Spinlord Hai

Alles über lange Noppen mit normaler d.h. griffiger Oberfläche

Moderator: Noppen-Test-Team

Testjunkie
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: Freitag 14. Juni 2024, 14:54

Re: Spinlord Hai

Beitrag von Testjunkie »

Danke, das klingt gut. Dann werde ich demnächst mal etwas intensiver testen.
Holg
Super Master
Super Master
Beiträge: 1665
Registriert: Samstag 7. Januar 2006, 00:44
TTR-Wert: 1530
Wohnort: @home
Kontaktdaten:

Re: Spinlord Hai

Beitrag von Holg »

Mr. Anti Tischtennis hat geschrieben: Dienstag 18. Juni 2024, 12:41 :D Da ich derzeit spaßeshalber auf einem freien Bogen meine alten Noppen aufbrauche habe ich mir gedacht damit ich auch mal mitreden kann..........klebste mal nen Hai drauf....Mal sehen wie er sich so verhält zur Referenz DR. Heute der erste Test, ich bin gespannt und werde berichten........
Bei mir klebt er auch derzeit auf dem zweiten Bogen. Finde er passt sehr gut zu dem Holz.
Bogen - Spinfire Soft 1,8 - Sternenfall pro OX
Mr. Anti Tischtennis
Member
Member
Beiträge: 144
Registriert: Freitag 2. August 2013, 13:42

Re: Spinlord Hai

Beitrag von Mr. Anti Tischtennis »

So der erste Test ist erfolgt.
Ja auf dem Bogen geht's schon mal gut.
Alle Schläge gehen gut. Auffällig war beim passiven Block oder bei lockeren Hackblock die schöne Schnittumkehr. Da ist der DR schon anspruchsvoller zu spielen. Konter Schuss Treibschlag alles gut, Druckschupf mit genug Tempo und GH unter Trefferquote. Alles in allem eine gelungene Premiere.
Auch RH-Flips hatten eine schöne Fallphase.....
Kein Flummi..... für das erste gibt es nicht viel zu meckern......
Das wird weiter getestet
Arbalest Bogen/Epos 1,4/Desperado Reloaded ox
Mr. Anti Tischtennis
Member
Member
Beiträge: 144
Registriert: Freitag 2. August 2013, 13:42

Re: Spinlord Hai

Beitrag von Mr. Anti Tischtennis »

Der Hai wurde ausgiebig getestet.
Fazit: Ein Allround-Störer der wirklich fast alles kann. Im Vergleich zum DR kontrollierter, aber durchaus bissig und für den Gegner schwer einzuschätzen. Das mittlere Tempo mit gut dämpfenden Eigenschaften hat überzeugt. Jetzt wo der Belag gut eingespielt ist sind die Flatterbälle schon heftig. Schüsse und Konter wunderbar, passiver Block ebenfalls für den Gegner unangenehm, da verlangt der DR eindeutig mehr. Druckschupf sehr geielt und schnell, fast so schnell wie mit DR möglich wenn gewollt. Nur aus der Halbdistanz nach vorne ist der DR eindeutig überlegen. Eine Leichtspiel Noppe ist der Hai aber ebenfalls nicht. Ich werde die Kombi gegen Topspinmonster und schnelle Haudrauf- Spieler nutzen, bei passiven Gegner oder Langnoppis ist der DR meine Wahl.
Beide Beläge sind für mich überzeugend und machen Spaß. Die Haltbarkeit wird wohl letztendlich der entscheidende Faktor sein.
Arbalest Bogen/Epos 1,4/Desperado Reloaded ox
graupe007
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 307
Registriert: Freitag 8. Oktober 2021, 20:41
TTR-Wert: 1200

Re: Spinlord Hai

Beitrag von graupe007 »

damit ist der DR was mich anbetrifft wohl durch. Hast Du den Taktics LP auch im Vergleich getestet? Den hatte ich neulich wieder in Händen und war positiv überrascht wie allroundig und gut spielbar der bei aller Gefährlichkeit ist. Testholz war ein Colossus.
aktuelles Testholz: Re-Impact Tachi
VH: Tenergy05 1,7mm, schwarz
RH: auf der Suche...

letztes Spielholz: Re-Impact Fear
VH: Tenergy05 1,7mm, schwarz
RH: Spinlord Sternenfall Pro, rot, OX

Ersatzholz: Re-Impact Erwarten (B-Typ), 2. Spielebene
VH: auch bevorzugt Tenergy05 1,7mm alternativ Fastarc C / D
RH: div zur Probe

tischnahes Störspiel, VH spinlastig, RH variabel, hoher Druckschupf-Anteil
Mr. Anti Tischtennis
Member
Member
Beiträge: 144
Registriert: Freitag 2. August 2013, 13:42

Re: Spinlord Hai

Beitrag von Mr. Anti Tischtennis »

Ja Tactics ist auch ein Top-Belag allerdings mit Flummi und nicht so direkt wie Hai oder DR.
Könnte ich problemlos wieder spielen. Ist halt ne Geschmackssache. Offensiv finde ich Hai oder DR aber besser, um ne Winzigzigkeit. Der Flummi kann Fluch oder Segen sein im Spiel......
Arbalest Bogen/Epos 1,4/Desperado Reloaded ox
graupe007
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 307
Registriert: Freitag 8. Oktober 2021, 20:41
TTR-Wert: 1200

Re: Spinlord Hai

Beitrag von graupe007 »

Absolut. Normalerweise komme ich mit Flummibelägen nicht gut zurecht und hatte den Tactics deswegen nicht mehr in der engeren Auswahl. Als ich ihn neulich wieder spielte war ich überrascht über meine spontan geringe Fehlerquote. Einen Hai habe ich auch noch in der B-Reihe nachdem ich den damals aussortierte als ich mich für den Sterni entschieden hatte. Die beiden muss ich mir auf dem Tachi wohl noch einmal näher ansehen
aktuelles Testholz: Re-Impact Tachi
VH: Tenergy05 1,7mm, schwarz
RH: auf der Suche...

letztes Spielholz: Re-Impact Fear
VH: Tenergy05 1,7mm, schwarz
RH: Spinlord Sternenfall Pro, rot, OX

Ersatzholz: Re-Impact Erwarten (B-Typ), 2. Spielebene
VH: auch bevorzugt Tenergy05 1,7mm alternativ Fastarc C / D
RH: div zur Probe

tischnahes Störspiel, VH spinlastig, RH variabel, hoher Druckschupf-Anteil
derAndi
Member
Member
Beiträge: 77
Registriert: Donnerstag 24. Juni 2021, 08:12
TTR-Wert: 1625
Wohnort: Wttv

Re: Spinlord Hai

Beitrag von derAndi »

ist die Haltbarkeit vom Hai ähnlich schlecht wie vom Dornenglanz?
gentlemac
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 416
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2009, 01:05
TTR-Wert: 1800
Wohnort: VFL Oker

Re: Spinlord Hai

Beitrag von gentlemac »

Meiner Erfahrung nach nein.
1: der-materialspezialist "The Wall" / BTY T64 1.7 / der-materialspezialist Fakir ox
2: der-materialspezialist "The Wall Carbon" / BTY T64 1.7 / Pimplepark Wobbler ox
3: NSD mod. (2017) / BTY T64 1.7 / Bomb Talent ox
pelski
Top Master
Top Master
Beiträge: 2740
Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 15:11

Re: Spinlord Hai

Beitrag von pelski »

@gentlemac

Wow, wie ich sehe hast du deine Signatur angepasst und wie es aussieht ist das von dir schon gefühlt ewig gespielte NSD nicht mehr deine Nummer 1!
Das überrascht mich doch wirklich sehr.

Was hat dich dazu bewogen?

Das "The Wall Carbon" ist schon eine ganze Ecke langsamer und das normale "The Wall" ja nochmal,zudem sehr elastisch und gehört sicherlich zu den langsamsten Hölzern überhaupt auf dem Markt.
Ist die Kombi The Wall und Fakir wirklich so gut und noch passender für dich und besser als NSD mit Bomb Talent?
graupe007
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 307
Registriert: Freitag 8. Oktober 2021, 20:41
TTR-Wert: 1200

Re: Spinlord Hai

Beitrag von graupe007 »

pelski hat geschrieben: Freitag 28. Juni 2024, 22:28 @gentlemac

Wow, wie ich sehe hast du deine Signatur angepasst und wie es aussieht ist das von dir schon gefühlt ewig gespielte NSD nicht mehr deine Nummer 1!
Das überrascht mich doch wirklich sehr.

Was hat dich dazu bewogen?

...
Ist die Kombi The Wall und Fakir wirklich so gut und noch passender für dich und besser als NSD mit Bomb Talent?
Damit bricht für Dich eine lang verwendete Argumentationskette gegen neues Material zusammen :) Sehr interessant finde ich auch den Wobbler auf Holz2 den ich für stark unterschätzt halte da er hier selten auftaucht. Qualitäten hat er definitiv, etwas breitbandiger spielbar als der Fakir.

Um das weiter oben angeschnittene Thema nochmals aufzunehmen auch wenn es mit dem Hai nichts zu tun hat: den Tactics habe ich heute nochmals probiert und vergleichen gegen einen DG und einen neu erworbenen Spectre, allerdings auf verschiedenen Hölzern. Der Spectre hat mich bislang noch nicht überzeugt, bekommt aber noch seine Chance. Aktueller Favorit ist weiterhin der DG (rot, alles ox) der von den dreien deutlich den größten Gegenerfrust verursachte, bei niedriger Fehlerquote auf dem Tachi. Nur beim Einbremsen auf harte gegnerische Bälle finde ich z.B. den Wobbler stärker, aber mein DG Exemplar ist auch relativ alt und nicht mehr besonders klebrig. Noppen sind trotzdem noch alle dran d.h. die schlechte Haltbarkeit trifft offensichtlich nur zu wenn man hart schlägt. Bei Kröglern wie mir hält er schon länger und 20€ sind auch nicht die Welt.

Der Hai, fürchte ich, ist mir auf dem Tachi zu schnell. Bremst der wirklich stärker ein als der DG? Nach meinen eigenen (kurzen) Testeindrücken nicht, weswegen ich den Hai bislang nicht weiterverfolgt hatte.
aktuelles Testholz: Re-Impact Tachi
VH: Tenergy05 1,7mm, schwarz
RH: auf der Suche...

letztes Spielholz: Re-Impact Fear
VH: Tenergy05 1,7mm, schwarz
RH: Spinlord Sternenfall Pro, rot, OX

Ersatzholz: Re-Impact Erwarten (B-Typ), 2. Spielebene
VH: auch bevorzugt Tenergy05 1,7mm alternativ Fastarc C / D
RH: div zur Probe

tischnahes Störspiel, VH spinlastig, RH variabel, hoher Druckschupf-Anteil
gentlemac
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 416
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2009, 01:05
TTR-Wert: 1800
Wohnort: VFL Oker

Re: Spinlord Hai

Beitrag von gentlemac »

OT:
Ja, ich spiele derzeit tatsächlich schon länger mit den "The Wall" Hölzern. Ich habe das Gefühl das sie mich spielerisch weiter bringen, da ich einfach deutlich weniger Fehler mache und um einiges schwerer zu schlagen bin. Die Ergebnisse sprechen da eine ziemlich eindeutige Sprache.

Das Spielgefühl ist schon etwas konträr, aber nicht unangenehm. Mit gefällt die Rückmeldung und der Touch ähnlich gut wie beim NSD. Ein Grund für den Wechsel ist auch die nicht gegebene "Nachkaufbarkeit" des alten, harten, toten Japan NSDs. Die neue 2018er Version ist auch gut, keine Frage aber ich hatte das Gefühl das ich nach all den Jahren mal etwas verändern müsste. Außerdem war mir hier die VH zu katapultig mit dem T64. Weitere positive Nebeneffekte sind die höhere Schnittentwicklung, das niedrigere Gewicht und die bessere Eignung gegen andere Materialspieler, da das "The Wall" einem vieles verzeiht.

Meine alten NSDs werden auch weiterhin für Tests und Videos zu ihren Einsätzen kommen, sie haben im Laufe der Jahre aber auch ziemlich gelitten. Hundertfaches Umkleben und viele, viele Spielstunden gingen nicht spurlos an ihnen vorbei. Ich möchte sie deswegen zukünftig ein wenig schonen.

Meine aktuelle Lieblingskombi ist das normale "The Wall" mit Wobbler/Fakir/Hai/Tactics (Tests laufen noch, BT ist raus auf dem Holz), VH T64 oder eine KN. "The Wall" ist mittlerweile fix (komisch zu sagen aber wahr). Der Rest wird sich finden in den nächsten Wochen...
1: der-materialspezialist "The Wall" / BTY T64 1.7 / der-materialspezialist Fakir ox
2: der-materialspezialist "The Wall Carbon" / BTY T64 1.7 / Pimplepark Wobbler ox
3: NSD mod. (2017) / BTY T64 1.7 / Bomb Talent ox
Holg
Super Master
Super Master
Beiträge: 1665
Registriert: Samstag 7. Januar 2006, 00:44
TTR-Wert: 1530
Wohnort: @home
Kontaktdaten:

Re: Spinlord Hai

Beitrag von Holg »

@gentlemac:
Interessant, die The Wall Hölzer hab ich auch noch nie gespielt. Ich könnte mir vorstellen, dass meine Kombi aus Spinfire und Sternenfall Pro darauf ebenfalls sehr gut funktionieren würde. Den Ansatz „weniger Fehler = mehr Erfolg“ kann ich gut nachvollziehen. :ok:

Zum Thema Hai:
Ich habe ihn die letzten Trainings nochmals ein wenig unter die Lupe genommen und gegen den Sternenfall verglichen.
Absolute Superkraft des Hais ist für mich der Druckschupf. Mit einer kurzen, explosiven Bewegung lassen sich kurze und halblange Unterschnittbälle dermaßen genial versenken. :lol2: Kommt kaum was zurück :mrgreen:
Schwächen seh ich beim Hai gegen schnittarmes Spiel. Wenn die GegnerInnen ohne viel Rotation spielen (egal ob das aus strategischen Gründen oder aus Unvermögen geschieht), mache ich mit dem Hai deutlich mehr Fehler als mit dem Sternenfall und tu mich auch viel schwerer Druck zu machen. Druckschupf segelt dann übern Tisch und Lift/Schuss etc. bleiben teils am Netz hängen oder gehen auch drüber. Trefferfenster ist dabei deutlich kleiner.
Gegen einen Krökelnoppi z.B hab ich mich Dienstag mit Hai erstaunlich schwer getan und nur knapp gewonnen, während ich ihn Donnerstag mit Sternenfall gewohnt deutlich abgeschossen habe.
Auch wenn der Hai seine Stärken hat, seh ich den Sternenfall (für mich) weiterhin vorne. Schuss/Konter/Lift/Flip gehen mit dem Sterni einfacher und auch in der (halb)langen Abwehr funktioniert er für mich besser.
Bogen - Spinfire Soft 1,8 - Sternenfall pro OX
Cogito
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 6578
Registriert: Sonntag 14. August 2005, 12:41
TTR-Wert: 0

Re: Spinlord Hai

Beitrag von Cogito »

Holg hat geschrieben: Samstag 29. Juni 2024, 08:19 ...
Schwächen seh ich beim Hai gegen schnittarmes Spiel. Wenn die GegnerInnen ohne viel Rotation spielen (egal ob das aus strategischen Gründen oder aus Unvermögen geschieht), mache ich mit dem Hai deutlich mehr Fehler als mit dem Sternenfall und tu mich auch viel schwerer Druck zu machen. Druckschupf segelt dann übern Tisch und Lift/Schuss etc. bleiben teils am Netz hängen oder gehen auch drüber. Trefferfenster ist dabei deutlich kleiner....
Genau deshalb habe ich mich schweren Herzens vom Hai verabschiedet. Der Block auf Topspin ist einfach und extrem effektiv. Wenn man aber selber spielschwächebedingt in der Gurkenlandschaft 'rumturnt, bringt einem das herzlich wenig.
Störnoppenfan
Super Master
Super Master
Beiträge: 1521
Registriert: Montag 29. August 2005, 18:37
Wohnort: Im WTTV

Re: Spinlord Hai

Beitrag von Störnoppenfan »

Cogito hat geschrieben: Samstag 29. Juni 2024, 14:45 Genau deshalb habe ich mich schweren Herzens vom Hai verabschiedet. Der Block auf Topspin ist einfach und extrem effektiv. Wenn man aber selber spielschwächebedingt in der Gurkenlandschaft 'rumturnt, bringt einem das herzlich wenig.
Mit welcher LN,bzw. Gesamtkombi bist du aktuell in der "Gurkenlandschaft" unterwegs ? :lol:
Holz:Butterfly Grubba Carbon,VH:Friendship Origin;2,1mm;RH:Bomb Talent;ox
Holz:Yasaka Sweden Extra;VH:Friendship Origin Soft;1,8 mm;RH:Palio CK531A;ox
Antworten