Neuer Spinlord Sternenfall Pro ox

Alles über lange Noppen mit normaler d.h. griffiger Oberfläche

Moderator: Noppen-Test-Team

Holg
Super Master
Super Master
Beiträge: 1665
Registriert: Samstag 7. Januar 2006, 00:44
TTR-Wert: 1530
Wohnort: @home
Kontaktdaten:

Re: Neuer Spinlord Sternenfall Pro ox

Beitrag von Holg »

AndiHL hat geschrieben: Donnerstag 22. Februar 2024, 07:16 Wie spielt sich der Sterni eigentlich mit Schwamm?
Die offensive Ausrichtung des Sterni klingt nämlich super. Die Fragen die sich mir stellten: Kann man mit der Schwamm-Version auch das Spiel langsam machen? Und werden die offensiv-Optionen besser oder schlechter? Und wie sieht es mit dem Gewicht aus?
Habe manchmal Gegner, da wird mir das Spiel mit KN zu gerade und zu schnell (wenn der Gegner nur Tempo aber kaum Spin spielt). Und an OX traue ich mich irgendwie nicht ran.
Ich hab den nach nur einem Abend wieder runtergerissen. War mir alles zu schwammig :ugly:. Ich bin einfach kein Schwammspieler mit LN. Gewicht war im Vergleich zu OX natürlich etwas höher, aber nicht so viel. Der Schwamm ist ja nur 1,0 und relativ weich. Ttdd schreibt an ja auch, dass der Schwamm hauptsächlich in der Defensive hilft und genauso hab ich es auch empfunden. Offensive geht zwar natürlich auch mit Schwamm, aber man muss mehr zu machen und nach vorne spielen als mit OX. Worauf ich mich länger umstellen müsste, worauf ich aber kein Bock hab.
Da Du ja von kN mit Schwamm kommst, ist das ne ganz andere Situation und könnte besser klappen.
Ich würde jedoch immer OX empfehlen.
Bogen - Spinfire Soft 1,8 - Sternenfall pro OX
graupe007
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 306
Registriert: Freitag 8. Oktober 2021, 20:41
TTR-Wert: 1200

Re: Neuer Spinlord Sternenfall Pro ox

Beitrag von graupe007 »

Holg hat geschrieben: Donnerstag 22. Februar 2024, 02:40
Halte ich persönlich für Quatsch. Ich bin mit der LN Seite (meist RH) sicherlich auch absolut kein reinrassiger Angriffsspieler und spiele viel passiv und krakelig. Wenn man nicht nur passiv spielt und eben offensive Bälle einstreut, reicht das mMn vollkommen aus.
Da würde ich lieber weiter Beinarbeit und VH Angriffe trainieren.
Wenn Du denn unbedingt was testen willst (kann ich verstehen, macht Spaß), dann würde ich tatsächlich mal andere Hölzer probieren. Langsamere und schnellere, mit/ohne Kunstfaser, sowie mit/ohne Balsa.

DG2 ist deutlich schneller, Schnittempfindlicher und mMn auch viel schwerer zu kontrollieren als BS, SF oder auch DG1. Sehe ich keinerlei Mehrwert.
Virus 2 kenn ich nicht, schätze ich ähnlich Spectre ein, also sehr lahm und eher weich.
Danke - das erspart mir zumindest diesen unnötigen Versuch.

Meine spezifischen Problemchen, sollte ich die korrekt analysiert haben, sind folgende: zum einen entwickelt der Sterni ja durchaus Grip wenn die Noppen fest anliegen so dass man bei harten, spinnigen gegnerischen Tops das Schlägerblatt relativ stark schließen muss. Dies ist bei weicheren Schlägen nicht mehr der Fall, die mir dann häufig ins Netz fallen. Kommt noch ein ebenfalls nichtlineares Holz hinzu, wird’s schwierig besonders wenn sich die relevanten Geschwindigkeitsbereiche ungünstig überlagern. Das ist meine Erklärung, warum ich Sterni und das Tachi auf der 2. Spielebene bislang nicht erfolgreich zusammengebracht habe. Ob das stimmt - keine Ahnung… Falls ja, dann ist die logische Konsequenz daraus, das Geschwindigkeitsfenster dieses Übergangs belagseitig zu verschieben, z.B. durch einen Blitzschlag aufgrund der niedrigeren Grundgeschwindigkeit und der weicheren Noppen, also des früheren Abknickens.

Ein zweites Thema was mir aufgefallen ist: ich stehe sehr tischnah und spiele die Bälle häufig noch in der steigenden Phase. Das ist wunderbar um z.B. mittellange Rollaufschläge mitzunehmen und gleich Druck auf den Gegner auszuüben, hat aber auch 2 Nachteile: zum einen stehe ich bei tiefen Bällen in die RH häufig zu dicht am Ball und bekomme nur noch einen Not-Hackblock zustande. Der ist aber nicht die große Stärke des Sterni zumal diese Bälle, wenn man nicht sehr aktiv hackt, eher harmlos und dankbar für den Gegner sind. Und bei harten Schüssen habe ich einen schlechten Winkel da ich den Ball nicht am höchsten Punkt schlage. Kommt der Ball flach vom Gegner dann wird mein Schlag häufig um 1…2 handbreit zu lang und wenn ich weicher ziehe stoße ich wieder an die Problematik, die Noppen definiert anzulegen was beim Sterni einfach Schmackes erfordert. Auch diesbezüglich sollte ein BS (oder vergleichbar) durch die stärker gekrümmte Flugbahn und die weicheren Noppen helfen.

Soweit meine Überlegungen. Ob das letztlich zielführend ist, werde ich nicht erfahren wenn ich es nicht ausprobiere 😊 Einen BS habe ich herumliegen, das kostet also nichts außer etwas Aufwand. Den Barna Virus 2 kenne ich auch nur von den Aussagen hier im Forum und der Bewertung von GeblockTT. Das entscheide ich dann abhängig davon was aus dem Experiment mit dem BS herauskommt. Parallel dazu kommt der Sterni zu Vergleichszwecken auf ein ebenfalls vorhandenes Erwarten Holz auf dem mir der Hellfire X zu unkontrolliert war, der BS dagegen hat sehr gut harmoniert. Also jede Menge vor in der neune Saison :D Vor "zu lahm" habe ich wenig Bedenken da das Tachi ordentlich Wumms besitzt und in Summe dem Sterni auf einem mittelschnellen Holz ebenbürtig sein sollte. Ich bin wirklich gespannt.
aktuelles Testholz: Re-Impact Tachi
VH: Tenergy05 1,7mm, schwarz
RH: auf der Suche...

letztes Spielholz: Re-Impact Fear
VH: Tenergy05 1,7mm, schwarz
RH: Spinlord Sternenfall Pro, rot, OX

Ersatzholz: Re-Impact Erwarten (B-Typ), 2. Spielebene
VH: auch bevorzugt Tenergy05 1,7mm alternativ Fastarc C / D
RH: div zur Probe

tischnahes Störspiel, VH spinlastig, RH variabel, hoher Druckschupf-Anteil
Holg
Super Master
Super Master
Beiträge: 1665
Registriert: Samstag 7. Januar 2006, 00:44
TTR-Wert: 1530
Wohnort: @home
Kontaktdaten:

Re: Neuer Spinlord Sternenfall Pro ox

Beitrag von Holg »

Deine Überlegungen klingen für mich teilweise zu kompliziert und zu verkopft. Ich mach mir selbst auch nicht wenig Gedanken über mein Spielmaterial, aber Deine Ideen kann ich nur eingeschränkt nachvollziehen.
Kann natürlich trotzdem alles richtig sein, ich kenne Dich ja gar nicht.
Ich würde die geschilderte Problematik zumindest teilweise mit dem nichtlinearen und eher unberechenbaren Balsakatapult assoziieren. Aber Du bist ja scheinbar absolut auf Deine Wunderhölzer festgelegt, dann musst Du damit leben.
Wenn Du schlecht zum Ball stehst, können natürlich da weder Holz noch Beläge was dafür. Da hilft nur bewegen. Insbesondere auch ein leichtes vor und zurück, also nicht nur am Tisch kleben hilft manchmal ungemein.
Viel Spaß jedenfalls beim Testen.
Bogen - Spinfire Soft 1,8 - Sternenfall pro OX
tarzun
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 371
Registriert: Mittwoch 24. Januar 2018, 14:26
TTR-Wert: 1500

Re: Neuer Spinlord Sternenfall Pro ox

Beitrag von tarzun »

graupe007 hat geschrieben: Donnerstag 22. Februar 2024, 13:01 Soweit meine Überlegungen.
Mach Dir mal nicht sooo viele Gedanken. Ich bin sicher, mit einem Donic AAP, dem Blitzschlag und einem Mittelklasse-NI-Belag auf der VH (Vega X bspw) würdest Du am Ende - bei gleicher Trainingsintensität und Engagement wie mit den bisherigen Dingen - auch nicht schlechter dastehen als mit dem "Tachi in der 2. Spielebene" und irgendwelchen sich ungünstig überlagernden Dingen.

Und da bei einem Feld-Wald-und-Wiesen-Holz die ganze Esoterik komplett entfällt, gibts auch viel weniger worüber Du überhaupt erst nachdenken kannst, was es Dir ermöglicht sich intensiver auf Deine Technik, die Spieltaktik und Deinen Gegner zu konzentrieren.

Ich will jetzt nicht sagen, dass jede beliebige Kombi schon irgendwie gehen würde, aber Dir könnte es gut tun, ein paar Variablen "aus dem Spiel zu nehmen" um wieder den Blick fürs Wesentliche zu finden.
graupe007
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 306
Registriert: Freitag 8. Oktober 2021, 20:41
TTR-Wert: 1200

Re: Neuer Spinlord Sternenfall Pro ox

Beitrag von graupe007 »

Ihr habt natürlich Recht, auf der anderen Seite sind die erzielten positiven Fortschritte unbestreitbar und das gilt sowohl für den Sterni wie auch diverse Hölzer. Das hat eben nichts mit Esotherik zu tun sondern ist spür- und reproduzierbar. Ich gebe zu, ich habe zuvor auch nicht daran geglaubt bevor ich begonnen habe diese spezifischen Hölzer herumzudrehen.
Letztlich ist es auch egal denn ich werde es natürlich ausprobieren und berichten. Klar kann es sein dass sich alle Theorie in Luft auflöst, aber bis an mein Lebensende mit demselben Material spielen möchte ich auch nicht. Den Sterni hätte ich auch nie kennengelernt wenn ich nicht aus einer solchen Überlegung heraus beschlossen hätte, meine RH offensiv zu verbessern und ein geeignetes Material, welches dies unterstützt, gesucht hätte. Diese Wahl war sicherlich nicht verkehrt.
aktuelles Testholz: Re-Impact Tachi
VH: Tenergy05 1,7mm, schwarz
RH: auf der Suche...

letztes Spielholz: Re-Impact Fear
VH: Tenergy05 1,7mm, schwarz
RH: Spinlord Sternenfall Pro, rot, OX

Ersatzholz: Re-Impact Erwarten (B-Typ), 2. Spielebene
VH: auch bevorzugt Tenergy05 1,7mm alternativ Fastarc C / D
RH: div zur Probe

tischnahes Störspiel, VH spinlastig, RH variabel, hoher Druckschupf-Anteil
Schieber
Member
Member
Beiträge: 93
Registriert: Sonntag 8. April 2018, 10:24

Re: Neuer Spinlord Sternenfall Pro ox

Beitrag von Schieber »

Hallo, kurzes Update:

Ich konnte die letzten 3 Wochen den Sternenfall pro ox in schwarz auf einem geliehenen VKMS testen. Natürlich eine heftige Umstellung für mich von NI kommend, aber bereits nach 2-3 intensiven Systemtrainings war ich auch in Spielsituationen "konkurrenzfähig".
Ich habe tatsächlich keinen Vergleichswert, da es meine 1. LN-Kombi ist, aber ich war erstaunt wie leicht und offensiv/aggressiv ich den Sterni einsetzen konnte und musste. Noppentop (auf US, leere Bälle und leichtem ÜS) geht für mich sogar einfacher als Druckschupf (auf US). Aufschlagannahme wie gewünscht bombensicher und stets mit Druck nach vorne. Hat mir alles sehr gut gefallen und macht Lust auf mehr.

Probleme hatte ich tatsächlich mehr mit der VH (= Sauer Tröger Secret Flow in 1,5). Blocken ging noch ganz gut. Topspin tu ich mir schwer, aber liegt zuallererst bei mir selbst und ist erstmal zu vernachlässigen. Erstaunt/erschrocken bin ich über die Probleme beim Schupfen. Keine Sicherheit, alles zu gefühllos und hart + katapultig (trotz bereits eig. langsamen Belags).

Ich habe das VKMS noch die nächste Woche. Dann muss ich endlich meine Entscheidung fällen was ich mir selbst zulege.
Aktuell pendele ich zwischen weiterhin dem VKMS, da hier der Sternenfall wirklich gut funktioniert.
Oder das VKM def mit dem Ziel mehr Sicherheit + Kontrolle für die VH.
Daher zum Abschluss noch meine Frage: könnte das VKM def für ein aggressives Störspiel am Tisch mit hauptsächlich DS + Noppentop zu weich und harmlos sein?
derAndi
Member
Member
Beiträge: 77
Registriert: Donnerstag 24. Juni 2021, 08:12
TTR-Wert: 1625
Wohnort: Wttv

Re: Neuer Spinlord Sternenfall Pro ox

Beitrag von derAndi »

Auf was für Hölzer würdet ihr den Sternenfall pro empfehlen?
tarzun
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 371
Registriert: Mittwoch 24. Januar 2018, 14:26
TTR-Wert: 1500

Re: Neuer Spinlord Sternenfall Pro ox

Beitrag von tarzun »

Schieber hat geschrieben: Sonntag 16. Juni 2024, 14:34Erstaunt/erschrocken bin ich über die Probleme beim Schupfen. Keine Sicherheit, alles zu gefühllos und hart + katapultig (trotz bereits eig. langsamen Belags).
Spannend, der SF ist von allen NI-Belägen bisher DER, mit dem ich am aggressivsten schupfen kann und mit dem der "aggressive Schupf" als Rückschlag am wirklich allerbesten funktioniert.
Secret Flow - NSD 2018 - Hellfire X
graupe007
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 306
Registriert: Freitag 8. Oktober 2021, 20:41
TTR-Wert: 1200

Re: Neuer Spinlord Sternenfall Pro ox

Beitrag von graupe007 »

Das würde ich auch absolut bestätigen, da muss ein weiterens Problem im Verborgenen liegen. Ich habe den Sterni eine volle Saison gespielt, ihn schätzen gelernt und teilweise sogar Schupfduelle damit gewonnen. Es brauchte eine gewisse Eingewöhnungszeit in meiner Hand, aber dann verhielt er sich lammfromm. Seine Stärken liegen natürlich in der Offensive aber man kann ihn relativ breitbandig spielen. Ich hatte ihn auf einem Re-Impact Fear da ich zuvor wenig Erfahrungen mit offensiveren Noppen hatte und zunächst Sicherheit ins Spielsystem bringen wollte. Dafür eignet sich das Fear sehr gut und das hat auch sehr gut funktioniert. Grundsätzlich halte ich den Sterni für holztolerant. Aktuell habe ich ihn zum Vergleichstesten auf einem Re-Impact Erwarten welches sowohl einen direkteren Anschlag wie auch mehr Power hat als das Fear und diese Kombi macht einen Höllenspaß. Leider bin ich selbst noch nicht ganz so weit, so etwas erfolgreich spielen zu können. Da kann der Belag aber nichts dafür.
aktuelles Testholz: Re-Impact Tachi
VH: Tenergy05 1,7mm, schwarz
RH: auf der Suche...

letztes Spielholz: Re-Impact Fear
VH: Tenergy05 1,7mm, schwarz
RH: Spinlord Sternenfall Pro, rot, OX

Ersatzholz: Re-Impact Erwarten (B-Typ), 2. Spielebene
VH: auch bevorzugt Tenergy05 1,7mm alternativ Fastarc C / D
RH: div zur Probe

tischnahes Störspiel, VH spinlastig, RH variabel, hoher Druckschupf-Anteil
Holg
Super Master
Super Master
Beiträge: 1665
Registriert: Samstag 7. Januar 2006, 00:44
TTR-Wert: 1530
Wohnort: @home
Kontaktdaten:

Re: Neuer Spinlord Sternenfall Pro ox

Beitrag von Holg »

graupe007 hat geschrieben: Sonntag 16. Juni 2024, 21:29 Das würde ich auch absolut bestätigen, da muss ein weiterens Problem im Verborgenen liegen. Ich habe den Sterni eine volle Saison gespielt, ihn schätzen gelernt und teilweise sogar Schupfduelle damit gewonnen. Es brauchte eine gewisse Eingewöhnungszeit in meiner Hand, aber dann verhielt er sich lammfromm. Seine Stärken liegen natürlich in der Offensive aber man kann ihn relativ breitbandig spielen. Ich hatte ihn auf einem Re-Impact Fear da ich zuvor wenig Erfahrungen mit offensiveren Noppen hatte und zunächst Sicherheit ins Spielsystem bringen wollte. Dafür eignet sich das Fear sehr gut und das hat auch sehr gut funktioniert. Grundsätzlich halte ich den Sterni für holztolerant. Aktuell habe ich ihn zum Vergleichstesten auf einem Re-Impact Erwarten welches sowohl einen direkteren Anschlag wie auch mehr Power hat als das Fear und diese Kombi macht einen Höllenspaß. Leider bin ich selbst noch nicht ganz so weit, so etwas erfolgreich spielen zu können. Da kann der Belag aber nichts dafür.
Da gab es wohl ein Missverständnis. Ich glaube die Schupf Thematik bezog sich auf den Secret Flow (der sich zufällig auch als SF abkürzen lässt :roll:)
Ich geb Dir aber recht, mit dem Sternenfall lässt sich gut und sicher schupfen und er ist auch auf verschiedenen Hölzern gut spielbar.
Bogen - Spinfire Soft 1,8 - Sternenfall pro OX
graupe007
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 306
Registriert: Freitag 8. Oktober 2021, 20:41
TTR-Wert: 1200

Re: Neuer Spinlord Sternenfall Pro ox

Beitrag von graupe007 »

ach so :D
aktuelles Testholz: Re-Impact Tachi
VH: Tenergy05 1,7mm, schwarz
RH: auf der Suche...

letztes Spielholz: Re-Impact Fear
VH: Tenergy05 1,7mm, schwarz
RH: Spinlord Sternenfall Pro, rot, OX

Ersatzholz: Re-Impact Erwarten (B-Typ), 2. Spielebene
VH: auch bevorzugt Tenergy05 1,7mm alternativ Fastarc C / D
RH: div zur Probe

tischnahes Störspiel, VH spinlastig, RH variabel, hoher Druckschupf-Anteil
vdrsilver
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 326
Registriert: Sonntag 11. März 2012, 11:39

Re: Neuer Spinlord Sternenfall Pro ox

Beitrag von vdrsilver »

Das VKM def würde ich für Störspiel am Tisch nicht empfehlen. Es gibt zwar nichts, was es nicht gibt. Aber das ist ein reinrassiges Defensivholz für lange Abwehr, ebenso eigentlich auch das normale VKM und das VKMS, die aus meiner Sicht aber auch zusätzlich gut für eine allroundige Spielweise taugen.
Schieber
Member
Member
Beiträge: 93
Registriert: Sonntag 8. April 2018, 10:24

Re: Neuer Spinlord Sternenfall Pro ox

Beitrag von Schieber »

Holg hat geschrieben: Sonntag 16. Juni 2024, 21:47
graupe007 hat geschrieben: Sonntag 16. Juni 2024, 21:29 Das würde ich auch absolut bestätigen, da muss ein weiterens Problem im Verborgenen liegen. Ich habe den Sterni eine volle Saison gespielt, ihn schätzen gelernt und teilweise sogar Schupfduelle damit gewonnen. Es brauchte eine gewisse Eingewöhnungszeit in meiner Hand, aber dann verhielt er sich lammfromm. Seine Stärken liegen natürlich in der Offensive aber man kann ihn relativ breitbandig spielen. Ich hatte ihn auf einem Re-Impact Fear da ich zuvor wenig Erfahrungen mit offensiveren Noppen hatte und zunächst Sicherheit ins Spielsystem bringen wollte. Dafür eignet sich das Fear sehr gut und das hat auch sehr gut funktioniert. Grundsätzlich halte ich den Sterni für holztolerant. Aktuell habe ich ihn zum Vergleichstesten auf einem Re-Impact Erwarten welches sowohl einen direkteren Anschlag wie auch mehr Power hat als das Fear und diese Kombi macht einen Höllenspaß. Leider bin ich selbst noch nicht ganz so weit, so etwas erfolgreich spielen zu können. Da kann der Belag aber nichts dafür.
Da gab es wohl ein Missverständnis. Ich glaube die Schupf Thematik bezog sich auf den Secret Flow (der sich zufällig auch als SF abkürzen lässt :roll:)
Ich geb Dir aber recht, mit dem Sternenfall lässt sich gut und sicher schupfen und er ist auch auf verschiedenen Hölzern gut spielbar.
Genau! Danke für die Klarstellung Holg.

Mit dem Sternenfall gibt es bei mir praktisch kein passives Schupfen. Mindestens Druckschupf (als Vorbereitungsschlag für den Endschlag) oder Nopspin
Croudy
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 421
Registriert: Samstag 5. Februar 2011, 21:42
TTR-Wert: 1700
Wohnort: VfL Oker

Re: Neuer Spinlord Sternenfall Pro ox

Beitrag von Croudy »

Hier unser GeblockTT-Review zum Sternenfall Pro: https://youtu.be/sqqjj3VV4dk
Xiom Michelangelo - andro Rasanter R48 2.0 - Butterfly Tenergy 25 FX 1.7
GeblockTT - Tischtennis. Hart aber sicher.
tarzun
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 371
Registriert: Mittwoch 24. Januar 2018, 14:26
TTR-Wert: 1500

Re: Neuer Spinlord Sternenfall Pro ox

Beitrag von tarzun »

Orr, OK. Ich hab eh grad nix aufm zweiten NSD und wollte sowieso nochmal den Irbis anschauen, dann schau ich mir den Sternenfall halt doch nochmal an.
Secret Flow - NSD 2018 - Hellfire X
Antworten