FRIENDSHIP R.I.T.C. 729 Dr. Evil

Infos über kurze Noppen

Moderator: Noppen-Test-Team

chromsen
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: Montag 12. Oktober 2009, 11:23

Re: FRIENDSHIP R.I.T.C. 729 Dr. Evil

Beitrag von chromsen »

Alles klar, aber 2,0 ist mir dann doch etwas zu dick ;). Bei Eacheng haben die ja mehrere Härtegrade von diesem Avaloxschwamm auf Lager. Entspricht die 35° Version der weichsten (dort 30-35°) oder der etwas härteren Variante (dort 35-40°)?

Danke schonmal und sorry für die ganze Fragerei. Mit den üblichen Friendship-Schwämmen kenne ich mich ja ganz gut aus, aber von den Avalox-Teilen hab ich noch nicht so viel Ahnung.
martinspinnt
2K Master
2K Master
Beiträge: 2279
Registriert: Dienstag 6. Juni 2006, 20:46
Wohnort: Kesswil (CH)
Kontaktdaten:

Eindruck vom Dr. Evil im Training

Beitrag von martinspinnt »

Hab wieder einmal den Dr. Evil auf mein Hornet gepappt und einen Abend lang trainiert und gespielt. Der Belag hat Potential und stellt für mich eine Alternative für eher härter ausgelegte LN dar.

Stärken
Sehr kontrolliert am Tisch und in der Halbdistanz. Weil der Lappen ziemlich langsam ausgelegt ist, gelingen Abwehrbälle und Druckschupfbälle sehr sicher.
Der Belag ist kaum schnittempfindlich, was ein riesiges Plus ist. Der Druckschupf klappt wunderbar, egal ob US oder OS in den Bällen ankommt.
Der Belag generiert eine sehr störende Flugkurve und die Gegner tun sich schwer mit dem Timing gegen die teuflischen Bälle.
Da der Belag (OX) ziemlich langsam ist, können extreme Winkel gespielt werden.
Der Angriff von US-Bällen gelingt sehr kontrolliert.
Der leeren Bälle, die der Belag generiert, werde sehr häufig ins Aus gezogen.

Schwächen
Der Schlägerwinkel auf der RH muss ständig angepasst werden. Für tischnahe Bälle ist eine steile Schlägerhaltung mit RH-Griff deutlich besser. In der langen Abwehr ist ein flaches Blatt mit VH-Griff klar besser, auch wenn die Bälle manchmal etwas gar hoch geraten. Das optimale Justieren des Schlägerwinkels muss gefunden werden, will einer erfolgreich mit dem Teil spielen.
Ein harter Angriffsball ist wegen dem sehr flachen Ballabsprung eher schwierig zu spielen, was natürlich nicht für halblange und eher höhere Bälle gilt.
Aktiver Block mit leicht geschlossenem Schlägerblatt klappt gar nicht, weil die Bälle wegen dem fehlenden Grip sofort nach unten tauchen.

Fazit
Ich hab mich über den Abend hin gesteigert, was die Sicherheit angeht. Die Abwehrbälle wurden immer sicherer und hatten genügend Schnitt. Für die Gegner scheint der Dr. Evil sehr schwierig einzuschätzen, da die Bälle manchmal sehr tot ankommen und manchmal mit mehr Seit- und Unterschnitt. Resultatmässig hab ich nicht schlechter gespielt als mit dem L.S.D und 0.6 mm Schwamm. Ich könnte mir sehr gut an den Dr. Evil gewöhnen, gebe jedoch ein paar anderen LN in OX auch noch eine Chance: Meteor 845, Neubauer Number 1, Armstrong Twister EXT, ...
Cheers, Martin

STIGA DNA Platinum Soft 2.1mm | STIGA Hornet | YINHE Qing OX
Manuel :)
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 650
Registriert: Freitag 2. August 2013, 15:39
TTR-Wert: 1615

Re: FRIENDSHIP R.I.T.C. 729 Dr. Evil

Beitrag von Manuel :) »

edit
Holz: Dr. Neubauer Bloodhound
Vorhand: DMS Greenstorm 2.1
Rückhand: ❤Spinlord Dornenglanz ox❤


Wer Balsa spielt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren :ugly:
Benutzeravatar
javajim
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 641
Registriert: Mittwoch 27. Mai 2009, 18:27
TTR-Wert: 1372
Wohnort: TG Dörnigheim

Re: FRIENDSHIP R.I.T.C. 729 Dr. Evil

Beitrag von javajim »

... zumal der Dr. Evil mehr ein Brettchen- Belag als eine LN ist ...
- BTY Defence 3
- Tenergy 64, sw, 1,7
- Wobbler, rot, ox

- The Wall
- Vega Tour, rot, 1,8
- Kamikaze, sw, ox
martinspinnt
2K Master
2K Master
Beiträge: 2279
Registriert: Dienstag 6. Juni 2006, 20:46
Wohnort: Kesswil (CH)
Kontaktdaten:

Re: FRIENDSHIP R.I.T.C. 729 Dr. Evil

Beitrag von martinspinnt »

javajim

Der Dr. Evil stört mehr wie die meisten LN, da macht der Unterschied zwischen LN und KN kaum einen Unterschied ;)
Cheers, Martin

STIGA DNA Platinum Soft 2.1mm | STIGA Hornet | YINHE Qing OX
luetti
Member
Member
Beiträge: 73
Registriert: Mittwoch 20. März 2013, 22:29
TTR-Wert: 1530

Re: FRIENDSHIP R.I.T.C. 729 Dr. Evil

Beitrag von luetti »

Wie klebe ich den Dr. Evil in ox am besten aufs Holz? Mit VOC- oder VOC-freien Kleber?
Klebefolien habe ich nicht.
Holz: Arbalest Bogen
VH: XIOM Vega Pro 1,8 mm
RH: Giant Dragon 612 1,5 mm HRS-Schwamm
martinspinnt
2K Master
2K Master
Beiträge: 2279
Registriert: Dienstag 6. Juni 2006, 20:46
Wohnort: Kesswil (CH)
Kontaktdaten:

Re: FRIENDSHIP R.I.T.C. 729 Dr. Evil

Beitrag von martinspinnt »

Der Dr. Evil hält tatsächlich nicht so gut. Ich klebe mit Revolution No. 3 (Latexkleber/Ammoniak als Lösungsmittel) und es braucht zwei Lagen auf dem Belag und eine auf dem Holz.
Cheers, Martin

STIGA DNA Platinum Soft 2.1mm | STIGA Hornet | YINHE Qing OX
Benutzeravatar
silverchris
Super Master
Super Master
Beiträge: 1617
Registriert: Donnerstag 4. Dezember 2008, 16:44
Wohnort: Tus Reppenstedt

Re: FRIENDSHIP R.I.T.C. 729 Dr. Evil

Beitrag von silverchris »

sehe eigentlich nur 2 einsatzmöglichkeiten...

am tisch angriff (möglichst nicht oder nur auf langsame topper blocken), der angriffsball ist aber ähnlich pervers wie beim anti...fällt schön runter, winkel inklusive

von hinten als brettchenersatz, besser als barna kommt auch us in die Bälle, wenn man das Handgelenk richtig nimmt, sicherer aber harmloser als manche ln, verzeiht wenig Fehler (Ball steigt gern, ohne Handgelenk wenig drin), würde ihn von hinten als bringerbelag einsetzen, ar schwierig, da die Option Block relativ schwer ist am Tisch

also entweder jeden ball reindrücken oder von hinten alles fischen dazwischen dürfte besser besetzt sein durch andere nöppchen

@ martin: evil stört anders als ln eher einem langsamen anti vergleichbar, der verzögerungsindex ist enorm, druckschupf, wischen usw eher schwieriger als ln
Testphase
martinspinnt
2K Master
2K Master
Beiträge: 2279
Registriert: Dienstag 6. Juni 2006, 20:46
Wohnort: Kesswil (CH)
Kontaktdaten:

Re: FRIENDSHIP R.I.T.C. 729 Dr. Evil

Beitrag von martinspinnt »

silverchris

Hab einen 1.0 mm Kokutaku-Schwamm drunter geklebt und sehr gute Erfahrungen damit gemacht. Der Schnitt in der Abwehr ist ähnlich wie bei LN. Ich würde mit der Schwammversion am Tisch spielen. Es geht sowohl Allround mit DS und Angriff als auch ein reines Angriffsspiel am Tisch. Der Schwamm ändert ziemlich viel. Der Schnitt ist ganz passabel für eine KN. Der Störeffekt ist etwas geringer wie in der OX-Version, dafür die Sicherheit grösser. Längen können gut dosiert werden und Abstechen geht tip-top. :D
Cheers, Martin

STIGA DNA Platinum Soft 2.1mm | STIGA Hornet | YINHE Qing OX
bacchus6
Master
Master
Beiträge: 1101
Registriert: Montag 24. Oktober 2011, 07:11

Re: FRIENDSHIP R.I.T.C. 729 Dr. Evil

Beitrag von bacchus6 »

Ich glaube mich zu erinnern, dass der Dr.Evil nur als OX Version zugelassen ist? :o
Penholder
Vorhand FS 755 0,6
RPB FS Cross Soft 1,5
2xkurzenoppe
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 860
Registriert: Freitag 6. Februar 2009, 10:52
TTR-Wert: 0
Wohnort: TTC Rottweil

Re: FRIENDSHIP R.I.T.C. 729 Dr. Evil

Beitrag von 2xkurzenoppe »

bacchus6 hat geschrieben:Ich glaube mich zu erinnern, dass der Dr.Evil nur als OX Version zugelassen ist? :o
Nein. Er hat auch - meines wissens nach - keine Textilschicht drunter wie übliche Brettchenbeläge. Ein schwedischer Shop verkauft ihn sogar als Schwammversion.
TTR: 1676 (11/22), TTR-Max.: 1752 (03/18)

22/23: Landesliga TTBW

Material 22/23:
Holz: t.h.c.b. "Rosewood V"
VH: SpinLord Wyvern 2.0
RH: Victas VO > 103 1.8

http://www.ttc-rottweil.de
martinspinnt
2K Master
2K Master
Beiträge: 2279
Registriert: Dienstag 6. Juni 2006, 20:46
Wohnort: Kesswil (CH)
Kontaktdaten:

Re: FRIENDSHIP R.I.T.C. 729 Dr. Evil

Beitrag von martinspinnt »

Er hat definitiv keine Textilschicht drunter und kann deshalb mit jedem beliebigen Schwamm belegt werden. Das Untergummi ist null transparent, so dass die Farbe des Belags durch den Schwamm nicht verändert wird.
Cheers, Martin

STIGA DNA Platinum Soft 2.1mm | STIGA Hornet | YINHE Qing OX
Benutzeravatar
silverchris
Super Master
Super Master
Beiträge: 1617
Registriert: Donnerstag 4. Dezember 2008, 16:44
Wohnort: Tus Reppenstedt

Re: FRIENDSHIP R.I.T.C. 729 Dr. Evil

Beitrag von silverchris »

meine ausführungen galten für die oxversion
Testphase
bacchus6
Master
Master
Beiträge: 1101
Registriert: Montag 24. Oktober 2011, 07:11

Re: FRIENDSHIP R.I.T.C. 729 Dr. Evil

Beitrag von bacchus6 »

Friendship 729 - RITC Dr. Evil

Der Name dieses Kurznoppenbelages sagt alles! Die kurze Noppe, die nur ohne Schwamm gespielt werden darf, erzeugt beim Gegner Kopfzerbrechen. Egal, ob Sie direkt den Aufschlag attackieren oder im offenen Spiel mit dem Dr. Evil agieren: Sie erzielen unangenehme Störeffekte und kommen so oft direkt zum Punktgewinn.

Daher hatte ich die Info....Produktbeschreibung bei Spinfactory.de, aber die muss ja nicht stimmen. :-)
Penholder
Vorhand FS 755 0,6
RPB FS Cross Soft 1,5
Doppelnoppe1
Master
Master
Beiträge: 1481
Registriert: Montag 21. April 2014, 17:41

Re: FRIENDSHIP R.I.T.C. 729 Dr. Evil

Beitrag von Doppelnoppe1 »

Hey, Leute!
Hab das Teil mal vor 3 Jahren eine zeitlang gespielt. Ging aber ganz easy zum kleben. Ist ohne Textilunterlage, und relativ dickes Gummi. Kenne ihn auch nur in OX, hab aber dann gewechselt.
Wie Silver-Chris bereits schon richtig beschrieb: Von hinten ein Bringer, auch mit SU, aber die Bälle haben auch Tendenz hoch zu steigen. Am Tisch konnte ich ihn nicht bändigen.
Was irgendwie witzig war, ist die Farbe :D Geht so leicht ins rosa :mrgreen:

Gruß, DN1
Antworten