LN Dornenglanz

Alles über lange Noppen mit normaler d.h. griffiger Oberfläche

Moderator: Noppen-Test-Team

81Bjoern
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 665
Registriert: Freitag 13. Februar 2015, 14:27
TTR-Wert: 1609

Re: LN Dornenglanz

Beitrag von 81Bjoern »

Jetzt weiß ich was du meinst, nachdem ich gestern den Death auf meinem Spielholz dem Matador getestet habe finde ich den DG viel besser zu kontrollieren auf feste Bälle und auch gefährlicher bei offensiven Schlägen.
Ich bleibe beim DG.
Butterfly Spark - Butterfly Tenergy 05FX - Spinlord Dornenglanz ox
Benutzeravatar
Bumblebee
Member
Member
Beiträge: 81
Registriert: Sonntag 26. April 2015, 20:34

Re: LN Dornenglanz

Beitrag von Bumblebee »

Der Dornenglanz hat mir die Hinrunde gesichert. Nachdem die vergangene Saison mit meiner etablierten Kombi NSD und D.Tecs super lief, hat mich diese Runde, in der die meisten Teams in unserer Liga auf diverse Plastikbälle umgestellt haben, die Erkenntnis ereilt, dass der D.Tecs mit Plastik einfach nicht so funktioniert. Bälle steigen teilweise unerklärlich, Gegner machen weniger Fehler, das Risiko, den Lappen zu spielen bleibt aber mindestens genauso hoch wie zuvor. Bilanz bis zu den Herbstferien: 5:10 (Bezirksklasse, Senioren 3. Klasse und Landesliga Ersatz). Dann habe ich in der Pause den Metal TT Death auf dem dazu gehörigen Black getestet, bin aber mit den von den geblockTT Jungs so treffend umschriebenen "mehreren Gängen" nicht warm geworden.

Aus Jux und Dollerei habe ich mir dann einmal einen Dornenglanz geordert, weil ich den schlicht bisher noch nie gespielt habe. Die schlechte Haltbarkeit war für mich immer ein Ausschlusskriterium. Ab auf ein Arbalest Bogen, das irgendwo im Keller lag und was soll ich sagen? Die Kombination fühlte sich total sicher an. Abhacken am Tisch - wenn auch mit bescheidener Schnittweiterleitung - geht total leicht von der Hand, selbst das Abwehrspiel, wenn nicht zu weit vom Tisch entfernt, funktioniert und Angriffe über Druckschupf und Seitwischer lassen sich schön platzieren und sicher spielen. Der Störeffekt und das dazu gehörige Rumgeeier reicht durchaus aus, Gegner zu diversen Fehlern zu verleiten.

Ja, es bleibt eine gewisse Anfälligkeit bei Unterschnitt, aber die kann ich verschmerzen, weil ich mich darauf einstellen kann.

Ab den Herbstferien lief es dann mit dem Dornenglanz auf dem Arbalest Bogen deutlich besser. Bei Einsätzen in den gleichen Ligen wie zuvor, habe ich ab der Umstellung des Materials eine Bilanz von 12:4 gespielt.
Holz: Spinlord MIG1
VH: Joola Rhyzer Pro 45
RH: Blitzschlag OX
GreenGinkgo
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 169
Registriert: Dienstag 14. November 2017, 15:21

Re: LN Dornenglanz

Beitrag von GreenGinkgo »

Kann mich meinem Vorredner nur anschließen und möchte nun auch einmal eine Lanze für den Belag brechen!
Ich fand den Dtecs mit Schwamm zwar nicht unspielbar mit den Plastikbällen, aber nachdem ich nun den Dornenglanz ausprobiert habe, werde ich dabei bleiben.
Ich finde es für mich persönlich ausschlaggebend, dass ich trotz der neuen Bälle noch ausreichend Störeffekt und für mich am Wichtigsten: ausreichend Unterschnitt reinbekomme.
Spiele den Dornenglanz auf einem Korbel und habe keine Probleme mit steigenden Bällen.
Einzig und allein bei Rollaufschlägen muss ich den nun fehlenden Schwamm kompensieren, indem ich meine Technik etwas anpasse, was mir aber immer besser gelingt, da ich sowieso drehe.

Empfinde den Dornenglanz also deutlich störender und sicherer als den DStecs mit Plastik, bei in meiner Klasse ( 1.Kreisklasse und Bezirksklasse) völlig ausreichendem Unterschnitt.
In der Regel ist spätestens nach dem zweiten Topspin des Gegners finito.

Auch klappen Noppenschüsse und Druckschups mit dem Belag für mich nun besser als mit dem Dtecs.

Meine Bilanz bislang: 1. Kreisklasse vorderes Paarkreuz = 16:4
und Bezirksklasse hinteres Paarkreuz = 4:0.

Passt also auch noch mit Plastik :-).

Die Haltbarkeit ist meines Erachtens nach durch den geringeren Preis, im Gegensatz zu Konkurrenzprodukten, gerade noch so verschmerzbar...
Holz : Butterfly Primorac Gerade
Vorhand: Xiom Vega Intro 2,0
Rückhand: Barna Original Virus 2 0,5
81Bjoern
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 665
Registriert: Freitag 13. Februar 2015, 14:27
TTR-Wert: 1609

Re: LN Dornenglanz

Beitrag von 81Bjoern »

Respekt das du den DG auf dem Korbel spielst, mir war er leider auf OFF Hölzern am Tisch zu schnell. Ansonsten einfach mein Lieblingsbelag. Haltbarkeit bei mir etwa 3 Monate bei 2 mal Training und den Spielen am Wochenende. Habe mir Anfang September einen neuen aufgeklebt bei dem jetzt kürzlich die erste Noppe rausgebrochen ist und bestimmt diverse andere angebrochen, prüfe das nicht so genau um die Noppen nicht noch mehr zu strapazieren.

Ansonsten auch mit Plastikball, Nittaku Premium, ausreichend Störpotential und Schnitt ebenfalls. Habe letztens noch selber spaßeshalber mit zweimal NI gegen einen Mannschaftskollegen der meinen Schläger hatte gespielt um das zu prüfen.
Butterfly Spark - Butterfly Tenergy 05FX - Spinlord Dornenglanz ox
GreenGinkgo
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 169
Registriert: Dienstag 14. November 2017, 15:21

Re: LN Dornenglanz

Beitrag von GreenGinkgo »

Hey Bjoern,
hab das Korbel seit meinem Wiedereinstieg im letzten Jahr durchgehend gespielt, weswegen mir der Vergleich zu langsameren Hölzern fehlt. Da ich aber in etwas mehr als einem Jahr nun über 300 TTR Punkte gemacht habe, passt es einfach momentan für mich. Werde mir zu Weihnachten allerdings noch einmal das Stiga ACC anschauen, um auch mal einen Vergleich zu einem etwas lansameren Holz zu haben.
Meines Erachtens nach haben viele Gegner gerade wegen dem schnellen Holz Probleme, da meine Bälle immer auch recht flott kommen.
Außerdem mag ich die Geschwindigkeit auch auf meiner Vorhand.
Aber so hat eben jeder andere Vorlieben und ein anderes Spielgefühl.
Mein Holz wiegt im Übrigen 88 Gramm und ist recht vibrationslos und knackig im Anschlag, was ich persönlich gerne mag.
Holz : Butterfly Primorac Gerade
Vorhand: Xiom Vega Intro 2,0
Rückhand: Barna Original Virus 2 0,5
81Bjoern
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 665
Registriert: Freitag 13. Februar 2015, 14:27
TTR-Wert: 1609

Re: LN Dornenglanz

Beitrag von 81Bjoern »

Freut mich das es bei dir klappt, bei mir gegen gute Angreifer, am Tisch eher nicht. Hinten passt das auch, spiele aber lieber vorne am Tisch.
GreenGinkgo hat geschrieben: Mein Holz wiegt im Übrigen 88 Gramm und ist recht vibrationslos und knackig im Anschlag, was ich persönlich gerne mag.
Dann kann ich dir nur vom Stiga abraten. Ein Bekannter hat das mal gespielt, ich fand es hat fürchterlich vibriert und war alles andere als knackig. Aber nur meine Meinung aus der Erinnerung heraus.

Grundsätzlich würde ich auch lieber ein schnelleres Holz spielen, habe kürzlich bei meinem NI Ausflug das Apolonia gespielt, das war schon was anderes als mein All- Holz :lol:
Aber darauf eine lange ox Noppe und dann tischnah stelle ich mir fast unmöglich vor.
Butterfly Spark - Butterfly Tenergy 05FX - Spinlord Dornenglanz ox
GreenGinkgo
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 169
Registriert: Dienstag 14. November 2017, 15:21

Re: LN Dornenglanz

Beitrag von GreenGinkgo »

Danke für den Tipp mit dem SACC. Dann überlege ich es mir doch noch einmal...

Ist wohl scheinbar bei jedem anders; hatte relativ wenig Probleme beim Umstieg auf den DG.
Spiele die Noppe aber auch recht aktiv mit Vorbereitung für meine Vorhand. Wichtig ist auch, dass ich immer drehe und der Gegner oft kaum weiß, was grade ankommt.
Beim Angriff vom Gegner gehe ich dann in der Regel in die lange Abwehr.
Wenn ich mal direkt am Tisch blocke, dann mit lockerem Handgelenk; ist aber wirklich recht anspruchsvoll in OX, das ging mit Schwamm einfacher.
Holz : Butterfly Primorac Gerade
Vorhand: Xiom Vega Intro 2,0
Rückhand: Barna Original Virus 2 0,5
Benutzeravatar
Bumblebee
Member
Member
Beiträge: 81
Registriert: Sonntag 26. April 2015, 20:34

Re: LN Dornenglanz

Beitrag von Bumblebee »

GreenGinkgo hat geschrieben:Danke für den Tipp mit dem SACC. Dann überlege ich es mir doch noch einmal...
+1 von mir. Ich habe das SACC auch mal ausprobiert und das spielte sich meiner Meinung nach wirklich etwas pappig.

Ich finde es immer ein bisschen albern, über die Maßen die Werbetrommel für die selbst gespielte Kombi zu werben. Was mir an meinem Arbalest Bogen gut gefällt, sind die folgenden Punkte:

- das Gewicht: 74g; sorgt dafür, dass es es leicht fällt, das Handgelenk locker zu lassen
- der gerade Griff: liegt bei mir super in der Hand, das Holz lässt sich toll drehen
- ein richtig harter Anschlag, das Holz entwickelt obendrein beim Auftreffen des Balls einen sehr hellen, lauten Klang
- Geschwindigkeit passt für mich genau: All+
- eine tolle Rückmeldung des Balls beim Schlag
- ordentlich steif

Bevor ich den Dornenglanz auf das Bogen klebte, hatte ich mich ein wenig umgeschaut und es hatten einige geschrieben, dass diese Kombination ganz harmonisch funktioniert. Das kann ich nur bestätigen.
Holz: Spinlord MIG1
VH: Joola Rhyzer Pro 45
RH: Blitzschlag OX
nop
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 306
Registriert: Samstag 26. Dezember 2009, 19:23

Re: LN Dornenglanz

Beitrag von nop »

Hallo

Auch ich teste immer wieder andere lange noppen aber komme immer wieder tsu den dornenglz ox
tsuruck spiele den belag auf den hallmark combination und den hallmark strategy auf den vh den waran 1.8 mm
beide holzer spielen sehr gut mit den dornenglz beide holzer sind auch nicht sehr teuer sind ein versuch wert

Gruß nop.
Benutzeravatar
kiwi
Member
Member
Beiträge: 65
Registriert: Sonntag 23. Januar 2011, 17:27
TTR-Wert: 1479
Wohnort: TV Trennfurt

Re: LN Dornenglanz

Beitrag von kiwi »

Hi, den Dornenglanz gibt es nur in Ox. Ist es erlaubt selbst einen Schwamm zu montieren oder verliert er dann die Zulassung?
Holz: Pfannschmidt 835
VH: DHS Hurricane 3-50 2,1 schwarz
RH: Dornenglanz ox rot

Reserve:
Holz: Pfannschmidt 835
VH: DHS Hurricane 8 2,1 schwarz
RH: Lion Claw 0,5 rot
ttdd
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 186
Registriert: Dienstag 17. Juli 2012, 18:54

Re: LN Dornenglanz

Beitrag von ttdd »

Hallo,

der Belag ist wie alle langen Noppen von uns auch mit Schwamm ITTF zugelassen. Er wird nur nicht mit Schwamm hergestellt, weil dann evt. die Noppen noch schneller brechen können und weil uns die Qualität bei maschineller Verklebung von Obergummi und Schwamm nicht gut genug war. Aber für alle, die selber einen Schwamm darunter kleben möchten, haben wir beim ITTF auch eine Version mit Schwamm testen und genehmigen lassen.
Mit freundlichen Gruessen

Mark Koehler
Inhaber ttdd.de Tischtennisversand

Siefenfeldchen 13
53332 Bornheim
Germany

Tel. (0049)2222 / 9899943
(keine telefonische Produktberatung)
Fax. (0049)2222 / 9272765

http://www.ttdd.de

E-Mail: service@ttdd.de

Ust-ID Nr. DE 813750619
Benutzeravatar
kiwi
Member
Member
Beiträge: 65
Registriert: Sonntag 23. Januar 2011, 17:27
TTR-Wert: 1479
Wohnort: TV Trennfurt

Re: LN Dornenglanz

Beitrag von kiwi »

Hallo Herr Köhler,
danke für die Info. Ich dachte an einen dünnen, langsamen Schwamm für etwas mehr Druck auf den Plastikball. Paßt der Tulpe China Schwamm 30-35? Ich habe Ihren Vorschlag zur Verklebung gelesen. Würde auch eine Klebefolie funktionieren?
Holz: Pfannschmidt 835
VH: DHS Hurricane 3-50 2,1 schwarz
RH: Dornenglanz ox rot

Reserve:
Holz: Pfannschmidt 835
VH: DHS Hurricane 8 2,1 schwarz
RH: Lion Claw 0,5 rot
81Bjoern
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 665
Registriert: Freitag 13. Februar 2015, 14:27
TTR-Wert: 1609

Re: LN Dornenglanz

Beitrag von 81Bjoern »

Bin gespannt was deine Erkenntnisse sind ich glaube dann geht etwas Gefährlichkeit verloren. Druck machen kann man mit der richtigen Schlagtechnik, ich meine Druckschupf, auch mit ox.
Butterfly Spark - Butterfly Tenergy 05FX - Spinlord Dornenglanz ox
Benutzeravatar
bamboole
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 3655
Registriert: Freitag 12. August 2005, 16:31
Wohnort: SV Testerhausen

Re: LN Dornenglanz

Beitrag von bamboole »

@KIWI

In Schweden bei Japsko wird der Dornenglanz auch mit Schwamm angeboten. Die montieren ihn wohl selbst
http://www.japsko.se/en/long-pimples/37 ... glued.html

Bei anderen LN, z.B. Dr. Evil, verwenden sie einen Supersoft Schwamm (H35)

Könnte sein, dass es dieser ist, weiß ich aber nicht.
http://www.japsko.se/en/sponges/573-tuple-sponge.html

Im Zweifelsfall einfach mal anschreiben. Da die Preise nicht ohne sind, evtl. preisgünstig einen weichen Schwamm kaufen und selbst montieren.
Gnade hilft uns nicht weiter! Zynismus ist die Fähigkeit, die Welt so zu sehen, wie sie wirklich ist.

Ich teste, also bin ich!

Andro Treiber G, P1R 1,5mm / Nexxus Hard Pro / 2,1mm
Bloodhound, P1R 1,0mm / Vega Pro 1,8mm
Matador, P1R 1,0mm / Omega VII Pro 2,0mm
Stratus Powerdefense, P1R 1,5mm / Vega Japan 2,0mm
Benutzeravatar
kiwi
Member
Member
Beiträge: 65
Registriert: Sonntag 23. Januar 2011, 17:27
TTR-Wert: 1479
Wohnort: TV Trennfurt

Re: LN Dornenglanz

Beitrag von kiwi »

Ich habe auf meinemTestschläger den Lion Claw mit 0,5mm Schwamm. Da gefallen mir die besseren Möglichkeiten in der Offensive, z.B. Konter. Beim Dornenglanz bekomme ich offensiv hauptsächlich den Noppentopspin hin. (nebenbei, ich hatte noch nie Noppenbruch). Jetzt wäre natürlich interessant ob sich die Stärke des Dornenglanz noch erweitern läßt. Ich habe mir den Tulpe defensiv Schwamm bestellt, scheint ähnlich der Variante aus Schweden zu sein.

https://ttdd.eu/tulpe-china-schwamm-30-35-grad.html
Holz: Pfannschmidt 835
VH: DHS Hurricane 3-50 2,1 schwarz
RH: Dornenglanz ox rot

Reserve:
Holz: Pfannschmidt 835
VH: DHS Hurricane 8 2,1 schwarz
RH: Lion Claw 0,5 rot
Antworten