Klimawandel und Covid 19

Lustiges, interessantes über andere Sportarten und alles was sonst nirgenwo reinpasst.

Moderator: Noppen-Test-Team

magiccarbon
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 8175
Registriert: Freitag 30. August 2013, 03:45

Re: Klimawandel und Covid 19

Beitrag von magiccarbon »

Gericht verurteilt Ex-Richterin, weil sie ihren Pfarrer-Vater in der Corona-Zeit sterbende Frau besuchen ließ.

22.06.2024

Weil sie in der Corona-Zeit ihren Vater, der Pfarrer ist, zu einer Sterbenden ließ, hat das Landgericht Gera eine ehemalige Probe-Richterin zu einer Bewährungsstrafe verurteilt.

Es ist eines der grausamsten Kapitel aus der Corona-Zeit: Hunderttausende Menschen mussten in Pflegeheimen allein sterben, ohne Begleitung ihrer Angehörigen oder einer anderen Vertrauensperson.

Richterin Anna K. (37) widersetzte sich im April 2020 dem grausamen Besuchsverbot – und stellte ihrem Vater, einem Pfarrer, einen Beschluss aus, mit dem dieser eine Frau seiner Gemeinde, die 89 Jahre alt war und in einem Pflegeheim in Jena im Sterben lag, zur Seelsorge besuchen durfte. Zuvor hatte der Mann vergeblich versucht, bei der Heimleitung eine Besuchserlaubnis zu erhalten.
Viele Personen mussten in der Corona-Zeit alleine sterben.

Freiheitsstrafe auf Bewährung

Anna K. sei es darum gegangen, „um jeden Preis eigene Maßstäbe an Recht und Gesetz zu setzen“, so die Vorsitzende Richterin. Sie verurteilte die ehemalige Probe-Richterin wegen Rechtsbeugung zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr, ausgesetzt zur Bewährung, verurteilt.

Anna K. kündigte an, sie werde Revision einlegen.
https://www.nius.de/politik/gericht-ver ... 7122306aeb

Wie kann man bei so einem Urteil nur glauben, das es jemals eine Aufarbeitung der ......... Corona-Maßnahmen geben könnte ??


+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++


Ein Urteil, das Unbehagen bereitet.
Selbst Sterbenden wurde während der Pandemie Besuch verweigert. Eine Richterin gewährte einem Pfarrer eine Ausnahme. Nun wurde sie selbst wegen Rechtsbeugung verurteilt.

Von Thomas Melzer, Gera
22. Juni 2024
Quelle: zeit online

:shock:
Alles wird gut !!
magiccarbon
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 8175
Registriert: Freitag 30. August 2013, 03:45

Re: Klimawandel und Covid 19

Beitrag von magiccarbon »

Ein bisschen Satire von unseren Freunden aus Österreich !! :wink:

Hitze tötet! | Der Wegscheider
22.06.2024
„Hitze tötet!“ - Im neuen Wochenkommentar geht es heute natürlich um die seit Wochen andauernde Hitzewelle und die tödliche Gefahr, die davon schon wieder ausgeht. Dazu werfen wir natürlich einen Blick auf das segensreiche Renaturierungsgesetz der EU und auf das aktuelle Wochengeschehen!

https://www.youtube.com/watch?v=XmBVFUGheCo

Früher hatten wir „Frühling, Sommer, Herbst, Winter“. Heute haben wir „Drama, Drama, Drama, Drama“. :ja:
Alles wird gut !!
magiccarbon
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 8175
Registriert: Freitag 30. August 2013, 03:45

Re: Klimawandel und Covid 19

Beitrag von magiccarbon »


23.06.2024
Spikeprotein
Studie zu Todesfällen durch Coronaimpfung: Häufigste Ursache plötzlicher Herztod

In einer Studie untersuchten Wissenschaftler den kausalen Zusammenhang zwischen der Coronaimpfung und Todesfällen. In 73,9 Prozent der Verdachtsfälle zeigte sich die Impfung als Auslöser. Im Verdacht stehen Spikeproteine.

In einer am Freitag veröffentlichten Studie untersuchten mehrere Wissenschaftler um den Epidemiologen Nicolas Hulscher von der Universität von Michigan die Zusammenhänge zwischen der Verabreichung verschiedener COVID-19-Impfstoffe und Todesfällen anhand von Autopsie-Ergebnissen. Dabei kamen die Wissenschaftler und Ärzte zu dem Ergebnis, dass 73,9 Prozent der untersuchten Todesfälle direkt auf die COVID-19-Impfung zurückzuführen seien oder diese zumindest erheblich dazu beigetragen habe.

Unter den Todesfällen, bei denen ein „signifikanter Zusammenhang“ zwischen Impfung und dem Eintreten des Todes festgestellt wurde, dominierte der Impfstoff Sinovac (46,3 Prozent), gefolgt von Pfizer (30,1 Prozent), AstraZeneca (14,6 Prozent), Moderna (7,5 Prozent), Johnson & Johnson (1,3 Prozent) und Sinopharm (0,8 Prozent).

Auffällig ist, dass sowohl mRNA-Impfstoffe (BioNTech, Moderna), Vektorimpfstoffe (AstraZeneca, Johnson & Johnson) als auch Totimpfstoffe (Sinovac, Sinopharm) offenbar Todesfälle verursacht haben. Es lässt sich also nicht feststellen, dass ein bestimmtes Impfverfahren besonders wenig Todesfälle hervorrufen würde.

Auf welchem Wege genau die Impfung die tödlichen Krankheitsbilder wie Herzinfarkt und enorme entzündliche Prozesse auslöst, ist bisher nur wenig untersucht. Verschiedene Wissenschaftler haben unter anderem das im Impfstoff enthaltene oder infolge der Impfung im Körper produzierte Spikeprotein im Visier. Dieses steht im Verdacht, verschiedene impfstoffbedingte Erkrankungen hervorzurufen (Apollo News berichtete).

https://apollo-news.net/studie-zu-todes ... MS4wLjAuMA..


Mal sehen ob jemand dafür zur Verantwortung gezogen werden kann, aber ich vermute die Bürger werden nicht mehr so leichtgläubig sein und alles glauben !!

Auch wenn Lauterbach mehrfach verkündet das die Impfung Nebenwirkungsfrei ist !! :shock:
Alles wird gut !!
Benutzeravatar
Novalis
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 6961
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2005, 12:11
Wohnort: TTV Hx, TTC W-D, MTV Hol

Re: Klimawandel und Covid 19

Beitrag von Novalis »

"Das die Bildung der Spikes und die Spikeopathie noch immer ein Thema sind und dass die Spikeopathie auch etwas mit der Mikrodurchblutungsstörung zu tun hat, ist unbestritten."
"Der Zeitpunkt rückt immer näher, ab dem mittels der Chromatographie auch beweissichernd bestimmt werden kann, ob die gefundenen Spike vom Infekt oder von der Impfung kommen."
https://dr-wiechert.com/newsletter/gesu ... -einem-be/

Bei den Verstorbenen und den dauerhaft Geschädigten kann dann bewiesen werden, was ursächlich war.
Dann lohnt sich ein Prozess gegen die Verursacher.
ElPlautz
2K Master
2K Master
Beiträge: 2242
Registriert: Samstag 17. März 2007, 15:04
TTR-Wert: 1522

Re: Klimawandel und Covid 19

Beitrag von ElPlautz »

magiccarbon hat geschrieben: Sonntag 23. Juni 2024, 19:07

23.06.2024
Spikeprotein
Studie zu Todesfällen durch Coronaimpfung: Häufigste Ursache plötzlicher Herztod

In einer Studie untersuchten Wissenschaftler den kausalen Zusammenhang zwischen der Coronaimpfung und Todesfällen. In 73,9 Prozent der Verdachtsfälle zeigte sich die Impfung als Auslöser. Im Verdacht stehen Spikeproteine.

In einer am Freitag veröffentlichten Studie untersuchten mehrere Wissenschaftler um den Epidemiologen Nicolas Hulscher von der Universität von Michigan die Zusammenhänge zwischen der Verabreichung verschiedener COVID-19-Impfstoffe und Todesfällen anhand von Autopsie-Ergebnissen. Dabei kamen die Wissenschaftler und Ärzte zu dem Ergebnis, dass 73,9 Prozent der untersuchten Todesfälle direkt auf die COVID-19-Impfung zurückzuführen seien oder diese zumindest erheblich dazu beigetragen habe.

Unter den Todesfällen, bei denen ein „signifikanter Zusammenhang“ zwischen Impfung und dem Eintreten des Todes festgestellt wurde, dominierte der Impfstoff Sinovac (46,3 Prozent), gefolgt von Pfizer (30,1 Prozent), AstraZeneca (14,6 Prozent), Moderna (7,5 Prozent), Johnson & Johnson (1,3 Prozent) und Sinopharm (0,8 Prozent).

Auffällig ist, dass sowohl mRNA-Impfstoffe (BioNTech, Moderna), Vektorimpfstoffe (AstraZeneca, Johnson & Johnson) als auch Totimpfstoffe (Sinovac, Sinopharm) offenbar Todesfälle verursacht haben. Es lässt sich also nicht feststellen, dass ein bestimmtes Impfverfahren besonders wenig Todesfälle hervorrufen würde.

Auf welchem Wege genau die Impfung die tödlichen Krankheitsbilder wie Herzinfarkt und enorme entzündliche Prozesse auslöst, ist bisher nur wenig untersucht. Verschiedene Wissenschaftler haben unter anderem das im Impfstoff enthaltene oder infolge der Impfung im Körper produzierte Spikeprotein im Visier. Dieses steht im Verdacht, verschiedene impfstoffbedingte Erkrankungen hervorzurufen (Apollo News berichtete).

https://apollo-news.net/studie-zu-todes ... MS4wLjAuMA..


Mal sehen ob jemand dafür zur Verantwortung gezogen werden kann, aber ich vermute die Bürger werden nicht mehr so leichtgläubig sein und alles glauben !!

Auch wenn Lauterbach mehrfach verkündet das die Impfung Nebenwirkungsfrei ist !! :shock:
Ach wie süß!
Da wird wieder irgendwas altes hochgespült...
Wenn man sich über die "Studie" informieren will, findet man folgendes:
https://papers.ssrn.com/sol3/papers.cfm ... id=4496137
This preprint has been removed by Preprints with The Lancet because the study's conclusions are not supported by the study methodology. Preprints with The Lancet reserves the right to remove a paper that has been posted if we determine that it has violated our screening criteria.
Auf Deutsch wohl: unwissenschaflicher Schwachsinn.
Novalis hat geschrieben: Sonntag 23. Juni 2024, 19:31 "Das die Bildung der Spikes und die Spikeopathie noch immer ein Thema sind und dass die Spikeopathie auch etwas mit der Mikrodurchblutungsstörung zu tun hat, ist unbestritten."
"Der Zeitpunkt rückt immer näher, ab dem mittels der Chromatographie auch beweissichernd bestimmt werden kann, ob die gefundenen Spike vom Infekt oder von der Impfung kommen."
https://dr-wiechert.com/newsletter/gesu ... -einem-be/

Bei den Verstorbenen und den dauerhaft Geschädigten kann dann bewiesen werden, was ursächlich war.
Dann lohnt sich ein Prozess gegen die Verursacher.
Oh, Dr. Wiechert, der weltweit anerkannte Mitochondrienmediziner...

https://flexikon.doccheck.com/de/Mitochondrienmedizin
Die so genannte Mitochondrienmedizin ist ein Ansatz aus der Alternativmedizin bzw. Paramedizin. In der Mitte ihres Gedankenmodells steht die Regeneration geschädigter Mitochondrien sowie der Abbau irreversibel zerstörter Mitochondrien.
...
Weder das pathophysiologische Erklärungsmodell der Mitochondrienmedizin, noch die Wirkrationale der vorgeschlagenen Therapieansätze sind wissenschaftlich hinreichend belegt.

Heißt wohl: Man hat es hier mit Scharlatanen zu tun...

Herzlichen Glückwunsch: Die unglaubliche Gefahr der Impfung wurde mal wieder durch unwissenschaftlichen Schwachsinn und von Scharlatanen bewiesen...
Holz: NSD 2018
VH: Seifuku SS Conqueror 42° 1,8 Schwarz
RH: Sword Venom OX rot
magiccarbon
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 8175
Registriert: Freitag 30. August 2013, 03:45

Re: Klimawandel und Covid 19

Beitrag von magiccarbon »

«Pfizer täuschte die Öffentlichkeit»: US-Bundesstaat Kansas klagt gegen Pharma-Konzern. Das Unternehmen habe behauptet, sein Corona-Impfstoff sei sicher, obwohl es gewusst habe, dass das nicht stimme.


Klage vor Gericht wegen Corona-Impfung: Der US-Staat Kansas geht gegen den Pharma- und Biotechnologie-Konzern Pfizer vor.

Anfang der Woche hat der Staat unter der Führung von Generalstaatsanwalt Kris Kobach eine Klage eingereicht, die es in sich hat: Auf über 300 Seiten zerreisst die Anklage das Unternehmen im Hinblick auf seinen Corona-Impfstoff förmlich in der Luft.

UPDATE: KANSAS vs PFIZER
Die Anklageschrift des Generalstaatsanwalts Kris Kobach (Kansas) gegen Pfizer wegen irreführender Angaben zur Covid-19-Impfung als PDF-Datei zum kostenlosen Download. Die deutsche Version ist automatisiert übersetzt mit DeepL.

Original (englisch):… pic.twitter.com/i72gUABvXd

— Nico DaVinci (@NDVnews) June 18, 2024

Laut Aussagen Kobachs planen weitere US-Staaten, sich der Klage anzuschliessen. Es geht in der Anklage um schwerwiegende Verstösse gegen das Verbraucherschutzgesetz des Staates, verbunden mit einer noch nicht näher bezifferten Höhe von Schadensersatz.

Schon auf den ersten Seiten der Klageschrift, die in Thomas County eingereicht wurde, heisst es: «Pfizer täuschte die Öffentlichkeit, dass es einen ‹sicheren und wirksamen› Covid-Impfstoff habe.» Und: «Pfizer behauptete, sein Covid-19-Impfstoff sei sicher, obwohl das Unternehmen wusste, dass sein Covid-19-Impfstoff mit schwerwiegenden unerwünschten Ereignissen in Verbindung gebracht wurde, darunter Myokarditis und Perikarditis, gescheiterte Schwangerschaften und Todesfälle. Pfizer verheimlichte diese kritischen Sicherheits-Informationen vor der Öffentlichkeit.»

Mit diesen Aussagen ist der Ton gesetzt, der sich durch die gesamte Anklageschrift zieht.

«Pfizer behauptete», so heisst es weiter in der Anklageschrift, «sein Covid-19-Impfstoff würde die Übertragung von Covid-19 verhindern, obwohl das Unternehmen wusste, dass es die Wirkung seines Impfstoffs auf die Übertragung von Covid-19 nie untersucht hatte. Um zu verhindern, dass die Öffentlichkeit die Wahrheit erfährt, hat Pfizer darauf hingearbeitet, Äusserungen in den sozialen Medien zu zensieren, die die Behauptungen von Pfizer über seinen Covid-19-Impfstoff in Frage stellten.»

Bestandteil der Klage ist auch die Verabreichung des Impfstoffs an Schwangere und stillende Mütter.

«Pfizer hat nicht offengelegt, dass die Daten unzureichend und nicht verfügbar waren, um die Auswirkungen des Covid-19-Impfstoffs von Pfizer auf schwangere und stillende Frauen zu bewerten, da Pfizer alle schwangeren und stillenden Frauen von seinen Covid-19-Impfstoff-Studien ausgeschlossen hat», ist in der Anklage zu lesen.

Und so zerlegt die Anklange Zeile für Zeile, Seite für Seite das Vorgehen von Pfizer. Die erhobenen Anschuldigungen lassen erahnen, wie tief die Abgründe in Sachen Covid-Impfung sind, aber auch, wie massiv die Öffentlichkeit getäuscht wurde.
https://weltwoche.de/daily/pfizer-taeus ... das-nicht/

Zum Glück fällt heute kaum noch einer auf diesen Covid-Impfstoff mehr herein !!!
Alles wird gut !!
Benutzeravatar
Novalis
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 6961
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2005, 12:11
Wohnort: TTV Hx, TTC W-D, MTV Hol

Re: Klimawandel und Covid 19

Beitrag von Novalis »

ElPlautz hat geschrieben: Montag 24. Juni 2024, 07:56




Novalis hat geschrieben: Sonntag 23. Juni 2024, 19:31 "Das die Bildung der Spikes und die Spikeopathie noch immer ein Thema sind und dass die Spikeopathie auch etwas mit der Mikrodurchblutungsstörung zu tun hat, ist unbestritten."
"Der Zeitpunkt rückt immer näher, ab dem mittels der Chromatographie auch beweissichernd bestimmt werden kann, ob die gefundenen Spike vom Infekt oder von der Impfung kommen."
https://dr-wiechert.com/newsletter/gesu ... -einem-be/

Bei den Verstorbenen und den dauerhaft Geschädigten kann dann bewiesen werden, was ursächlich war.
Dann lohnt sich ein Prozess gegen die Verursacher.
Oh, Dr. Wiechert, der weltweit anerkannte Mitochondrienmediziner...
Falsch geraten.
Er zitiert Prof Homburg und Prof. Dr. med. Schieffer. Es nützt nichts den Boten zu erschießen, die Nachricht bleibt.
Du solltest dringend eine gegenteilige Meinung eines Wünschelrutengängers anheften. Eure Jünger sind sonst orientierungslos.

"Professor Bernhard Schieffer leitet die Spezialambulanz am Universitätsklinikum Marburg. Er kümmert sich dort um Menschen, die an Post Covid erkrankt sind."
https://www.swr.de/swr1/swr1leute/kardi ... m-100.html
ElPlautz
2K Master
2K Master
Beiträge: 2242
Registriert: Samstag 17. März 2007, 15:04
TTR-Wert: 1522

Re: Klimawandel und Covid 19

Beitrag von ElPlautz »

Oh Wahnsinn!
Ein US-Bundesstaat klagt gegen Pfizer!
Schon der zweite!

Ist das genauso erfolgversprechend wie Fuellmichs geniale Klage?
btw: Haben alle ihr da rein gestecktes Geld aufgegeben?
Kann es sein, dass Fuellmich immer noch in U-Haft sitzt?
Novalis hat geschrieben: Montag 24. Juni 2024, 09:55
ElPlautz hat geschrieben: Montag 24. Juni 2024, 07:56
Novalis hat geschrieben: Sonntag 23. Juni 2024, 19:31 "Das die Bildung der Spikes und die Spikeopathie noch immer ein Thema sind und dass die Spikeopathie auch etwas mit der Mikrodurchblutungsstörung zu tun hat, ist unbestritten."
"Der Zeitpunkt rückt immer näher, ab dem mittels der Chromatographie auch beweissichernd bestimmt werden kann, ob die gefundenen Spike vom Infekt oder von der Impfung kommen."
https://dr-wiechert.com/newsletter/gesu ... -einem-be/

Bei den Verstorbenen und den dauerhaft Geschädigten kann dann bewiesen werden, was ursächlich war.
Dann lohnt sich ein Prozess gegen die Verursacher.
Oh, Dr. Wiechert, der weltweit anerkannte Mitochondrienmediziner...
Falsch geraten.
Er zitiert Prof Homburg und Prof. Dr. med. Schieffer. Es nützt nichts den Boten zu erschießen, die Nachricht bleibt.
Du solltest dringend eine gegenteilige Meinung eines Wünschelrutengängers anheften. Eure Jünger sind sonst orientierungslos.

"Professor Bernhard Schieffer leitet die Spezialambulanz am Universitätsklinikum Marburg. Er kümmert sich dort um Menschen, die an Post Covid erkrankt sind."
https://www.swr.de/swr1/swr1leute/kardi ... m-100.html
Ich denke, der Satz "Anders als hier dargestellt..." sagt, dass er Schieffer widerspricht...

Was sagt Schieffer:
... mein größter Wunsch an Kollegen und auch an Medien ist dass wir weiterhin den unaufgeregten wissenschaftlich korrekten Weg wählen in der Auseinandersetzung in der in der Behandlung von postcovid oder übergeordnet von postinfektiösen Erkrankungen...
Der spricht NICHT von Spikeopathie...
Und was der Finanzwissenschaftler Homburg hierzu zu sagen hat, dürfte wohl maximal irrelevant sein....
Die Spikeopathie ist und bleibt ein Märchen, jeder Versuch, diesen Begriff in die Wissenschaft einzuführen, bleibt erfolglos, so oft es bestimmte Leute auch versuchen.

Und was der "Mitochondrienmediziner" in seinem Newsletter schreibt, ist weder unaufgeregt noch wissenschaftlich korrekt.

Spikes mögen nicht ungefährlich sein, aber der wesentliche Teil des Märchens von Robert und seinen Spikeopathen, nämlich dass die Spikes aus Impfstoffen gefährlicher sind als die des Virus, ist einfach Quatsch.

https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia ... C3%B6scht)
...etablierter Begriff und etabliertes Wissen? Ich habe Zweifel... Drei völlig ungeeignete Weblinks ...

Das ist offensichtlich schnellöschfähig. Gefährliches Halbwissen und Geraune. Seltsame fachsprachlich unübliche Begriffe. Genügt nicht den Belegvorausetzungen im Medizinbereich
Holz: NSD 2018
VH: Seifuku SS Conqueror 42° 1,8 Schwarz
RH: Sword Venom OX rot
4olaf
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 6516
Registriert: Dienstag 9. März 2010, 00:48

Re: Klimawandel und Covid 19

Beitrag von 4olaf »

oha...Novalis...jetzt, wo du Prof. Schieffer erwähnst...was hat er wirklich gesagt?
Es führt NICHTS, aber auch wirklich GAR NICHTS an einer Auffrischung an einer neuerlichen Impfung gegen das Corona Virus vorbei. Auch wir empfehlen IMMER WIEDER die neuerliche Impfung!
Außerdem warnt er immer wieder vor Mutationen und weiteren Stämmen...und das Long-Covid Symptom mit einer Impfung immer noch immens abgeschwächt werden. Schon komisch, dass Dr. Wiechert solche Äußerungen von ihm verschweigt?

Welche Personen haben ein erhöhtes Risiko an Post-Vac Syndrom nach Prof. Schieffer zu erkranken - das sind junge, sportlich aktive Frauen...also Novalis (und Schwurbel-Opi) - ihr seid da weit weit entfernt von der Risikogruppe :wink:

Und was macht er noch? Er kritisiert Leute wie Dr. Wiechert, die das Symtpom künstlich falsch gewichten und Panik verbreiten... oha? Und "es gibt KEINE Alternative zum impfen...das sagt er deutlich und mehrmals"!

Dann sagt er zum Thema AfD... "Aus dem Kontext reißen und sie falsch darstellen, das wäre eine sehr unangenehme Situation. Er möchte sich nicht für politische Ziele irgendeiner Partei vereinnahmen lassen."
Re-Impact Tachi 2023 VH: XIOM Omega V 2.0mm rot , RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz
magiccarbon
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 8175
Registriert: Freitag 30. August 2013, 03:45

Re: Klimawandel und Covid 19

Beitrag von magiccarbon »

«Pfizer täuschte die Öffentlichkeit»: US-Bundesstaat Kansas klagt gegen Pharma-Konzern. Das Unternehmen habe behauptet, sein Corona-Impfstoff sei sicher, obwohl es gewusst habe, dass das nicht stimme.

Klage vor Gericht wegen Corona-Impfung: Der US-Staat Kansas geht gegen den Pharma- und Biotechnologie-Konzern Pfizer vor.

«Pfizer hat nicht offengelegt, dass die Daten unzureichend und nicht verfügbar waren, um die Auswirkungen des Covid-19-Impfstoffs von Pfizer auf schwangere und stillende Frauen zu bewerten, da Pfizer alle schwangeren und stillenden Frauen von seinen Covid-19-Impfstoff-Studien ausgeschlossen hat», ist in der Anklage zu lesen.

Und so zerlegt die Anklange Zeile für Zeile, Seite für Seite das Vorgehen von Pfizer. Die erhobenen Anschuldigungen lassen erahnen, wie tief die Abgründe in Sachen Covid-Impfung sind, aber auch, wie massiv die Öffentlichkeit getäuscht wurde.
https://weltwoche.de/daily/pfizer-taeus ... das-nicht/

Zum Glück fällt heute kaum noch einer auf diesen Covid-Impfstoff mehr herein !!!


+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++


Pharma-Riese Pfizer: Gewinneinbruch um 93 Prozent! | Geld
BILD
https://www.bild.de › Geld › Wirtschaft
30.01.2024 — Die Corona-Pandemie bescherte dem US-Pharma-Hersteller Pfizer astronomische Gewinne. Doch 2023 brach der Umsatz im Vergleich zum Rekordjahr 2022 ...
Die Bürger sind aufgewacht und machen einen großen Bogen um die Corona-Impfungen, zum Schutz ihrer eigenen Gesundheit !!
Alles wird gut !!
4olaf
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 6516
Registriert: Dienstag 9. März 2010, 00:48

Re: Klimawandel und Covid 19

Beitrag von 4olaf »

4olaf hat geschrieben: Montag 24. Juni 2024, 11:11 oha...Novalis...jetzt, wo du Prof. Schieffer erwähnst...was hat er wirklich gesagt?
Es führt NICHTS, aber auch wirklich GAR NICHTS an einer Auffrischung an einer neuerlichen Impfung gegen das Corona Virus vorbei. Auch wir empfehlen IMMER WIEDER die neuerliche Impfung!
Außerdem warnt er immer wieder vor Mutationen und weiteren Stämmen...und das Long-Covid Symptom mit einer Impfung immer noch immens abgeschwächt werden. Schon komisch, dass Dr. Wiechert solche Äußerungen von ihm verschweigt?

Welche Personen haben ein erhöhtes Risiko an Post-Vac Syndrom nach Prof. Schieffer zu erkranken - das sind junge, sportlich aktive Frauen...also Novalis (und Schwurbel-Opi) - ihr seid da weit weit entfernt von der Risikogruppe :wink:

Und was macht er noch? Er kritisiert Leute wie Dr. Wiechert, die das Symtpom künstlich falsch gewichten und Panik verbreiten... oha? Und "es gibt KEINE Alternative zum impfen...das sagt er deutlich und mehrmals"!

Dann sagt er zum Thema AfD... "Aus dem Kontext reißen und sie falsch darstellen, das wäre eine sehr unangenehme Situation. Er möchte sich nicht für politische Ziele irgendeiner Partei vereinnahmen lassen."
da sagt aber unser professor von herrn novalis etwas anderes...komisch, gell? übrigens spricht er DICH damit auch an, schwurbel-opi... und er ist vom fach, du nicht!
Re-Impact Tachi 2023 VH: XIOM Omega V 2.0mm rot , RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz
magiccarbon
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 8175
Registriert: Freitag 30. August 2013, 03:45

Re: Klimawandel und Covid 19

Beitrag von magiccarbon »

«Pfizer täuschte die Öffentlichkeit»: US-Bundesstaat Kansas klagt gegen Pharma-Konzern. Das Unternehmen habe behauptet, sein Corona-Impfstoff sei sicher, obwohl es gewusst habe, dass das nicht stimme.

Klage vor Gericht wegen Corona-Impfung: Der US-Staat Kansas geht gegen den Pharma- und Biotechnologie-Konzern Pfizer vor.

«Pfizer hat nicht offengelegt, dass die Daten unzureichend und nicht verfügbar waren, um die Auswirkungen des Covid-19-Impfstoffs von Pfizer auf schwangere und stillende Frauen zu bewerten, da Pfizer alle schwangeren und stillenden Frauen von seinen Covid-19-Impfstoff-Studien ausgeschlossen hat», ist in der Anklage zu lesen.

Und so zerlegt die Anklange Zeile für Zeile, Seite für Seite das Vorgehen von Pfizer. Die erhobenen Anschuldigungen lassen erahnen, wie tief die Abgründe in Sachen Covid-Impfung sind, aber auch, wie massiv die Öffentlichkeit getäuscht wurde.
https://weltwoche.de/daily/pfizer-taeus ... das-nicht/

Zum Glück fallen die Bürger in unserem Land, heute kaum noch auf diesen Covid-Impfstoff mehr herein !!!
Alles wird gut !!
Rana-Hunter
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 6219
Registriert: Donnerstag 19. Juli 2007, 21:28

Re: Klimawandel und Covid 19

Beitrag von Rana-Hunter »

Holz : Tezzo Warrior
VH : Hurricane 3 blue national
RH : Bluestorm Z1T 1,9mm
ElPlautz
2K Master
2K Master
Beiträge: 2242
Registriert: Samstag 17. März 2007, 15:04
TTR-Wert: 1522

Re: Klimawandel und Covid 19

Beitrag von ElPlautz »

magiccarbon hat geschrieben: Montag 24. Juni 2024, 14:42
«Pfizer täuschte die Öffentlichkeit»: US-Bundesstaat Kansas klagt gegen Pharma-Konzern. Das Unternehmen habe behauptet, sein Corona-Impfstoff sei sicher, obwohl es gewusst habe, dass das nicht stimme.

Klage vor Gericht wegen Corona-Impfung: Der US-Staat Kansas geht gegen den Pharma- und Biotechnologie-Konzern Pfizer vor.

«Pfizer hat nicht offengelegt, dass die Daten unzureichend und nicht verfügbar waren, um die Auswirkungen des Covid-19-Impfstoffs von Pfizer auf schwangere und stillende Frauen zu bewerten, da Pfizer alle schwangeren und stillenden Frauen von seinen Covid-19-Impfstoff-Studien ausgeschlossen hat», ist in der Anklage zu lesen.

Und so zerlegt die Anklange Zeile für Zeile, Seite für Seite das Vorgehen von Pfizer. Die erhobenen Anschuldigungen lassen erahnen, wie tief die Abgründe in Sachen Covid-Impfung sind, aber auch, wie massiv die Öffentlichkeit getäuscht wurde.
https://weltwoche.de/daily/pfizer-taeus ... das-nicht/

Zum Glück fallen die Bürger in unserem Land, heute kaum noch auf diesen Covid-Impfstoff mehr herein !!!
Soso, die erhobenen Anschuldigungen...
Also ist da gar nichts bewiesen, sondern es ist gut möglich, dass sich da nur ein rechtspopulistischer Republikaner profilieren will?
Ich dachte, du legst so großen Wert auf Beweise und Urteile?
Holz: NSD 2018
VH: Seifuku SS Conqueror 42° 1,8 Schwarz
RH: Sword Venom OX rot
Rana-Hunter
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 6219
Registriert: Donnerstag 19. Juli 2007, 21:28

Re: Klimawandel und Covid 19

Beitrag von Rana-Hunter »

ElPlautz hat geschrieben: Montag 24. Juni 2024, 19:08
Ich dachte, du legst so großen Wert auf Beweise und Urteile?
Rofl, der war gut ! :ugly: :ugly: :ugly: :ugly: :ugly:
Holz : Tezzo Warrior
VH : Hurricane 3 blue national
RH : Bluestorm Z1T 1,9mm
Antworten