FRIENDSHIP R.I.T.C. 729 Dr. Evil

Infos über kurze Noppen

Moderator: Noppen-Test-Team

Antworten
Kasi12345
Member
Member
Beiträge: 65
Registriert: Sonntag 28. Januar 2007, 15:47

FRIENDSHIP R.I.T.C. 729 Dr. Evil

Beitrag von Kasi12345 »

Hat jemand den Freindship Dr. Evil schonmal getestet?
Ist ja eigentlich eine MLN Noppe ohne Schwamm? Verstehe von daher nicht den Sinn der Noppe da sie einen viel geringeren Störeffekt wie eine LN hat.

Kann man möglicherweise einen Schwamm drunter setzen um den Belag zu offensivieren oder wie bekommt man aus dem Belag was raus. Würde ihn gerne selbst dann mal ausprobieren
Benutzeravatar
bamboole
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 3655
Registriert: Freitag 12. August 2005, 16:31
Wohnort: SV Testerhausen

Beitrag von bamboole »

Nimm doch mal Kontakt zu Noppen-Jedi auf. Nach meiner Info hat er den Belag mal getestet.

Ansonsten habe ich noch keine positive Rückmeldung erfahren. Angeblich soll der Dr.Evil "lammfromm" sein.

Gruß Bamboole
Gnade hilft uns nicht weiter! Zynismus ist die Fähigkeit, die Welt so zu sehen, wie sie wirklich ist.

Ich teste, also bin ich!

Andro Treiber G, P1R 1,5mm / Nexxus Hard Pro / 2,1mm
Bloodhound, P1R 1,0mm / Vega Pro 1,8mm
Matador, P1R 1,0mm / Omega VII Pro 2,0mm
Stratus Powerdefense, P1R 1,5mm / Vega Japan 2,0mm
Benutzeravatar
flatulenzio
Super Master
Super Master
Beiträge: 1529
Registriert: Mittwoch 9. August 2006, 00:51
TTR-Wert: 0

Beitrag von flatulenzio »

Such mal ein wenig in englischsprachigen Foren!

Ich habe dort vor einigen Monaten etwas nachgelesen

Zusammengefasst:
Im Vergleich zu LN ungefährlich aber sehr kontrolliert.
Nahe am Hardbatfeeling.
Wenig Griff, eine Art "Anti-KN" (bzw. MLN).
Etwas Schnittumkehr (bzw. -weiterleitung) ist möglich und ein leichter Flattereffekt. Mit Schwamm geht beides aber wohl nicht mehr...
Die meisten haben geschrieben, es gebe beim Blocken auf Topspin einen "Nospin-Ball" with "Wobble-Effect"!
Man kann aber wohl so ziemlich alles damit abschießen...!

Hoffe es hilft!
Kasi12345
Member
Member
Beiträge: 65
Registriert: Sonntag 28. Januar 2007, 15:47

Beitrag von Kasi12345 »

@bamboole + flatulenzio. Danke für die "hoffentlich" hilfreichen Mitteilungen. Habe mir das Ding mal für 5 € bestellt. Habe noch einige Schwämme zu Hause. Werde ihn erstmal in OX Format auf ein JZ Zander Ultra KEvlar Topspin aufziehen und damit versuchen wegzuschiessen was geht. Danach packe ich einen 1,5er oder 1,8er Schwamm drunter.

Wenn ihr Interesse am Ausgang des Spektakels haben wollt schickt mir kurz eine PN

Freue mich aber auch noch auf andere Erfahrungsberichte
Benutzeravatar
eric_ch
Händler
Beiträge: 1890
Registriert: Freitag 16. September 2005, 17:54
Wohnort: Wettswil / ZH
Kontaktdaten:

Beitrag von eric_ch »

Habe das Ding montiert, 10 Minuten gespielt, runtergerissen, weggeschmissen.
:mrgreen:
Das ist nach mir ein stinknormaler KN, der weder Störeffekt noch nennenswerte Eigenrotationserstellung bringt.
:D
Erich
Nordmark's Backstage
Tuttle 2018, Kokutaku 007 Honeycomb auf Vorhand
S&T Hellfire OX Rückhand

Jeder hat Recht auf seine Meinung. Oftmals jedoch ist es weise, sie für sich zu behalten
rummi
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 301
Registriert: Dienstag 23. August 2005, 09:03
Wohnort: TSV Kirchenlaibach

Beitrag von rummi »

Guten Abend zusammen,

nach meiner Meinung ist der Dr. Evil nicht so uninteressant gar minderwertig wie es der Thread bis jetzt vermuten lässt. Auf einem etwas härteren Abwehrholz -> Shake Defense, Defplay Senso u.a. hat der Belag tatsächlich beinahe alles wie ein Barna Belag. Nämlich: Kontrolle Kontrolle Kontrolle, gewürzt mit genügend unempfindlichkeit.

Wie ich selbst mit meinem originalen Dunlop Barna noch hin und wieder im Training beweise wenn ich sage "stellt euch das und das mal nicht so einfach vor, nehmt es ernst.". Wer es nicht gewöhnt ist, kann da große Probleme damit haben. Zumal tatsächlich der eine erwähnte Vorteil gegenüber dem klassiker Vorhanden ist. Mit dem Dr. Evil lässt sich wirklich ausgezeichnet Schießen. Besser als mit allen Schwamm KNs die ich bisher probiert habe.

Viele Grüße

Rummi
sapiens omnia sua secum portat
Benutzeravatar
eric_ch
Händler
Beiträge: 1890
Registriert: Freitag 16. September 2005, 17:54
Wohnort: Wettswil / ZH
Kontaktdaten:

Beitrag von eric_ch »

Sorry, rummi – will den Belag nicht krankreden oder Deine Meinung desavouieren.
Meines Erachtens aber ist der Dr. Evil ein OX Noppen aussen wie viele andere seines Genres – und keiner von denen kommt an die Bramble-Gummis ran, die in Barna- und Leach-Zeiten die Schläger schmückten.
:twisted:
Die Zeit der Barna-Noppen (ich hab sie dreissig Jahre lang nicht ganz erfolglos gespielt) ist ebenso vorbei, wie die der Kork- und Schleifpapier-Beläge (auch mit letzteren hab ich in den Fünfzigern noch Leute geblufft...).
:mrgreen:
ABER: Es ist ganz klar, dass ein guter Spieler mit «Brettli», wie es hierzulande heisst, noch einiges an Schaden anrichten kann. Wenn er als Verteidiger besser ist, wenn der Angreifer die Bälle vorbereitend zieht und nicht die «Aufschlag-Spin-Schuss-Bumm»-Methode erfolgreich vertritt. Das ist bewiesen!
Aber den Dr. Evil im Wettkampf einzusetzen würde ich unter den heutigen Verhältnissen (40-mm-Ball, Bevorteilung des Offensivspiels durch das Material) keinesfalls in Erwägung ziehen... Ein Ersatz für GLN oder LN ist der keinesfalls.
:P
Gruss, Erich
Nordmark's Backstage
Tuttle 2018, Kokutaku 007 Honeycomb auf Vorhand
S&T Hellfire OX Rückhand

Jeder hat Recht auf seine Meinung. Oftmals jedoch ist es weise, sie für sich zu behalten
rummi
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 301
Registriert: Dienstag 23. August 2005, 09:03
Wohnort: TSV Kirchenlaibach

Beitrag von rummi »

Hallo Erich,

so fasse ich das auch garnicht auf. Ich will hier nochmal vorbauen. Ich denke auch der Dr. Evil soll kein Ersatz für gute Langnoppen oder GLN sein, obwohl ich die Angriffsoptionen für deutlich besser halte als bei GLN. Es ist definitiv richtig. Wer gegen einen taktisch klugen, und guten Angreifer mit dem Dr. Evil gewinnt, der ist vermutlich vom Niveau her dem Angreifer ohnehin noch immer überlegen. Erst recht mit anderen Belägen.

Dennoch macht es gerade gegen die Angabe, Bumm Spieler, die es eben einfach zu hauf gibt immer wieder einen heiden Spaß! Klar, wer einen richtig festen Bumm hat, der treibt einen nach hinten. Blocken richtig harter Schläge ist halt mit OX nicht ganz ohne. Aber gegen die genannten 3 Punkte Spieler klappt es bei mir immerhin noch bis auf gleichem Niveau.

Eines außerdem kann der Dr. Evil definitiv besser. Wenn ich einen Barna ähnlichen (logisch kam bisher noch keiner ans original ran) z.B. zusammen mit dem Andro Victor Holz spielen will. Dann muss ich jetzt nicht mehr 18,00 bzw. 30,00!!! Euro ausgeben so wie Andro, Joola oder BTY sich das wohl denken. Denn auch deren Barna "nachbauten" können keinen Deut mehr als der Friendship für 8,- bis 10,- €.
sapiens omnia sua secum portat
Benutzeravatar
eric_ch
Händler
Beiträge: 1890
Registriert: Freitag 16. September 2005, 17:54
Wohnort: Wettswil / ZH
Kontaktdaten:

Beitrag von eric_ch »

In diesen Zusammenhängen kannn ich Dir vorbehaltlos beipflichten.
:D
Vor allem aber in der Preisgestaltung! Was da die renommierten nehmen, grenzt schon an Raub...
:lol: :lol:
Gruss, Erich
Nordmark's Backstage
Tuttle 2018, Kokutaku 007 Honeycomb auf Vorhand
S&T Hellfire OX Rückhand

Jeder hat Recht auf seine Meinung. Oftmals jedoch ist es weise, sie für sich zu behalten
Kasi12345
Member
Member
Beiträge: 65
Registriert: Sonntag 28. Januar 2007, 15:47

Dr. Evil

Beitrag von Kasi12345 »

Optimale Beschreibung. WErde den Belag am Freitag testen. Werde die Testurteile bekannt geben.

Werde den Belag auf ein JZ Zander Ultra Topspin aufkleben.
Benutzeravatar
bamboole
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 3655
Registriert: Freitag 12. August 2005, 16:31
Wohnort: SV Testerhausen

Beitrag von bamboole »

Für alle Dr.Evil Interessierten: www.japsko.com bietet diese Noppe auch mit verschiedenen Schwämmen an. Zu den Preisen kann ich nichts sagen. Das klingt aber nicht uninteressant, obwohl ich mir unter "half-anti rubber" bei Noppen spontan nicht so viel vorstellen kann.

Produktbeschreibung:

Dr Evil. 0,0/0,6/1,0/1,5/1,8/2,0/2,2mm.
Short pimpled rubber with anti effect. Disrupts traditional spin of the ball. Very useful in service receives. You can chop nearly every ball. Easier to recieve serve compared with a conventional shortpimpled rubber and easier to hit with compared with an conventional pimples-in anti. It is also possible to get Dr Evil with sponge (hard/medium/soft).
----------------------------
Dr Evil Japsko Supersoft. 2,2/2,0/1,8/1,5/0,6mm. new
The shortpimpled half-anti rubber now with a supersoft (H35) sponge for attack or allround play with good pimple effect.
Gnade hilft uns nicht weiter! Zynismus ist die Fähigkeit, die Welt so zu sehen, wie sie wirklich ist.

Ich teste, also bin ich!

Andro Treiber G, P1R 1,5mm / Nexxus Hard Pro / 2,1mm
Bloodhound, P1R 1,0mm / Vega Pro 1,8mm
Matador, P1R 1,0mm / Omega VII Pro 2,0mm
Stratus Powerdefense, P1R 1,5mm / Vega Japan 2,0mm
Benutzeravatar
eric_ch
Händler
Beiträge: 1890
Registriert: Freitag 16. September 2005, 17:54
Wohnort: Wettswil / ZH
Kontaktdaten:

Beitrag von eric_ch »

Wenn der gute Lars in Schweden den Evil mit Anti-Effekt anbietet, hat er ein absolut anderes Modell, als mir seinerzeit geliefert wurde: Das Zeugs ist schnell und nach meinen Erinnerungen und neueren Tests in etwa mit einem Butterfly OX vergleichbar.
:shock:
Der Test war (zu jener Zeit GLN-fixiert) ein brutaler Schreck, der Belag war (OX) schneller wieder runter als aufgeklebt. Aber, vielleicht hat das ja in den vergangenen Monaten (Test vor einem Jahr) geändert. Drauf wetten aber würde ich nicht: Meine damalige Frage nach glatten Noppen bei den Friendship-Kameraden wurde mit heftigem Kopfnicken beantwortet – das Betrachten des gezeigten verursachte ebenso intensives Kopfschütteln...
:mrgreen: :mrgreen:
Gruss, Erich
Nordmark's Backstage
Tuttle 2018, Kokutaku 007 Honeycomb auf Vorhand
S&T Hellfire OX Rückhand

Jeder hat Recht auf seine Meinung. Oftmals jedoch ist es weise, sie für sich zu behalten
Benutzeravatar
bamboole
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 3655
Registriert: Freitag 12. August 2005, 16:31
Wohnort: SV Testerhausen

Beitrag von bamboole »

Hallo Erich,

Auch das private "Testcenter" im Westerwald hatte den Dr.Evil vor einigen Monaten kurz als OX im Test und wurde von der Macht des Bösen nicht fasziniert.

Ich sehe den Innovationswert eigentlich nur in der bislang unbekannten Bestückung mit verschiedenen Schwämmen, die angeboten wird und verbesserte Offensivoptionen bieten wird. In der Produktbeschreibung von ttdd wird der Belag in der OX-Version als tempoabsorbierend beschrieben. Die glatte Oberfläche der Noppen absorbiert gegnerischen Schnitt (glatt wohl im Sinne von unbehandelt) Aber die Eignung der OX-Version geht eher in Richtung Brettchenspieler. Ob die Bestückung mit Schwämmen an der Grundausrichtung etwas ändern wird, bleibt abzuwarten.

Sollte der zusätzliche Schwamm zu keinem "Evil-Preis führen", werde ich vielleicht mal einen Testballon starten und der Sache auf den Grund gehen.

Gruß, Udo
Gnade hilft uns nicht weiter! Zynismus ist die Fähigkeit, die Welt so zu sehen, wie sie wirklich ist.

Ich teste, also bin ich!

Andro Treiber G, P1R 1,5mm / Nexxus Hard Pro / 2,1mm
Bloodhound, P1R 1,0mm / Vega Pro 1,8mm
Matador, P1R 1,0mm / Omega VII Pro 2,0mm
Stratus Powerdefense, P1R 1,5mm / Vega Japan 2,0mm
Benutzeravatar
doppelnoppe
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 209
Registriert: Freitag 4. Januar 2008, 23:17
Wohnort: TSV Oelsnitz

Beitrag von doppelnoppe »

Als ich den Belag noch ox testete, mußte ich feststellen, das er eher langsam ist. Mit Anti jedoch hat er nichts zu tun auch mit GLN-Nachfolger nicht.
Zusammengefasst: langsam, jedoch muß er aktiv gespielt werden!
:fight:
doppelt genoppt ist besser!

off > Hellfire / D.TecS ox - Bty VSG Twist III - Waran
def > Friction Special 2 ox - Tachi / SSA - Milli Tall II / Terminator

in eternal memory:
Dr. Neubauer Super Block ox - Win Tec 2001 Def - Imperial Magic Swing ox
Benutzeravatar
Noppeman
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 268
Registriert: Sonntag 13. Mai 2007, 17:30
TTR-Wert: 1633
Wohnort: Bonner SC

Beitrag von Noppeman »

Da ich zum Testcenter "Westerwald" gehöre, muß ich sagen, der Belag ist sehr langsam. Gegen einen festgespielten TS muß der Schläger schon recht weit geöffnet werden, damit die Kugel überhaupt übers Netz geht. Gespielt habe ich ihn auf einen TT Master Sensitive.
Normalerweise ekel ich mich ja vor gar nichts, aber das war nix, schnell wieder vergessen.
Noppemans YouTube Kanal: http://www.youtube.com/user/noppeman

Material

Holz: Andro FiberComp
RH: Dornenglanz, rot, OX
VH: Tibhar Super Defense, sw, 1,3 mm


RIP:
Holz: TT Master Sensitive Defense
VH: DHS Hurricane III 1,5 mm
RH: HSS, OX
Antworten