der Rückhand.
Bis jetzt habe ich nichts Besseres gespielt!
Jetzt fehlt mir nur noch ein Vergleichstest mit dem Turbo 82 und dann
wird entweder das neue Tachi oder eben das Turbo 82 mein Holz für die neue Saison!
Zio
Junior Member
Junior Member
Beiträge: 27
Registriert: Montag 19. Juni 2023, 19:56
TTR-Wert: 1547

Re: Neues Tachi seit August 2023

Beitrag von Zio »

Moin Moin ,

Gestern war ich mal wieder beim Training um meinen Test mit dem Tachi abzuschließen .

Vorhand Xiom Vega X Max
Rückhand Desperado Reloadet

Das Training bestand eigentlich nur aus daddeln gegen unterschiedliche Trainingspartner .

Spiel 1 : Gegner mit 2 NI Konter- Spieler TTR ca. 1450

Ich habe Oft Probleme gegen solche Gegner , da er sehr Schnittlos agiert und auf zu hohe Ablagen mit der Noppe wartet um zu schießen . mit dem Tachi ist es mir aber gelungen immer Flach zu agieren und mir immer Situationen auszuspielen , dass ich in den Angriff gekommen bin . Weiterhin hatte ich Probleme beim Schläger drehen , weshalb ich die Vorhand ein paar mal verhauen habe . Konnte das Spiel klar 3:0 gewinnen .


Spiel 2 : Gegner 2 NI Angriff TTR 1750

Dies ist unser stärkster Spieler im Verein und Spielt beidseitig klar Angriff .
Gegen ihn zu Spielen ist immer ein guter Indiz für mich wie gut meine Tischnahes Störspiel Funktioniert . Wenn ich mich nicht Konzentriere haut er mich kurz und klein . :o Auf meine Rückschläge mit dem Tachi ist es ihm allerdings sehr schwer gefallen aktiv zu Antworten . Meist musste er nach dem ersten Topspin Schupfen , wodurch ich in den Angriff gekommen bin . Er meinte auch zu mir , dass die Schnittumkehr deutlich höher ist . Des weiteren hatte er das Gefühl, dass ich deutlich Platzierter spielen konnte als sonst . Dies ist auch mein Gefühl Kurzlegen oder in die Ecke Drücken funktioniert Einwandfrei . Die Rückhand ist deutlich giftiger .Somit habe ich viel mehr Zeit um mich auf die Vorhand umzustellen
So konnte ich das Spiel 3:1 knapp gewinnen . :D

Somit Endet das Training .

Fazit:

Ich finde das Tachi ein wirklich gelungenes Holz . Wenn der Preis nicht da wäre hätte ich mich direkt dafür entschieden (= . Eventuell werde ich da mit Achim ja einig . Die Kontrolle in meinen Spiel ist einfach hierdurch ohne großes Training auf einem anderen Level .

wenn es zum Kauf kommen sollte , werde ich mich allerdings gegen eine ergonomische Schiffsschraube entscheiden . Ich schwanke zwischen Schiffsschraube oder Gerade . Ich bin einfach aus dem alter raus in dem ich nochmal neu lernen möchte .
Hauptschläger :
Holz : Soulspin vaorius Offensive
VH : Xiom Vega X
RH : MSP Spectre

Test :
Holz: Re impact Tachi
VH : Xiom Vega X
RH : Desperado Reloadet OX
rapo
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 289
Registriert: Donnerstag 15. August 2013, 21:42

Re: Neues Tachi seit August 2023

Beitrag von rapo »

@Zio:
Du hast das Tachi in der 1. Spielebene gespielt? Richtig?
@ eloyz in der 2. SE-beide sind begeistert. Dann muss ich wohl auch mal testen...
Zio
Junior Member
Junior Member
Beiträge: 27
Registriert: Montag 19. Juni 2023, 19:56
TTR-Wert: 1547

Re: Neues Tachi seit August 2023

Beitrag von Zio »

rapo hat geschrieben: Donnerstag 13. Juni 2024, 08:58 @Zio:
Du hast das Tachi in der 1. Spielebene gespielt? Richtig?
@ eloyz in der 2. SE-beide sind begeistert. Dann muss ich wohl auch mal testen...

Moin Moin ,

auch ich habe das Tachi in der 2.SE gespielt .

Wichtig auch nochmal . Das Tachi ist auf der Rückhand mit langer Noppe kein Hinhalteholz . Man muss aktiv Spielen , ohne eine aktive Bewegung landen die meisten Bälle im Netz.
Hauptschläger :
Holz : Soulspin vaorius Offensive
VH : Xiom Vega X
RH : MSP Spectre

Test :
Holz: Re impact Tachi
VH : Xiom Vega X
RH : Desperado Reloadet OX
rapo
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 289
Registriert: Donnerstag 15. August 2013, 21:42

Re: Neues Tachi seit August 2023

Beitrag von rapo »

Danke für die Info!
Wenn bei passivem Spiel die Bälle im Netzt landen ist das allemal besser als an der Hallenwand gegenüber..., es scheint also eher etwas zu bremsen als zu katapultieren, muss man halt den Winkel anpassen.
Normalerweise spiele ich immer aktiv, wenn ich aber mal mit der VH unterwegs bin und ich einen harten Ball auf die RH mit LN OX kriege, hab ich bei meinem tischnahen Spiel meist keine Zeit mehr, irgendeine aktive Bewegung zu machen-da schaffe ich nur noch einen Notblock.
graupe007
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 273
Registriert: Freitag 8. Oktober 2021, 20:41
TTR-Wert: 1200

Re: Neues Tachi seit August 2023

Beitrag von graupe007 »

Das ganze ist (leider) auch noch recht ausgeprägt belagabhängig. In der letzten Zeit habe ich relativ viel rauf und runter getestet um einen direkten Vergleich zu haben, Hölzer wie Beläge. Vollständig verstanden habe ich diese Interaktion noch nicht, zum Glück ist bis zur Rückrunde noch etwas Zeit.

Das Problem "ohne eine aktive Bewegung landen die meisten Bälle im Netz" hatte ich genauso und zwar mit dem Sternenfall den ich eigentlich schon in der Rückrunde auf dem Tachi spielen wolle, dies aus diesem Grund aber verworfen habe. Nur mit Winkel anpassen ist es leider nicht getan, für mich war eher die Reproduzierbarkeit des einsetzenden Abbremsens schwierig vorherzusehen. Mit dem insgesamt etwas zahmeren Wobbler dagegen hatte ich diesen Effekt nicht. Der hat außerdem noch den Vorteil, gerade solche Notblocks sowie auch bewusst kurz gespielte Stop-Blocks sehr gut einzubremsen.
Für passivere Blocks ist natürlich auch der DG immer eine Empfehlung und auch der scheint sehr gut mit dem Tachi zu harmonieren. Ein Einbremsen von harten Blocks erfordert allerdings ein deutlich lockereres Händchen als z.B. beim Wobbler und auch Fakir. Einen Spectre habe ich jetzt bestellt, der fehlt noch in meiner Serie. Der DR Reloaded auch, aber der dürfte aber nach allem was ich bisher darüber gelesen habe, eher (noch) nichts für mich zu sein.
aktuelles Testholz: Re-Impact Tachi
VH: Tenergy05 1,7mm, schwarz
RH: auf der Suche...

letztes Spielholz: Re-Impact Fear
VH: Tenergy05 1,7mm, schwarz
RH: Spinlord Sternenfall Pro, rot, OX

Ersatzholz: Re-Impact Erwarten (B-Typ), 2. Spielebene
VH: auch bevorzugt Tenergy05 1,7mm alternativ Fastarc C / D
RH: div zur Probe

tischnahes Störspiel, VH spinlastig, RH variabel, hoher Druckschupf-Anteil
eloyx
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 264
Registriert: Montag 7. August 2006, 13:37
TTR-Wert: 1800

Re: Neues Tachi seit August 2023

Beitrag von eloyx »

rapo hat geschrieben: Donnerstag 13. Juni 2024, 11:42 Danke für die Info!
Wenn bei passivem Spiel die Bälle im Netzt landen ist das allemal besser als an der Hallenwand gegenüber..., es scheint also eher etwas zu bremsen als zu katapultieren, muss man halt den Winkel anpassen.
Normalerweise spiele ich immer aktiv, wenn ich aber mal mit der VH unterwegs bin und ich einen harten Ball auf die RH mit LN OX kriege, hab ich bei meinem tischnahen Spiel meist keine Zeit mehr, irgendeine aktive Bewegung zu machen-da schaffe ich nur noch einen Notblock.
Genau so ist es. Und je höher die Spielklasse, desto mehr Druck kommt auf die Lange Noppe.
Da bleibt doch gar keine Zeit mehr für eine aktive Bewegung und man ist froh, den Schläger noch irgendwie reinzuhalten ohne das der Ball über den Tisch segelt. Das ist doch genau das Problem bei den ABS-Bällen, da die leider viel weniger Schnitt annehmen und leere Bälle dann leicht hinten rausfliegen. Bei mir sind die Bälle auch anfangs fast alle im Netz gelandet, da wußte ich das ist genau das Holz, dass ich brauche! Der Winkel kann doch einfach angepasst werden und ein bisschen mehr Tempo reingeben ist kein Problem. Das Tachi ist schon ziemlich langsam auf der Esche-Seite und schluckt ordentlich Tempo beim Block. Das kann ich wirklich so bestätigen.
Neros
Member
Member
Beiträge: 94
Registriert: Donnerstag 17. November 2022, 09:50
TTR-Wert: 1341
Wohnort: Rheinhessen

Re: Neues Tachi seit August 2023

Beitrag von Neros »

Habe auch die Erfahrung gemacht das die lange Noppe aktiv gespielt werden muss- hinhalten nur heivfest gezogenen Topspins. Habe auf der Rückhand nun den Donic Slice CS in 1,3mm - Bericht foltt
Holz: Tachi
VH: Donic Slice CS 1,3 mm
RH: Tibhar Dtecs ox

Eines meiner Lieblingszitate welches sich auch auf das Thema Tischtennis übertragen lässt:
"Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut ist, dann ist es nicht das Ende."(Domingo Sabino) :clown: :walk: :-D :-D :clown:
Zio
Junior Member
Junior Member
Beiträge: 27
Registriert: Montag 19. Juni 2023, 19:56
TTR-Wert: 1547

Re: Neues Tachi seit August 2023

Beitrag von Zio »

graupe007 hat geschrieben: Donnerstag 13. Juni 2024, 14:46 Das ganze ist (leider) auch noch recht ausgeprägt belagabhängig. In der letzten Zeit habe ich relativ viel rauf und runter getestet um einen direkten Vergleich zu haben, Hölzer wie Beläge. Vollständig verstanden habe ich diese Interaktion noch nicht, zum Glück ist bis zur Rückrunde noch etwas Zeit.

Das Problem "ohne eine aktive Bewegung landen die meisten Bälle im Netz" hatte ich genauso und zwar mit dem Sternenfall den ich eigentlich schon in der Rückrunde auf dem Tachi spielen wolle, dies aus diesem Grund aber verworfen habe. Nur mit Winkel anpassen ist es leider nicht getan, für mich war eher die Reproduzierbarkeit des einsetzenden Abbremsens schwierig vorherzusehen. Mit dem insgesamt etwas zahmeren Wobbler dagegen hatte ich diesen Effekt nicht. Der hat außerdem noch den Vorteil, gerade solche Notblocks sowie auch bewusst kurz gespielte Stop-Blocks sehr gut einzubremsen.
Für passivere Blocks ist natürlich auch der DG immer eine Empfehlung und auch der scheint sehr gut mit dem Tachi zu harmonieren. Ein Einbremsen von harten Blocks erfordert allerdings ein deutlich lockereres Händchen als z.B. beim Wobbler und auch Fakir. Einen Spectre habe ich jetzt bestellt, der fehlt noch in meiner Serie. Der DR Reloaded auch, aber der dürfte aber nach allem was ich bisher darüber gelesen habe, eher (noch) nichts für mich zu sein.

Du hast ja schon ein paar Re impact Hölzer getestet . Was findest du am Tachi besser als am Fesr oder Erwarten ?
Hauptschläger :
Holz : Soulspin vaorius Offensive
VH : Xiom Vega X
RH : MSP Spectre

Test :
Holz: Re impact Tachi
VH : Xiom Vega X
RH : Desperado Reloadet OX
Zio
Junior Member
Junior Member
Beiträge: 27
Registriert: Montag 19. Juni 2023, 19:56
TTR-Wert: 1547

Re: Neues Tachi seit August 2023

Beitrag von Zio »

rapo hat geschrieben: Donnerstag 13. Juni 2024, 08:58 @Zio:
Du hast das Tachi in der 1. Spielebene gespielt? Richtig?
@ eloyz in der 2. SE-beide sind begeistert. Dann muss ich wohl auch mal testen...

Wenn Achim damit einverstanden ist , kann ich dir gerne mein Testholz senden .
Hauptschläger :
Holz : Soulspin vaorius Offensive
VH : Xiom Vega X
RH : MSP Spectre

Test :
Holz: Re impact Tachi
VH : Xiom Vega X
RH : Desperado Reloadet OX
Antworten